Mückenstich und Schwellung

I

Benutzer

Gast
Hallo,

ich wurde, nachdem ich den ganzen Sommer über keine Bekanntschaft mit Mücken machen musste, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gleich vier Mal von so einem kleinen Biest gestochen.
Gemerkt hab ich das erst am Freitag, als ich mit einer Freundin durch die Stadt lief und es an meinem Bein und an meinem Fuß höllisch angefangen hat zu jucken. An dem Mückenstich am Bein hab ich dann auch ein bisschen rumgekratzt, an den am Fuß kam ich leider nicht dran :grin:
Jedenfalls war dann alles relativ unauffällig, ein bisschen nervig vielleicht, aber so sind Mückenstiche halt.
Samstag dann hat mein Fuß irgendwie ein bisschen weh getan, beim Laufen hat das so komisch gespannt (der Stich ist übrigens auf dem Fußrücken) und die Stelle um den Stich wurde richtig warm und auch ein bisschen rot und etwas dicker. Ich dachte, das kommt vielleicht davon, weil ich mich dunkel erinnern kann, dass ich mich nachts dort heftig gekratzt habe. Ich wollte dann aber erstmal abwarten, ist schließlich nur ein Mückenstich - der geht schon wieder weg.
Heute morgen war ich dann aber doch ein bisschen geschockt, als ich meinen Fuß gesehen habe. Der war noch ein bisschen weiter angeschwollen und beim Laufen tat's immer noch weh, nur heiß war die Stelle nicht mehr.
Mittlerweile (die Schwellung ist immer noch da) hat sich an der Einstichstelle so eine Art blauer Fleck gebildet, zumindest sieht das so aus. Das tut beim Draufdrücken aber nicht weh, nur wenn ich meine Zehen bewege, ziept das ganz schön.

Weiß irgendjemand, was das ist, bzw. woher das kommt? Kann das wirklich von einer Mücke sein, auch wenn der Stich anfangs ja so gejuckt hat, wie bei einem "normalen" Mückenstich und ich ja auch noch drei andere Stiche im selben Zeitraum bekommen habe?
Wenn das morgen nicht besser geworden ist, d.h. der Fuß immer noch angeschwollen ist und der blaue Fleck (der schön irgendwie... bösartig aussieht) noch dunkler geworden ist, gehe ich auf jeden Fall zum Arzt, ich hätte nur vorab gerne ein paar Meinungen und Erfahrungen...

Behandelt hab ich den Stich übrigens nicht, ich habs nur gerade ein bisschen gekühlt, damit die Schwellung vielleicht zurückgeht... Passiert ist bis jetzt aber noch nichts.

Danke!
 
R

Benutzer

Gast
Ich hatte mit 12 oder so auch mal einen Stich, der nicht "normal" war und auch ewig nicht wegging. Ich bin dann zum Arzt und musste irgendwas nehmen, das Bein wurde verbunden und mit irgendwas eingecremt.

Ich würde also zum Arzt gehen, wenn es nicht über Nacht etwas besser wird.
 
I

Benutzer

Gast
Weißt du noch, was du da nehmen musstest? Ich meine, was bringt so einen Stich denn dazu, wieder zu verschwinden?

Ich kann damit doch zum Hausarzt gehen, oder? Oder muss ich zum Hautarzt? :ashamed:
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Bei Mückenstichen kann ich allgemein nur Fenistil-Gel empfehlen, das ist immer sehr angenehm.

Ich bin zwar kein Arzt oder besitze auch nur annähernd medizinisches Wissen, trotzdem dürfte es sich bei dir "nur" um eine Entzündung handeln... zumindest habe ich bei Mückenstichen noch nie von schlimmeren Dingen gehört.

Wenns wirklich nicht besser wird, am besten wirklich zum Arzt gehen, bzw. wie lange liegt deine Teternusimpfung zurück?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich würde mal auf einen Bremsenstich tippen.
Ich hatte im Sommer ettliche, grade im Fußbereih bzw. Knöchel, weil das genau der Bereich zw. Hose und Schuh war, der raus geschaut hat. :grin:
Die Stiche waren auch richtig dick geschwollen und heiß.

Ich hab inzwischen dieses Teil hier: Care Plus Click Away kaufen Sie bei Globetrotter Ausrüstung!
Das hilft ganz gut, grade bei frischen Stichen.

Kann auch sein, dass du ein bisschen allergisch reagiert hast. Vielleicht bist du zufällig Heuschnupfenpatient und hast Cetrizin oder was ähnlcihes zur Hand?
 
R

Benutzer

Gast
Weißt du noch, was du da nehmen musstest? Ich meine, was bringt so einen Stich denn dazu, wieder zu verschwinden?

Ich kann damit doch zum Hausarzt gehen, oder? Oder muss ich zum Hautarzt? :ashamed:

Nein, das weiß ich nicht mehr, ist auch ewig her. :grin:

Ich war beim Hausarzt, war kein Problem.

Ich denke auch, dass er dir nix großartiges geben wird, vermutlich etwas abschwellendes oder so.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bei Mückenstichen kann ich allgemein nur Fenistil-Gel empfehlen, das ist immer sehr angenehm.

Bewirkt bei mir rein gar nichts, selbst das mit Hydrocortison nicht. Gegen richtig heftigen Juckreiz ist das irgendwie gar nichts.

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:26 -----------

Ich meine, was bringt so einen Stich denn dazu, wieder zu verschwinden?

Die Zeit. Der juckt 2-3 Tage nervig, dann heilt er ab :zwinker:
 
I

Benutzer

Gast
Bei Mückenstichen kann ich allgemein nur Fenistil-Gel empfehlen, das ist immer sehr angenehm.

Ich bin zwar kein Arzt oder besitze auch nur annähernd medizinisches Wissen, trotzdem dürfte es sich bei dir "nur" um eine Entzündung handeln... zumindest habe ich bei Mückenstichen noch nie von schlimmeren Dingen gehört.

Wenns wirklich nicht besser wird, am besten wirklich zum Arzt gehen, bzw. wie lange liegt deine Teternusimpfung zurück?

Ich hab kein Fenistil-Gel hier und da ich den ganzen Sommer von den Biestern verschont worden bin, hab ich auch gar nicht mehr dran gedacht, welches zu holen :grin:

Aber wieso ist denn dann nur dieser eine Stich entzündet? Und dann auch noch auf dem Fußrücken, wo ja eigentlich kaum Reibungsfläche besteht? (Ich hab auch einen in der Kniekehle, aber der sieht ganz normal aus und tut auch nicht weh oder so, obwohl der ja viel mehr an Haut und Stoff reibt.)

Ehm... Tetanus-Impfung dürfte schon sehr lange her sein, ich kann mich gar nicht mehr dran erinnern :ashamed:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Am Fußrücken ist die Haut ja sehr dünn, da fällt die Schwellung viel deutlicher auf als z.B. an der Wade oder am Oberschenkel.

Tetanusauffrischung ist normalerweise alle 10 Jahre fällig. Schau doch mal in deinen Impfpass, denn das ist schon eine nicht gerade unwichtige Impfung.
 
I

Benutzer

Gast
Die Stiche waren auch richtig dick geschwollen und heiß.

Ich hab inzwischen dieses Teil hier: Care Plus Click Away kaufen Sie bei Globetrotter Ausrüstung!
Das hilft ganz gut, grade bei frischen Stichen.

Kann auch sein, dass du ein bisschen allergisch reagiert hast. Vielleicht bist du zufällig Heuschnupfenpatient und hast Cetrizin oder was ähnlcihes zur Hand?

Was hast du gegen die Stiche gemacht? Abgewartet? Oder schon dieses Teil da benutzt? :grin:

Fenistil hat bei mir sonst immer geholfen, von daher hab ich mir Gedanken über Alternativen gemacht :zwinker:

Nein, ich hab, soweit ich weiß, keine Allergien. Deshalb wundert mich das auch so, Schwellungen sind doch meist Anzeichen für eine Allergie, oder?
 
R

Benutzer

Gast
Es kann auch sein, dass du dich zB nachts unbewusst gekratzt hast und es deswegen so aussieht. Wenn es eine Entzündung sein sollte, würde ich aber echt zum Arzt gehen.
 
I

Benutzer

Gast
Am Fußrücken ist die Haut ja sehr dünn, da fällt die Schwellung viel deutlicher auf als z.B. an der Wade oder am Oberschenkel.

Tetanusauffrischung ist normalerweise alle 10 Jahre fällig. Schau doch mal in deinen Impfpass, denn das ist schon eine nicht gerade unwichtige Impfung.

Aber echt, ich hab sowieso extrem dünne Füße und beide im Vergleich sehen echt... witzig aus :ratlos:

Muss ich morgen mal nachschauen... Wenn ich sowieso zum Arzt muss (und so wie mein Fuß aussieht muss ich das wohl) kann ich den Impfpass ja gleich mal mitnehmen... Impfen die einen beim Arzt "einfach mal so", wenn ich sage, dass die letzte Impfung schon länger als zehn Jahre her ist (wovon ich grade mal ausgehe, weil ich mich echt ncht mehr dran erinnern kann)?
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Schwester hatte das gleiche wie du, nur am Knie. Das Knie war so geschwollen dass es aussah als hätte sie zwei davon nebeneinander...

Sie ging dann in die Apotheke und denen den Stich gezeigt, bekam dann eine spezielle Creme und schon am nächsten Tag ging die Schwellung zurück...

Sie hatte übrigens auch so nen blauen Fleck, der kam anscheinend vom Kratzen, das Blut hat sich dort wohl gestaut oder so...
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich mach die stelle immer auf und geb ordentlich iso druff. in dem moment brennts zwar ziemlich, aber der juckreiz is gegessen. und mit anschwellen und entzünden is da nix.
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Es kann auch sein, dass die Mücke vor auf irgendetwas saß und beim Stechen an dich abgegeben hat, was jetzt diese Entzündung/Schwellung hervorruft.

Ist der Einstich denn immer noch blau? Ist die Schwellung schon zurückgegangen? Wenn nicht (nur bei einer Frage), würde ich mal zum Arzt gehen.

Eine Bekannte von mir ist aufgrund eines Mückenstiches an Borelliose erkrankt (wird nicht mehr nur von Zecken, sondern auch von Stechmücken und Bremsen übertragen). Schon alleine aus diesem Grund wäre ich sehr vorsichtig, wenn ein Mückenstich solche Ausmaße wie bei dir annehmen würde.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
... Impfen die einen beim Arzt "einfach mal so", wenn ich sage, dass die letzte Impfung schon länger als zehn Jahre her ist (wovon ich grade mal ausgehe, weil ich mich echt ncht mehr dran erinnern kann)?

Ja, erst recht, wenn sozusagen ein Grund besteht (nämlich der Stich). Aber in deinem Impfpass müsste deine letzte Impfung ja vermerkt sein.
 
I

Benutzer

Gast
Also, ich war vorhin in der Apotheke, weil ich eigentlich was anderes holen musste, und hab dem Mann dort meine Beschwerden beschrieben. Er meinte, zum Arzt müsse ich noch nicht, er hat mir erstmal Fenistil mitgegeben (gibts das nochmal in einer "extra Ausführung" gegen Mückenstiche? Bei meiner steht nämlich "bei mäßig starken Hautentzündungen" drauf, und das ist doch eigentlich kein Stich, oder?). Erst wenn die Schwellung dadurch nicht zurückgeht, sollte ich damit zum Arzt.

Ich hab tatsächlich das Gefühl, mit der Creme wirds langsam besser, ich beobachte das jetzt mal, und falls das immer noch nicht weg geht, geh ich morgen zum Arzt.

@ krava: Danke. Ich hab vorhin mal nachgeschaut, und der Impfschutz gegen Tetanus ist noch gegeben.
 
1 Woche(n) später

Benutzer83964 

Verbringt hier viel Zeit
Hm schade, ich dachte, ich finde hier den ultimativen Tipp gegen Mückenstiche.

Aber ich werde wohl das nächste Mal zum Arzt müssen. Ich war dieses Mal auch schon kurz davor, deshlab kann ich auch nicht sagen, was bei "Normalsterblichen" hilft, weil ich echt ne ganz üble Allergie habe. Bei mir jucken die Dinger mindestens 1-2 Wochen richtig doll, meist hab ich so 3-4 Wochen was davon, bis es endgültig abgeklungen ist. Das ist mri nun die letzten 2-3 Male aufgefallen.
Schlimm war es schon immer, nur nicht so extrem wie die letzten Male.

Ich habe teilweise richtige "Knubbel", die jucken übelst und sind heiß und sehr groß und geschwollen (der vor 2 Wochen am Bein war fast so groß im Durchmesser wie ein Unterteller. Ne Freundin hat mir ne Salbe aus Spanien gegeben, da es schon im "Endstadium" war, half die relativ gut.
Ansonsten kühl ich und nehme Allergietabletten, aber wie gesagt, das nächste Mal.. zum Arzt, vielleicht spritzen die mir dann wieder Cortison..

Wenn auch jemand so ne heftige Allergie gegen die scheiß Stiche hat, bitte mal melden.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Hast Du schon das Click-Away-Gerät ausprobiert? Das wurde auch hier im Thread erwähnt.
Ich habe selbst ziemlich üble Reaktionen auf Mückenstiche - ein Stich in den Fuß = Elefantenklumpfuß, rot, heiß, kein Schuh passt mehr, manchmal konnte ich auch mal ein-zwei Tage nicht laufen.

Mit so einer Schwellung bin ich mal zum Arzt gehumpelt.
Arzt: "Ui, was ist Ihnen denn passiert - haben Sie sich den Fuß gebrochen oder verstaucht?"
Ich: "Nein, mich hat eine Mücke gestochen."
Arzt: :eek:
:grin: Der Arzt konnte das kaum glauben und mutmaßte, das müsse irgendein exotisches Viech gewesen sein, aus Asien eingeschleppt oder so. Nein, die ganz normale deutsche Mücke verursacht sowas. Da bekommt die Redensart "aus einer Mücke einen Elefanten machen" eine ganz neue Bedeutung...

Mit dem besagten Wegklickgerät habe ich gute Erfahrungen gemacht - es gab zwar noch eine Schwellung, aber längst nicht mehr so heftig. Auch der Juckreiz verminderte sich drastisch. Möglichst direkt nach dem Stich auf die Stichstelle setzen und sieben- bis zehnmal "klicken". Hilft mir sehr. Das Ding kostet nicht viel, hält lange, ist leicht und in jeder Hosen- oder Jackentasche zu verstauen. Im Sommer geh ich nicht mehr ohne aus dem Haus.

Mit Allergietabletten meinst Du was? Ein Antihistaminikum?

Generell sollte man natürlich versuchen, Mückenstiche zu vermeiden - also Repellent benutzen, langärmlige Kleidung etc. Ich weiß selbst, dass das nur begrenzt hilft, mich lieben Stechmücken heiß und innig, während sie neben mir Sitzende dann verschmähen...
 

Benutzer71297 

Benutzer gesperrt
Bei Mückenstichen habe ich in den Tagen danach immer wieder dicke Schwellungen. Vor Jahren konnte ich nach Mückenstichen am Fuß tagelang nur Sandalen tragen, die eine Nummer größer waren als normal.

Wenn ich es merke, nehme ich jetzt immer ein paar Antihistamintropfen. Die helfen mir deutlich besser als Salben oder Gels. Leider sind die Tropfen auch nicht ohne Nebenwirkungen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren