Männer haben auch ihre Tage!

Benutzer76877 

Meistens hier zu finden
Huhu :smile:

Also ich finde, dass Männer auch Ihre Tage haben! Sie haben vielleicht keine Menstruation, aber irgendwas geht mit denen auch einmal im Monat ab. Mein Bruder, Vater, Freund, die Freunde meiner Freundinnen ALLE haben mal Ihre Tage! Da fangen die an rum zu motzen wegen nichts oder haben sonst irgendwie schlechte Laune, obwohl es keinen Grund dafür gibt. Also ich bin fest davon überzeugt :tongue:.

Was denkt ihr?

Ja?
Nein?
 
R

Benutzer

Gast
Ich denke, jeder hat mal nen schlechten Tag. Ich kann bei meinem Freund da jedenfalls keine Regelmäßigkeiten feststellen, auch wenn er manchmal tatsächlich so stur und zickig ist, als wäre er ne Frau und hätte grade seine Tage. :tongue:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich stimme dir zu, wäre ja auch gar nicht so unlogisch.
Mäner haben zwar keinen Zyklus, sind aber doch (so wie wir) etwas hormongesteuert.
Ich beobachte bei Männern in meinem Umfeld auch eine regelmässige launenhaftigkeit.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Stimmt schon, aber nicht regelmäßig 1 mal im Monat.. Manchmal gehts mir wochenlang nicht gut, manchmal nur 1 Tag.
 
K

Benutzer

Gast
Ja das stimmt schon, obwohl es jetzt nicht unbedingt einmal im Monat ist sondern es kann auch mal länger bzw. kürzer sein. Männer können eben auch launisch und zickig sein, nicht nur Frauen. :zwinker:
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Mir ist das noch nicht aufgefallen......erstens hab nichtmal ich (emotional gesehen) ,,meine Tage", also ich bin dann nicht anders als sonst, und zweitens sind die Männer in meinem Umfeld auch nicht launisch........wenn sie schlecht drauf sind hat das immer einen konkreten Grund, man muss nur nach ihm suchen :rolleyes:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich dachte man hat festgestellt, dass Männer einen hormonellen in etwa 33 Tage "Zyklus" haben.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
:jaa: .... auch männliche Wesen haben "ihre Tage" :zwinker:

Während ich schon mal zickig sein kann .... ist er eben bockig .... :zwinker: ... Verhalten und Resultat ist ähnlich :zwinker:

Habe aber noch nicht eine Regelmäßigkeit ableiten können ... habe darauf nicht geachtet ..... :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Im Rahmen meiner Therapie habe ich einmal einen "Gefühlskalender" führen müssen......Mit Noten zu einzelnen Punkten , mit einem Kreuz...

Nach einigen Wochen konnte man zwar keine Regelmäßigkeit feststellen, (so in Form einer SInuskurve) aber......so alle 2-3 Wochen wurden die "Werte" ganz schön strubbelig....:grin:

Dabei kam es aber nur darauf an, wenn die Abstände immer kürzer werden, ist irgendwas im "Busch" .........

Also denke schon ....Männer sind Hormonell nicht anders dran als Frauen....... :zwinker:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, ich habe sicher keine zyklisch wiederkehrenden "Tage". Launen aber schon. Die sind aber stärker vom Wetter abhängig als von irgendeinem endogenen Hormonstatus.

Dafür habe ich aber einen anderen Verdacht. Ich befürchte, dass ich langsam in sowas wie "männliche Wechseljahre" komme ;-)
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Nein, ich habe sicher keine zyklisch wiederkehrenden "Tage". Launen aber schon. Die sind aber stärker vom Wetter abhängig als von irgendeinem endogenen Hormonstatus.

Damit stimme ich überein. Insbesondere kommt es bei mir auch oft darauf an, wie es sich mit der Atmosphäre am Job verhält, bzw. ob meine Frau mir wieder mit "Erbsen-zählen"-Diskussionen die Laune madig machen will:grin:

Dafür habe ich aber einen anderen Verdacht. Ich befürchte, dass ich langsam in sowas wie "männliche Wechseljahre" komme ;-)

Hm, davon merke ich allerdings noch nichts....ist das nicht erst so ab 50 der Fall?
 
L

Benutzer

Gast
Hmm, meiner ist selten schlecht drauf, und wenn, dann hats einen Grund. ^^
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja... es ist wohl klar, dass auch Männer mal gut und mal schlecht drauf sind, mal eher reizbar, mal eher ausgeglichen, usw.
Aber zumindest bei mir ist dabei keine Regelmäßigkeit feststellbar. Dafür kann ich fast immer Gründe für meine gute oder schlechte Laune erkennen.
Bei Stress in der Uni und einem unschönen Privatleben (niemand hat Zeit, um etwas zu unternehmen und ich sitze blöd daheim rum, wo mir fast die Decke auf den Kopf fällt) bin ich relativ leicht reizbar. Ohne Uni-Stress und mit schöner, ausgefüllter Freizeitgestaltung bin ich dafür sehr ruhig und ausgeglichen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren