macht ihr euch gedanken über HIV-Ansteckung durch Oralverkehr beim ONS?

J

Benutzer

Gast
hi!

aus aktuellem anlass möchte ich dazu mal eure meinung bzw. "umgehensweise" wissen.
also bsp.situation:
ihr lernt jemand fremdes beim feiern kennen und landet den selben abend in der kiste.
macht ihr euch gedanken über oralsex (natürlich unverhütet :hmm:) bezogen auf eine hiv infektion (und ihr wisst auch nicht ob der partner HIV-Positiv ist)??

-> ansteckungsgefahr ist nachgewiesener weise ja gegeben. es kommt natürlich drauf an wie lange der mann zB leckt oder wie stark die aktuelle HIVirenkonzentration im Blut des Infizierten ist. Auch frauen die dem mann einen blasen haben ein höheres risiko gerade wenn Er in ihrem mund kommt oder sie schluckt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
ihr lernt jemand fremdes beim feiern kennen und landet den selben abend in der kiste.
habt ihr ein problem mit oralsex (natürlich unverhütet :hmm:) bezogen auf eine hiv infektion (und ihr wisst auch nicht ob der partner HIV-Positiv ist)??

Ja hab ich.
Und abgesehen von der HIV-Gefahr kann ich persönlich es mir nicht vorstellen, dass ich den Schwanz eines Mannes, den ich grade mal ein paar Stündchen kenne in den Mund nehme. :ratlos: Dafür bin ich einfach nicht der Typ.
 
J

Benutzer

Gast
ja ich weis, machen nicht gerade viele was eig. au verständlich ist..
 
J

Benutzer

Gast
sagt doch auch mal bitte eure einstellung dazu ihr da oben. nur offtopic ist blöde...
 

Benutzer98253  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Oral kann doch nix passieren, weil die Viren durch den Speichel abgetötet werden oder bin ich da falsch informiert?
 
J

Benutzer

Gast
Oral kann doch nix passieren, weil die Viren durch den Speichel abgetötet werden oder bin ich da falsch informiert?

Bezüglich des oralen Verkehrs:
Gelangt durch den aktiven Mundverkehr Scheidensekret in den Mund so kann dieses Sekret zu bestimmten Phasen der HIV-Erkrankung in hohen Konzentrationen HI-Viren enthalten.
Eine HIV-Infektion kann daher nicht ganz ausgeschlossen werden.
Meist gelangt jedoch nur eine geringe Menge in den Mund und wird dort durch den eigenen Speichel verdünnt. Im Speichel sind auch Enzyme vorhanden, die das HI-Virus beeinträchtigen.
Bei einem ungeschützten Oralverkehr, kann wie gesagt ein HIV-Risiko nicht völlig ausgeschlossen werden, falls die Partnerin HIV-positiv ist. Risiko heißt aber: Es besteht eine Gefahr, die nicht unweigerlich eintreten muss.

--- so bei gib-aids-keine-chance.de erklärt bekommen ---
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Oral kann doch nix passieren, weil die Viren durch den Speichel abgetötet werden oder bin ich da falsch informiert?

Das Risiko ist geringer als bei normalem GV, aber auszuschließen ist es nicht zu 100%. Erst recht nicht, wenn bei der beteiligten Frau eine Verletzung im Mundraum vorhanden ist.
 

Benutzer96994 

Öfter im Forum
Nein da mache ich mir keine Gedanken weil Oralsex bei einem ONS bei mir gar nicht stattfinden würde.
 
2 Jahr(e) später

Benutzer124872  (35)

Ist noch neu hier
Moin.

Also. Erstmal vorab - ich verurteile niemanden für sein Sexualleben oder dafür, ONS zu haben (habe ich selbst - als Single in Berlin auch kein großes ding :tongue: )

Aber. Ich bin doch ein wenig erschrocken über die Kenntnislage hinsichtlich Übertragungswegen von HIV.
Ein Arzt bin ich nicht, informiere mich aber sehr genau und regelmäßig (wegen evtl neuer Erkenntnisse hinsichtlich HIV und SaferSex) und ich nehme deutlich davon Abstand bzgl einer solch ernsten Sache hier irgendjemanden Ratschläge zu erteilen - jeder ist für sich selbst verantwortlich. Die folgenden Punkte sind MEINE Gedanken dazu und Informationen, die MIR vorliegen, auf grund deren ich MEINE Entscheidungen treffe, was ich beim Sex tue und was nicht. Dies ist ausdrücklich KEIN Ratschlag oder eine Info, auf die man sich berufen sollte.

1.) Nein, ich mache mir bzgl. Oralsex keine Gedanken. Oralsex gilt gemäß Gesundheitsamt und der Deutschen Aids Hilfe nur dann als riskant, wenn Sperma oder Menstruationsblut aufgenommen wurde. Und zwar in ausreichender Menge. Es gibt nur wenige berichtete Fälle, wo Menschen durch "Blasen" allein infiziert wurden. Cunillingus ist bisher noch nichts dokumentiert (HIV Netzwerke für SPA und RKI).

Das ist ausdrücklich kein Ratschlag für andere (ich lehne Haftung ab *g*), denn es ist lediglich Informationsgrundlage für MEINE Entscheidungen, die ich beim Sex treffe.

2.) Sollte man sich dennoch überlegen, beim ONS Oralsex zu machen. Da. Weißt Du, ob der Kerl dir wirklich nicht in den Mund spritzt? Und bedenken sollte man auch, dass andere unangenehme Infektionen auftreten können. Daher sollte sich jeder überlegen, in wie weit er ein Risiko eingeht, oder ob er gewisse Praktiken doch lieber nur mit Kondom oder mit einem festen, gesunden Partner macht...

3.) Sollte man sich überlegen, ob ein solches unmoderiertes Forum der richtige Platz ist, solche Fragen zu stellen. Wenn ihr vernünftige, auf wissenschaftlich fundierten Informationen beruhende Auskünfte wollt, dann informiert Euch auf Seiten wie www.aidshilfe.de oder hiv-symptome.de/forum.

Aidshilfe.de ist stets auf dem neuesten Stand und gut mit anderen vernetzt. hiv-sympthome ist ein MODERIERTES Forum zum Thema. Ich finde es ehrlich gesagt besch**** sowas in Foren ohne medizinische Moderation zu diskutieren, weil es entweder nur Panik verbreitet oder auch gefährliche Fehlinfos.......

Darum: KOPF EINSCHALTEN - auch beim Sex.....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren