@m: Wenn ihr beim ersten Mal eure Freundin geschwängert hättet, was hättet ihr getan?

@m: Wenn ihr beim ersten Mal eure Freundin geschwängert hättet, was hättet ihr getan?

  • Ich hätte sie gebeten das Kind auszutragen :anbeten:

    Stimmen: 4 40,0%
  • Ich hätte sie gezwungen abzutreiben.:mad:

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich hätte sie gebeten abzutreiben :anbeten:

    Stimmen: 3 30,0%
  • Ich hätte bestritten, dass ich sie geschwängert hätte.:hmm:

    Stimmen: 1 10,0%
  • :flennen: Ich hätte nur geheult, weil ich nicht gewusst hätte was zu tun wäre.

    Stimmen: 1 10,0%
  • Das hätte mich nicht interessiert. Das wäre ihr Problem gewesen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich hätte Erwachsene gefragt was ich hätte tun sollen.

    Stimmen: 1 10,0%
  • Das hätte ich ja auch erwartet. :bier:

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    10
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn ihr bei eurem ersten Mal eure Freundin/Sexpartnerin geschwängert hättet, ob geplant oder ungeplant, was hättet ihr getan? Ihr müsst euch also an die Zeit erinnern wo ihr zum ersten Mal Sex hattet.
 
D

Benutzer

Gast
Panik hatten wir.
Das erste Mal und wir haben das Kondom in die Ecke geschmissen.....

Haben uns mit dem Gedanken auseinandergesetzt...
Abtreiben? Keine Ahnung. Es wär einfach so gewsen, daran haben wir nicht gedacht.

Ich war fast 14.......meine Freundin knapp 16......und das zu der Zeit.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wir haben uns inzwischen getrennt. Darum bin ich froh dass es nicht dazu gekommen ist. Wir waren aber auch nicht leichtsinnig, wir haben doppelt verhütet.

Ich hätte sie gebeten, NICHT abzutreiben
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
In erster linie wäre ich total in Panik geraten (sie mit Sicherheit auch). Naja, mit gehangen - mit gefangen. Ansonsten kann ich nicht sagen was ich getan hätte. Fest steht nur, wenn sie das Kind hätte austragen wollen, hätte ich das genauso akzeptieren müssen wie wenn sie es hätte abtreiben wollen. Aber was bleibt denn auch anderes übrig als Eltern um Rat zu fragen und zu beichten das man "Mist" gemacht hat.

lg
Bartimäus
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Zur Fremdenlegion oder Roundhousekick [/politisch_unkorrekt]
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Panik hatten wir.
Das erste Mal und wir haben das Kondom in die Ecke geschmissen.....

Haben uns mit dem Gedanken auseinandergesetzt...
Abtreiben? Keine Ahnung. Es wär einfach so gewsen, daran haben wir nicht gedacht.

Ich war fast 14.......meine Freundin knapp 16......und das zu der Zeit.

Und, was ist dabei rausgekommen?


In jüngeren Jahren hätte ich wahrscheinlich entweder Panik gekriegt und keine Ahnung gehabt, was zu tun ist. Ich hätte vermutlich auf Abtreibung gedrängt.


Da ich in jüngeren Jahren kein erstes Mal hatte, stelle ich mir die Reaktion eher vor wie:
Scheiße! Ich werde Vater :eek:... ähm... Super! Ich werde Vater :grin:... ok, mal sehen was das wird :confused:
Abtreiben würden meine Freundin und ich nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Und, was ist dabei rausgekommen?
In jüngeren Jahren hätte ich wahrscheinlich entweder Panik gekriegt und keine Ahnung gehabt, was zu tun ist. Ich hätte vermutlich auf Abtreibung gedrängt.
Da ich in jüngeren Jahren kein erstes Mal hatte, stelle ich mir die Reaktion eher vor wie:
Scheiße! Ich werde Vater :eek:... ähm... Super! Ich werde Vater :grin:... ok, mal sehen was das wird :confused:
Abtreiben würden meine Freundin und ich nicht.

Wie? Was ist dabei rausgekommen?
Ich habe eigentlich weniger Bammel gehabt, sondern sie.

Da ich mit 14 ein wenig rebelliert habe, :grin: habe ich mich ein wenig darauf gefreut, besonders meiner Mutter die NAchricht zu überbringen.

Über die "Auswirkungen" und was es bedeutet mit 15 Vater zu werden, war ich mir absolut nicht im klaren!

Ich wusste damals schon, dass ich Kinder haben möchte. Mit meiner Jugendliebe......Sie ebenfalls. Hat ja auch 4 Kinder großgezogen.....
nur nicht mit mir.....

Abgetrieben hätte ich nie. Irgendwie wär es schon gegagen, sie hat ja wesentlich jüngere Geschwister, da wär das eine Kind noch untergekommen......
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da mir mein erstes mal noch bevor steht, kann ich nur sagen, was ich tun würde, wenn das passieren würde.
Ich wäre vermutlich erst mal ziemlich überrascht... aber ich würde mich auf jeden Fall der Herausforderung stellen und ihr jegliche Hilfe anbieten - in der Hoffnung, dass sie sich nicht für eine Abtreibung entscheidet.
Allerdings bin ich auch in einem Alter, in dem ein Kind kein so großes Problem mehr ist wie bei einem 15-Jährigen... Natürlich wäre es problematisch, weil ich noch studiere... aber ich bin mir sicher, dass ich von meinen Eltern jede mögliche Unterstützung bekäme und weiß, dass das mit entsprechender Anstrengung durchaus zu schaffen wäre.

Vermutlich hätte ich dann einerseits großen Respekt vor der mich erwartenden Herausforderung und Verantwortung, aber trotzdem würde ich mich auch auf meinen Nachwuchs freuen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren