Männer, die sich rar machen

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ja, aber dieses Push/Pull ist einfach nervig..Kann man sich nicht einfach melden, wenn man Lust dazu hat? Wenn gegenseitiges Interesse da ist, braucht man doch keine Techniken, oder?

Genau! Entweder oder. Diesen genzen "Sich rar machen-Scheiss", darauf geb ich nen feuchten Kehrricht. Wenn Interesse besteht, einfach sich ranmachen. Nur so kann Frau/Mann wirklich rausfinden, ob Interesse am anderen besteht.
Wenn man das andersrum mal betrachtet: Nehmen wir mal an, der eine macht sich ständig rar, dann könnte man irgendwann doch mal den Schluss ziehen "Ach, wozu noch nachhaken, er/sie hat ja eh kein Interesse an mir."
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
die ganze diskussion führt am wesentlichen vorbei... ich gebe euch ein beispiel: vor laaanger langer zeit hatte ich ne fast sechsjährige beziehung. nach drei jahren war die luft von meiner seite her komplett raus. ich war nicht mehr verliebt, sie ging mir auf die nerven weil sie STÄNDIG da war. sie liebte mich von ganzem herzen und machte sich dadurch vollkommen uninteressant. wenn du WEISST, dass ein mensch auf deine anrufe wartet... das ist einfach zu einseitig. ich entwickelte mich zu einem arsch. je mieser ich wurde, desto näher kam sie. diese seite an mir mochte ich nicht, ich machte schluss.

ich hab ne woche lang nix von ihr gehört
nach ca. 10 tagen dachte ich mir "hm, mal sehen wie's ihr geht". angerufen - nicht abgehoben.
"na dann halt nicht"
nach 14 tagen schickte ich ein SMS. reaktion: keine
ich rief an: sie hob nicht ab

dann begann es "klick" zu machen. ich rief sie ständig an und irgendwann, nach 20 tagen oder so, hob sie zum ersten mal ab.
sie wollte sich nicht treffen... ich rief erneut an, drängte wieder auf ein treffen.
irgendwann willigte sie ein. beim treffen dann, ging sie auf totalen, köperlichen abstand - sehr ungewohnt.

ICH musste mich wieder um SIE bemühen. wir kamen wieder zusammen und blieben erneut drei (glückliche!) jahre zusammen, meine einstellung zu ihr änderte sich um 180°! sie war nicht das kleine, schwache ding, das nicht ohne mich auskommen konnte.

nach einem jahr oder so meinte sie "das war damals die schwierigste zeit meines lebens, ich wollte dich ständig hören, hatte angst du würdest dich nie wieder melden aber ich hab durchgehalten".

es war der EINZIGE lösungsweg für unsere beziehung, sie hat das total richtig erkannt/gemacht.
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Aber dann war einfach von beiden Seiten noch was da..
Ein Exfreund von mir hat sich auch rar gemacht und mich hat es nicht interessiert, weil ich wirklich mit dem Ganzen abgeschlossen habe.
Ausserdem denk ich mir, dass es auch von der Persönlichkeit abhängt, wie man auf manche Sachen reagiert. Der eine läuft weg, wenn jemand ständig verfügbar ist, der andere fühlt sich wohl in dieser Sicherheit.
Es geht hier eigentlich auch nicht um "hilflose" Menschen, die den ganzen Tag auf einen Anruf warten.
Es geht darum, dass man sich meldet, wenn man lust dazu hat und sein Interesse bekundet, ohne sich dafür zu schämen.
Deine Geschichte ist zwar nett zu lesen, trotzdem hätt ich dich an ihrer Stelle nie zurückgenommen, da es mich sehr verletzt hätte, wenn du nur durch diese "rar machen" Technik wieder zu mir gefunden hättest..Nun gut, sie wollte es anders und du hattest deine 3 Jahre :zwinker:
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Deine Geschichte ist zwar nett zu lesen, trotzdem hätt ich dich an ihrer Stelle nie zurückgenommen, da es mich sehr verletzt hätte, wenn du nur durch diese "rar machen" Technik wieder zu mir gefunden hättest..Nun gut, sie wollte es anders und du hattest deine 3 Jahre :zwinker:

ja, das hab ich mir auch schon gedacht... ist ja immer die frage was man will: sie wollte mich zurück - sie hatte nen plan - dieser ist bei mir aufgegangen :smile:
 

Benutzer47041 

Verbringt hier viel Zeit
Das hat gar nix damit zu tun. Die Möglichkeit eines Korbes ist immer gegeben. Sie wird aber durch gekonntes Push/Pull minimiert. Du unterstellst (grundlos), dass Angst im Spiel ist, warum? Es geht einfach darum, dass man seine Verfügbarkeit den Gegebenheiten anpasst.Darum geht es gar nicht. Die Absichten sind wohl bekannt. Aber ein wohldosiertes Push/Pull wirkt Wunder.
Um ehrlich zu sein, ich halte es für ein Gerücht (eher falsch), dass Push/Pull die Wahrscheinlichkeiten eines Korbes verkleinert. Guck auf den ersten Beitrag, die Frau IST interessiert, durch dieses ganze rar-machen erhöht aber sich eher die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihr Interesse verliert, weil sie denkt, er hat kein Interesse.

Da du PU'ler bist, hier ein schönes Video von Juggler dazu. Der Vergleich mit den Flaschen ist einfach göttlich. Jedenfalls fällt mir sowas ein, wenn ich an Sachen wie rar-Machen denke, vor allen Dingen, wenn das noch beide machen wollen.

Und ja, ich unterstelle eine Art Angst, weil die meisten Leuten einfach Angst vor Ablehnung haben oder sich Sorgen machen, das der andere wohl schlecht über einen denken könnte, obwohl man die Person mag.

Es wird doch immer gefragt, wo die Männer sind, die Risikos eingehen und danach gehen, was sie erreichen wollen *schönes Klischee, aber irgendwo wahr* Irgendwie verhält sich der Mann da sehr passiv, obwohl er schon VIEEEL weiter sein könnte.


Wer sagt denn, dass man sich nicht kennenlernen soll? Es geht wie gesagt einfach darum, so verfügbar zu sein, wie es Sinn macht.

Ich habe das Wort "power" nie benutzt. Ich habe doch gesagt... Ein Spiel wie Schiffe versenken... es macht Spaß. Es wird in dem Rahmen gespielt, in dem es Spaß macht. Und wenn sich das gegenüber verliebt, dann zählt das in die Kategorie Spaß.
Warum nicht einfach Spass beim Kennenlernen haben, anstatt sich dadurch "Spass" zu holen, den anderen warten zu lassen :ratlos:

Die beiden könnten schon ganz woanders sein, zusammen den schönsten Sex ihres Lebens haben, stattdessen testen Sie immer noch das wasser

Ich glaube hier, treffen auch 2 unterschiedliche Glaubenssätze aufeinandern. Ich unterstelle dir mal, dass du meinst, dass Frauen eher weglaufen, wenn man zu viel Interesse zeigt/ sich zu stark um sie kümmert. Ich schließ mich da eher laura19at's Aussage an:"Naja, ich bin der Meinung, dass eine Frau nicht genug kriegen kann, wenn er ihren Vorstellungen entspricht..
Klar gibt es Grenzen, aber im Allgemeinen kenn ich keine, die es als störend empfindet, wenn ihr Schwarm sich öfter meldet."

ich versteh nicht, was du willst. Es geht nicht darum, den Kontakt abzubrechen. Ist mir schon klar, dass man eine Frau nicht kennenlernen kann, wenn man nicht mit ihr spricht.
Klaro, nur wirds dann auf der platonischen Ebene bleiben, wenn niemand den weiteren Schritt macht. Wenn der Mann dann endlich mal den Stock aus dem Arsch bekommt und mehr draus werden könnte, dann lag das garantiert nicht an dem Push/Pull...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren