@Männer: Warum Frauen ins Gesicht spritzen?

Benutzer116292 

Benutzer gesperrt
Hallo,


Ich würde gern mal von den Männern hier im Forum wissen, ob Ihr schon mal einer Frau Sperma ins Gesicht gespritzt habt, und warum Ihr das gemacht habt...

Habe am Wochenende einen Typen kennengelernt, der wollte mir andauernd beim Blasen wenn er kurz vorm Kommen war, seinen Samen ins Gesicht spritzen, ich war allerdings nicht begeistert von der Idee... Daher würde mich mal interessieren, was Jungs dran finden, das zu machen.

Frauen dürfen natürlich auch antworten, welche Erfahrungen sie gemacht haben...
 

Benutzer122298  (33)

Ist noch neu hier
Tja ich kann leider nichts dazu sagen...ich mache das lieber woanders hin bzw richte mich danach wo die frau es gerne hin haben will...
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Ich schätze es gar nicht. Selbst beim Blasen sehe ich zu, dass ich es es noch bis zu einem Loch schaffe. Das macht mehr Spaß! Ins Freie zu spritzen, ist eigentlich unangenehm, - mir zumindest.

Ich kann mir nur vorstellen, dass es Pornofilme sind, die hier als Vorbilder dienen. Eine Ejakulation kann im Innern der Frau nicht so gut gefilmt werden, eigentlich ja gar nicht. Ins Gesicht zu spritzen kann dabei gut als Unterwerfung der Frau interpretiert werden. Vielleicht ist es das ...
.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Hallo,


Ich würde gern mal von den Männern hier im Forum wissen, ob Ihr schon mal einer Frau Sperma ins Gesicht gespritzt habt, und warum Ihr das gemacht habt...

Ja, habe ich schon das ein oder andere Mal. Warum ? mm, eigentlich weil es sich so ergeben hat oder sie das so wollte (ja das gibt es tatsächlich).
Ins Gesicht find ich allerdings nicht unbedingt sooo toll, auf die Brüste dagegen schon (das find ich hin und wieder auch ganz geil). Auch da hab ich keine Antwort wieso das so ist, aus irgendeinem Grund sehe ich das gern. Ich finde man muss nicht alles erklären können.
Ich bin aber absolut kein Fan davon ihn rauszuziehen und dann irgendwo hinzuspritzen, am liebsten komme ich da wo ich eben gerade bin - und das ist bei nem Blowjob (wenn sie es nicht im Mund haben möchte), Handjob in gewissen Positionen oder ähnlichem schonmal das Gesicht. Was mich total abturnen würde wäre wenn ich dann in ein Taschentuch oder so spritzen sollte - das geht gar nicht.

Ich kann mir nur vorstellen, dass es Pornofilme sind, die hier als Vorbilder dienen. Eine Ejakulation kann im Innern der Frau nicht so gut gefilmt werden, eigentlich ja gar nicht. Ins Gesicht zu spritzen kann dabei gut als Unterwerfung der Frau interpretiert werden. Vielleicht ist es das ...

Also das erste Mal als ich ich das gemacht habe hab ich noch nie nen Porno gesehen oder davon gehört das es da gemacht wird (zumal es zu der Zeit auch in Pornos noch unüblich war). War nen "Unfall" und da es (hauptsächlich sogar Ihr) irgendwie gefallen hat ist das dann öfter vorgekommen. Mag aber sein das es bei dem ein oder anderen auch daher kommt, ich will nicht ausschließen das Pornos durchaus eine "Inspiration" darstellen können.
Unterwerfungfantasien hab ich in dieser Richtung eigentlich auch nicht, wenn überhaupt dann eher in umgekehrter Richtung ...
 

Benutzer99946 

Meistens hier zu finden
Also ich kann mich damit nicht anfreunden sowas absichtlich bzw gewollt zu tun. Für mich gehört sowas in das Reich der Filmindustrie und nicht ins eigene Schlafzimmer
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Da fehlt ja noch die Antwort auf das "Warum?"

Bei mir ist es klar, warum nicht, mal abgesehen davon, dass es meine Partnerin vielleicht nicht mag und ich es deshalb unterlasse. Ich selber jedoch habe, wenn ich "ins Freie" spritze, hinterher ein ganz blödes Gefühl im Schwanz. Es tut nicht richtig weh, aber es ist irgendwie unangenehm. Das habe ich nicht, wenn ich "innen" abspritze.

Ich habe nun gedacht, das sei bei den anderen Männern auch so. Deshalb habe ich männliche Pornodarsteller immer ein bisschen bedauert. :zwinker: Dem scheint aber nicht so zu sein. Anderswo als hier hätte ich das natürlich nirgends mit Männern besprechen können. Jedoch hier werde ich es jetzt wohl erfahren. Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Anderswo als hier hätte ich das natürlich nirgends mit Männern besprechen können. Jedoch hier werde ich es jetzt wohl erfahren. Oder?

Also ich hab das nicht, bzw nur wenn dann "gar nichts mehr" am Schwanz ist. Soll heissen den Schwanz frei in der Luft und abspritzen find ich auch unangenehm. Wenn ich außerhalb abspritze muss wenigstens langsam weiterstimuliert werden bis ich endgültig "fertig" bin. Dann reicht es allerdings wirklich den Schwanz in die Hand zu nehmen und minimal zu bewegen.
 

Benutzer119934 

Öfter im Forum
Für mich kommt es auf die Partnerin an. Wenn sie es mag dann ja, wenn nicht, dann nicht. Ich muß es nicht haben. Ist mMn. eine Frage der Absprache (natürlich fragt man nicht wenn man am machen ist, wos denn nun genehm ist, sondern findet es irgenwie schon vorher raus). Ich denke es hat nur dann was mit Unterwerfung zu tun, wenn man es einfach macht und noch mehr, wenn sie es nicht will und man es dann trotzdem macht. Ansonsten ist es wie mit allen Sexpraktiken: was beiden gefällt und Spaß macht, sollte kein Problem sein (solange es nichts Verbotenes oder Abartiges ist).

...Habe am Wochenende einen Typen kennengelernt, der wollte mir andauernd beim Blasen wenn er kurz vorm Kommen war, seinen Samen ins Gesicht spritzen, ich war allerdings nicht begeistert von der Idee... Daher würde mich mal interessieren, was Jungs dran finden, das zu machen.
Du schreibst davon, daß er Dir andauernd beim Blasen direkt ins Gesicht spritzen wollte. Demnach hattet ihr mehr als einmal Gelegenheit, daß zu klären?

.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich selbst mag's in beiden Positionen. Sowohl in der aktiven (Stichwort Squirting), als dominante Geste und auch in der passiven, eben als Zeichen der Unterwerfung. Und: Ich finde Sperma im Gesicht sieht noch ganz nett aus. Ausserhalb vom D/s-Kontext kann ich dem ganzen aber nicht viel abgewinnen, da sind mir andere Orte zum Abspritzen lieber.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Ich finde es weder besonders geil, es selbst zu tun, noch kann ich dem Anblick in Pornos etwas abgewinnen. Wenn es im Gesicht landet, weil sie darauf steht oder weil es während eines BJ halt passiert, ist es kein Problem für mich, aber was daran so toll sein sol zu sehen, wie mein Sperma ihr ins Gesicht klatscht, kann ich nicht verstehen. Und die typische Pornosituation - er steht, macht sich's wohlmöglich sogar selbst und sie kniet vor ihm und wartet - finde ich sogar extrem abturnend. Das ist mir nicht entspannt und auch nicht intim genug.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich weiß jetzt zwar nicht, ob die TS dieses ins Gesicht-Spritzen-Wollen tatsächlich gegen ihrer Überzeugung zugelassen hat, aber es gehört sich als Mann ganz bestimmt nicht, so etwas einfach ungefragt zu tun, wenn man nicht einmal weiß, wie die Frau dazu steht.
Genauso haben Frauen aber nicht nur einen Mund zum Sprechen, Essen und Blasen und wenn ihnen etwas missfällt, dann sollten sie das umgehend selbstbewusst klarstellen.
Aber viele machen das einfach nicht, weil sie sich einfach nicht trauen bzw. den Mann verärgern wollen, wobei einige auch gerne mal unbedingt das willige "Sexluder" spielen möchten, um "Achtung" beim Mann zu erfahren.



Da ich halt auf Abwechslung beim Sex stehe, finde ich ständig immer nur in die Pussy oder Mund abspritzen langweilig...genauso, wenn ein Kerl mir permanent nur auf die Brüste oder ins Gesicht spritzen möchte.
Aber genauso, wie Männer es nicht mögen, wenn Frauen das nur einfach nur zulassen, damit Ruhe ist - genauso wenig mag ich Männer, die nicht in der Lage sind, dieser Praktik etwas abzugewinnen und es dann einfach nur "mal ebenso" durchführen. Ohne größere Emotionen, Begeisterung, Lust und Leidenschaft.

Allerdings finde ich es schon komisch und auch ein bisschen traurig, wenn Männer, denen das gefällt, unterstellt wird, dass sie zu viele Pornos schauen oder ihre Phantasien nur daraus ziehen...
Wenn ich danach gehe, dann dürfte man echt nur noch "Blümchensex" haben, denn Filmen kommt doch einiges vor, was man im "normalen" Sexleben durchaus auch praktiziert. Und ihnen womöglich gleichauch noch irgendwelche "abartigen oder perversen Gelüste" zu attestieren, erscheint mir in den meisten Fällen einfach nicht fair und so bin ich der Meinung, dass man weder als Frau, noch als Mann jene Kerle verteufeln sollten, die ihrer Partnerin auf diese Weise das Gesicht verzieren möchten.

Außerdem finde ich es sehr oft müßig und gleichzeitig mühsam, ständig alles ergründen zu müssen, warum jetzt Männer auf dies oder jenes stehen und was genau den sexuellen Reiz ausmacht.
Wichtig ist doch nur, dass beide dieser Spielart etwas abgewinnen können...Männer haben wenig Freude daran, wenn Frauen das nur widerwillig machen lassen oder damit Ruhe ist und Frauen mögen es auch nicht, wenn der Kerl von seiner Handlung nicht völlig überzeugt ist und wenig lustvoll seine Ladung im Gesicht seiner Süßen anbringt.
Ob das Ganze jetzt dazu dient, eine gewisse "Macht" oder Dominanz auszudrücken, ob es die Lust ist, etwas "Versautes" zu tun, was eben nicht jeder macht oder bekommt oder eine Art "Reviermarkierung" spielt für mich keine Rolle, obwohl ich von Männern weiß, dass ihnen auch der optische Aspekt daran sehr gefällt.

Sonst zitiere ich mich mal wieder selber, was mir daran gefällt, denn das Thema kommt doch einigermaßen regelmäßig vor und an meiner Einstellung hat sich nichts verändert.
Ich denke, es kommt auch immer darauf an, wieviel Begeisterung eine Frau bei der Praktik zeigt und das wirkt bei den meisten Männern doch ansteckend und sie lassen sich dann gerne von etwas überzeugen, was sie bis dato eigentlich nicht praktizieren wollten oder nicht durften, so dass der Wunsch irgendwie in Vergessenheit geraten ist.


Also ich halte es jedoch für ein Gerücht, dass ausschließlich nur Männer auf diese Praxis stehen und Frauen dieser so gar nichts abgewinnen können.
Ich habe da schon andere Erfahrungen machen dürfen und wurde von einigen Männern wie ein Omnibus angeschaut als ich von meinem Wunsch erzählte.
Sie konnten mir diesen auch erst einmal nicht wirklich aus freien Stücken erfüllen, weil die Hemmschwelle einfach zu groß war und sie obendrein nicht glauben konnten, dass eine Frau das überhaupt nicht eklig-widerlich findet.

So können wir dann auch mit dem Vorurteil aufräumen, dass es hierbei immer in gewisserweise immer um das Machtausleben des Mannes geht und die Frau hat gar nichts davon.
Alleine durch meine absolute Hingabe, die etwas wunderbar Intimes und Vertrautes haben kann, ziehen doch beide eine gewisse Befriedigung und wenn dann noch ein bestimmtes "Versautheitsgefühl" hinzukommt, dann kann so etwas halt extrem kicken.
Und richtig toll finden die meisten Männer ohnehin nur etwas, wenn die Frau auch ihren Spaß dabei hat und voll bei der Sache ist - ohne angewidert das Gesicht zu verziehen oder anschließend sofort ans Waschbecken zu rennen.

Für mich ist Sperma auch kein Schmodder oder "dieses komische Zeugs", sondern ein Lustgeschenk des Mannes...und Gesichtsbesamung (ich finde das Wort doof) eine Gesichtsverzierung, weil eben auch das Optische für viele Kerle eine Rolle spielt, warum sie diese Praktik so gerne haben.
Außerdem hat mir meine Erfahrung gezeigt, dass diese Männer auch sehr offen für Spermaspiele sind (was mir persönlich total gut gefällt und antörnt) und die bieten sich beim Ins-Gesicht-Spritzen oder auf die herausgereckte Zunge natürlich ganz besonders in mehreren Varianten an...und es ist einfach ein besonderes Gefühl, wenn ich hin und wieder den warmen Saft in dieser Region auf meiner Haut spüren darf.

Erniedrigend finde ich das eigentliche Zielen ins Gesicht irgendwie auch nicht...eher schon die Situationen, die sich vorher ergeben können, in denen er mich auch in einer devote Rolle "drängt".
Wie z. B. Hände und Füße gefesselt bekommen und dann mit gewissen bestimmenden und eindeutigen Worten - gepaart mit einer leisen Warnung in der Stimme, die bedeutet, dass er zur Bestrafung ansetzen wird, wenn ich seinem Wunsch nicht zur Zufriedenheit nachkomme- zu ihm auf Knien heranrutschen oder mich auf dem Boden liegend von ihm stehend anwichsen lassen muss.
Es hat auch etwas mit Rollenverteilung zu tun...mich erregt es sehr, wenn ich in ganz bestimmten Situationen gewisserweise devot bleiben kann und er in dem Moment der Herr(scher) ist und ich die Frau, die als bereitwilliges und zu gebrauchendes Lustobjekt dient.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Munich-Lion:
> Außerdem finde ich es sehr oft müßig und gleichzeitig mühsam,
> ständig alles ergründen zu müssen, warum jetzt Männer auf dies oder jenes stehen <

Manchmal ja, manchmal nein. Auch du findest es ja "sehr oft müßig", aber eben nicht immer.
Es ist schon interessant, manchmal auch die Hintergründe zu durchleuchten.

Hier kann man dann (meistens) darüber diskutieren, auch Kritisierte werden (im Allgemeinen) nicht so hart angegangen wie in der "wirklichen Welt". Ich finde es durchaus nützlich, dann auch mal seine eigenen Beweggründe zu hinterfragen.

In anderen Kreisen wirst du häufig gleich niedergeschrieen oder du lässt es gleich bleiben, dich pointiert zu äußern, wenn du die Stimmung in der Umgebung mitbekommst.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Munich-Lion:
> Außerdem finde ich es sehr oft müßig und gleichzeitig mühsam,
> ständig alles ergründen zu müssen, warum jetzt Männer auf dies oder jenes stehen <

Manchmal ja, manchmal nein. Auch du findest es ja "sehr oft müßig", aber eben nicht immer.
Es ist schon interessant, manchmal auch die Hintergründe zu durchleuchten.

Hier kann man dann (meistens) darüber diskutieren, auch Kritisierte werden (im Allgemeinen) nicht so hart angegangen wie in der "wirklichen Welt". Ich finde es durchaus nützlich, dann auch mal seine eigenen Beweggründe zu hinterfragen.

In anderen Kreisen wirst du häufig gleich niedergeschrieen oder du lässt es gleich bleiben, dich pointiert zu äußern, wenn du die Stimmung in der Umgebung mitbekommst.

Off-Topic:
Es ging mir eigentlich nicht darum, dass man hier nicht Hintergründe durchleuchten sollte.
Off-Topic:

Aber ich persönlich möchte gar nicht bis ins kleinste Detail wissen und den Kerl löchern, warum er jetzt auf dies und jenes steht, wobei viele es sich dann selber oftmals gar nicht erklären können.
Interessiert es mich jedoch und ich bin neugierig, dann frage ich aber grundsätzlich immer zuerst beim (Sex)Partner nach. (insbesondere dann, wenn ich etwas abgelehnt bekomme. Da möchte ich die Gründe dann schon sehr gerne wissen)
Mögliche Spekulationen über die Beweggründe andere Männer bringen mich einfach nicht weiter.
 

Benutzer122362 

Ist noch neu hier
'Habe am Wochenende einen Typen kennengelernt, der wollte mir andauernd beim Blasen wenn er kurz vorm Kommen war..'

Du lernst einen Typen kennen und bläst ihm direkt einen mit 15 Jahren :grin:? Naja, das ist ja jetzt hier nicht die Sache.
Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass Männer das geil finden. Ich denke das ist auch wieder so eine Sache mit der 'Unterdrückung' beim sexuellem, bzw. er zeigt wer der Mann ist :grin: Es gibt bestimmt auch Frauen, die das ziemlich erregend finden.. Wenn man das nicht jedes mal macht, wieso nicht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
In die Muschi oder den Mund spritzen ist einfach am schönsten. :link:
Trotzdem spritze ich beim BJ meiner Freundin praktisch immer mal ins Gesicht, weil sie nach dem ersten Spritzer den Schwanz rausnimmt und versucht in Deckung zu gehen, aber das klappt selten wie sie es vorhat.
Ich schaue ihr total passiv bei ihren Verrenkungen zu und danach kommt sie ja auch wieder näher zum Schmusen.
 

Benutzer119463 

Benutzer gesperrt
In deinem Alter würde ich sagen, dass die Jungs das in irgendwelchen Filmen gesehen haben und anregend finden, glaube "das macht man so" oder es einfach auch probieren wollen. Ist ja ok, solange es dir auch Spaß macht. Ich selbst komme am liebsten da, wo ich gerade bin. Jetzt extra beim Blasen oder dem Sex rausziehen wenn es am schönsten ist um ins Gesicht zu spritzen? Nö.

Ich persönlich finde es jetzt nicht sonderlich spannend, also nicht spannender als sonstwo hin.
 

Benutzer121074  (37)

Benutzer gesperrt
ja, hab ich schon gemacht, mach es auch immer noch. sieht geil aus, ist schon sehr versaut. das macht es so interessant
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Da fehlt ja noch die Antwort auf das "Warum?"
na, was soll man sagen?
weshalb magst Du Spinat? Oder weshalb magst Du ihn nicht?
Weshalb voegelst Du gern?
Praeferenzen und besonders Geschmack lassen sich nicht erklaeren.
Natuerlich kann man sagen "ich habe gern Sex, weil es sich gut anfuehlt" - aber eben, was fuehlt sich gut an, etc.?

Das wird immer ein Raetsel bleiben. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren