@ Männer: Warum habt ihr keinen Erfolg bei Frauen?

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hi zusammen,

es ist doch recht interessant zu lesen, was für Gemeinsamkeiten uns eint.
Nachdem, was hier zu lesen ist, fällt mir auf, dass wir zwar schüchtern sind, uns unser Rückrat aber nicht verbiegen lassen und Dickkopfe sind. Wir stehen zu unserer Meinung bis zum bitteren Ende und sind beratungsresistent (so wie unsere Politiker) :zwinker:
Viele von uns machen regelmässig Sport und das meist in Sportarten, die man am Besten alleine machen kann.
Einige wirken arrogant, da unsere Angst vor Ablehnung mangels Vertrauen uns eine Mauer hat aufbauen lassen und diese schieben wir immer mit uns rum.

Ob man dem anderen Geschlecht nun offene, geschlossene oder alternative Fragen zwecks Neugier in einem Smalltalk stellt ist so gut wie egal, da meist eh' in ein bis zwei Silben geantwortet wird (Meine Erfahrungen).

Viele Grüße
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
es ist doch recht interessant zu lesen, was für Gemeinsamkeiten uns eint.

Als Frau finde ich dies ebenfalls interessant -allerdings unter einem anderen Aspekt: Das Pauschalisieren.
Wenn ich mir diesen Thread ankucke, dann fällt mir auf, dass alle(?) User, die keinen Erfolg bei Frauen haben, sich als Typ bezeichnen, "auf den Frauen nicht stehen".

Das könnt ihr doch gar nicht wissen!

Selbst wenn es einige Rückschläge gegeben hat und eure Vermutungen scheinbar bestätigt wurden, ist das noch lange kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen.

Bei Behauptungen wie "Ich bin ... und darauf stehen die Frauen nicht" würde ich den entsprechenden User am liebsten sofort berichtigen, aber dann würde ich hier stundenlang sitzen. :zwinker:

Also:

Liebe Männer,
hört auf, euch kleiner zu machen als ihr seid. Niemand ist perfekt und das erwarten auch wir Frauen nicht von euch. Und traut euch, eure positiven Eigenschaften auch als etwas Gutes anzusehen, anstatt diese ebenfalls schlecht zu reden. (Ja, ich habe hier tatsächlich schon einige Dinge gelesen, die die entsprechenden Männer als nicht-Frauen-kompatibel bezeichnen, obwohl das Gegenteil der Fall ist.)
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Als Frau finde ich dies ebenfalls interessant -allerdings unter einem anderen Aspekt: Das Pauschalisieren.

Da gebe ich Dir recht.

Wenn ich mir diesen Thread ankucke, dann fällt mir auf, dass alle(?) User, die keinen Erfolg bei Frauen haben, sich als Typ bezeichnen, "auf den Frauen nicht stehen".

Das habe ich von mir nicht behauptet.

Das könnt ihr doch gar nicht wissen!

Stimmt - und zwar deswegen:

Liebe Männer,
hört auf, euch kleiner zu machen als ihr seid. Niemand ist perfekt und das erwarten auch wir Frauen nicht von euch.

Stimmt zumindest phasenweise nicht.
Ich habe noch keine junge Frau gesehen, die nicht den perfekten Kerl anstrebt. Das legt sich erst mit der Zeit. Daher haben wir Männer auch unter anderem Probleme.
Denn während wir damit

Selbst wenn es einige Rückschläge gegeben hat und eure Vermutungen scheinbar bestätigt wurden, ist das noch lange kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen.

und hiermit

Und traut euch, eure positiven Eigenschaften auch als etwas Gutes anzusehen, anstatt diese ebenfalls schlecht zu reden

beschäftigt sind, greifen die Mädchen sich die "perfekten" Jungs heraus und für den Rest beginnt die Leidenstour.
Wenn die Damen dann vernünftiger werden (also so ab 22/23), sind sehr viele schon in sehr festen Händen oder aber die Männer sind angesichts der ständigen Niederlagen mit ihrem Latein am Ende und verkriechen sich.
Aber selbst wenn die Jungs an sich arbeiten, bedeutet das immer noch keine Rettung, denn aus beginnenden beruflichen gründen und eben dem geschrumpften Angebot, ergibt sich nicht mehr so viel.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mir diesen Thread ankucke, dann fällt mir auf, dass alle(?) User, die keinen Erfolg bei Frauen haben, sich als Typ bezeichnen, "auf den Frauen nicht stehen".

Das könnt ihr doch gar nicht wissen
.)

Moin...

oh doch...ich weiss es, weil ich es schon mehrmals schmerzhaft erfahren musste.
Und bislang hat mich auch noch keine vom Gegenteil überzeugt.

Viele Grüsse
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Als Frau finde ich dies ebenfalls interessant -allerdings unter einem anderen Aspekt: Das Pauschalisieren.
Wenn ich mir diesen Thread ankucke, dann fällt mir auf, dass alle(?) User, die keinen Erfolg bei Frauen haben, sich als Typ bezeichnen, "auf den Frauen nicht stehen".

Das könnt ihr doch gar nicht wissen!

Oh doch, das kann man wissen bzw. zumindest stark erahnen. Das Forum ist zwar nicht zu 100 % repräsentativ, aber hier gab es ja öfter Threads, wie denn der Kerl so sein sollte, was er optisch haben muss, etc.. Wenn man sich selber dann mit dieser Liste vergleicht, schneidet man eben nicht so gut ab, folglich ist man eher kein Typ, den "die Frauen" wollen.

Off-Topic:
Danke an die Mädels, die bei mir das Gegenteil behauptet haben, aber würdet ihr mich auf der Straße sehen, wäre ich Luft für euch.
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Boah kein Wunder das du nicht bei Frauen ankommst.
Noch mehr Blockaden, Ängste, falsche Glaubensätze und du wärst wahrscheinlich ein Autist :what:
Nö, autistisch bin ich noch nicht.
Welche meiner "Glaubenssätze" hälste denn für falsch?

Wieso fängst du nicht mal an deine positiven Seiten zu erkennen?
Es wurde hier gefragt, warum ich keine Freundin bekomme, da kann
ich nichts positives schreiben.

Ein Beispiel: - ich bin ein Realist und das kommt nicht an
Wieso kommt das nicht an? Glaubst du dass es nicht ankommt oder wurde es dir so gesagt?
Mir wurde noch nicht gesagt, daß Frauen nicht auf Realisten stehen,
das ist einfach meine Erfahrung.

Wenn du denkst, du lernst zu wenige Frauen kennen, dann ändere das!
Geh raus auf Parties, unterhalte dich mit Frauen. Fang am besten erstmal bisschen Small Talk an, bis es für dich Gewohnheit wird mit Frauen zu reden.
Aber am besten ist immer noch Small Talk/Flirten mit allen Leuten zu führen. Mit dem Bäcker, dem Dönermann, den Nachbarn etc.
Dann wirst du ein sozialer Mensch und bekommst auch recht schnell Connections
Wie oben schon geschrieben, Small Talk usw. kann ich kaum und werd
ich in meinem Alter wohl auch nicht mehr wirklich lernen können. Der
Zug ist abgefahren.
Außerdem einfach fremde Frauen ansprechen geht nicht, da ich dann
evtl. wieder ins Stottern kommen würde und ich wurde schon genug
deshalb ausgelacht.

Kuroi schrieb:
Wenn ich mir diesen Thread ankucke, dann fällt mir auf, dass alle(?) User, die keinen Erfolg bei Frauen haben, sich als Typ bezeichnen, "auf den Frauen nicht stehen".

Das könnt ihr doch gar nicht wissen!
Tja, leider wurde es mir aber immer wieder bestätigt und irgendwann
sieht man es eben ein, daß man kein Typ ist auf den Frauen stehen.

Kuroi schrieb:
Selbst wenn es einige Rückschläge gegeben hat und eure Vermutungen scheinbar bestätigt wurden, ist das noch lange kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen.
Aber irgendwann biste so am Boden und hast einfach keine Kraft mehr
Dich aufzurappeln und dann wieder den nächsten Tiefschlag zu
bekommen. Hört sich zwar hart an, aber alle Kraft ist irgendwann mal
zu Ende. Die letzten Jahre haben mich sehr viel Kraft gekostet.

Kuroi schrieb:
hört auf, euch kleiner zu machen als ihr seid. Niemand ist perfekt und das erwarten auch wir Frauen nicht von euch. Und traut euch, eure positiven Eigenschaften auch als etwas Gutes anzusehen, anstatt diese ebenfalls schlecht zu reden. (Ja, ich habe hier tatsächlich schon einige Dinge gelesen, die die entsprechenden Männer als nicht-Frauen-kompatibel bezeichnen, obwohl das Gegenteil der Fall ist.)
Leider habe ich sehr oft den Eindruck, daß Frauen den Traumprinzen,
den perfekten Mann suchen und da reichen schon kleinste Mackel um
bei der Frau durchzufallen.
Außerdem gab es in diesem Forum schon Threads in denen die Frauen
schreiben sollten, wie ein Mann sein sollte und wenn ich das mit mir
Vergleiche, dann finde ich mich da in kaum einem Punkt wieder.

Kuroi schrieb:
Und traut euch, eure positiven Eigenschaften auch als etwas Gutes anzusehen, anstatt diese ebenfalls schlecht zu reden. (Ja, ich habe hier tatsächlich schon einige Dinge gelesen, die die entsprechenden Männer als nicht-Frauen-kompatibel bezeichnen, obwohl das Gegenteil der Fall ist.)
Was z.B. wurde hier als nicht Frauen-kompatibel bezeichnet, wo
Deiner Meinung nach das Gegenteil der Fall ist?

N8
Finalizer
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe noch keine junge Frau gesehen, die nicht den perfekten Kerl anstrebt. Das legt sich erst mit der Zeit.

Ja nicht nur das, sie wechseln (vorallem in jungen Jahren) so lange bis sie glauben ihn gefunden zu haben. Ich bemerke oft dass Frauen selten mit dem zufrieden sind was sie haben (und dabei bieten sie selbst kaum etwas), da kanns fast noch so perfekt sein.

Aber die Zeit arbeitet für die Männer, denn die Frauen haben ein biologisches Ablaufdatum :grin: Daher werden sie dann irgendwann mit der Torschlusspanik konfrontiert und nehmen dann am Ende eh alles was nicht nach Totalversager aussieht. Somit haben die meisten aus dem Thread hier sogar noch eine Chance :zwinker:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Was hab ich davon, wenn ich selber meine besten Jahre hinter mir hab und neben mir ne alte Schachtel mit sofortigem Kinderwunsch liegt (übertrieben und fies ausgedrückt)?

Die Anfang-, Mitte-Zwanziger sind doch die geilsten Jahre... Da sollte man sich ein bisschen austoben, Erfahrung sammeln, etc. Leider haben nicht alle die Möglichkeit dazu.
 
D

Benutzer

Gast
Oh doch, das kann man wissen bzw. zumindest stark erahnen. Das Forum ist zwar nicht zu 100 % repräsentativ, aber hier gab es ja öfter Threads, wie denn der Kerl so sein sollte, was er optisch haben muss, etc.. Wenn man sich selber dann mit dieser Liste vergleicht, schneidet man eben nicht so gut ab, folglich ist man eher kein Typ, den "die Frauen" wollen.

Off-Topic:
Danke an die Mädels, die bei mir das Gegenteil behauptet haben, aber würdet ihr mich auf der Straße sehen, wäre ich Luft für euch.

Ähm du glaubst doch nicht wirklich was hier über den Traumboy geschrieben wird oder? Brauchst dir nur mal das "Umfragen zum Thema Liebe & Sexualität" Forum an zu gucken.
Wenn du dir da jeden Beitrag von einem User notieren würdest, würdest du dich nachdem du alle Seiten gelesen hast vor Lachen in die Ecke schmeißen. Manche widersprechen sich so häufig, daß es einfach nur putzig ist :grin:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ähm du glaubst doch nicht wirklich was hier über den Traumboy geschrieben wird oder? Brauchst dir nur mal das "Umfragen zum Thema Liebe & Sexualität" Forum an zu gucken.
Wenn du dir da jeden Beitrag von einem User notieren würdest, würdest du dich nachdem du alle Seiten gelesen hast vor Lachen in die Ecke schmeißen. Manche widersprechen sich so häufig, daß es einfach nur putzig ist :grin:

So detailliert mein ich das doch nicht... Natürlich könnte dem wohl kaum ein Kerl gerecht werden. Allerdings sind doch einige Einzelheiten pauschalisierbar. Wenn du was hören willst, was mich betrifft: Ein Kerl unter 1,80m ist weder attraktiv noch männlich noch käme er als Partner in Frage... Das sagen hier fast alle, vor allem welche um die 1,60m. Also bin ich z. B. raus. Und es gibt sicher noch andere Punkte, mit denen so gut wie keine auskommen würde, die auf viele hier zutreffen, fallen mir jetzt aber nicht ein.
 
D

Benutzer

Gast
So detailliert mein ich das doch nicht... Natürlich könnte dem wohl kaum ein Kerl gerecht werden. Allerdings sind doch einige Einzelheiten pauschalisierbar. Wenn du was hören willst, was mich betrifft: Ein Kerl unter 1,80m ist weder attraktiv noch männlich noch käme er als Partner in Frage... Das sagen hier fast alle, vor allem welche um die 1,60m. Also bin ich z. B. raus. Und es gibt sicher noch andere Punkte, mit denen so gut wie keine auskommen würde, die auf viele hier zutreffen, fallen mir jetzt aber nicht ein.

Wollen wir wetten, daß wenn du ein Thema eröffnen würdest in dem du sagst, daß du meinetwegen 1,75m bist und fragst ob das die Frauen attraktiv finden würden, viele "ja" sagen würden? Dann guckst du dir zum Vergleich nen anderen Körpergrößen Thread an und da steht dann von einigen die bei dir "ja" gesagt haben "ich steh auf 1,90m" und größer :grin:
Aber lass dir gesagt sein, es gibt auch genug "reale" kleine Frauen die nen Freund unter 1,80m nehmen :zwinker:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Das hab ich mir auch grad gedacht :grin:
Obwohl ich auch nicht mehr wachse seit ich 17 bin^^

Also, wenn man sich so in den 8./.9./10. Klassen rumguckt, dann sind da doch immer die meisten Mädchen größer als die Kerle. Nur dann hören die Weiber auf zu wachsen und die Männchen machen ihren berühmten "Schuss in die Höhe"... oder halt auch nicht :zwinker:

Aber wir schweifen ab...
 
D

Benutzer

Gast
Und warum soll dich nun kein Weibchen wollen? Jetzt komm nicht wieder mit der Größe oder repräsentativen Umfragen aus dem Forum hier^^
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich warte drauf bis ich richtig "aufgepumpt" vom Tranieren bin. Wenn mich dann ein weibliches Wesen anspricht, kann ich behaupten, dass es am Aussehen liegt :zwinker:
Dann ist es sicher, dass es am Aussehen liegt und Oberflächlichkeit doch vorrangig zählt :zwinker:

Was mir auch immer wieder auffällt bei Frauen. Ich höre gerne zu und wenn ich was habe, ist dann diejenige nicht da. Es ist kein Zufall, dass ist mir schon diverse Male passiert.
Um irgendwas zu erledigen ist man auch immer gut genug. Wenn man dann Unterstützung benötigt ist auch hier wieder nix zu erwarten, z. B bei einem Umzug o. ä.

Sagt mir woran man noch glauben kann/soll/muss, da es immer nach dem gleichen Schema abläuft. Wenn die Welt sch****e zu einen ist, gibts das einfach zurück - Aktio gleich Reaktio....

VG

Ps. Das Internet hat uns zwar näher gebracht, aber es hat uns alle zwischenmenschlich entfernt.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
[...]greifen die Mädchen sich die "perfekten" Jungs heraus[...]
Du meinst die dummen Trottel mit der großen Klappe? :zwinker:
Ich durfte vielen meiner Freundinnen dabei zusehen, wie sie mit solchen Kerlen auf die Nase gefallen sind. Einige haben draus gelernt, andere nicht.
Ich habe vom Zukucken gelernt. :engel:

Ich kann verstehen, dass sowas einen Teenager, der noch keinerlei Erfahrung in Liebesdingen hat und über wenig Selbstbewusstsein verfügt, ziemlich frustrieren kann.
Doch bei solchen Problemen muss man selbst an der Lösung arbeiten: Lasst das Selbstmitleid und werdet selbstbewusst!

Dazu muss man Dinge an sich verändern, die man SELBST nicht mag und die einen daran hindern, selbstbewusst zu werden:
Wenn man sich z.B. hässlich fühlt, dann sollte man sich ein Outfit zulegen, in dem man sich wohlfühlt (d.h. was einem SELBST gefällt). Oder zum Friseur gehen. Bei Akne geht man zum Hautarzt. Fühlt man sich dick, nimmt man ab. Und so weiter.
Ich weiß, das ist leicht gesagt, aber mit entprechender Motivation klappt alles, was man sich vornimmt.
Was Charakterdinge angeht:
Nun daran kann man wenig ändern. Deswegen sollte man anfangen, zu sich zu stehen. Stärken sollten erkannt und Schwächen akzeptiert werden.

Außerdem sind positives Denken und soziale Kompetenz wichtig.

Das alles ist schwer, ich weiß. Und einige werden mir bestimmt widersprechen wollen und mir antworten, dass das alles nichts bringt oder nicht zu schaffen ist.
Nun, es ist eben sau anstrengend, mit sich zufrieden zu sein. Dass man das nicht im Handumdrehen hinbekommt, ist normal. Aber deswegen sollte man nicht aufgeben.

Jeder Mensch ist in der Lage, einen anderen zu verzaubern. :smile:

(Auch wenn mir die meisten bestimmt nicht glauben wollen. ^^)

oder aber die Männer sind angesichts der ständigen Niederlagen mit ihrem Latein am Ende und verkriechen sich.

Und das ist eben falsch und dafür können die Frauen auch nichts.
Die Traumfrau kommt nicht einfach vorbei und klingelt an der Tür mit den Worten: "Hier bin ich". :zwinker:

Das ist eine sehr vorhersehbare Entwicklung: Man(n) macht schlechte Erfahrungen, verliert deswegen immer mehr an Selbstvertrauen, versucht es irgendwann gar nicht mehr und fängt an zu grübeln. Und dabei kommen dann so "nette" Ergebnisse raus: "Die Frauen sind so oberflächlich und so gemein! oder "Ich bin so nett, aber Frauen wollen ja nur Arschlöcher!"

Stimmt nicht: Frauen suchen sich weder den hübschesten, reichsten oder gemeinsten Kerl raus, sondern den, der Selbstbewusstsein hat und charakterlich zu ihnen passt. (Ich nehme mal an, das läuft umgekehrt genauso. :engel: )
Nichts ist unattraktiver als selbstmitleidige "nette" Typen.

Aber selbst wenn die Jungs an sich arbeiten, bedeutet das immer noch keine Rettung, denn aus beginnenden beruflichen gründen und eben dem geschrumpften Angebot, ergibt sich nicht mehr so viel.

Vielleicht "nicht so viel" aber immer noch besser als "nichts". :zwinker: Vielleicht lernt man jemanden auf der Arbeit kennen oder im Verein oder man trifft jemanden in der Disko oder wird über den Freundeskreis mit jemandem bekannt gemacht.
Dann muss man sich nur noch trauen. Natürlich riskiert man dann wieder eine Enttäuschung - aber es kann genauso auch gut ausgehen. :smile:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Es steckt zwar viel Wahres in deinen Aussagen, aber im Endeffekt hilft es wohl keinem sonderlich... Es steckt zwar immer viel Verbitterung und Selbstmitleid in vielen Aussagen, aber du skizzierst die Welt auch etwas zu rosig.
Was machst du z. B. mit den Männern, die sich selber ganz gut leiden können, was ja, du sagtest es, wichtig ist, aber trotzdem keinen Erfolg haben?
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
bin optisch absolut kein Frauentyp
habe nicht den Eindruck, dass jede deswegen "Nein" sagen wuerde.
- wenig Auswahl im bevorzugten "Jagdgebiet" (Studentinnen um die 20 sind nun einmal fast alle vergeben)
verstehe auf Gedei und Verderb einfach keine Frauensprache, das Versteckte fast nie, das Offensichtliche oft auch nicht
bla bla bla...
- bin in machen Punkten wohl zu typisch männlich, ziemlich ruppig, raubeinig und kratzig, die wenigsten Frauen mögen das
waerst Du wirklich nur etwas ruppig oder kratzig, waere ein solcher selbstmitleid-voller Post kaum Deiner Feder entsprungen!
- bin zu lange alleine, als dass ich unverkrampft an die Sache gehen könnte
schwatz mit ihr, schau was zurueck kommt.
- meine besten Freunde sind fast alle Frauenhelden, die fallen dann eher auf
wie waer's mit anderen Freunden? :grin:
- kein Profi des "1. Schritts" (Ansprechen)
das kann werden - durch Praktizieren!
Das war's denk ich mal.
Du musst Dich weder hier verteidigen noch entschuldigen noch sonst was, vielmehr solltest Du Dir selber eine Freundin verschaffen, da Du das sehr gerne moechtest und unter deren Absenz leidest.
Also steck das Selbstmitleid und Deine "Weichheit" sonstwo hin und geh ran!
Du hast einen Haufen Erklaerungen parat, warum's nicht klappt. Ersetz das in Deinem Denken durch Gruende, weshalb es klappt. Ich kann mir nur allzu gut vorstellen, dass Deine momentane Denkweise sich auf Konversationen mit Frauen (und Maennern) auswirkt und dass dies jedem ziemlich abloescht.

Ist ein etwas brutaler Text geworden, doch nett laesst sich das kaum sagen.
Sprich in der naechsten Woche mit (mehr oder weniger) irgendwelchen Dir zuvor unbekannten Frauen ein wenig was usw. und das gibt sich - wenn Du Dein Selbstmitleid ueberwinden kannst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren