Mögen Frauen Sex auch ohne den Orgasmus?

Benutzer116581 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dass der Orgasmus nunmal der Höhepunkt der Lust beim Sex ist weiß jeder. Bei den Männern ist es meistens so dass der GV solange geht bis es zum Orgasmus kommt. Meisten bleiben Frauen da ja im Nachteil, weil wie evtl. gar nicht kommen.
Nun meine Frage: Ist für euch Frauen der Orgasmus von gleicher Relevanz wie für Männer? (Natürlich haben wir auch Sex der Liebe und Hingabe wegen, aber ich meine jetzt mal rein körperlich)

Und noch eine Frage:
Wenn der Mann die Frau während des GV zum Orgasmus bringt er selbst aber noch nicht dazu kam, ist es dann für die Frau problematisch wenn der Mann einfach weiter macht?

LG :ashamed:
 

Benutzer115763 

Benutzer gesperrt
Wenn mein Freund es mir richtig besorgt (und das tut er), dann kam ich bis jetzt immer. Und wenn er weiter macht, dann kommt meistens noch das ein oder andere gigantisches Nachbeben hinterher. Wenn ich mit meiner besten Freundin Sex habe und sie mich überall berührt, leckt und fingert dann komme ich sogar noch öfter. Also damit habe ich keine Probleme.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Ich habe immer Probleme zum Orgasmus zu kommen, egal wie. Sex genieße ich trotzdem sehr und finde ihn auch so befriedigend.
 

Benutzer115829 

Meistens hier zu finden
Also wenn ich wählen könnte würde ich immer den Sex mit Orgasmus wählen! Schließlich ist das nicht nur für Männer ein geiles Gefühl, sondern auch für uns. Ich habe aber auch kein Problem mit Sex ohne Orgasmen oder mit nem Blowjob ohne Sex. Ich will damit sagen: ein Orgasmus ist der Wahnsinn, aber kein muss für guten Sex!
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Sex ist (mit dem richtigen Mann) auch ohne Orgasmus sehr schön für mich. Dauerhaft verzichten wollen, würde ich aber nicht.
Nach meinen Orgasmus den Sex abbrechen? Ja, da wär ich aber ganz schön blöd. Ich könnte dabei doch durchaus einen zweiten oder gar dritten Orgasmus verpassen! Ne, bei uns wird brav weitergemacht bis beide zufrieden sind. :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
In meinen Augen machen die Leute, die vermeintlich auf den Orgasmus verzichten können, aus der Not eine Tugend - wenn man eh keinen bekommt, ist es ja auch müßig, darüber zu reden, ob man einen braucht.

Für mich persönlich bringt das ganze Gerede über Nähe und Vertrauen herzlich wenig, wenn ich Sex möchte, dann bin ich wuschig und dann möchte ich auch einen Orgasmus. Alles andere ist zwar irgendwo "nett", aber eben nicht unbedingt auf Dauer erstrebenswert.

Die Aussagen, dass Frauen einen Orgasmus auch gar nicht so unbedingt brauchen, ist in meinen Augen auch immer so ein bisschen eine Ausrede dafür, dass es eben zum Teil recht schwierig sein kann und mit Umständen mit mehr Anstrengungen verbunden ist, als der Orgasmus eines Mannes. Ich würde aber mal meinen, wer einen Orgasmus kriegen kann und den Sex damit als erfüllend erlebt, der möchte auch zukünftig nicht mehr dauernd darauf verzichten.

In meinen Augen ist das dann eben Aufgabe beider "Teilnehmer", dafür zu sorgen, dass der jeweils andere "was davon hat". Was für mich auch heißt, dass ich an Tagen, wo ich schon merke, dass es nichts wird, Bescheid sage, damit mein armer Freund sich nicht endlos abrackert - und ich eben zum Teil auch aktiv darauf hinwirke, dass es eben sehr wohl was wird :zwinker:

Zur zweiten Frage: Für mich ist das häufig nicht mehr so angenehm, dann noch ewig weiterzumachen, aber eine kleine Weile ist kein Problem.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich kann nur das wiedergeben, was mir meine Frau signalisiert; Sie kommt in den allermeisten Fällen nicht zum Orgasmus. Es ist dann ja wohl klar, dass ich am Anfang damit grosse Schwierigkeit hatte, da ich noch nach dem Klischee "Der Mann muss es der Frau richtig besorgen, damit sie befriedigt ist" gegangen war.

Inzwischen weiss ich aber, dass es eben halt einfach so ist, und wir können auch Sex geniessen (sofern wir welchen haben, ist ja leider nicht oft), ohne dass einer von uns zwingend zum Orgasmus kommen muss.

Und wenn ich wirklich Druck abbauen muss - ich hab ja zwei gesunde Hände:zwinker:
Obwohl, es ist schöner, wenn man IN der Frau kommt, und noch besser, wenn SIE auch zum Orgasmus kommt.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Früher hatte ich außer bei der SB nie Orgasmen, heute regelmäßig mit meinem Liebsten. Aber wenn es mal nicht klappt - kein Thema (das kommt vielleicht einmal alle paar Wochen vor, vor allem bei Quickies besteht das Risiko, dass ich trotz Geilheit nicht komme).
Außerdem leckt und fingert er mich gerne und erolgreich, so dass ich eigentlich immer auf meine Kosten komme (weil ich vaginal nicht ganz so oft und "zuverlässig" komme). Letzten Endes ist es aber nicht der Orgasmus allein, der beim Sex zählt.

Denn für einen Orgasmus brauche ich schlicht und ergreifend keinen Mann, für die Nähe und das unvergleichliche Gefühl, ihn tief in mir zu spüren und ihn riechen und schmecken zu können, hingegen schon.
 

Benutzer102863 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also für mich gehört der Orgasmus beim Sex schon irgendwie dazu. Den bekomme ich auch nicht immer, aber es liegt am Partner und am Kopf. Es ist ähnlich wie mit der Penisgröße, man ist dem mann dann gegenüber nur nett und sagt es wäre nicht sooo wichtig, aber insgeheim wünscht man es sich ja dann doch, weils einfach besser ist mit einem oder 2 oder 3 Enden :smile:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Es ist ähnlich wie mit der Penisgröße, man ist dem mann dann gegenüber nur nett und sagt es wäre nicht sooo wichtig
Sprich bitte nur für dich, nicht für die Allgemeinheit. :ratlos: MIR nämlich ist die Penisgröße nicht wichtig, es sei denn, der Penis ist zu groß, aber dann sage ich das durchaus auch.

Meiner Meinung nach ist da auch einfach Offenheit notwendig. Ich habe meinem Hübschen erklärt, dass Orgasmen bei mir manchmal tricky sind, aber es gibt Methoden, die IMMER zuverlässig funktionieren, egal ob ich sie anwende oder er. Und wenn ich merke, es geht gerade nicht, sage ich es ihm.

Wir hatten vorgestern das "Problem", dass ich ziemlich heftigen Mittelschmerz hatte, aber dennoch Sex wollte. Beim OV war alles toll, ich hatte auch einen Orgasmus. Aber beim GV war es ziemlich blöd, weil er immer wieder angestoßen ist und mir das aufgrund des Mittelschmerzes ziemlich weh tat. Ich habe entsprechend die Stöße etwas abgedämpft, damit es nicht mehr unangenehm für mich ist, und ihn kommen lassen, weil ich ja schon befriedigt war und ohnehin nicht noch einmal hätte kommen können. Das war für mich auch ziemlich unproblematisch. :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Nein, Sex ohne Orgasmus ist für mich ganz klar nicht erfüllend, sondern hinterlässt bei mir ein fades, unbefriedigendes Gefühl.

Nach dem Orgasmus weitermachen ist dafür keinerlei Problem.
 

Benutzer104513 

Öfters im Forum
Magst du Sex auch ohne Orgasmus ?
Beantworte dr einfach diese Frage & dann weißt du bescheid. Die meisten Frauen werden wohl ja sagen, weil sie ganz einfach selten nen Orgasmus bekommen, traurig aber wahr.
 

Benutzer115186 

Ist noch neu hier
also ich bin früher auch gar nicht oder schwierig gekommen, seitdem ich aber damals mit meinem 2. festen Freund, dann fast immer gekommen bin, geht es gar nicht mehr ohne für mich. Also ja, schon wichtig. Und wie danue sagte, wir sind halt nur nett und sagen es würde ohne gehen, weil wir euch da nicht verletzen wollen!
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Und schon wieder diese Verallgemeinerungen... Ich bin da weder nett, noch nehme ich ein Blatt vor den Mund. Natürlich ist Sex mit einem Orgasmus schöner, aber das sollte doch nicht alles sein, was zählt. :ratlos:

Mir geht es beim Sex vor allem um meinen Hübschen, ihn zu spüren, zu schmecken, zu riechen. Und außerdem kümmert er sich ja auch um meine Befriedigung. Nur wenn ich mal nicht kann, ist das auch definitiv nicht sein Problem. Verzichten würde ich auch ohne Orgasmus nicht auf Sex.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Dass der Orgasmus nunmal der Höhepunkt der Lust beim Sex ist weiß jeder. Bei den Männern ist es meistens so dass der GV solange geht bis es zum Orgasmus kommt. Meisten bleiben Frauen da ja im Nachteil, weil wie evtl. gar nicht kommen.
Nun meine Frage: Ist für euch Frauen der Orgasmus von gleicher Relevanz wie für Männer? (Natürlich haben wir auch Sex der Liebe und Hingabe wegen, aber ich meine jetzt mal rein körperlich)
Ist das so?:grin::tongue:
Kenne kaum Frauen bei denen das so ist, nicht in meinem Alter.:zwinker:

Der Weg ist das Ziel.
Ich bräuchte keinen Orgasmus und wenn ich keinen will habe ich auch keinen (der Sex ist dann sogar meist geiler, weil ich in "ungestört" genießen kann), aber meist habe ich mehrere und die lassen sich dann kaum noch bremsen.
Orgasmustechnisch bin ich Männern weit überlegen, denke da steht es je nach Dauer oft 10:1 oder 20:1.:grin:

Die Frauen mit denen ich Sex hatte kamen alle mehrfach und haben sich nicht nach meinen Orgasmen orientiert.:grin:


Und noch eine Frage:
Wenn der Mann die Frau während des GV zum Orgasmus bringt er selbst aber noch nicht dazu kam, ist es dann für die Frau problematisch wenn der Mann einfach weiter macht?
LG :ashamed:

Nach dem Orgasmus ist vor dem Orgasmus!

Frauen die einen Orgasmus bekommen können, können meist auch mehrere bekommen und füllen die Zeit bis zu seinem Orgasmus munter mit weiteren Orgasmen.
Tatsächlich muss man sich erstmal drann gewöhnen aus diesem abflauenden Orgasmus (das ist dann fast ein mentaler Schmerz) neuen Schwung für den nächsten zu holen, aber wenn man den Trick raus hat, ist das endlos.
 

Benutzer116003  (106)

Sorgt für Gesprächsstoff
An alle Frauen die jetzt gesagt haben, es wäre ihnen doch wichtig...

Meint ihr damit wichtig ist, einen Orgasmus beim Sex allgemein zu haben, also auch durch lecken etc. zwischendurch,

oder meint ihr mit es ist euch wichtig wirklich EXPLIZIT einen Orgasmus durch Geschlechtsverkehr...
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
oder meint ihr mit es ist euch wichtig wirklich EXPLIZIT einen Orgasmus durch Geschlechtsverkehr...
Für mich persönlich spielt es keine Rolle, wann und wodurch ich zum Orgasmus komme. Manchmal ist es aber ganz schön, mit dem Partner gemeinsam beim GV zum Höhepunkt zu kommen.
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Also für mich persönlich ist Sex ohne Orgasmus fast genau so befriedigend. Da ich aber auch regelmäßig SB betreibe, habe ich nie so großen "Druck", dass ich hinterher irgendwie halb sterbe, weil ich nicht zum Schuss gekommen bin.
Von daher finde ich vor allem Morgensex ohne Orgasmus wesentlich angenehmer, weil ich dann noch halbwegs wach in den Tag starten kann und nicht stattdessen direkt wieder einpennen will. :smile:
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ist für mich nur ein willkommenes Beiwerk, aber niemals Sinn und Zweck von Sex. Den Orgasmus kann ich auch alleine erleben, die restlichen Sachen, eben vor allem die körperliche Nähe zu meinem Partner, aber nicht.
Für mich ist es aber auch kein Problem, da selbst währenddssen mit der Hand nachzuhelfen, als "Garantie" sozusagen - das hat für mich trotzdem eine ganz andere Qualität als SB. Den Partner dabei gleichzeitig zu spüren ist unheimlich erregend, während mir ein Dildo im gegenzug bei der SB gar nichts gibt.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Also für mich persönlich ist Sex ohne Orgasmus fast genau so befriedigend. Da ich aber auch regelmäßig SB betreibe, habe ich nie so großen "Druck", dass ich hinterher irgendwie halb sterbe, weil ich nicht zum Schuss gekommen bin.
Von daher finde ich vor allem Morgensex ohne Orgasmus wesentlich angenehmer, weil ich dann noch halbwegs wach in den Tag starten kann und nicht stattdessen direkt wieder einpennen will. :smile:

Eben, ich kenne das von vielen Männern so.
(und ich mag es auch nicht Morgends gleich einen Orgasmus zu bekommen, dass wirft einen um Stunden zurück:grin:)

Grade Männer die sehr lange aushalten und den Orgasmus gezielt steuern können oder auch reifere Männer haben durchaus auch mal den Punkt überschritten und genießen den Sex einfach so und verschieben den Orgasmus, evt. sogar bis sie allein sind und genießen für sich in der Nachbereitung wenn sie Abends allein an den Sex denken, nochmal den Orgasmus beim abwichsen oder verschieben ihn auf den nächsten Sex des Tages.
Grade bei Männern schadet es dem Sex nicht, wenn sie nicht orgasmusorientiert ficken, sondern auch den Weg genießen, der weg wird da durchaus geiler und verschlungener.:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren