Macht ihr einem Baden-Württemberger, der astreines Hochdeutsch spricht, Komplimente?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Baden-Württemberger können angeblich alles, außer Hochdeutsch sprechen und eine einvernehmliche Lösung im Stuttgart 21 Projekt finden.
Die meisten Baden-Württemberger sprechen auch mit schwäbischem oder badischem Akzent, selbst wenn sie Hochdeutsch sprechen. Aber wenn ein gebürtiger Baden-Württemberger astreines Hochdeutsch spricht ohne dass man ihm seine Herkunft hört, macht ihr ihm Komplimente?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Aber wenn wenn ein gebürtiger Baden-Württemberger astreines Hochdeutsch spricht ohne dass man ihm seine Herkunft hört, macht ihr ihm Komplimente?
ne ich mach ihm keine Komplimente - ich unterstelle ihm vielmehr das er kein Baden-Württemberger ist!:schuettel: - den es ist allgemein das in diesem Landstrich niemand hochdeutsch sprechen kann!
 
V

Benutzer

Gast
Kann ich nicht bestätigen, ich kenne auch Baden-Württemberger, die akzentfrei sprechen :smile:.
(Aber einer Sächsin hab ich tatsächlich mal ein Kompliment gemacht, weil man ihr den sächsischen Akzent nur angehört hat, wenn sie sich aufgeregt hat :grin:.)
 

Benutzer87151 

Ibiza
Nein, mach ich nicht - richtiges Hochdeutsch würd auch nicht zu uns passen, hört sich dann eher so an als ob man ´nen Stock im Arsch hätte.

Hasch du was gege uns? :kopfschue :grin:
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
PAH! Wir Bawüler können definitiv unseren Dialekt besser "verstecken" als die Pfälzer. Was ich mir heute wieder anhören musste - GRUSELIG! Da kam nicht mal ansatzweise Hochdeutsch, als es verlangt wurde.

Nein, ich fänds Quatsch, wenn mir jemand ein Kompliment machen würde, weil ich "Hochdeutsch" (ich muss es können, allein wegen meiner Familie und meinem Freund :zwinker: ) kann. Zumal keiner in BaWü richtiges Hochdeutsch kann, irgendwo schleicht sich ein "sch" mit rein. :zwinker:
Ich muss aber sagen, dass ich mich für Dialekte furchtbar fremdschäme - v.a. wenn ich merke, dass jemand den Dialekt nicht versteht und laufend nachfragen muss :frown: und da schäm ich mich nicht für denjenigen, der den Dialekt nicht kann :tongue: :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
ne ich mach ihm keine Komplimente - ich unterstelle ihm vielmehr das er kein Baden-Württemberger ist!:schuettel: - den es ist allgemein das in diesem Landstrich niemand hochdeutsch sprechen kann!

Ich kenne keinen Baden-Württemberger der NICHT akzentfrei hochdeutsch spricht. Die meisten die ich von dort kenne sprechen sogar hochdeutsch und ohne Dialekt :hmm:

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:55 -----------

PAH! Wir Bawüler können definitiv unseren Dialekt besser "verstecken" als die Pfälzer. Was ich mir heute wieder anhören musste - GRUSELIG! Da kam nicht mal ansatzweise Hochdeutsch, als es verlangt wurde.

pfff :kopfschue:kopfschue:tongue:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich freue mich über Jeden, der eben nicht hochdeutsch, sondern in seinem Dialekt spricht.
Unsere Vielfalt an Dialekten ist ein wunderschönes Kulturgut, das leider viel zu wenig gepflegt wird.
In meiner Gegend sprechen viele Leute, deren Eltern noch ein schönes Schwäisch sprechen, reines Hochdeutsch - allerhöchstens mit minimalem regionalen Einschlag. Das finde ich sehr traurig.
 

Benutzer96994 

Öfters im Forum
Ich würde niemals jemandem ein Kompliment dafür machen nur weil er hochdeutsch sprechen kann. Ich finde dazu sollte jeder in der Lage sein. Gut, man hört es trotzdem an gewissen Redewendungen raus aber das ist ja ein Unterschied.
Ich hab allerdings schon öfter Komplimente dafür bekommen weil ich keinen Akzent habe obwohl ich aus Schwaben komme. Tja, Sachen gibts!
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
:eek: NEIN

erstens fände ich das jammer schade

zweitens kann ich nicht beurteilen was astreines Hochdeutsch ist
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich schließe mich den Freunden des Dialekts an. Klar, es sollte jeder auch so reden können, dass ihn auch Personen, die aus anderen deutschen Regionen stammen, verstehen können. Wenn man aber die Herkunft trotzdem "raushören" kann, finde ich das alles andere als schlimm.

Dialekte sind eine schöne Sache und keiner muss sich dafür schämen oder muss verstecken, wo er herkommt.

Letztlich ist das doch alles nur der Neid derjenigen, die irgendwo aus dem Raum Hannover stammen und neben langweiliger Landschaft, einer langweiligen Stadt auch nur eine ziemlich langweilige Sprache zu bieten haben.....sorry....nicht ganz ernst gemeint.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Letztlich ist das doch alles nur der Neid derjenigen, die irgendwo aus dem Raum Hannover stammen und neben langweiliger Landschaft, einer langweiligen Stadt auch nur eine ziemlich langweilige Sprache zu bieten haben.....sorry....nicht ganz ernst gemeint.
und langweilige Politiker :grin:
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Jeder der schön hochdeutsch spricht, hat meinen Respekt. Können leider nicht noch wenige.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ist schön ... wenn man beides kann :zwinker: .......... ab wann ist man/frau denn BAden-Württemberger?? Nur gebürtige oder auch Neigeschmeckte ab einer bestimmten Zeit?
 

Benutzer71297 

Benutzer gesperrt
Ich komme aus Westfalen irgendwo aus dem Grenzgebiet zwischen Sauerland und Ruhrgebiet. Wenn ich mal genau drauf achte, merke ich, dass ich normal auch nur denke, ich spräche Hochdeutsch. Auch wenn man mich bislang wohl in ganz Deutschland gut verstanden hat.

Gibt es eigentlich Menschen, die von Natur aus richtiges Hochdeutsch sprechen? Auch bei den Menschen aus Hannover und Umgebung kann ich das nicht so ganz glauben.
 

Benutzer98253  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Mutter kommt aus Stuttgart, wohnt seit 18 Jahren im Norden und spricht perfekt Hochdeutsch, aber Komplimente machen deswegen? Sie hat ja keine andere Sprache gelernt und spricht sie akzentfrei...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren