Männer und ONS

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Mich würde mal aus der Sicht der Männer interessieren, ob ihr bei einem ONS eigentlich "nur" auf eure Befriedigung aus seid?

Ob nur der Orgasmus von euch zählt?

Seid ihr da egoistisch, oder nicht??

Würde mich mal interessieren wie das bei euch so läuft :zwinker:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei mir war das nie so, deshalb wurde aus jedem ONS immer mehr. :engel:
Was ja dann letztlich nicht mehr als ONS zählt und ich damit raus bin. :confused:
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Für mich stand und steht bei einem ONS im Mittelpunkt, dass beide auf ihre Kosten kommen. Klar, die großen Gefühle, emotionale Nähe und dergleichen fehlen bei einem ONS. Für mich ist ein ONS aber erst dann "erfolgreich" wenn auch die Partnerin ihren Spaß dabei hatte. Ein Orgasmus ist da nicht unbedingt zwingend, weder bei ihr noch bei mir, aber es sollte schon für beide gut sein.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hatte schon unverbindlichen Sex außerhalb einer Beziehung, aber eigentlich bin ich nicht der ONS-Typ.

Ich kann jedenfalls sagen, dass mir der Orgasmus relativ unwichtig ist. Natürlich ist er schön, aber ich kann ihn auch alleine haben, da brauche ich kein Stück Fleisch, in das ich meinen Pinsel stecke. Viel wichtiger sind mir das "Ganzkörpererlebnis" und der zwischenmenschliche Faktor. Einen anderen Körper zu "benutzen", ohne dass der dazugehörige Mensch Spaß daran hat, erscheint mir ein sehr schales Vergnügen zu sein.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich bin auch nicht der ONS Typ für mich hat das immer so was von Not am Mann.

Thendenzeil wird mich eine Frau mit der ich Schlafe auch wieder sehen , zumindest aus freundschaftlichem Interresse .

Wenn ich es wirklich mal machen sollte , dann sicher auch der Frau zu liebe, ich finde es irre anrgegend, wenn ich etwas gutes tun kann .
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
BrooklynBridge BrooklynBridge

Mal anders gefragt, meinst das die regelmäßigen ONS Gänger das auch so sehen? Oder sind die wirklich nur auf ihren Vorteil bedacht?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
BrooklynBridge BrooklynBridge

Mal anders gefragt, meinst das die regelmäßigen ONS Gänger das auch so sehen? Oder sind die wirklich nur auf ihren Vorteil bedacht?
Ich weiß es nicht, aber als "educated guess" würde ich sagen, dass es beides gibt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mehrzahl nur auf Druckabbau aus ist, aber ein paar wird es schon geben.

Wobei Egoismus sich ja durchaus auch positiv äußern kann: Man hat ein egoistisches Interesse, dass die Partnerin auf ihre Kosten kommt, weil einem selbst das auch mehr gibt. :zwinker:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin zwar kein Mann (zumindest nicht immer :zwinker:), hatte aber in meinem Leben sehr viele ONS. Ja, meine eigene Befriedigung steht da für mich eindeutig im Vordergrund. Ich bin durchaus darauf bedacht, dass mein Gegenüber ebenso viel Spass hat, aber das ist nicht meine Motivation um Sex zu haben.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
HarleyQuinn HarleyQuinn

Ich frage jetzt mal direkt.. wenn du deinen Spaß hattest, und sie bzw. er nicht, ist dir das dann sozusagen egal??
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde sagen, es kommt sehr auf die Person und das Verhältnis zueinander an. Gibt ja Männer, die stehen unfassbar drauf, wenn sie die Frau befriedigen können. Die werden natürlich dran interessiert sein, dass die Frau auch auf ihre Kosten kommt. Ob das typische ONSler sind? Ich weiß nicht. Gibt ja auch unterschiedliche Typen von ONS-Menschen. Die Fremden, die man nie wieder sieht (da kümmert's einen dann vielleicht auch nicht, wie der Sex für die andere Person war – auf sowas lass ich mich erst gar nicht ein wegen dem Risiko des Enttäuschtwerdens), und die, die vllt auf ne Affäre hinauswollen (da soll der Sex natürlich gut sein), und die, die man auch sonst platonisch kennt (da will man sich das Verhältnis natürlich nicht vermiesen). Daher: Lässt sich so allgemein vermutlich nicht sagen.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Wenn ich nicht explizit drauf hingewiesen werde, was ich anders machen sollte - absolut.
Das ist der Grund warum ich mich nicht als ONS Mensch ansehen, wenn ich mit wem schlafe, dass muss da Symphatie und das Wollen sein auch für diese Person eine schöne Nacht zu veranstalten .
 

Benutzer152594  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Da es mich am meisten erregt, wenn ich meine Partnerin errege, habe ich bisher immer versucht nach dem Leitsatz "Ladys first" zu handeln. Auch bei ONS. Ausnahmen davon sind rein einseitige Aktionen wie ein Hand-/Blowjob. Da habe ich aber trotzdem immer gefragt, ob ich mich revanchieren darf.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Da es mich am meisten erregt, wenn ich meine Partnerin errege, habe ich bisher immer versucht nach dem Leitsatz "Ladys first" zu handeln. Auch bei ONS. Ausnahmen davon sind rein einseitige Aktionen wie ein Hand-/Blowjob. Da habe ich aber trotzdem immer gefragt, ob ich mich revanchieren darf.
Aber genau bei sowas wie einem hand oder Blowjob muss doch der oder die Verwöhnerrin rechte Freude daran haben !
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Mir geht es bei ONS nie um den Sex. Ich könnte sogar auf den Sexakt verzichten bzw. ihn vorspulen. Es geht mir dabei darum, dass ich es toll finde, die Mädels abzuschleppen, vor allem die, die immer unnahbar spielen. Anschließend ist dann auch das Interesse an der Person vollkommen verschwunden.
Natürlich ist es daher ein gewisser Egoismus, und ich achte in erster Linie auf meine eigene "Befriedigung", die aber rein gar nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich habe bei meinen zugegebenermaßen wenigen klassischen ONS nie erlebt, das ein Mann da nur auf einen Orgasmus aus war oder reine Triebbefriedigung.
Leer ausgegangen bin ich da auch nie, das macht ja schon die Situationserotik, ob ich komme oder nicht liegt ja nicht an meinem Partner.

Was die Hauptmotivation sein könnte ist wohl das Abenteuer und die Jagd an sich, die Umsetzung ist ja eigentlich nur das kleine Zugäbchen, denke die meisten Männer wollen erobern und beeindrucken, dass natürlich auch mit sexueller Leistung.

Hat ja auch was von Tunierstimmung beim Sport, man hat nur die eine Chance sich optimal darzustellen und das Optimum zu geben.
Deswegen ist das auch sicher nicht jeder Manns Sache, die sexuelle Leistung so auf dem Punkt zu bringen.
Die einen sind eben Ligaficker, die anderen Tunierficker.:grin:
[DOUBLEPOST=1433171600,1433171551][/DOUBLEPOST]
Mir geht es bei ONS nie um den Sex. Ich könnte sogar auf den Sexakt verzichten bzw. ihn vorspulen. Es geht mir dabei darum, dass ich es toll finde, die Mädels abzuschleppen, vor allem die, die immer unnahbar spielen. Anschließend ist dann auch das Interesse an der Person vollkommen verschwunden.
Natürlich ist es daher ein gewisser Egoismus, und ich achte in erster Linie auf meine eigene "Befriedigung", die aber rein gar nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.
hach, genau meine Rede.:smile:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die einen sind eben Ligaficker, die anderen Tunierficker.:grin:
Genau das ist es. :thumbsup:
Für Turnier könnte man auch Pokal einsetzen, dann verstehen es sogar die allerletzten Fußballfans.
In der Liga kannst du einen schlechten Fick wieder gut machen, im Pokal bist du draußen. :grin:
 

Benutzer149935  (31)

Ist noch neu hier
Ob nur der Orgasmus von euch zählt?
Nein, ich wollte immer das auch die Partnerin kommt.

Seid ihr da egoistisch, oder nicht??
Ja, da bin ich egoistisch. Mir ist der Orgasmus der Partnerin da wichtig - auch wenn das für sie nicht unbedingt so ist. Irgendwie hab ich sie dann immer zum kommen bringen wollen.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Also geht es vielen eigentlich nur um die Jagd? Sprich.. die Frau nur zu bekommen?

T Tobias
Also bei dir ist es schon so, das du nur auf dich schaust?
Sprich: Sollte die Frau dann z.B dir einen BJ verpassen? Du aber keinen OV bei ihr machst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren