@M wie steht ihr zur käuflichen Liebe?

Wie oft habt ihr käuflichen Sex, und wo?

  • noch nie gemacht

    Stimmen: 85 78,0%
  • vor langer Zeit mal ausprobiert,

    Stimmen: 12 11,0%
  • selten, max. 1-2x im Jahr

    Stimmen: 4 3,7%
  • regelmäßig, ca. 1-2x im Monat

    Stimmen: 4 3,7%
  • öfters, min. 3-5x im Monat

    Stimmen: 1 0,9%
  • sehr oft, kann gar nicht genug davon bekommen

    Stimmen: 0 0,0%
  • ich gehe meistens auf den Straßenstrich

    Stimmen: 1 0,9%
  • ich gehe meistens ins Bordell

    Stimmen: 2 1,8%
  • ich verabrede mich mit einer Prostituierten

    Stimmen: 4 3,7%
  • ich buche einen Escortservice

    Stimmen: 2 1,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    109

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Du sagst also, dass alle Frauen, die das nicht tun dumm und/oder hässlich wären?
nein, sie schöpfen einfach nicht das finazielle Potential aus.
Meist einfach nur aus moralischen Gründen.
[doublepost=1481558907,1481558828][/doublepost]
Die oben genannte Kohle hat man mir für einen Abend ohne Sex versprochen. :tentakel:
sage ich doch, die Summe kann sich schnell verfielfachen!
[doublepost=1481558938][/doublepost]
Aber ich bin auch nicht Durchschnitt. Erst recht nicht sexuell gesehen. :tongue:
sicher? was kannst du denn, was die meisten anderen Frauen nicht können?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kann mir schon sehr gut vorstellen, dass Prostitution im gehobenen Segment viel Spaß machen kann, v.a. wenn man sich die Kundschaft in einem gewissen Rahmen aussuchen kann. Mit attraktiven Menschen Sex haben, andere glücklich machen, interessante Geschichten erleben und dabei ordentlich verdienen klingt ja nicht schlecht.

Aber manchmal ist es eben doch Arbeit, weil man in Stimmung sein muss, auch mal Dinge mitmachen, die einen nicht reizen, Kunden die sich dann doch als Arschlöcher entpuppen, oder ungepflegt sind, potenziell gefährliche Situationen... Von der Lage weniger "edler" Nutten mal ganz zu schweigen.
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Aber manchmal ist es eben doch Arbeit, weil man in Stimmung sein muss, auch mal Dinge mitmachen, die einen nicht reizen, Kunden die sich dann doch als Arschlöcher entpuppen, oder ungepflegt sind, potenziell gefährliche Situationen... Von der Lage weniger "edler" Nutten mal ganz zu schweigen.
Und was ist dann mit harter Schichtarbeit etc.?
Meckern auf hohem Niveau finde ich hier einige Kommentare, die darauf hinweisen wollen, wie schwer es Prosties haben.
Meine Güte, bei dem Gehalt dann noch über Kleinigkeiten meckern. Da sieht man, aus welcher gehobenen Gesellschaft ihr alle hier kommt. (oder die meisten)
[doublepost=1481559355,1481559266][/doublepost]
Die wollen aber auch nicht jede Dame die nicht schlecht aussieht. Da gibt es zusätzlich noch mehr Filter, die für so eine Arbeit von Nöten sind. :zwinker:
richtig, die von mir aufgeführe Rechnung, das bekommt so ziemlich jede Frau hin!
Da muss Frau noch nicht mal hübsch sein, oder einen guten Körper haben.
 
M

Benutzer

Gast
trauen sich eben die wenigsten, sonst wären die Frauen wirklich alle reicher als Männer!
Oder meisten Frauen haben Partner, die das jetzt nicht so geil fänden. Nur so ne Theorie,...
Und das muss einfach mal gesagt sein, es geht nicht nur ums trauen, da steht ein Mann vor Dir zu dem Du Null emotionalen oder sexuellen Bezug hast, da ist es schon ein Unterschied ob Du so jemandem zwei Quarktaschen verkaufst oder DEINE zwei Quarktaschen, das ist theoretisch sehr viel einfacher als praktisch!
 

Benutzer155869  (26)

Öfters im Forum
Jochikanns Jochikanns
Genau so denken nämlich etliche Girls, die aus Rumänien/Bulgarien hierher kommen, um direkt im Puff anzufangen - nur damit sie dann feststellen müssen, wie hart die Konkurrenz und wie anstrengend die Arbeit ist.

Der durchschnittliche Arbeitstag einer Hure ist in so einem FKK-Club 12 Stunden lang und das 6 Tage die Woche. Dabei hat Madame immer schön gut gelaunt und willig zu sein und sobald der Body an irgendeiner Stelle nicht straff genug ist, die Titten ein bisschen hängen und der Arsch nicht prall genug ist, nimmt sie gleich mal ein paar Tausender weniger ein. Denn die geile Jessi, für die sie alle Schlange stehen, hat nicht nur einen tollen Body, sondern schluckt auch noch Sperma. Die wird dann von 10-20 Kerlen richtig schön hart durchgenommen - das geil finden darf sie natürlich nicht vergessen. Wenn diese "Defizite" nicht mit besserem Service (und das heißt, auch den alten 70jährigen Opa leidenschaftlich küssen und seine Eier genussvoll lecken) ausgeglichen werden können, hat sie nichts weiter eingenommen als die Arschkarte und wird niemals so viel Geld verdienen wie die geile Jessi. Mittlerweile ist es durch die immer größer werdende Konkurrenz und die Masse an Girls schon so, dass auch die Prinzessinnen und Top-Models dem Geld hinterherrennen müssen, statt es hinterhergeworfen zu bekommen.

Ich weiß ja, dass "einfach" und "schnell" ja subjektiv und dehnbar sind, für mich sieht schnelles und einfach verdientes Geld aber anders aus.
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Genau so denken nämlich etliche Girls, die aus Rumänien/Bulgarien hierher kommen, um direkt im Puff anzufangen - nur damit sie dann feststellen müssen, wie hart die Konkurrenz und wie anstrengend die Arbeit ist.
Ja, ich spreche aber von Deutschen Damen, die das (meist nebenbei) privat in der Wohnung machen und sich online finden lassen.
Als Frau kann man doch schon alleine durch Verkauf getragener Höschen einen schönen Nebenverdienst einfahren!
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Das Wissen, dass das eine Dienstleistung ist, und man einer von mehreren in der einen Nacht ist, das ein total seelenloser Akt ist, wobei das doch sowas schönes sein kann (auch ohne Liebe!), finde ich einfach ernüchternd. Dann lieber gar nicht. Ist für mich wie Schokolade. Entweder ich ess gute oder gar keine. Schlechte Schokolade macht mir nur schlechte Laune. Wenn ich viel Hunger hab, ess ich auch keine schlechte Schokolade, sondern mach mir lieber ein Sandwich.
Das trifft es bestens.
Bis auf die Schokolade. Wenn der Heißhunger da ist, nehme ich auch die Discounter-Schoki.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Und das muss einfach mal gesagt sein, es geht nicht nur ums trauen, da steht ein Mann vor Dir zu dem Du Null emotionalen oder sexuellen Bezug hast, da ist es schon ein Unterschied ob Du so jemandem zwei Quarktaschen verkaufst oder DEINE zwei Quarktaschen, das ist theoretisch sehr viel einfacher als praktisch!
Sehr schön formuliert ^^

Ich könnte mit keinem Kerl Sex gegen Geld haben, mit dem ich es nicht auch einfach so treiben würde. Und allein die Tatsache, dass mir ein Mann Geld bietet, macht ihn für mich direkt uninteressant. Jemand der meint mit Geld alles kaufen zu können, ist mir nicht besonders sympatisch. Und dann fällt Sex eben flach, ganz einfach.

Das ist aber ja auch alles volkommen Off-Topic. Sorry.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Wenn der Heißhunger da ist, nehme ich auch die Discounter-Schoki.

Discounter-Schokolade muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein. Aber ich hab einmal bei Schoko-Heißhunger wirklich schlechte Schokolade gegessen, weil's das einzige war, das da war. Nie wieder. War total nicht befriedigend und hinterher fühlt man sich auch noch schlecht.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Und was ist dann mit harter Schichtarbeit etc.?
Meckern auf hohem Niveau finde ich hier einige Kommentare, die darauf hinweisen wollen, wie schwer es Prosties haben.
Meine Güte, bei dem Gehalt dann noch über Kleinigkeiten meckern. Da sieht man, aus welcher gehobenen Gesellschaft ihr alle hier kommt. (oder die meisten)
Habe ich behauptet, andere Jobs seien immer nur angenehm und entspannt, oder wolltest du nur mal wieder deinen Frust auslassen? Falls Letzteres freut es mich, für deine Bedürfnisbefriedigung zur Verfügung gestanden zu haben. :smile:
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Aber am Kasus Knacksus, das Männer halt gerne mal für Sex zahlen...da ändert sich gar nix.
Das bezweifle ich...das Wort "gerne" bitte austauschen in "zwangsläufig"...
:zwinker:
[doublepost=1481560336,1481560182][/doublepost]
Off-Topic:


Discounter-Schokolade muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein. Aber ich hab einmal bei Schoko-Heißhunger wirklich schlechte Schokolade gegessen, weil's das einzige war, das da war. Nie wieder. War total nicht befriedigend und hinterher fühlt man sich auch noch schlecht.
Off-Topic:
Und genau so ging es mir nach meinem Bordellbesuch vor nun bald 30 Jahren. :thumbsup:

[doublepost=1481560705][/doublepost]
Genau das ist aber mMn. auch der Grund, warum sich so wenig Männer outen, sogar hier im PL-Forum.
Keiner will nach seinem Outing als Versager oder Triebgesteuert betittelt und abgestempelt werden...
Mir scheint, dich enttäuschen 95,5% in deiner Umfrage, die größtenteils noch nie im Puff waren oder dies nur mal ausprobiert haben?
Ich finde, auch ohne Herabstufung der Freier oder Prostituierten kann man Sex im Bordell als das bezeichnen, was es letztlich ist: ein nicht genügender Ersatz für das, eine schwache Illusion dessen, was der Mann eigentlich sucht. Und dass dies so viele Männer hier im Forum genau so sehen, spricht doch eher für sie, oder?
[doublepost=1481560983][/doublepost]
Wenn hier vom Schmuddelimage der Rotlichtszene gesprochen wird, möchte ich gerne noch in den Thread werfen ( :grin:), dass der umgekehrte Fall, z.B. Callboys, als weniger schmuddelig angesehen wird. Oder täusche ich mich?
Im Falle der Edel-Jungs, die reiche Damen betören, hast du wohl recht.
Aber wie viele Jungs verdienen ihren Lebensunterhalt nicht dadurch, sondern durch ihren Dienst an älteren (schmuddeligen?) Herren? Nee, ich glaube, das Thema ist bei männlichen Prostituierten nicht wirklich anders zu sehen.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Mir scheint, dich enttäuschen 95,5% in deiner Umfrage, die größtenteils noch nie im Puff waren oder dies nur mal ausprobiert haben?
Ich finde, auch ohne Herabstufung der Freier oder Prostituierten kann man Sex im Bordell als das bezeichnen, was es letztlich ist: ein nicht genügender Ersatz für das, eine schwache Illusion dessen, was der Mann eigentlich sucht. Und dass dies so viele Männer hier im Forum genau so sehen, spricht doch eher für sie, oder?

Absolut, ... :thumbsup:, einschließlich mir...
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Also die Männer, die Geld für Sex mit Männern (und zuweilen auch Paaren) zahlen, sind bei weitem nicht alle fett, hässlich oder eklig. :zwinker: Da sind durchaus einige(!) ansehnliche Personen dabei. Und ja, das schreibe ich aus persönlicher Erfahrung.

Sich da als Hete anzubieten macht eben keinen Sinn, wenn zB ein Ständer verlangt wird. Und ja, wenn ICH für Sex zahlen würde, würde ich auch entsprechende Leistung erwarten. Kein angewidertes lustloses Lutschen vom Schwanz.
 

Benutzer155869  (26)

Öfters im Forum
Ich denke mir nicht viel, habe ich mir nur von solchen Damen erzählen lassen.
Nebenbei habe ich noch festgestellt, wie leicht ich an Sex mit Männern gegen Geld kommen kann.
Nur weil es einige gibt, die gutes Geld verdienen und sich eine Stammkundschaft aufgebaut haben, heißt es nicht, dass es allgemein so ist. Und das Rotlichtmilieu ist mit dem ihm vorauseilenden Ruf des "schnellen Geldes" ein sehr hartes Pflaster geworden, seit die ganzen Frauen aus Osteuropa problemlos hier einströmen können.

Gerade deutsche Frauen in dem Gewerbe beklagen sich oft, dass sie mit den früheren Standards heute kein Geld mehr verdienen könnten. Heute muss eine Dienstleisterin mit Zunge küssen, blanke Schwänze blasen, gut vögeln und viel Girlfriend-Illusion vermitteln können. Das alles natürlich ohne Aufgeld, ansonsten gilt sie als AZF (=Abzockfotze) oder bietet schlechten Service. Und dieser Ruf eilt ihr dann nicht nur im Puff voraus, sondern auch im Internet.

Das ist das, was hinter dem "einfachen schnellen Geld" steckt, auch und insbesondere für deutsche Frauen. Das ist auch einer der Gründe, warum viele von ihnen dem Gewerbe den Rücken gekehrt haben und nun fast nur noch osteuropäische Frauen zu finden sind. Viele deutsche Frauen arbeiten dann doch lieber in Schichten für einen "normalen" Lohn, womit sie hierzulande i.d.R. auch ganz auskömmlich leben können, ganz im Gegensatz zu rumänischen Verhältnissen.

Du kannst ja gern mal einer Prostituierten sagen, wie neidisch du auf ihr schnell und einfach verdientes Geld bist. Vielleicht findet sie sich dafür so süß und witzig, dass du umsonst ran darfst...
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Die meisten Männer, die ich kennen lernte, waren zu stolz um in den Puff zu gehen. Außerdem kenne ich auch keinen, der Schwierigkeiten hatte an Sex zu kommen.
Auch die nicht so Attraktiven unter ihnen.
Klar, du kennst halt die "richtigen".
Vermutlich kommst du (glücklicherweise) gar nicht erst mit den "anderen" in Kontakt.
Aber sei dir sicher: es gibt sie.
Was, wenn die dann auch noch stolz sind?
(Bisweilen beneide ich die Frauen...) :jaa:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren