Machos "In", Softis "Out" ?

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Luise19 schrieb:
Ich persönlich will nen Mann mit Selbstbewusstsein und einen, der weiß, was er will und der mit beiden Beinen im Leben steht.
Genau das haben aber die meisten Machos sicherlich nicht.
 
L

Benutzer

Gast
SunsetLover schrieb:
Genau das haben aber die meisten Machos sicherlich nicht.

Wieso? Erfolgreiche Männer sind doch sexy. Und sexy Männer sind meist Machos. Und auf Machos stehen Frauen.
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Luise19 schrieb:
Wieso? Erfolgreiche Männer sind doch sexy. Und sexy Männer sind meist Machos. Und auf Machos stehen Frauen.

Soviele Pauschalitäten in einem Satz. Wow. :rolleyes2 :grrr:
 
L

Benutzer

Gast
Ich habe das Gefühl punkto Machos sind sich die Frauen untereinander auch nicht so ganz 100% einig.

Also bei mir isses so: Ich tu immer auf total hart und lässig, is aber nur ein Schutzschild. Vielmehr bin ich wohl sensibler als ein Großteil meiner Freunde, ich gehöre eigentlich zur sensiblen Sorte die sich viele Gedanken macht und unglaublich empfindlich reagiert, nur eben nicht offensichtlich.

Meine Sensibilität würd ich im real life auch nicht zugeben, das verletzt meinen Stolz. Trotzdem bin ich mittlerweile so weit dass ich gegenüber meinen besten Freunden (Männer) durchaus zugebe dass ich mir wegen einer Liebesgeschichte, vielmehr einem Mädchen, die Augen ausgeheult habe. Würde ich sowas unterdrücken würd ich depressiv werden, was sicherlich der schlechteste Weg wäre.
 

Benutzer31959 

Verbringt hier viel Zeit
Eine Variante, auf die ich persönlich abfahre: Männer mit Harter Schale, aber weichem Kern. Ich mag es nicht, wenn einer immer super süß tut, aber auch nicht, wenn er nur oberflächlich und kühl ist. Da muss ein gewisses Mittelmaß schon sein.
 
L

Benutzer

Gast
MoonaLisa schrieb:
Eine Variante, auf die ich persönlich abfahre: Männer mit Harter Schale, aber weichem Kern. Ich mag es nicht, wenn einer immer super süß tut, aber auch nicht, wenn er nur oberflächlich und kühl ist. Da muss ein gewisses Mittelmaß schon sein.

So wie in meiner Beschreibung wa? :grin:
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Lars D. schrieb:
Ich habe das Gefühl punkto Machos sind sich die Frauen untereinander auch nicht so ganz 100% einig.

Also bei mir isses so: Ich tu immer auf total hart und lässig, is aber nur ein Schutzschild. Vielmehr bin ich wohl sensibler als ein Großteil meiner Freunde, ich gehöre eigentlich zur sensiblen Sorte die sich viele Gedanken macht und unglaublich empfindlich reagiert, nur eben nicht offensichtlich.

Meine Sensibilität würd ich im real life auch nicht zugeben, das verletzt meinen Stolz. Trotzdem bin ich mittlerweile so weit dass ich gegenüber meinen besten Freunden (Männer) durchaus zugebe dass ich mir wegen einer Liebesgeschichte, vielmehr einem Mädchen, die Augen ausgeheult habe. Würde ich sowas unterdrücken würd ich depressiv werden, was sicherlich der schlechteste Weg wäre.

Sorry, nehms jetzt bitte nicht persönlich, aber bevor ich mit so einer Maske durch die Welt laufe, lasse ich mich lieber als "Softie" verschreien, wenn ich Gefühle habe, zeige und dazu stehe und dazu noch nett bin :eek4: (schlimm...schlimm)
 
L

Benutzer

Gast
SunsetLover schrieb:
Sorry, nehms jetzt bitte nicht persönlich, aber bevor ich mit so einer Maske durch die Welt laufe, lasse ich mich lieber als "Softie" verschreien, wenn ich Gefühle habe, zeige und dazu stehe und dazu noch nett bin :eek4: (schlimm...schlimm)

Kann ich nicht, geht nicht. Das wäre wie eine Schutzmauer einreißen. Sollte ich jedoch mal eine Freundin haben der ich vertrauen kann werde ich die geringsten Probleme haben mich zu öffnen.
 

Benutzer18178  (43)

Verbringt hier viel Zeit
ich mein ich bin wie ich bin .... wie muss jeder für sich rausfinden .... meine ex sagte ich bin zu viel von beiden .... hm das heisst keine ahnung :gluecklic
 
H

Benutzer

Gast
Glaube eher das gesunde Mittelmaß macht das rennen! :bier:
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Lars D. schrieb:
Kann ich nicht, geht nicht. Das wäre wie eine Schutzmauer einreißen.
Und dann wird hier gesagt in den Thread, Machos haben Selbstbewußtsein?!
Looooool, sorry, also nee, das (nicht du!) ist nur noch arm. :eek: :grin:
 
L

Benutzer

Gast
SunsetLover schrieb:
Und dann wird hier gesagt in den Thread, Machos haben Selbstbewußtsein?!
Looooool, sorry, also nee, das ist nur noch arm. :eek: :grin:

1. Sollte man nicht von mir auf alle Machos schließen
2. Bin ich mir nicht sicher ob ich dem Begriff Macho gerecht werde, trotz meiner Maskerade
3. Mich als arm zu bezeichnen macht dich in meinen Augen nicht gerade zu einem intelligenten, selbstbewussten Menschen. Denn wärst du deutlich selbstsicherer als ich müsstest du dein Ego nicht versuchen mit Beleidigungen mir gegenüber "künstlich aufzublasen".
Ich bin mir sogar ziemlich sicher dass ich deutlich selbstbewusster bin, obwohl ich bei oberflächlichen Gesprächen durchaus erstmal eine Maske aufsetze (Sido lässt grüßen :grin:).

Arm ist vielmehr eine bestimmte Menschensorte an Männern, als Machos bezeichnet weil sie im ersten Moment sehr gefühlskalt und aufbrausend wirken, für nicht vorhandenes Glück bei Frauen verantwortlich zu machen.
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Lars D. schrieb:
1
3. Mich als arm zu bezeichnen macht dich in meinen Augen nicht gerade zu einem intelligenten, selbstbewussten Menschen. Denn wärst du deutlich selbstsicherer als ich müsstest du dein Ego nicht versuchen mit Beleidigungen mir gegenüber "künstlich aufzublasen".

Ich versuche mich doch nicht gegen dich aufzublasen lol :rolleyes2
Ich glaub du hast das was falsch verstanden, ich hab das "arm" nicht auf dich bezogen... (du sagst ja selbst, daß du nicht sicher bist, ob "Macho" auf dich paßt- so what?!)
Ich finds nur die arm, die wirklich so einen auf Macho machen, aber dann auch wirklich null Selbstbewußtsein haben und meinen, das abdecken zu müssen.
Und wenn du dich dann jetzt noch immer angesprochen fühlst, kann ich nix dafür , is eben meine Meinung und das hat nichts mit Beleidigung oder aufblasen zu tun.

P.S.: Fragt sich nur, wer von uns beiden eher beleidigt :bier:
 
L

Benutzer

Gast
SunsetLover schrieb:
Ich versuche mich doch nicht gegen dich aufzublasen lol :rolleyes2
Ich glaub du hast das was falsch verstanden, ich hab das "arm" nicht auf dich bezogen... (du sagst ja selbst, daß du nicht sicher bist, ob "Macho" auf dich paßt- so what?!)
Ich finds nur die arm, die wirklich so einen auf Macho machen, aber dann auch wirklich null Selbstbewußtsein haben und meinen, das abdecken zu müssen.
Und wenn du dich dann jetzt noch immer angesprochen fühlst, kann ich nix dafür , is eben meine Meinung und das hat nichts mit Beleidigung oder aufblasen zu tun.

P.S.: Fragt sich nur, wer von uns beiden eher beleidigt :bier:

Kein Ding :bier: prost

Ich wollte nur klarstellen, dass ich keineswegs arm bin, weil ich mich in öffentlicher Runde verstelle, ich glaube das tut jeder. Nur allzu arrogantes Benehmen verabscheue ich genauso wie du, das kann man mir aber nur selten vorwerfen.
Seh es so: Arroganz ist eigentlich ein Anzeichen für Schwäche, wer 100% von sich überzeugt ist braucht nicht überheblich zu sein. Ich bin/fühle mich durchaus schwach in einigen Situationen, so wie wohl alle Menschen, ob man dann total introvertiert oder als Macho agiert ist dann gerade mal die Art und Weise dies zu überspielen.
Klar ist Arroganz die für andere Leute anstößigste Variante, trotzdem sollte (ich tus ja auch trotzdem) deshalb niemand verurteilt werden, glaube kaum dass man böse ist und sich die Art des Schwächeausgleichs aussucht, vielmehr geht man die Tour mit der man glaubt am erfolgreichsten zu sein.
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, sicher hat jeder Schwächen und hat auch irgendwo Masken auf, aber ich finds
a) schade daß dieses "Schauspiel" überhaupt notwendig ist und
b) daß es eben Leute gibt, die vielleicht wirklich total nett sind, aber eigentlich eben diese Masche brauchen um, wie du selbst sagst, die Unsicherheit zu überspielen. Das find ich eben schade und "arm", nicht die Person an sich, es sei denn, es sind wirklich Leute, die "außen" Machos sind und aber auch das so komplett leben- auch ohne "Maske". Die find ich dann wirklich arm.
 
G

Benutzer

Gast
Also ich bin allgemein recht nett, aber wenn mir was nicht passt sage ich es deutlich. Ich lass mich ganz gern auch mal um den Finger wickeln/lass mich auf Spielchen ein, aber wenn mir jemand zu weit geht oder zu unverschämt wird, mache ich das sehr deutlich klar.
Schließlich habe ich auch meine persönlichen Gefühle und es absolut nicht notwendig, mich verarschen oder ausnutzen zu lassen.

Klar dass die Leute, die einem alles nachtragen auch nicht sonderlich beliebt sind, denn wenn ich sowas brauch kann ich mir auch gleich einen Schoßhund anschaffen.

Ein gesundes Mittelmaß zwischen nett sein und sich nicht verarschen lassen ist IMO das optimale.
Hab mit der Einstellung zwar lange gebraucht jemanden zu finden, aber ich denke das war es wert :smile:
 

Benutzer2770 

Verbringt hier viel Zeit
SunsetLover schrieb:
Ja, sicher hat jeder Schwächen und hat auch irgendwo Masken auf, aber ich finds
a) schade daß dieses "Schauspiel" überhaupt notwendig ist und
b) daß es eben Leute gibt, die vielleicht wirklich total nett sind, aber eigentlich eben diese Masche brauchen um, wie du selbst sagst, die Unsicherheit zu überspielen. Das find ich eben schade und "arm", nicht die Person an sich, es sei denn, es sind wirklich Leute, die "außen" Machos sind und aber auch das so komplett leben- auch ohne "Maske". Die find ich dann wirklich arm.

Was definierst du als Schauspielerei? Der Grund, weshalb man sich so verhält, wie man sich verhält, ist einerlei, wenn denn der Grund nicht ersichtlich ist. Alles kann entweder "Schauspielerei" oder echt sein, aber dies sagt uns nichts. Entscheidend ist schlicht, was netto hinten rauskommt. Selbstbewusstsein ist meiner Ansicht nach eh das falsche Wort, denn ein selbstbewusster Mensch ist jemand, der sich selbst richtig einzuschätzen weiß. Das jedoch kann ein Fremder von Außen nicht erkennen. Genausowenig, wie den Grund für das, was wir selbstbewusstes Auftreten nennen. Es dreht sich um die Fortpflanzung und wenn "gespielt" "selbstbewusstes" Auftreten der Schlüssel ist, und man tatsächlich zum Zuge kommt, verschwimmt die Grenze zwischen Spiel und Realität, denn es macht keinen Unterschied mehr.
Masken gehören zum Wesen des Menschen ganz gleich, ob dieser Umstand von uns erwünscht ist oder nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren