@Männer:Wäre euch eine Partnerin mit Ausbildung oder mit Hochschulabschluss lieber?

Wäre dir eine Partnerin mit Ausbildung oder mit Hochschulabschluss lieber?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    98

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
darkbluesmile schrieb:
Oh Grinsekater... manchmal frage ich mich echt, ob dein Alter nicht erfunden ist... ..


Das fragen sich einige :grin:

Ich find es macht einen sehr großen Unterschied, ob jemand studiert oder ob jemand einen Job hat und nebenbei noch studiert. Der Bezug zu Geld ist ein ganz anderer, und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Beziehung. Ich würd auch einen Bogen machen um eine Frau, die vor hundert Jahren mal zwei Jahre am Stück gearbeitet hat und seitdem nur noch von öffentlichen Kassen aller Art lebt. Die damit regelrecht gezüchtete Anspruchshaltung ist oftmals unerträglich auch wenn´s da Ausnahmen geben mag.
 

Benutzer42532 

Verbringt hier viel Zeit
darkbluesmile schrieb:
Warum brauchen dann die meisten länger, als die Mindeststudiendauer vorschreibt?

kein Ergeiz, mangelnde Disziplin und die Studiengebühren sind zu niedrig.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
darkbluesmile schrieb:
Wiegenau erklärt ihr euch ewigentlich, dass Menschen ihr Studium abrechen, obwhl sidas Fach mögen, und von sich selbst sagen, dass sie es nicht schaffen?

Weil Studieren vielleicht nicht so easy ist, wie man sich das vorstellt? Man muss viel Eigenverantwortung übernehmen, Klausuren sind schwer und vor allem die Kombination Geld+Studium ist schwer. Außerdem gibt es einige Studiengänge, die sehr anspruchsvoll sind und nicht jedem liegen. Ganz einfach.

darkbluesmile schrieb:
@Diotima:
Tut mir ja leid, aber das ist Wunschdenken.
Intelligenz hat nicht jeder gleichen Maß. Was meinst du, warum geistigbehinderte icht studieren gehen?
Geistige Behinderung ist nichts anderes als "weniger intelligent als der Durchschnitt".

Sie hat nie behauptet, dass jeder gleich intelligent wäre. Sie hat gesagt, dass der Abschluss nicht unbedingt etwas über die Intelligenz aussagt. Und das mit geistig-behinderten zu vergleichen, finde ich hier grade ein wenig fehl am Platze. Natürlich können die nicht sutdieren, weil ihr Gehinr nicht so funktioniert,wie es sollte.
Allerdings gibt es genug Menschen mit mittlerer Reife, die sehr wohl intelligent genug wären zu studieren, aber einfach kein Abitur gemahct haben.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
darkbluesmile schrieb:
@Diotima:
Tut mir ja leid, aber das ist Wunschdenken.
Intelligenz hat nicht jeder gleichen Maß. Was meinst du, warum geistigbehinderte icht studieren gehen?
Geistige Behinderung ist nichts anderes als "weniger intelligent als der Durchschnitt".
DAS habe ich nicht gesagt.

DAS sagte ich:
Diotima schrieb:
Also ich finde es völlig egal ob jemand Hauptschulabschluss oder Hochschulabschluss oder weiß Gott was hat. Das sagt nämlich meiner Meinung nach _nichts_ über Intelligenz, über geistige Reife aus. Das hat nur was mit Wissen zu tun [...]
 

Benutzer13006  (38)

Verbringt hier viel Zeit
darkbluesmile schrieb:
Hättest du denn ebenso große Probleme, wenn sie dir geisig UNTERlegen wäre?

Ja, ich hätte auch Probleme, wenn sie mir unterlegen wäre, was sol ich denn mit einer, die meine Witze nicht rafft.

darkbluesmile schrieb:
Wenn ein Hochschulabschluss so derbe leich zu haben ist, warum hat dann nicht jeder lldepp einen? Warum brauchen dann die emisten länger, als die Mindeststudiendauer vorschreibt?

Weil halt nicht jeder studieren WILL. Ich glaube du bist nen bisschen abgehoben und denkst das nur Studenten kluge Leute sind. Da musst du aber noch viel lernen.

Ich kenne genug Leute, die wirklich Peilung haben und locker studieren KÖNNTEN aber nicht wollen.

Ich kenn auch einen, der ist nach der 9. Klasse von der Hauptschule abgegangen, der ist jetzt KFZ-Mechaniker, der ist nicht blöd, der hatte nur keinen Bock mehr. Ob er noch wieder zur Schule gehen soll, weiß er noch nicht. Jedenfalls hat er nen Job, nen Auto, ne Wohnung während du noch von Mama/Staat ausgehalten wirst...

Und die Leute die nur studiert haben und keine Ausbildung vorher gemacht haben, die kannste eh in die Tonne hauen. Bei uns anner FH haben die jedenfalls ziemliche Probleme und glauben jeden Müll, den der Prof. erzählt, eben weil sie es nicht besser wissen.

Mag bei Mathe und Physik ja anders sein, da das ziemlich theorielastig ist...

So, jetzt zerfleisch mich mal, ich meld mich morgen wieder.
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
darkbluesmile schrieb:
Wiegenau erklärt ihr euch ewigentlich, dass Menschen ihr Studium abrechen, obwhl sidas Fach mögen, und von sich selbst sagen, dass sie es nicht schaffen?
@Diotima:
Tut mir ja leid, aber das ist Wunschdenken.
Intelligenz hat nicht jeder gleichen Maß. Was meinst du, warum geistigbehinderte icht studieren gehen?
Geistige Behinderung ist nichts anderes als "weniger intelligent als der Durchschnitt".

Ich würd sagen, daß es dort psychisch nicht reicht für ein Studium. Es zählt eben auch eine gewisse Nervenstärke dazu, in eine ungewisse Zukunft hinein zu studieren und immer wieder neu sich vor Prüfungen zu setzen. Unser Schulsystem ist nicht angelegt darauf, Menschen mit Behinderungen den Wunsch nach einer akademischen Laufbahn zu erfüllen ; wer das anstrebt, hat ganz schön zu kämpfen. Wer eine Behinderung hat, dem wird erst mal beigebracht, möglichst schnell die nächstmögliche und einfachste berufliche Auswahl anzustreben.
Man kann aber am Beispiel von Stephen Hawkin sehen, daß sich bei entsprechendem Ehrgeiz auch eine Behinderung kein ernsthaftes Hindernis für die Uni sein muß.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
natürlich nicht. Aber ih gaube trotzdem nicht, dass jeder alles lernen kann.

Wirf mal nicht so mit nicht steigerungsfähigen Ausdrücken um dich.
Denn es ist ja logisch, dass nicht JEDER ALLES lernen kann.
Denn sonst könnte ich auch nicht glauben, dass du mal irgendwann unfallfrei tippen könntest ... :link:
Bleibe mal in der goldenen Mitte.
Viele können vieles. Aber nicht alle können alles.

Und ich kenne Menschen ohne Abi (oder sonstigen Abschluß) , bei denen ich vor Ehrfurcht erstarre und ich kenne Professoren, bei denen ich mich kringelich lache.

Das Gesamte ist mehr, als die Summe der Einzelheiten ...
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Scheißegal, welche Schule. Ich habe genug Realschüler gesehen, die mehr Grips hatten als Abiturienten. Wahrscheinlich leben letztere am wirklichen Leben vorbei.

Ja, ich hab Abi. :tongue:
 

Benutzer12279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würd eine mit einem Hochschulabschluss basteln.
Am besten Prof. oder Dr. in Astrophysik oder Mathe oder sowas.
Weil es ist schwer jemanden zu finden, der eine normale Ausbildung macht, mit dem man über Raum- Zeitkrümmung oder Theorien der Lichtgeschwindigkeit quatschen kann. Schonmal versucht das jemanden zu erklären der davon noch nie was gehört hat.

Und ich würde sie mir geistig überlegen machen.
Warum???
Dann könnte ich mit ihr über alle möglichen themen quatschen und dabei an meine eigene Geistigegrenze und vorstellungskraft gehen. Ohne meinen gegenüber zu überfordern. Ausserdem weitet sich so vielleicht auch mein eigener Geist noch weiter aus.

Greez kleave
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
darkbluesmile schrieb:
Hier tun nur alle so, als wäre jeder Mensch studierfähig, und das glaube ich beiweitem nicht.

Das hat hier, glaub ich, in diesem Sinne niemand behauptet. Es war nur davon die Rede, dass viele, würden sie es wollen, vom Intellekt her studieren könnten und dass der Abschluss, den sie haben, nicht unbedingt über die Studierfähigkeit eines Menschen etwas auszusagen hat.

EDIT:
darkbluesmile schrieb:
Ist dir der Unterschied zwischen
"Jeder Pudel ist ein Hund"
und
"Jeder Hund ist ein Pudel"
bekannt?
Das gleiche wie:

"Jedes Quadrat ist ein Rechteck" und "Jedes Rechteck ist ein Quadrat" :grin:
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
ein Argument hab ich noch ganz vergessen ..... ich hatte mal eine Doktorantin der Chemie und Pharmazie als Tanzpartnerin in einem Salsa-Kurs über fünf Monate, abwechselnd dazu eine Bürokauffrau, die auf Automechaniker umgeschult hatte ... der Unterschied war mehr als deutlich. Die Bürokauffrau konnte exzellent sich führen lassen, die Akademikerin mußte fast jedesmal bei einer Figur neu darüber nachdenken welches ihrer vielen Beine sie jetzt wohl bewegen sollte :rolleyes:
Ich glaub, daß es im Bett mit beiden ähnlich gelaufen wäre.....
 

Benutzer12279 

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:
ein Argument hab ich noch ganz vergessen ..... ich hatte mal eine Doktorantin der Chemie und Pharmazie als Tanzpartnerin in einem Salsa-Kurs über fünf Monate, abwechselnd dazu eine Bürokauffrau, die auf Automechaniker umgeschult hatte ... der Unterschied war mehr als deutlich. Die Bürokauffrau konnte exzellent sich führen lassen, die Akademikerin mußte fast jedesmal bei einer Figur neu darüber nachdenken welches ihrer vielen Beine sie jetzt wohl bewegen sollte :rolleyes:
Ich glaub, daß es im Bett mit beiden ähnlich gelaufen wäre.....

Da fällt mir Spontan der Spruch ein: "Dumm fickt gut" :grin:

Aber auf jedenfall ist deins besser umschrieben. :grin:
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab jetzt nicht alle Antworten gelesen.

Für mich stellt sich ned die Frage ob ich ne Frau mit Hochschulabschlus wollte ,ich denk im realen Leben stellt sich doch eher die Frage obs für ne Frau überhaupt infrage kommt sich mit nem Hauptschüler einzulassen.

Ich denk da prallen zwei verschiedene soziale schichten aufeinander wo ne Partnerschaft von vornherein kaum infrage kommt.
Es mag wie überall ausnahmen geben aber im grossen und ganzen ist es halt so dasss ie doofen unter sich sind und die studierten.

Wenn der Mann in dieser hinsicht überlegen ist mag es eher funktionieren denk ich.
 

Benutzer16086 

Verbringt hier viel Zeit
ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Studieren. :link: :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren