@ Männer: Warum habt ihr keinen Erfolg bei Frauen?

Benutzer70147  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Weil ich ein arrogantes Arschloch bin?
Und das sogar als Kompliment ansehe?
Weil ich über Witze lache die sonst keiner lustig findet?
Weil ich erstmal die Sicherheit will dass ein Mädel für mich die Richtige sein könnte, sie daher erst kennenlernen will und dann plötzlich 'n guter Freund bin und dann ein Problem habe das evtl dadurch kaputt zu machen dass ich ihr sage wie ich wirklich empfinde?
Weil ich zu vorsichtig / "schüchtern" bin?
Weil ich Freak bin?
Zu klein?
Zu dünn?
Was weiss ich?
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Hausmeisteruniform:grin:

guckste hier:
http://images.google.de/imgres?imgu...v=/images?q=Dienstanzug+Heer&gbv=2&hl=de&sa=G

und hier:

http://images.google.de/imgres?imgu...?q=Kampfanzug+der+Bundeswehr&gbv=2&hl=de&sa=G

Bei allem Respekt. Ich bin auch sehr gern Soldate gewesen und war auf die Uniform stolz.
Aber als ordentlicher Reservist nach vier Jahren aktivem Dienst solltest Du wissen, wie in der Dienstvorschrift das Tragen der Uniform geregelt ist.
Und da sind Spaziergänge an der Uni nicht vorgesehen.
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@Starla
Es ist dann trotzdem toll, dass eine potentielle Sie sagt, was nicht so gut war und was gut war. Quasi eine Nachbeurteilung, die so sachlich wie möglich ist. Ich sehe die Sachen sicher zu logisch und betrachte selbst mich und mein Handel meist aus außenstehender Perspektive.

Es ist für "uns" sicher genauso schwer aus dem aktuellen Spinnennetz der Gedanken zu entwischen und etwas zu ändern so wie ihr "normalen" sich schwer in uns reinversetzen könnt.

Klar sind zwischenmenschliche Interaktionen schwer zu ergründen und zu beschreiben - versuchen kann man es trotzdem.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Na endlich melden sich hier auch andere zu Wort.

@backstein: Ok, jetzt hast du ein Date gehabt und es hat halt nicht gepasst. Sie erzählt dir jetzt, hmm deine Lache war nicht schön, dir rechte Augenbraue hast du für meinen Geschmack zu hoch hochgezogen und und und (ich weis doofe Bsp. aber kommt aufs gleiche raus)

Bei deinem nächsten Date: Du änderst die Dinge, welche das erste Date angemerkt hat. Du hast aber dennoch keinen Erfolg, aber bekommst eine "Bewertung". Sie meint, hmm du warst ganz schön starr im Gesicht, toll hätte ich gefunden wenn du mehr Mimik zeigen würdest (Augenbrauen) und dein lachen war auch gekünzelt.

So, was hast du erreicht? Nichts, dass was der einen gefällt, muss nicht unbedingt allen gefallen und na ja Gefühle kann man nicht so beeinflussen. Entweder es funkt oder nicht.

Bewertungen sind immer subjektiv und nicht objektiv. Wird dich also auch nicht weiterbringen. Daher gibt es ja nur allgemeine Tipps, weil jeder ist unterschiedlich. Meistens genügen Kleinigkeiten um die Ausstrahlung zu verändern. Da hilft keine 100 % Fehleranalyse!!

Off-Topic:
Achtung: Bitte nicht an den Beispielen jetzt hochziehen, dass waren frei erfundene Dinge um zu verdeutlichen mehr nicht!!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Wenn einem diverse Male mitgeteilt wird, man sei "nett", dann glaubt man das auch irgendwann: ja. Die Macht der Suggestion ist eben nicht zu unterschätzen. :zwinker:

Es gibt ja tausende Formen von nett sein. Und mal ehrlich, das ist doch nicht Dein Ernst, dass Du den eigentlichen Inhalt dieser Aussage nicht verstehst.

Wenn 5 mal in der Probezeit gekündigt wirst und die Chefs jeweils sagen "Sie waren immer super pünktlich, aber irgendwie wird das leider nichts bei uns" das Du den Job deswegen nicht bekommst, weil Du "zu pünktlich" warst? :ratlos: Das ist ja völlig naiv. Wenn jemand "beredtes Schweigen" benutzt und eine positive Selbstverständlichkeit so stark betont, alles andere aber nicht erwähnt, ist das eine klare Aussage, das eine Menge Defizite vorhanden sind.

@Samaire
Klar geht das. Wie soll man es denn sonst "besser" machen, wenn einen nicht die möglichen Fehlerquellen genannt werden?
Ich kann an Sachen arbeiten, bei denen ich weiss, was ich falsch mache.

Und da erwartest Du jetzt am besten eine 4-seitige Analyse von einer Datepartnerin?

Erstens ist das doch nicht deren Aufgabe und zweitens sind doch sehr viele gar nicht dazu befähigt. Die Sache ist dann in der Regel auch abgehakt und die Mädels wollen sich dann auch nicht unbedingt weiter damit beschäftigen.

Was wäre übrigens zu erwarten, wenn jemand wirklich direkt die Probleme ansprechen würde? Wahrscheinlich würdest Du Dich verteidigen wollen und klarstellen das sie unrecht hat, wahrscheinlich würdest Du Dich zum Teil auch angegriffen fühlen. Da hat niemand Bock drauf.

Deine Schwierigkeiten und Fehler können Dir Kumpels, Freundinnen oder auch Leute in einem Forum erklären, soweit sie eben ein Talent für Beobachtung und Analyse haben.

Aber im Grunde ist das unnötig. Du weißt das Du was ändern musst und während Du das versuchen würdest, würde Dir auch Schritt für Schritt noch klarer werden was die Problemstellen sind. Du kannst es aber im Moment nicht ändern und deswegen drehst Du Dich in dieser Diskussion genauso im Kreis wie in Deinem Leben.

Und solange Du die nicht vorwärts bewegst, wirst Du alleine bleiben. Ist leider so.
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@ToreadorDaniel
Demnach braucht man ja garnichts an sich ändern, da jedem ja etwas anderes gefällt. :zwinker:

@metamorphosen
Greif bitte meine Aussagen und nicht mich an. :zwinker:
Klar gibt es Selbstverständlichkeiten und deine aufgeführte "Pünklichkeit" ist eine davon. Wenn die erwähnt wird, ist etwas faul, da stimme ich dir zu - in dem Fall allerdings beim Chef.

Du sagst, das viele nicht befähigt sind etwas zu sagen. Ich finde das herablassend so über andere zu urteilen.

Was passiert, wenn es jemand anspricht und was ich denke?: Endlich jemand der den "Arsch in der Hose hat." und den Mut mitbringt Dinge direkt beim Namen zu benennen.

Der Rest ist reine Spekulation und Hellseherei. Ich reagiere so gut wie immer sachlich und bin nicht aus der Ruhe zu bringen. Wenn andere sich aus der Ruhe bringen lassen, so "ruhen" sie nicht in sich selbst.

Richtig, ich kanns nicht (mehr) ändern, allerdings wieso schliesst du von meiner einen Unzulänglichkeit auf mein gesamtes Leben? Es geht hier um eine "Sache", nicht um mehr und nicht um weniger, da muss man differenzieren können. Wenn ich mit jemanden diskutiere geht es nicht um den Menschen, sondern um die "Sache".
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
@metamorphosen
Greif bitte meine Aussagen und nicht mich an. :zwinker:

Das hast du bei mir auch schon gemeint... du willst das ganze Thema in irgendeinerweise "objektiv" diskutieren, wobei es eine höchst subjektive Sache ist! Jeder Mensch ist dort viel zu individuell... man MUSS persönlich werden, sonst kann man nicht helfen. Aber man muss sich auch erstmal helfen lassen wollen, nicht wahr?

Du sagst, das viele nicht befähigt sind etwas zu sagen. Ich finde das herablassend so über andere zu urteilen.

Ich nicht. Ich schließe mich Meta an. Dein Datepartner kennt dich überhaupt noch nicht richtig! Feedback von Freunden ist wesentlich wertvoller (sofern man welche hat und es sich annimmt).

Der Rest ist reine Spekulation und Hellseherei. Ich reagiere so gut wie immer sachlich und bin nicht aus der Ruhe zu bringen. Wenn andere sich aus der Ruhe bringen lassen, so "ruhen" sie nicht in sich selbst.

Wenn du alles nur mit stoischer Ruhe nimmst, bist du kein sehr leidenschaftlicher Mensch, sondern irgendwie blutleer...

Oh, ich nehme das zurück, ich soll dich ja nicht persönlich angreifen. :rolleyes:

Sagen wir's anders: Menschen, die nicht in sich Ruhen versprühen Impulsivität, Energie, Stärke, erregen mehr Aufmerksamkeit und wirken offener. Natürlich kann das ganze in Nervosität, Launenhaftigkeit und ganz anderen Dingen ausufern. Es gibt immer Extreme. Genauso extrem ist es aber, völlig in sich zu Ruhen, dadurch wird man unnahbar und verschliesst sich, ohne es selbst zu merken.

Richtig, ich kanns nicht (mehr) ändern, allerdings wieso schliesst du von meiner einen Unzulänglichkeit auf mein gesamtes Leben? Es geht hier um eine "Sache", nicht um mehr und nicht um weniger, da muss man differenzieren können. Wenn ich mit jemanden diskutiere geht es nicht um den Menschen, sondern um die "Sache".

Die "Sache" losgelöst von dem Menschen zu betrachten macht keinen Sinn.

Du hast hier ein Problem, und willst Meinungen hören. Sobald dir aber jemand etwas sagt, was du nicht hören willst, ist dir das gleich zu persönlich.

Von daher ein paar schöne Klänge zum Schluß:

Ich gebe dir recht, du wirst nichts mehr ändern, aber dein Leben ist sicherlich nicht unzulänglich. Es ist schön zu sehen, wie ein Mensch so gefestigt und zufrieden sein kann. Ich wünsche alles Gute und bleib so wie du bist! :jaa:
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@Fuchs
Es gibt in Diskussionen Regeln und ich lasse mich nicht gerne persönlich angreifen. Es darf immer gegen die Sache gehen, allerdings nicht gegen den Menschen. Es klingt immer besser, wenn man sagt: "Deine Meinung ist sch****e" als "Du bist sch****e", oder: "Das wurde nicht richtig gemacht" klingt besser als "Sie haben das falsch gemacht". Ich weiss, wie man jemanden zum eskalieren bringt, dem Job sei Dank ^^
Ich lass mir gerne helfen, wenn der Ton stimmt, denn der Ton macht die Musik.

Ich habe sehr gute Freunde, die da sind, wenn man sie braucht. "Blutleer" bin ich nicht, allerdings bewahre ich immer die Ruhe, da es keinen Sinn macht sich aufzuregen oder hitzköpfig zu agieren. Bis ich Gefühle zeige dauert das, da ich die die gut im Griff habe und die sich aufgrund der bereits genannten Sensibilität selten zeigen.
Ganz früher war ich genau das Gegenteil, war aggressv, angriffslustig usw, also genau das Gegenteil von der heutigen Situation.

Das Einzige, wo ich richtig impulsiv werde ist beim Sport und wenn Sachen behauptet werden, die wissentlich nicht stimmen - da muss ich mich beherrschen nicht handgreiflich zu werden.

Ich liebe Sarkasmus, Irronie und Zynismus und erkenne diese "Freunde" immer und überall.:zwinker:
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Hausmeisteruniform:grin:

guckste hier:
http://images.google.de/imgres?imgu...v=/images?q=Dienstanzug+Heer&gbv=2&hl=de&sa=G

und hier:

http://images.google.de/imgres?imgu...?q=Kampfanzug+der+Bundeswehr&gbv=2&hl=de&sa=G

Bei allem Respekt. Ich bin auch sehr gern Soldate gewesen und war auf die Uniform stolz.
Aber als ordentlicher Reservist nach vier Jahren aktivem Dienst solltest Du wissen, wie in der Dienstvorschrift das Tragen der Uniform geregelt ist.
Und da sind Spaziergänge an der Uni nicht vorgesehen.



Ich mache ja keine Spaziergänge an die Uni. Wenn ich allerdings freitags nachmittags in die Kaserne muss, weil übers WE eine Resi-Übung ist, dann kann ich doch freitags morgens noch die ein oder andere Vorlesung, bzw. Seminar besuchen. Und dann ziehe ich mich doch nicht extra um.

Viele Grüße
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mache ja keine Spaziergänge an die Uni. Wenn ich allerdings freitags nachmittags in die Kaserne muss, weil übers WE eine Resi-Übung ist, dann kann ich doch freitags morgens noch die ein oder andere Vorlesung, bzw. Seminar besuchen. Und dann ziehe ich mich doch nicht extra um.

Also die 5 Minuten kannste Dir doch nehmen, oder?

Wie war das mit dem Feldanzug? Auf direktem Wege zur Kaserne?
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
Piratin

Damit du mir nicht versprichst dich zu bessern und mich noch mehr nervst, und damit ich besser dastehe sag ich dir lieber die Standardausrede, da kann man nichts gegen sagen und es ist sanft und nicht so schlimm wie das was ich dir wirklich zu sagen habe."

Irgend wann weiß man das man nur belogen wird ,man erwartet dann auch immer das man enttäuscht wir

bmwstar481
Habt ihr nicht auch schon öfter gedacht warum beispielsweise gerade ein eigentlich unattraktive "Typ" eine Freundin hat?
Tja, er hat sie sicher einfach angesprochen! Ansonsten hätte sie ihn sicher nicht weiter beachtet...

Dan hat er es auch gelernt wie man mit eine Frau umgeht, redet und sich verhaltet, wie gesagt wenn man es nicht gelernt hat dafür braucht man immer zwei Menschen .Einer der lernt und einer der ihm es bei bringt wie soll man es sonst lernen

backstein

Wenn ich Chancen erhalte bin ich gerne bereit mich zu ändern.
Du hast recht

Klar geht das. Wie soll man es denn sonst "besser" machen, wenn einen nicht die möglichen Fehlerquellen genannt werden?
Ich kann an Sachen arbeiten, bei denen ich weiß, was ich falsch mache.

Ja wenn man weiß was man falsch macht könnte man es ändern
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
"Leider" ist Logik und Sachlichkeit nicht zu schlagen.....

Wenn ich beim Sport schlechte Leistungen bringe, weiss ich wenigstens woran es liegt und kann beim nächsten Mal abschalten bzw. gegensteuern.

Das ist die Schwierigkeit Emotionen und Gefühle mit Verstand, Sachlichkeit und Logik zu erklären und begreifen zu wollen...

Ps. Es gab auch Zeiten bei mir, wo ich mit Blumen, selbst verfassten Gedichten usw. mich versucht habe - ebenfalls erfolglos....
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich will den Thread ja eigentlich nicht aufwärmen, aber zwei aktuellere Umfragen zwingen mich einfach dazu ^^

Zwei große Mankos, die mir natürlich schon vorher bewusst waren, die ich aber vergaß, aufzuzählen:
- Ich bin zu klein
- Ich rauche

Das eine kann nicht, das andere will ich (noch) nicht ändern.
Tja, Arschkarte :grin: Mir aber lachs.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Ich will den Thread ja eigentlich nicht aufwärmen, aber zwei aktuellere Umfragen zwingen mich einfach dazu ^^

Zwei große Mankos, die mir natürlich schon vorher bewusst waren, die ich aber vergaß, aufzuzählen:
- Ich bin zu klein
- Ich rauche

Das eine kann nicht, das andere will ich (noch) nicht ändern.
Tja, Arschkarte :grin: Mir aber lachs.


Ja ja...das mit der Größe ist so eine Sache...und da heißt es immer "Auf die Größe kommts doch gar nicht an".

Viele Grüße
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Dann klinke ich mich auch erneut ein :zwinker:
Die Grösse ist recht unerheblich. Kennt Ihr das, wenn ein klein-gewachsener Mensch einen Raum betritt und ihn komplett ausfüllt? Es ist die Ausstrahlung, die einen Menschen zu wahrer Größe verhilft.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
@Samaire
Klar geht das. Wie soll man es denn sonst "besser" machen, wenn einen nicht die möglichen Fehlerquellen genannt werden?
Ich kann an Sachen arbeiten, bei denen ich weiss, was ich falsch mache.

Ich seh das erst jetzt, und auch wenn meta es schon beantwortet hat: nein, die Person, die dich nicht will, schuldet dir ABSOLUT GAR NICHTS. Keine Erklärung, keine Analyse, keine - wie du so schön sagst - Nachbeurteilung, nichts. Und selbst wenn man so etwas schulden würde: nein, man kann längst nicht immer erklären, warum man jemanden nicht will, es IST einfach so. Das nennt man zu wenig Chemie, mangelnde Kompatilibität, oder schlicht nicht genug Gefühl (und gerade das kann man ja bekanntlich sowieso nicht erklären). Nur weil einer zu mir nicht passt, muss das nicht heissen, dass er zu keiner passt, und entsprechend nützt dir eine Analyse oder Liste absolut gar nichts. Warum ist das eigentlich so verdammt schwierig zu verstehen? Meine Fresse, hier gehts nicht um ein berufliches Performance- oder Feedbackgespräch :rolleyes:
 

Benutzer62334 

Verbringt hier viel Zeit
weil Frauen wegen mangelndem Selbstbewusstsein immer eingeschnappt sind, wenn man mit einer anderen kurz redet.
 
C

Benutzer

Gast
Na das ist mal wieder ein Vorzeigebeispiel :smile:



Der zählt schonmal nicht als Ausrede. Ich hoffe das ist die selbst klar *kopfschüttel*





Daraus kann man sich innerhalb von 10 Sekunden einen wunderschönen Teufelskreis zusammenbauen:

zu unzufrieden - > zu wenig Selbstbewusstsein -> zu schüchtern -> zu viele Mißerfolge, je mehr es werden destso weniger Ausstrahlung hab ich so das Gefühl -> zu unzufrieden -> zu wenig Selbstbewusstsein ..... usw

Diese Kette irgendwo zu unterbrechen ist nun DEINE Aufgabe. Am bestem bei Punkt 2.
Der Rest kommt dann von selbst. Du musst dich eben nur voll drauf einlassen. Also tu was und fang erstmal an dich selbst zu mögen!

Off-Topic:
Du hast vollkommen recht und stimm dir auch in allen Punkten zu.

Nur kenne ich es selber, ich hab schon zig Leuten versucht, klarzumachen, dass es ganz einfach ist. Aber viele können das von sich aus alleine gar nicht.

Ich habs über Monate bis zu einem Jahr hin versucht und es klappte einfach nicht.

Mittlerweile versuche ich es gar nicht mehr, es bringt eh nichts. :zwinker:

Und mit meiner Methodik ist die Gefahr zu gross, dass man zu arrogant wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren