@m/w: Warum Oralsex "geben"?

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey zusammen,
durch einen anderen Beitrag tat sich bei mir die Frage nach dem "Warum" beim Oralsex auf.
Also, warum tut ihr es?
Ich als Mann habe es bei der Frau immer recht gern gemacht weil viele Frauen da recht hemmungslos Spaß bei haben und ein gelungenes Vorspiel ein toller Start für das eigentliche Spiel ist :smile:
Aber wenn eine Frau mir nun sagen würde, dass sie es nicht mag, würde meine Welt nicht untergehen.
Der Vorteil bei einer Frau ist aber, dass selbst wenn sie kommt, es heiß weitergeht.

Wenn ich mich aber in die Rolle der Frau reinversetze und daran denke so ein Ding in den Mund zu nehmen fehlt mir der Reiz..... Kurz mal anblasen okay, aber dann? Macht man zuviel kommt man(n) und dann ist oft erstmal wieder Pause bis es wieder geht....
Und normal steht "er" auch ohne blasen, auch wenn es eine tolle Abwechslung ist.

Also, einfach mal ganz wertneutral und ohne große Diskussion.
Warum leckt / blast ihr? Was motiviert euch?


Gruß
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Weil es mir Spaß macht.
Weil es ihm/ihr Spaß macht.
Weil ich ihn/sie damit um den Verstand blasen/lecken kann.
Weil es die sinnvollste Nutzung des Mundes ist neben Essen, Trinken, singen und reden.
Weil ich mich damit austesten kann.
Weil meine Lippen förmlich dazu bestimmt sind sich um sein zweitbestes Stück zu schmiegen...und meine Zunge so wunderbar zu einer Spalte/Klit passt, wie der Schlüssel zum Schlüsselloch.

Wie gesagt....es macht mir einfach sehr viel Spaß:whistle:.

Edit: Ich hatte erst nur verstanden warum ich blase.....dementsprechend angepasst. Das ist aber auch (schrifttechnisch) so kompliziert Bi zu sein.....dafür ists ein Heidenspaß das in die Praxis umzusetzen
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Ich habe auch Spaß daran. Er ist so schön weich und man kann so schön mit der Zunge daran lecken und umspielen. Und wenn es ihm gefällt, macht das auch unheimlich an und steigert meine Lust noch mehr.
 
A

Benutzer

Gast
Der Vorteil bei einer Frau ist aber, dass selbst wenn sie kommt, es heiß weitergeht.

Muss nicht so sein, wenn ich komme, dann ist für mich die Sache für mehrere Stunden gelaufen. Fehlendes Interesse und so :grin:

Ich nehme an, du kannst dir nicht vorstellen wie toll es ist einen Schwengel im Mund zu haben, einfach weil du hetero bist? ^^ Ich stells mir ja auch nicht sonderlich anregend vor eine Frau zu lecken.
 
G

Benutzer

Gast
Weil es ziemlich anregend ist, ein ziemlich empfindliches Körperteil in den Mund zu nehmen und die Reaktion des anderen mitzuerleben.
 

Benutzer158264 

Benutzer gesperrt
Wenn ich mich aber in die Rolle der Frau reinversetze und daran denke so ein Ding in den Mund zu nehmen fehlt mir der Reiz.....
Hm, jetzt wo du es sagst. Für meinen Lustgewinn brauche ich es tatsächlich nicht. Oder sagen wir mal zu 99% nicht. :grin:
Bei meinem Ex-Freund habe ich allerdings häufig geblasen. Einfach weil es irgendwie Gewohnheit war, teilweise auch weil sonst gar nichts passiert wäre. Manchmal sogar um meine Ruhe zu haben.:kopfwand:
Heute bin ich aber sehr viel geiziger, wenn es um Blowjobs geht. :grin:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Mann steht tatsächlich weniger auf Blowjobs als auf Handjobs. Aber hin und wieder gibts auch mal einen Kuss von mir auf seinen Schwanz oder ich benutze eben sowohl meinen Mund als auch meine Hände.

Ich glaube, er würde mich gern lecken - aber es törnt ihn verständlicherweise ab, dass es mir eben rein gar nichts gibt. Meine Klitoris braucht keine Stimulation und bis zum G-Punkt reicht seine Zunge nicht ran. Also lassen wir das Lecken einfach bleiben - für uns passt das so.
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich mich aber in die Rolle der Frau reinversetze und daran denke so ein Ding in den Mund zu nehmen fehlt mir der Reiz.....
Ebenso, wie bei mir bei (fast) allen Frauen der Reiz dazu fehlt.

Kurz mal anblasen okay, aber dann? Macht man zuviel kommt man(n) und dann ist oft erstmal wieder Pause bis es wieder geht....
Ich komme zwar nicht vom lecken, aber wenn ich gekommen bin, braucht man mich mindestens 30 Min lang nicht anzufassen. Kein Interesse, zu empfindlich.
Ich kann mich auch 45 Minuten lang mit blasen beschäftigen, ohne dass er davon kommt. Timing ist alles :zwinker:

Und normal steht "er" auch ohne blasen, auch wenn es eine tolle Abwechslung ist.
Und ich werde ohne lecken feucht.

Also, einfach mal ganz wertneutral und ohne große Diskussion.
Warum leckt / blast ihr? Was motiviert euch?
Ich mag das Gefühl von seinem Schwanz in meinem Mund
Ich mag es zu sehen, wie er auf mich reagiert
Ich werde davon selbst erregt
Es gibt verdammt viele Möglichkeiten und Variationen
Es ist für mich eine sehr intime Sache
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Wenn ich mich aber in die Rolle der Frau reinversetze und daran denke so ein Ding in den Mund zu nehmen fehlt mir der Reiz
Mir eben nicht.
Der Gedanke daran, IHN auszupacken, ihn in den Mund zu nehmen, zu spüren wie er diese samtige Härte bekommt, an ihm spielen zu können mit Zunge und Lippen....das reizt mich sogar sehr.
Wenn er noch nicht hart ist, kann ich IHN in meinen Mund nehmen, während ich Eichel und Schaft mit Lippen und Zunge verwöhne...ich kann ihm dabei tief in die Augen schauen, während ER so groß wird, daß ich mich entscheiden muß ihn zurückzunehmen, so daß ich nur die Eichel und einen Teil des Schaftes stimuliere oder ihn in meine Kehle hineinwachsen lasse.
Meine Vagina hat keine Zunge, die deutlich mehr fein pointiertes Gefühl vermitteln kann (mir und ihm).
Muskeln hat die, aber die sind so ungleich denen der Kehle, das sind gänzlich andere Gefühle.

Ja.....es gibt Momente, in denen ich mich gedanklich in die Situation versetze einem Mann, den ich möglicherweise noch gar nicht so gut kenne, einen mit Genuß zu blasen.
Vielleicht liegt das daran, daß ich als Kind nie süßes bekommen habe an dem ich schlecken/knabbern durfte...vielleicht aber auch ein wenig an der Macht die mir das gibt....aber auf alle Fälle macht es mir einfach sehr, sehr viel Spaß.
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Ich lecke oder blase gerne, weil es mir einfach Freude bereitet und weil ich es geil finde. Da ist zum einen dieses Wissen, dass man der oder dem anderen gerade sehr schöne Gefühle bereitet, zum anderen ist es aber auch so ein bisschen wie "Ich habe die Kontrolle, denn ich allein kann entscheiden, wann ich sie/ihn kommen lasse". Zu sehen, wie sie sich unter meiner Zunge windet oder wie er es in meinem Mund kaum noch aushält und endlich nur noch kommen möchte, hat schon etwas sehr Erregendes an sich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es gibt kaum was geileres als einen schönen Schwanz im Mund zu haben, an dem auch noch ein Mann hängt, der einfach geil auf den Blowjob ist :link:
Wen das nicht reizt, der ist selber schuld :tongue:
 

Benutzer162275 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich meine Ex-Freundin geleckt habe und sie dabei gekommen ist (was nicht immer geklappt hat), dann lag sie immer 10 Minuten völlig ausgelaugt und zitternd da. :whistle::drool:

Ich hatte auch immer den Eindruck, dass der Orgasmus dabei deutlich intensiver war, als der beim GV. Und das ist auch die Motivation beim Oralsex finde ich. Ich selber habe davon ja in dem Moment nichts, aber ich will dem Partner halt den schönste Orgasmus geben der möglich ist. :engel:

Daneben gefällt es mir aber natürlich auch, es macht Spaß, schmeckt auch ein bisschen (Der Geschmack von Geilheit ist besonders lecker), aber das schönste ist die Macht die man dabei über den anderen hat. Besonders wenn sie ans Bett gefesselt war und da so schnell auch nicht weg kam. :tongue:
 

Benutzer156786 

Benutzer gesperrt
Ich bin Komplet Beschnitten es ist einfach Geil, wenn er gelutscht wird.
 

Benutzer162187  (31)

Öfters im Forum
Weil ich es geil finde, Ihn so zum durchdrehen und explodieren zu bringen wenn ich das will. Außerdem macht´s mich an ihn so zu sehen. Und zu spüren, wenn er noch schlaff ist, wie er langsam wächst, ist einfach geil. :drool:
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Vielen Dank für eure Antworten.
Bislang siegt statistisch die eigene Erregung durch das fühlen, den Kick der Kontrolle und die Wirkung zu spüren.
Ist spannend :smile:


Gruß
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ergänzend zu allem obengenannten würde ich noch aufführen saß es einfach Situationen gibt die grade nicht mehr zulassen als ein BJ (Zeitmangel, Situation, Ort usw.) Und es daher einfach praktisch und eine saubere Lösung ist.:grin:

Dann nehmen reine BJ auch mit zunehmenden Alter einfach ab (mein Eindruck, viele jungen Liverpool finden das aber wirklich toll) , da wird dagegen in meiner Altersklasse, davor dazwischen x-mal und vielleicht danach zum Kuscheln noch mal geblasen, nur eben nicht zum Abspritzen (höchstens als Finale) , aber es verliert als eigenständige Spielart oft an Praxis, er ist ein wirklich geiler befriedigender Teil des Gesamtsexes , eine von vielen Penetrationsmöglichkeiten beim Sex.
Daher entstehen keine Pausen, es findet ständig auch Penetrationen und andere Spielarten statt und es bleibt seeeehr selten bei einem reinen BJ.

Ein Mann den ein BJ allein schon so überreizt, daß er sich nicht im Griff hat (sei denn er kann ohne Pause weiterficken, was zum Glück bei vielen Männern ja so ist), ist zwar irgendwie niedlich und rührend, wirkt aber auf mich schon etwas unbeholfen oder unerfahren (eben im Sinne von süüüüüüß) , wie gesagt für mich, ich würde mich echt fragen, wie dann erst ein ordentlicher Fick auf ihn wirkt, wenn ihn schon der BJ so umhaut:grin:, es kann ihn ja nicht jede Spielart überrumpeln und einzel (womöglich mit Pausen) abgehakt werden, das wird ja ein langwieriges Sexdate, bis man mein Minimalstandard befriedigt hat.:grin: :tongue:
Da bräuchte man schon einen Zweitmann zur Pausengestaltung.
 

Benutzer147556 

Meistens hier zu finden
Ich liebe es, vor allem wenn sie dabei gefesselt ist. Ich gebe - sie empfängt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren