Männliche Jungfrau mit 36

Gabriele3001   (58)

Verbringt hier viel Zeit
So, bin neu hier und möchte anfangs mal an alle Hallo sagen.
Und hab gleich ein großes Problem, wo ich gerne mal eure Meinung hören würde: Ich habe einen neuen Freund, der mit 36 Jahren noch eine Jungfrau ist. Er ist aber durchaus kein Weichei, ganz im Gegenteil, er interessiert sich für Rennen, Geschwindigkeiten usw. Bei Frauen ist er aber sehr gehemmt und schüchtern, und laut seiner eigenen Aussage ist das auch der Grund, warum er noch keinen Sex gehabt hat. Sogar mit ihm darüber zu reden ist Schwerstarbeit, weil er sich total verschließt. Er sucht aber ständig den Körperkontakt zu mir, hält mich ständig fest und umarmt mich, und wenn ich nicht in seiner Nähe bin, sucht er sofort den Körperkontakt zu mir. Es war aber noch nicht einmal ein Zungenkuss möglich, weil er sich sofort verschließ und auch intime Zärtlichkeiten sind momentan nicht möglich. Ich mag diesen Mann unheimlich, wir harmonieren sehr und ich möchte mit ihm eine Beziehung haben, aber mir ist Sex sehr wichtig, weil ich finde, daß er dazu gehört. Hat das ganze überhaupt eine Zukunft, bzw. was kann ich tun?
Vielleicht könnt ihr mir ein bißchen helfen, mit ihm darüber zu reden ist leider fast nicht möglich, weil er da sehr gehemmt ist.
 
E

ECMusic

Gast
Ab in die Therapie. Kein Witz, meiner Meinung nach sollte jeder mal ne Therapie machen, man lernt soviel über sich und sein Leben...
 

zasa  

Verbringt hier viel Zeit
Geduld... alles eine Frage der Geduld... gib ihm zu spüren dass er dir vertraut und du ihn so willst wie er ist... aber überfordere ihn nicht...
 
C

cojobo

Gast
Versuche viel Körperkontakt mit ihm zu haben, dann fühlt er sich mit der Zeit sicherer und es geht Stück für Stück weiter.
 
E

ECMusic

Gast
Also sorry, wenn jemand mit 36 noch Jungfrau ist und so sperrt dann sitzt das ziemlich tief, denke ich...
 

zasa  

Verbringt hier viel Zeit
ECMusic schrieb:
Also sorry, wenn jemand mit 36 noch Jungfrau ist und so sperrt dann sitzt das ziemlich tief, denke ich...
ein "Kollege" von mir war mit 34 auch noch Jungfrau... kürzlich kam er mit einem Zeitungsartikel über Asexualität und meinte das ist es... er hat weder interesse an Frauen noch an Männern ich glaub ihm das. Ich kenn ihn mehr als genug war seine erste und wohl auch letzte ;-)
 
E

ECMusic

Gast
Ja gut, aber anscheinend hat der oben genannte ja schon das bedürfnis, aber traut sich nicht. Es gibt ne ganze reihe von leuten, die bindungsangst oder ähnliche probleme habe, und trotzdem das "verlangen"....
Naja, man kann das alles nicht pauschalisieren, ich würd ihn ma drauf ansprechen iwe er sich so fühlt, und wenn es da echt ein problem gibt, würd ich echt mal mit nem psychologen sprechen, das ist ja heute echt kein großes ding mehr oder etwas wofür man sich schämen müßte...
mach selber auch seit nem jahr ne therapie und hab ne ganze menge über mich gelernt!!!
 
A

alex-b-roxx

Gast
ECMusic schrieb:
Also sorry, wenn jemand mit 36 noch Jungfrau ist und so sperrt dann sitzt das ziemlich tief, denke ich...


Muss nicht unbedingt. Man kann sowas auch mit Geduld und ein wenig Spucke regeln. Vielleicht sollte sie ihn einfach mal langsam aber sicher Stück für Stück ranführen. Wenn das nix bringt, kann man immer noch andere Wege gehen.
 

Gabriele3001   (58)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich weiß nicht, ob er das Bedürfnis nach Sex hat, aber er hat sicher das Bedürfnis nach körperlicher Nähe, denn ich habe noch nie einen Mann kennengelernt, der so sehr den Körperkontakt sucht. Er hält mich ständig umarmt und ich merke, daß ihm das total gut gefällt. Laut seinen Freunden sind alle total überrascht, wie sehr er da auf mich zugeht. Also ich hoffe unheimlich, daß er mit der Zeit das Vertrauen zu mir gewinnt und auch mehr Zärtlichkeit sucht.

Ich bin erst seit 1 1/2 Wochen mit ihm zusammen, aber ich hab einfach Angst, daß ich mich zu sehr da hineinstürze und dann am Ende total frustriert bin. Aber auf der anderen Seite hab ich mich total in ihn verliebt und mag ihn auf keinen Fall verlieren
 
A

alex-b-roxx

Gast
Hört sich ja fast so an, als seist du so ne Art Ersatzmama für ihn.
Dieses dauernde Umarmen und Knuddeln und so....
 

Sternschnuppe_x  

Benutzer gesperrt
Die eine Möglichkeit wäre, daß er einfach Zeit braucht, um sich langsam "ranzutasten".
Eine weiter wäre, daß er Angst hat, etwas "falsch" zu machen. Denn ich denke, je älter man wird, desto stärker werden da die Hemmungen/Ängste/Unsicherheiten, denn desto mehr wird Erfahrung schließlich auch von einem "erwartet" (bzw. man setzt sich selbst unter Druck). Vielleicht ist Kuscheln/Festhalten für ihn noch "sicheres Terrain" - aber sobald es weiter geht, z.B. Zungenküsse, geschweige denn Sex, könnte er ja Fehler machen.
Vielleicht hat er Angst, deinen Erwartungen nicht zu entsprechen und dich durch irgendeinen "Fehler" gleich wieder zu verlieren - weshalb er lieber bei dem bleibt, wo er sich "sicher" fühlt.
Eine weitere, absolut simple Erklärung (zumindest, was den Sex angeht, was es mit Zungenküssen zu tun haben könnte, fällt mir da nicht ein) wäre, daß er irgendeinen Komplex mit seinem "besten Stück" hat - zu kurz, zu dünn, zu krumm usw... klingt zwar vielleicht blöd und banal, aber zusammen mit anderen Ängsten, Unerfahrenheit und Unsicherheit kann sowas durchaus ein Hemmnis sein.

Und ja, ich rede aus Erfahrung. :schuechte Mein Freund war 28, als wir zusammengekommen sind, und hatte vor mir auch noch keine Freundin. War am Anfang ziemlich schwierig, hatte hier auch einen Thread dazu (es ging auch um das Problem, daß es einfach nicht "weiter" ging bei uns - zwar immer lieb und zärtlich usw.., aber eben nix in Richtung Sex/Leidenschaft). Konnte mir das damals nicht erklären, dachte teilweise sogar, es läge an mir, daß er nicht verliebt ist, mich nicht attraktiv findet usw... zum Glück hat sich das am Ende alles aufgelöst. :schuechte Aber er hat auch Zeit gebraucht, um mir 100%ig zu vertrauen... Und ich denk mir, mit 36 ist das alles noch wesentlich schwieriger...

Sternschnuppe
 

Benno  

Verbringt hier viel Zeit
zasa schrieb:
ein "Kollege" von mir war mit 34 auch noch Jungfrau... kürzlich kam er mit einem Zeitungsartikel über Asexualität und meinte das ist es... er hat weder interesse an Frauen noch an Männern ich glaub ihm das. Ich kenn ihn mehr als genug war seine erste und wohl auch letzte ;-)

Ich hätt dazu noch ne frage auch wenns jetzt Offtopic ist.
Hat er trotzdem ein Sexbedürfnis, sehnt sich irgnedwo danach und befriedigt sich selber weil er weder mit Frauen noch mit Männern Sex haben will/kann ?
 

Honeyboy  

Verbringt hier viel Zeit
ECMusic schrieb:
Ab in die Therapie. Kein Witz, meiner Meinung nach sollte jeder mal ne Therapie machen, man lernt soviel über sich und sein Leben...

Ob da Therapie wirklich hilft? Ich habe auch ewig gebraucht bis ich mein erstes mal hatte. Auch wg. meiner Mutter die ihren Söhnen dauernd erzählte das Frauen nur deshalb Sex haben weil es die Männer wollen, Frauen würden jedoch liegend gerne darauf verzichten (ich weiß inzwischen das dies nicht stimmt :eckig: ). Meine Therapie hätte ich besser gelassen. Die meiste Zeit hat mein Therapeut geredet, da mir auch nicht in den Sinn kam was ich da überhaupt erzählen soll. Angefangen hatte ich diese damit bei mir mal eine Beziehung länger als ein halbes Jahr dauert. Hätte aber auch ohne die Therapie geklappt.
 

zasa  

Verbringt hier viel Zeit
Benno schrieb:
Ich hätt dazu noch ne frage auch wenns jetzt Offtopic ist.
Hat er trotzdem ein Sexbedürfnis, sehnt sich irgnedwo danach und befriedigt sich selber weil er weder mit Frauen noch mit Männern Sex haben will/kann ?
Er befriedigt sich selber ja... aber aus welchem genauen Grund weiss ich auch nicht will nicht darüber sprechen... Ich könnte es mir bei im als Ventil; Druck abbauen betrachten... Der Artikel war am Mittwoch im Tagesanzeiger Zürich aber ich kann mich erinnern das im letzten halben Jahr mal ein Bericht darüber in einem Heft war... Ich such mal wenns jemand interessiert...
 

Benno  

Verbringt hier viel Zeit
zasa schrieb:
Er befriedigt sich selber ja... aber aus welchem genauen Grund weiss ich auch nicht will nicht darüber sprechen... Ich könnte es mir bei im als Ventil; Druck abbauen betrachten... Der Artikel war am Mittwoch im Tagesanzeiger Zürich aber ich kann mich erinnern das im letzten halben Jahr mal ein Bericht darüber in einem Heft war... Ich such mal wenns jemand interessiert...

Wär nett wenn du das suchen könntest ,mich würds sehr interessieren.

Der Sextrieb ist ja da, aber das ausleben geht nich.........
 

Fowel  

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin erst seit 1 1/2 Wochen mit ihm zusammen

Hi, also ich bin wirklich nur ein kleiner Pfurz gegen dein Alter. Aber: Mann sollte mit deinem Alter sprich >40 dass man einem Menschen auch erst mal Zeit lassen sollte, vielleicht hatte er eine scheiss vergangenheit mit einer anderen ?!? Weiss "Frau" es ?? 1,5 Wochen ist für eine Beziehung gar nischts, Sexgedanken sollte man mal vielleicht nach 7-8 Monaten drüber reden wenn er nach dieser zeit noch keinen bock auf Sex hat, dann wäre für mich hier dieser Diskussionspunkt akzeptabel, aber nicht nach 1,5 Wochen, sorry!

Mein Rat: Geb ihm einfach, wie meine Vorredner auch schon massig geschrieben haben, Zeit! Kommt zeit kommt Rat, war schon immer so... Er wird dann nach dieser zeit auch lockrer dir gegenüber....


mfG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren