Mönchspfeffer bei extrem langem Zyklus?

Benutzer100631 

Benutzer gesperrt
Hallo liebe Forengemeinde!

Nach 7-jähriger Pilleneinnahme (von 15 bis 22) habe ich im Dezember meine Pille abgesetzt (kein Kinderwunsch). Anfang April hatte ich dann für drei Tage meine erste Blutung nach dem Absetzen. Das ist ja jetzt 1 1/2 Monate her und bisher habe ich keine weitere Blutung mehr bekommen. Mir ist sehr wohl bekannt, dass der Körper einige Zeit braucht, bis sich der Zyklus wieder normalisiert.

Aber "normalisiert" ist das Stichwort. Bevor ich die Pille genommen habe, hatte ich einen extrem langen und unregelmäßigen Zyklus. Sprich: Alle 40-70 Tage habe ich meine Periode bekommen. Meine FÄ riet mir damals daraufhin, die Pille zu nehmen. Deshalb gehe ich davon aus, dass auch jetzt mein Zyklus wieder sooo lange sein wird. Und das ist ja echt blöd. Ich habe die Pille u.A. abgesetzt um zu gucken, ob mein Zyklus noch immer so lang ist und weil ich meinen Körper von selbst mal wieder arbeiten lassen wollte. Meine FÄ meinte jetzt, als ich sie auf den langen Zyklus ansprach, dass ich wieder die Pille nehmen soll :rolleyes:. Aber das will ich definitiv nicht!

Durch Googlen bin ich jetzt auf Mönchspfeffer gekommen. Könnte das mir helfen, einen regelmäßigeren, kürzeren Zyklus zu bekommen? Ist es sinnvoll, das in meiner Situation zu nehmen oder soll ich noch warten? Oder gibt es andere Methoden, die helfen, den Zyklus zu verkürzen bzw. anzukurbeln?

Grüße!
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Zyklusstörungen können u.a. ein Zeichen von Schilddrüsenfehlfunktionen sein – hast du dich schon mal bei deinem Hausarzt komplett durchchecken lassen? Und weißt du, ob in deinen Zyklen ein Eisprung stattfindet?
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Warum willst du denn unbedingt häufiger deine Tage haben, wenn du nicht schwanger werden möchtest?
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Zyklusstörungen können u.a. ein Zeichen von Schilddrüsenfehlfunktionen sein – hast du dich schon mal bei deinem Hausarzt komplett durchchecken lassen? Und weißt du, ob in deinen Zyklen ein Eisprung stattfindet?

Ich hatte meine Periode auch immer sehr unregelmäßig und mit der Pille immer regelmäßig und ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion wie sich jetzt rausgestellt hat.
Die Ärztin hat mir auch gesagt das es wohl damit verbunden war.
 

Benutzer100631 

Benutzer gesperrt
Zyklusstörungen können u.a. ein Zeichen von Schilddrüsenfehlfunktionen sein – hast du dich schon mal bei deinem Hausarzt komplett durchchecken lassen? Und weißt du, ob in deinen Zyklen ein Eisprung stattfindet?
Nein, das habe ich noch nicht. Danke für den Hinweis. Sieht man diesbezüglich was im Blutbild? Denn ich habe erst Mitte April eines machen lassen aufgrund eines anderen "Problems". Ob ein Eispurng stattfindet weiß ich nicht. Ich spüre zumindest kein Ziepen oder so.

Warum willst du denn unbedingt häufiger deine Tage haben, wenn du nicht schwanger werden möchtest?
Einfach, weil ich mich so unwohl fühle. Ich hab einen riesigen Kinderwunsch (der aber erst in 2-3 Jahren umgesetzt werden soll) und krieg Panik, wenn man Zyklus nicht regelmäßig kommt bzw. normal lang ist. Ich fühle mich so, als ob was mit mir nicht stimmen würde und das will ich einfach "beseitigen" :grin:. Ist vielleicht nicht für jeden nachvollziehbar, andere sind vielleicht froh wenn sie nur selten eine Periode kriegen, aber mich macht das verrückt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:19 -----------

Ich hatte meine Periode auch immer sehr unregelmäßig und mit der Pille immer regelmäßig und ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion wie sich jetzt rausgestellt hat.
Die Ärztin hat mir auch gesagt das es wohl damit verbunden war.
Und kann man dagegen was machen? Also, bekommst du deine Periode jetzt regelmäüig?

Meine Mutter hatte eine Schilddrüsenüberfunktion. Ist das vererbbar :eek:?
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Und kann man dagegen was machen? Also, bekommst du deine Periode jetzt regelmäüig?

Meine Mutter hatte eine Schilddrüsenüberfunktion. Ist das vererbbar :eek:?

Meines Wissens nach kann es vererbbar sein muss aber nicht so sein kann auch erst später kommen. Ich bekomme jetzt Schilddrüsenhormone ist nicht schlimm einfach jeden Morgen eine Pille einwerfen
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde mich an deiner Stelle auch mal durchchecken lassen, angefangen mit den Hormonwerten. Das kann dein Hausarzt machen, dein FA oder auch gleich ein Endokrinologe (d. h. ein Hormonspezialist).

Einfach wieder die Pille nehmen, ohne abgeklärt zu haben, was los ist bzw. ob die Pille dafür überhaupt die richtige Behandlung wäre, davon würde ich definitiv abraten. Ebenfalls würde ich von Selbstmedikation mit Mönchspfeffer u. Ä. abraten.

Ich hatte nach dem Absetzen der Pille auch Zyklusstörungen (9 Monate nach dem Absetzen die erste Blutung, und seitdem nichts mehr) und bei mir wurde nun PCOS festgestellt. Und grade dabei ist es wichtig, a) genauere Ursachenforschung zu betreiben und b) es nicht erst dann zu behandeln, wenn akuter Kinderwunsch besteht.

EDIT:

Nein, das habe ich noch nicht. Danke für den Hinweis. Sieht man diesbezüglich was im Blutbild? Denn ich habe erst Mitte April eines machen lassen aufgrund eines anderen "Problems".

Nein, das sieht man nicht einfach so im normalen Blutbild, dafür müssen extra die Hormonwerte erhoben werden.
 

Benutzer100631 

Benutzer gesperrt
Okay, danke. Ich werd direkt morgen früh mal beim Onkel Doktor anrufen. Denn auch einige der anderen genannten Symptome treffen auf mich zu: Müde, antriebslos, mir ist ständig kalt, brüchige Nägel und Haare usw... Würde schon passen. Na geil. Aber vielen Dank für den Tipp!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren