Mückengeräusch in den Ohren

Benutzer139379  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Seit paar Tagen höre ich durchgehend so ein " Mückengeräusch" ..
Es ist, als säße eine Mücke direkt an meinen Ohren.
Es ist ständig da, aber wenn ich abends schlafen will höre ich es besonders laut. Sogar so, dass ich nun Schlafstörungen hab und deswegen nicht einschlafen kann.

Nun habe ich angst, es könnte Tinnitus sein.. Aber mit 19 ?!
Woran könnte das sonst liegen?
wenn es nicht besser wird in den nächsten Tagen, werde ich wohl mal zum Ohrenarzt gehen müssen ..
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn es dich jetzt schon beim schlafen stört würde ich garnicht mehr länger warten.
Ein Tinitus kann durch vieles entstehen, etwa durch Stress.
 
M

Benutzer

Gast
Ich habe Tinnitus seit ich 6 bin.

Hattest du vielleicht eine Mittelohrentzündung oder warst du erkältet?
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Kann auch zu viel Ohrenschmalz sein z.B., aber das klingt nach Tinnitus. Keine Sorge, selbst wenn es einer sein sollte, in vielen Fällen kann auch dieser wieder ausheilen, eine ärztliche Beratung ist bei diesem Beschwerdebild zeitnah erforderlich!
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Seit paar Tagen höre ich durchgehend so ein " Mückengeräusch" ..
Es ist, als säße eine Mücke direkt an meinen Ohren.
Es ist ständig da, aber wenn ich abends schlafen will höre ich es besonders laut. Sogar so, dass ich nun Schlafstörungen hab und deswegen nicht einschlafen kann.
Nun habe ich angst, es könnte Tinnitus sein.. Aber mit 19 ?!
Woran könnte das sonst liegen?
wenn es nicht besser wird in den nächsten Tagen, werde ich wohl mal zum Ohrenarzt gehen müssen ..
Vorweg, Du musst natuerlich zu einem Arzt gehen. Handelt es sich um einen gleichbleibenden Pfeifton oder tatsaechlich wie bei einer Muecke um ein veraenderliches Summen? Warst Du vorher zB in einer Disco und lauter Musik ausgesetzt (bei der Bundeswehr nennt man es Knallschaden, wenn man bei der Nutzung der Waffe nicht ausreichend Gehoerschutz verwendet hat)? Moeglich ist auch ein Hoersturz aufgrund von Stress. Beides sollte zeitnah behandelt werden, damit es nicht chronisch wird (Tinnitus). Ab und zu mal ein Pfeifen im Ohr kennt wohl jeder, aber wenn es bleibend ist und Dich sogar beim Schlafen stoert, suche so schnell wie moeglich einen Arzt auf. Natuerlich solltest Du auch ueberpruefen, ob es gar nicht Dein Ohr ist, sondern vielleicht ein elektrisches Geraet in Deiner Umgebung, das "pfeift" (ich gehe davon aus, dass Du das bereits ausgeschlossen hast). Nimm das nicht auf die "leichte Schulter".
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Ein Pfeifton kann harmlose Ursachen haben - aber um klarzustellen was die Ursache ist, solltest du zum Arzt gehen und nicht riskieren dass es chronisch wird. Blockierte Halswirbel oder Kiefergelenke könnten auch eine weitere Möglichkeit (von sehr vielen) sein.
 

Benutzer139379  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vorweg, Du musst natuerlich zu einem Arzt gehen. Handelt es sich um einen gleichbleibenden Pfeifton oder tatsaechlich wie bei einer Muecke um ein veraenderliches Summen? Warst Du vorher zB in einer Disco und lauter Musik ausgesetzt (bei der Bundeswehr nennt man es Knallschaden, wenn man bei der Nutzung der Waffe nicht ausreichend Gehoerschutz verwendet hat)? Moeglich ist auch ein Hoersturz aufgrund von Stress. Beides sollte zeitnah behandelt werden, damit es nicht chronisch wird (Tinnitus). Ab und zu mal ein Pfeifen im Ohr kennt wohl jeder, aber wenn es bleibend ist und Dich sogar beim Schlafen stoert, suche so schnell wie moeglich einen Arzt auf. Natuerlich solltest Du auch ueberpruefen, ob es gar nicht Dein Ohr ist, sondern vielleicht ein elektrisches Geraet in Deiner Umgebung, das "pfeift" (ich gehe davon aus, dass Du das bereits ausgeschlossen hast). Nimm das nicht auf die "leichte Schulter".

nein, also ich war weder in einer Disko noch sonst wo, das kam einfach so .. ich lag abends im Bett und dann hat es angefangen.
vll ist es auch wegen dem stress, stehe kurz vor dem Abitur und so und bin im moment etwas gestresst.
ich war aber auch weder krank noch hatte ich sonst iwelche beschwerden ..
nein, elektrisches gerät kann ich ausschließen, da ich es in der schule etc. auch höre, also überall.
Es ist auch nicht dieser normale Pfeifton den man oft hat, sondern anders.
Ich bestrahle mein Ohr heute schon ein bisschen mit Rotlicht, vielleicht kam beim duschen einfach nur Wasser ins Ohr und es kommt daher oder so und geht durch die wärme wieder weg.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Versuch auch mal, dich nicht zu sehr auf das Geräusch zu versteifen - auch wenn es schwer ist. Aber wenn man etwas hören will, hört man es auch.

Ich will damit auf keinen Fall sagen, dass du dir das einbildest, ganz sicher nicht! Es wäre nur eine theoretische Möglichkeit, die der Fall sein kann wenn man sich in etwas reinsteigert. Aber lieber geh zum Arzt und lass es eindeutig abklären, dann wird's dir bessern gehen mit der Gewissheit und ggf. einer Behandlungsmöglichkeit.:smile:
 

Benutzer149604 

Verbringt hier viel Zeit
Hatte ich während der Pubertät phasenweise sodass ich auch schlechter hören konnte, beim Arzt wurde aber nie was gefunden. Ging bei mir nach einigen Monatenwieder weg, kann bei dir genauso sein, würde aber trotzdem versuchen es beim Arzt mal abklären zu lassen. Vielleicht hat es bei dir ja noch andere Ursachen, aber das kann dir hier niemand per Ferndiagnose genau sagen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren