Macht es noch Sinn...

E

Benutzer

Gast
Hallo Ihr Lieben,
sorry schon mal wenn der Text etwas länger werden sollte.:ashamed:


Ich stehe gerade vor der Frage ob es noch Sinn macht Zeit und Gefühle in IHN zu investieren.
Aber ich denke ich sollte mal ganz am Anfang der Geschichte beginnen, so dass ihr mich besser verstehen könnt.:smile:

2009/2010 war ich in der 10. Klasse der Abschlussklasse zu Beginn des Schuljahres bekamen wir einen neuen Lehrer in Religion.. Als ER zum ersten mal die Klasse betreten hat waren alle positiv überrascht den es war ein Junger Lehrer im Gegensatz zu den ganzen anderen die wir hatten.
Es war auch echt angenehm bei IHM Unterricht zu haben. Da wir immer zu viert oder fünft eine Fächerübergreifende Prüfung ablegen mussten und meine Gruppe ein Thema in Bereich Kochen und Religion gewählt hatte, bot ER uns an uns zu helfen wenn wir Fragen hätten auch wenn er leider nicht unser Betreuungslehrer war. Deshalb wurden Handynummern ausgetauscht, die wir aber nie gebraucht haben. Nach bestandenen Prüfungen habe ich IHN dann noch bei unserem Abschlussball gesehen da stand er draußen vor der Türe und hat eine geraucht als ich mit meinen Eltern ankam. Er Sprach meinem Vater ein Lob für mich aus, worauf hin mein Vater am Abend zuhause explodierte (sorry für meine Ausdrucksweise) und meinte ein Lehrer dürfe so etwas nicht sagen. Aber ER hatte ja gar nichts unerlaubtes gesagt.

Naja dachte ich, ich sehe IHN ja eh nie wieder.

Falsch gedacht wie sich schon ein paar Wochen später heraus stellte, es war Schützenmarkt in einem Nachbarort. Ich war auf dem Weg zur Arbeit als der Schützenumzug an mir vorbei lief und ER als erster mit einer Fahne mich angrinst und mir winkt.. Zu erst war ich irritiert da ich IHN nicht sofort erkannte. Als ich dann einen Tag später mit einer Bekannten über den Markt lief begegnete ER mir wieder und begrüßte mich sogar, wir redeten kurz über die Zeit die seid der Schule vergangen war. Am selben Abend bekam ich dann eine Sms von IHM.
Wir schrieben eine Zeitlang miteinander, sahen uns auch jeden Morgen wenn wir zur Arbeit mussten da wir im jeweiligen Wohnort des anderen arbeiteten. Irgendwann gestand ER mir das er mehr für mich empfindet was ich komisch fand da wir ja nicht wirklich viel miteinander unternommen hatten. Dann kam es dazu das ich beruflich nach Österreich gehen musste, doch das wollte ER nicht wehalb ER meinte ich solle zu IHM ziehen und die Arbeit währe nicht so wichtig. Das war aber nichts für mich.. klar einerseits wollte ich IHN ja näher kennenlernen um heraus zu finden was das war mit uns. Doch trotz allem bin ich dann Mitte 2011 nach Österreich gegangen der Kontakt brach nicht ab und in meinem ersten Urlaub im November 2011 haben wir uns dann öfter getroffen und ich habe gemerkt das ich wirklich mehr für IHN empfinde und ER hat mir auch immer wieder gesagt das ER mehr für mich empfindet. Nach diesem Urlaub dachte ich dann wir währen zusammen auch wenn es eine Fernbeziehung war.. Aber irgendwas stimmte nicht mit uns, ER zog sich immer mehr zurück. Klar hatte ich verständnis dafür das ER wenig Zeit hatte da ER begonnen hatte ein Haus zu bauen. Es krachte häufig zwischen uns, wenn ich dann aber wieder Urlaub hatte und zuhause war, war alles wieder gut. Nach zwei Jahren konnte ich dann nicht mehr und erklärte IHM das wir etwas ändern müssen, darauf hin brach der Kontakt ab und ich war unglücklich.
Nach einem halben Jahr bin ich dann in eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen geschlittert aber alles was wir gemeinsam unternommen haben und wie er zu mir war habe ich mit IHM verglichen. Deshalb machte ich sechs Monate später Schluss da ich ihn ja nicht verletzen wollte, weil ich über einen anderen (Lehrer) nicht hinweg kam.
An dem Tag als ich die Beziehung beendete bekam ich eine Sms von IHM in der ER sich für alles Entschuldigte und seit dem (mittlerweile fast drei Jahre her) hänge ich in der Schwebe.
Habe keinen festen Freund und mit IHM ist es immer wieder ein ON und OFF. Mittlerweile meint er immer wieder das es ja keine lange mit IHM aushalten würde da er so verkorkst währe und ehh keine Zeit für eine Beziehung hätte, doch ich finde es gibt keine Menschen ohne Fehler. Jeder macht oder hat Fehler.

Mein Kopf sagt mir immer sei vernünftig und vergesse IHN, meine Besten Freundinnen raten mir von IHM ab und sagen ich soll meine Zeit nicht mehr vergeuden. Aber mein Herz bzw mein Bauchgefühl sagen mir ich habe immer noch Gefühle für IHN.

Ich bin heute fast 23 und Er fast 39.


Was meint Ihr was soll bzw kann ich machen.
Bitte nur ernst gemeinte Antworten.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Er tut dir nicht gut. Ich fand es schon am Anfang komisch: Du bist jung, stehst am Anfang deines Berufslebens und hast die Chance, ins Ausland zu gehen, eine wertvolle Erfahrung zu machen, und er wollte dir das ausreden, weil Arbeit nicht so wichtig sei. Da frag ich mich schon "geht's noch?!" - und das als Lehrer. Das ist doch egoistisch, sein Wunsch steht über deinem Wohl. Und der weitere Verlauf spricht ja auch nicht grad für ihn. Ich würd auch die Finger davon lassen.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dann kam es dazu das ich beruflich nach Österreich gehen musste, doch das wollte ER nicht wehalb ER meinte ich solle zu IHM ziehen und die Arbeit währe nicht so wichtig
Bitte was? :what: Du sollst zum Kennenlernen bei ihm einziehen und dann als Heimchen am Herd dienen, oder wie? Gut, dass du das nicht gemacht hast! Das gibt doch schon Aufschluss darüber, dass es ihm viel mehr um ihn selbst geht als um andere.
Aber mein Herz bzw mein Bauchgefühl sagen mir ich habe immer noch Gefühle für IHN.
Gefühle reichen manchmal (leider) nicht aus. Wo soll das hinführen? Wenn es die ersten paar Male nicht geklappt hat, dann wird es jetzt vermutlich auch nicht klappen.
Ich würde dir raten, den Kontakt ganz abzubrechen, so schwer das auch fällt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren