@ Männer: Warum habt ihr keinen Erfolg bei Frauen?

Benutzer44891  (44)

Verbringt hier viel Zeit
@ toreadordaniel

ich habe den thread bis jetzt auch mitverfolgt und wie du missverstanden, das es hier entgegen sonstiger forenideen nicht um ideenaustausch und hilfe geht, sondern ums aufzählen der eigenen unzulänglichkeiten. frei nach dem motto, wenn mir die wand zu klein ist, nehm ichs internet.

@ topic

dann bitte keine tips mehr sondern nur erfahrungsberichte. frei nach dem motto: "wir wolln euch leiden sehn, wir wolln euch leiden sehn."

schade eigentlich, war ein interessanter thread.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
mahalanobis
du in der überschrieft steht warum männer habt ihr kein erflog bei frauen und nicht wie kann ich mein erfolg bei frauen verbessenr
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@OMS2
Mazen erstmal. Ich bin ein Dickkopf, dass weiss ich auch. Und eine gewisse Sturrheit muss man heutzutage auch mitbringen um Interessen zu wahren. Man darf sich nicht jedem Wind wie eine Weide in eben selbiger biegen.

Ich merke nicht ansatzweise, wenn jmd. Kontakt mit mir aufbauen möchte. Ich kann da keine Zeichen deuten, da mir der Deschiffrierungsschlüssel für derartige Interaktionen fehlt.

Ich habe Frauen zu Cafè, Schwimmen, einfach bummeln usw eingeladen mit dem Endresultat: Du bist zu nett oder ich brauche Zeit. Drei Tage später hat sie einen neuen und zieht mit dem zusammen.... merkste was...Falschaussage im Sinne im Klage. Da ist man ehrlich und erwartet das von anderen auch und dann immer sowas. Frauen sind wie Kinder, Hauptsache die größte und schönste Backform im "Sandkasten" Leben haben.

Die Frauen, die ich kenne, machen ganz selten Sport und dann auch eher als Alibi-Funktion.

Ich suche jemanden, der mich versteht und halt Geduld mitbringt. Alles Dinge, die in der heutigen, schnelllebigen Zeit ihre Bedeutung verloren haben. Es ist eine Wegwerfgesellschaft geworden, wo man diejenigen, die "kompliziert" (früher nannte man es interessant) sind einfach beiseiteräumt, denn es gibt ja 100 andere - kein Durchhaltevermögen bei schweren Sachen mehr.

@mahalanobis
Man weiss halt nie genau, wohin ein Gedankenaustausch geht. Außerdem ist es kein: "Wer hat Recht, wer nicht"-Ding.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
@OMS2

Ich merke nicht ansatzweise, wenn jmd. Kontakt mit mir aufbauen möchte. Ich kann da keine Zeichen deuten, da mir der Deschiffrierungsschlüssel für derartige Interaktionen fehlt.
weil du und genauso wie ich es nie gelernt haben und die anderen


Du bist zu nett oder ich brauche Zeit.

ja das kenn ich auch zu gut von frau allen menschen lügen

um erfahrung zu lernen und andere sachen braucht man immer einen der ihm das beibringt allein lernt man sowas nicht
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
@ toreadordaniel

ich habe den thread bis jetzt auch mitverfolgt und wie du missverstanden, das es hier entgegen sonstiger forenideen nicht um ideenaustausch und hilfe geht, sondern ums aufzählen der eigenen unzulänglichkeiten. frei nach dem motto, wenn mir die wand zu klein ist, nehm ichs internet.

@ topic

dann bitte keine tips mehr sondern nur erfahrungsberichte. frei nach dem motto: "wir wolln euch leiden sehn, wir wolln euch leiden sehn."

schade eigentlich, war ein interessanter thread.

*Zustimm*

Bin auch darauf reingefallen.


Also:

Ich bekam kein Mädchen ab, weil ich zu unsicher und zu häßlich war.

Und wenn mich mal eine mochte, habe ich aus Angst immer nur auf Freundschaft gemacht.

Tja, so kann man nur verlieren.

*und weiterjammern*
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@pluto
Ich versuche ja zu Vertrauen, wenn man dann allerdings immer wieder durch das Leben belehrt wird, hat man auf gut deutsch "keinen Bock" mehr. Lügen braucht man nur, wenn man sich Vorteile in irgendeiner Form verschaffen will. Wer das nötig hat soll das gerne machen, aber nicht mit MIR.

Ich sage nicht, das pauschal sämtliche Menschen lügen. Es wird halt immer versucht für sich das persönlich Beste aus einer Situation zu machen. Wie derjenige Mensch es dann realisiert ist eine Gewissenssache.

@waschbär2
Deinen "Unterton" find ich klasse - baut gut auf.
Häßlich ist ein sehr relativer, subjektiver Eindruck. Was dem einen gefällt und em anderen nicht kann man vorher nicht wissen. Bei dem andere gebe ich dir Recht. An der "Unsicherheit" kann man arbeiten, sofern man noch die Kraft dazu hat. Nach meinem ersten bitteren Niederschlag hätte ich mir fast das Leben genommen...so sensibel bin ich.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Das Talent zum Flirten oder zum Ansprechen von Frauen ist gänzlich an mir vorbei gegangen. Und zum Thema Lernen habe ich ja schon etwas geschrieben.

Es gibt eben zwei Möglichkeiten. Entweder das zu lernen oder einen anderen Weg zu suchen. Ich persönlich hab auch keinen Bock gehabt das zu lernen und mich selber zum Aufreißer umzukonditionieren. Das ist nicht meine Welt und ich muss das auch nicht machen, selbst wenn es wahrscheinlich irgendwie funktionieren könnte. In jüngeren Jahren haben mich Kumpels mal gezwungen jemanden anzusprechen. Das hat soweit auch funktioniert, aber ich hatte dabei keinen Spaß dabei und dafür eine Telefonnummer von einer Frau, die mich kein Stück interessiert hat. :grin: Also hab ich mein Aufreißertum wieder an den Nagel gehängt. :tongue:

Aber es gibt eben auch den anderen Weg, bei dem man durch irgendwelche Aktivitäten in der Gruppe Kontakt zu Frauen hat und die zwanglos kennen lernen kann. Beim Sport oder den tausenden von sonstigen Aktivitäten die Menschen gemeinsam nachgehen. Oder eben in Online Communities bei denen es nicht um Partnersuche geht.

Die Strategien die bei vielen nicht aufgehen, hören sich meiner Meinung nach auch nicht gerade viel versprechend an.

Wenn ich das richtig verstanden habe, scheinen viele die hier Probleme haben, eher einzelgängerisch zu sein und nur bestimmten Aktivitäten hauptsächlich alleine nachzugehen. Bei vielen hört man Kritik an den (sozialen) Aktivitäten der anderen Menschen heraus. (nur Party im Kopf, nur saufen, nur Smalltalk etc.)

Wenn jetzt einer dann tatsächlich versucht kurzzeitig "Gast" in dieser Welt zu sein, die er offenbar kritisiert und mit der er nichts anfangen kann, nur um da mal eben eine Frau abzubekommen, kann das wohl nur schiefgehen.

Das ist ja wie ein Fisch, der am Wochenende mal eben in die Wüste geht um da eine Partnerin zu finden.

Wenn sich nicht zufällig eine Fischfrau ebenfalls in die Wüste verirren wird, bleibt er wohl alleine. Denn die Wüstenbewohner können mit den Hobbies schwimmen und blubb sagen nichts anfangen und merken auch sonst, dass es dem Fisch da nicht gefällt und das keinerlei Gemeinsamkeiten bestehen.

In Discos und ähnlichem werdet ihr eure Frau wohl nicht finden und ich habe auch nicht den Eindruck, dass hier jemand durch ein bisschen üben zum Don Juan wird und damit glücklich ist.

Man kann aber auf anderen Wegen Frauen kennen lernen und es ist viel, viel sinnvoller das da zu tun wo man sich wohl fühlt und auf ähnlich gestrickte Menschen trifft.

Ein großes Problem das man hier im Thread vielleicht auch noch erkennen kann, sind eben die Lebensweisen und Interessen die sich so sehr von denen der Frauen unterscheiden die sie gerne als Freundin haben würden.

Ich habe den Eindruck, wenn man die Interessen und das Lebensumfeld grafisch darstellen würde, dann hätten dieser Felder keinerlei Überschneidung! Das funktioniert meiner Meinung nach nicht, selbst wenn dann diejenigen sagen, dass sie sich für die Interessen dieser Frauen interessieren. Dahinter steckt vielleicht doch mehr das Interesse an dieser Frau als echtes Interesse an den Themen.

Aber wie soll das funktionieren, wenn man quasi in verschiedenen "Welten" lebt? Klar will man eine Freundin, aber man kann eben nicht mal kurz in die andere Welt tauchen und dann die Frau abgreifen und wieder zurück. Und ohne echtes Interesse und ohne Überscheidungen wird man auch nicht authentisch in "ihre Welt" können.

Es ist keine 180° Wendung von Nöten und es muss hier auch niemand zum "Arschloch" mutieren, aber ich denke manche täten gut daran, sich ganz unverbindlich auch mal mit weiteren sozialen Aktivitäten zu befassen und auch mal ein bisschen mehr Offenheit anderen Lebensweisen gegenüber zu zeigen.

Es gibt nicht für jeden irgendwelche mechanisch passenden Deckel die man nur finden muss, aber es ist auch niemand ein stumpfer Topf und lebloser Gegenstand. Menschen ändern sich im Gegensatz zu Töpfen und sind nicht darauf angewiesen, dass ein Durchmesser auf den mm genau stimmt. Nur wenn halt gar nichts passt funktioniert das mit Sicherheit nicht. Man muss sich schon weiterentwickeln und auf andere Menschen einlassen.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
Aber es gibt eben auch den anderen Weg, bei dem man durch irgendwelche Aktivitäten in der Gruppe Kontakt zu Frauen hat und die zwanglos kennen lernen kann. Beim Sport oder den tausenden von sonstigen Aktivitäten die Menschen gemeinsam nachgehen. Oder eben in Online Communities bei denen es nicht um Partnersuche geht.

man muß immer ein beitrag bezahlen denn ich nicht zahlen kann weil ich , am limmit deiner leben stehe .
da ich zur zeit in schicht arbeit bin wäre es verschwendung das geld auszugeben weil ich nur einmal bis zweimal im monat zeit hätte
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@waschbär2
Klar war das Ironie :drool:

@metamorphosen
Deine Feststellung täuscht nicht, ich bin Einzelgänger. Wenn ich auf einer Party war, geht es mir im Anschluss schlechter als vorher, da alle nur gut gelaunt sind usw. Besuchen tue ich nur ausgewählte Veranstaltungen.

Du kannst gut analysieren und es scheint tatsächlich so zu sein, dass bei vielen keine gemeinsame Schnittmenge mit dem anderen Geschlecht existiert.

Bei mir gehen selbst unverbindliche Gelegenheiten schief. Man frag unverbindlich, ob derjenige Zeit hat. Was kommt zurück: "Ja klar, gerne irgendwann mal". Wenn Frau das Wort "mal" zum Ausdruck bringt, bedeutet das "nie". In meinen Job muss ich aus sowas achten. Es kann doch einfach nicht sein, dass man selbst (in dem Fall die Frau) nicht weiss, wass sie einmal Zeit hat. Wer soll das denn sonst wissen - der heilige Geist.

Ich hab halt nicht das soziale Händchen, wie es erwartet wird. Frau merkt halt die Unsicherheit und das wars. Irgendwann über die Zeit manövriert man sich halt in eine Situation in der man mit dem Rücken zur Wand in einer Ecke steht und nicht mehr bewergungsfähig ist. Quasi soziale Insolvenz.

@pluto
Noch eine Gemeinsamkeit: Schicharbeit, jede Woche andere Arbeitszeiten und Wo-ende auch arbeiten.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir gehen selbst unverbindliche Gelegenheiten schief. Man frag unverbindlich, ob derjenige Zeit hat. Was kommt zurück: "Ja klar, gerne irgendwann mal". Wenn Frau das Wort "mal" zum Ausdruck bringt, bedeutet das "nie". In meinen Job muss ich aus sowas achten. Es kann doch einfach nicht sein, dass man selbst (in dem Fall die Frau) nicht weiss, wass sie einmal Zeit hat. Wer soll das denn sonst wissen - der heilige Geist.

das kenne ich auch zu gut
jaja die scheiß schicht arbeit bei mir sind es nicht nur die wochenende muß auch 10 std pro tag dazu arbeiten
dann kommt der haushalt wenn dann alles fertig ist schlaf ich nur noch ein
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@pluto
An der Arbeit oder deren Arbeitszeiten liegts nicht. Ausreden um etwas nicht zu tun finden sich immer. Den müssen wir uns auch gefallen lassen, denn ich mess an mir wie anderen mit gleicherlei Maß und erwarte von anderen das, was ich selbst zu geben bereit bin. Das einem es da keiner Recht machen kann ist doch logisch. Wenn etwas funktionen soll, muss man alles selbst machen.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
tja wenn ich von der nachtschicht komme vor 17 uhr steh ich nie auf auch nicht wenn mein wecker mich weckt
bei der spät schicht kann ich erst ab 4 uhr morgens einschlafen kann
stehbich erst kurz vor 11 auf
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich selbst habe alles von Arbeitsbeginn 6:30 bis Nachmittag und Nachmittag bis Mitternacht. Dazwischen gibt es diverse Zwischenstufen. Meist bin ich dann von der Arbeit und dem Sport Tagesabschließend so platt, dass ich zu nix mehr Lust habe.

Wie gesagt, es finden sich immer Ausreden etwas nicht zu tun. :zwinker:
Um Zeit zu haben, muss man sich die Zeit nehmen.

Das Beste ist ja, wenn Frau einem dann doch absagt, dann zeigt man Verständis. Wenn man dann selbst absagt, dann heisst es, mein sei ein Arsch, da sie sich ja so voller Vorfreude war :zwinker: - Gerechtigkeit sieht für mich anders aus. Seinbar vertragen allzuwenige die Wahrheit, wenn man sagt, dass man keine Lust hat.....
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Moin...

Tanzen war ne Idee MEHR nicht. Nur wer den Arsch nicht hochbekommt der wird auch keinen Erfolg haben. Weder im Job noch sonst wo.
.

Stimmt nur zum Teil. Im Job weiß ich, wofür ich arbeite. Den Erfolg kann ich sehen. Das kann ich bei Frauen nicht.

Zum Thema Hobbies:
Was kann ich denn bitteschön dafür, dass mir Tanzen nicht gefällt und dass ich lieber Ausdauersportarten mag? Jetzt wird mirdieses "Vergehen" hier also auch noch vorgeworfen.:kopfschue

Und was kann ich bitteschön dafür, dass ich keine Parties mag? Das ist MEIN subjektives Empfinden. Ich mag erstens die Musik dort nicht (Meißt Rock/Metal) und zweitens das Umfeld nicht. Drittens werde ich auch zu kaum einer eingeladen.

Viele Grüße
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Leute ihr wollt auch nur sehen was ihr wollt. Ich habe weder behauptet das tanzen das Allheilmittel ist und auch nicht kritisiert, dass ihr es nicht machen wollt. Es sollte nur mal ein Anreiz oder ne Idee sein, was man machen kann.

@backstein: Fieser Einwand. Nur mal ganz ehrlich, wie soll man hier was schreiben, wenn ihr ein Frauenbild habt, dass einfach falsch ist. Ihr habt eine feste Meinung und wollt die nicht abändern, ihr gebt den Frauen keine Chance mehr.

pluto schrieb:
ja das kenn ich auch zu gut von frau allen menschen lügen

Wenn ich so einen quatsch lese, da könnte ich :wuerg: . Du fragst dich dann wirklich, warum die Mädels sich nicht mehr treffen wollen. Wenn du das was du hier schreibst auch ausstrahlst. Dann ist das völlig klar.

Der Beitrag von metamorphose beinhaltet viel wahres. Lest euch den mal durch.

So jetzt aber mal fürs Verständnis:

Besteht Interesse hier überhaupt noch weiter zu diskutieren in Hinsicht, was könnt ihr ändern. Oder ist euch das egal und ihr wollt gar keine Freundin, dann kann man es auch lassen.

Ich gebe normalerweise nicht schnell auf, aber was macht das für einen Sinn hier Ideen zu verbreiten usw. die jedes Mal, aber wirklich immer kaputt diskutiert werden. Mit dem Hintergrund, Frauen sind alle schlecht und Lügen.
Das ist das was ich bisher von euch gehört habe. Ach ja und wir sind uninteressant. *daumenhoch*

Und @pluto, in einem Beitrag habe ich gesagt, dass wir mal weggehen könnten.
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Eigentlich muss man nicht viel diskutieren, der einfachste Weg um "Erfolg" zu haben, ist, so oft es geht unter Menschen zu gehen, Spaß haben, Kontakte knüpfen usw. Es gibt keine richtigen Allheilmittel, keine super Flirt- oder Verhaltenstipps, man muss einfach raus, neue Leute kennenlernen und dann einfach man selbst sein. Wenn man schüchtern ist, dann zumindest versuchen etwas aus sich rauszugehen und alles etwas lockerer sehen.
Hobbys sind immer ein guter Weg, natürlich nur Hobbys, die man mit entsprechend vielen anderen Menschen teilt, weil auch über die kann man immer wieder neue Leute kennenlernen. Die meisten Dauersingles haben einen relativ kleinen Freundeskreis, jemand mit vielen Kontakten ist selten lange alleine.
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@ToreadorDaniel
Immer individuelle Ansichtssache, wie man etwas empfindet und um etwas Pfeffer reinzubringen sicher nicht falsch. :zwinker:

Ich weiss, dass es nicht einfach ist und das "wir" halt mit negativen Erfahrungen derart vorbelastet sind und anders mit den gewonnenen "Erfahrungen" umgehen. Es braucht sicher Zeit da einen Fuss in die Tür zu bekommen, der nicht gleich gebrochen wird.
Wenn du etwas machst und es geht 100-fach schief, wieviel Kraft, Herz und Energie steckst du dann noch in eine Sache?

Ich spreche für mich, wenn ich sage, dass pauschal nicht alle Menschen lügen. Es liegt vielmehr an der Erziehung, dass die Menschen Angst haben die Wahrheit jemanden direkt zu sagen. Also wird einiges verschleiert in der Hoffnung, dass nicht nachgefragt wird. Wenn man dann doch nachfragt wird der Kontakt abgebrochen. Leider schon in der Form diverse Male vorgekommen..... Sobald man "unangenehm" wird und der andere aus der momentanen Situation nich mehr rauskommt ist einfach stumpfer kommentarloser Abbruch.

Man kann auch nicht erwarten, dass Lebenszüge von jetzt-auf-gleich einfach ab- oder umgestellt werden. Das sind derbe Denkstrukturen, die nicht in ein paar Gesprächen aus "der Welt" geschafft sind.
Dazu fehlt es an der sozialen Kompetenz, sprich einen Smalltalk zu führen. Wenn es um ein Ziel geht, z. B Ursachenforschung etc. pp klappt das hervorragend, sobald da was anderes ist, fällt mir meist nix mehr ein. Ich bin auf einige Dinge fokussiert und darin sehr gut - man nennt das Spezialisierung :zwinker:

@tiefighter
Sport machen ist immer gut und egal welchen man macht. Wenn jemand da was sagt, hat der halt keine Ahnung und überspielt seine Unzulänglichkeit auf dem Gebiet konstant zu sein :zwinker:
Wir sind nicht die einzigen die Schwächen haben.
Ich wurde zu Anfang wegen des Kraftsport belächelt, dass macht jetzt keiner mehr.

Eigentlich muss man nicht viel diskutieren, der einfachste Weg um "Erfolg" zu haben, ist, so oft es geht unter Menschen zu gehen, Spaß haben, Kontakte knüpfen usw. Es gibt keine richtigen Allheilmittel, keine super Flirt- oder Verhaltenstipps, man muss einfach raus, neue Leute kennenlernen und dann einfach man selbst sein. Wenn man schüchtern ist, dann zumindest versuchen etwas aus sich rauszugehen und alles etwas lockerer sehen.
Hobbys sind immer ein guter Weg, natürlich nur Hobbys, die man mit entsprechend vielen anderen Menschen teilt, weil auch über die kann man immer wieder neue Leute kennenlernen. Die meisten Dauersingles haben einen relativ kleinen Freundeskreis, jemand mit vielen Kontakten ist selten lange alleine.

Hi japanicww2,

es klingt immer so einfach aus aussenstehender Sicht. Kraftsport ist eher der Einzelgänger-Sport, Rennradfahren auch (Verein geht aufgrund meiner Arbeitszeiten und der Vereinstrainingszeiten nie) und beim Schwimmen wird eine Bahn nach der anderen abgezogen.
Es müssen ja nicht viele Kontakte sein, wenige, sehr zuverlässig reichen mir. Wenn man Hilfe braucht sieht man schnell wer dann noch an seiner Seite ist....
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Hi japanicww2,

es klingt immer so einfach aus aussenstehender Sicht. Kraftsport ist eher der Einzelgänger-Sport, Rennradfahren auch (Verein geht aufgrund meiner Arbeitszeiten und der Vereinstrainingszeiten nie) und beim Schwimmen wird eine Bahn nach der anderen abgezogen.
Es müssen ja nicht viele Kontakte sein, wenige, sehr zuverlässig reichen mir. Wenn man Hilfe braucht sieht man schnell wer dann noch an seiner Seite ist....

Mir gehts da wie dir, ich habe auch keinen großen Freundeskreis, aber ich beobachte das bei Bekannten und Freunden, die wirklich sehr viele Leute kennen, die sind selten single.
 

Benutzer75464  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Mir gehts da wie dir, ich habe auch keinen großen Freundeskreis, aber ich beobachte das bei Bekannten und Freunden, die wirklich sehr viele Leute kennen, die sind selten single.

Meine Bekannten und Freunde sind ebefalls alle Single. Die meisten Konzentrieren sich auf Ihre Karriere im Job oder an der Universität.
Von daher kann ich da auch nicht viel abschauen und daher auch nichts lernen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren