@männer: aus affäre eine beziehung?

V

Benutzer

Gast
Hallo Ihr Lieben, vorwiegend Männer des Forums,

mich würde interessieren, wie die meisten von euch in folgender situation denken:
angenommen ihr lernt ne neue frau kennen, lasst ihr
1.) zunächst alles auf euch zukommen und stellt euch zunächst nur auf ne affäre ein und wartet ab ob sich mehr entwickelt (so nach dem motto, ihr kauft die katze doch nich im sack und geht nix festes ein ohne zu wissen ob es auch im bett klappen würde?) oder
2.) würdet ihr euch festlegen ob das ganze nun was ernstes oder nur was körperliches wird, bevor man das erste mal im bett landet? (oft entwickeln sich ja gefühle für ne partnerschaft auch erst nach längerer zeit und sind nich immer vom ersten moment zu 100 % vorhanden)?
3.) bzw. ganz anders handeln?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Kurzfassung: Bei Männern Gefühle durch Sex zu erzeugen (die vorher noch nicht da waren), ist in der Regel nicht möglich. Oder kürzer: Gefühle nur durch Ficken - Nein.

Zur Frage:
1) Geht, aber nur wenn man die Katze auch will.
2) Nein, und -außschließlich am Sex macht man(n) das seltenst fest.
 

Benutzer85671 

Verbringt hier viel Zeit
also wenn ich eine frau kennen lerne, dann weiß ich nach kurzer zeit schon mal, in welche richtung es sich entwickeln kann. entweder gar nix, freundschaft oder nur ne kurzfristige sexuelle sache oder wenns sie mir sympatisch ist, mehr als das, von affäre bis beziehung. abgesehen von dieser groben einstufung (die basiert auf gefühl und dem ersten eindruck - kann sich also im nachhinein durchaus auch noch durch intensiveren kontakt und besserem kennen lernen ändern) lasse ich das alles auf mich zukommen.
wenn ich mich dafür entscheide, dass sie bereits mehr als ein kurzes abenteuer wert ist, dann hängt die weitere entwicklung nur davon ab, wie gut wir uns verstehen. man muss sich ja erst einmal kennen lernen.
das heißt, es kann sich bei mir aus einer affäre durchaus mehr entwickeln, wenn alles passt.
 

Benutzer106140  (27)

Meistens hier zu finden
Die 3. Antwort.

Ganz einfach. Weiß ich, dass sie einen festen Freund hat, würde ich meine Gefühle in Grenzen halten. Weiß ichs nicht, kann ich auch nicht mich davon abhalten, Gefühle auszuschütten.

Außerdem muss vieles andere Passen. Charakter, Persönlichkeit usw., dann erst würde ich die Katze im Sack holen.
 
V

Benutzer

Gast
ok danke soweit schon mal. bei mir is es nämlich so, dass ich mich nicht fallen lassen und mit dem kerl auch nicht in die kiste steigen kann, wenn ich nich weiß woran ich bin. lässt er es für sich aber offen und macht es dran fest ob es auch im bett läuft, dann gibts ja irgendwie keinen gemeinsamen schnittpunkt oder??!
 

Benutzer103838 

Verbringt hier viel Zeit
Gute Frage. Da würde mich interessieren, warum du dich nur fallen lassen kannst, wenn du "weisst woran du bist"?
Wenn du ihn attraktiv findest, dir was vorstellen kannst, etc., dann wirst du doch sicher Lust haben.
Und andersrum: Selbst wenn man die Katze im Sack kaufen würde, wäre das ja nichts, was bei "nicht-Kompatibilität" nicht auch schnell wieder rückgängig gemacht werden könnte.

Für mich persönlich ist Sex sicher nicht weniger wichtig, als anderswie auf der selben Wellenlänge zu liegen, ich kaufe also keine Katze im Sack. Wenn ich aber schnell merke, dass es nur unverbindlicher Spaß werden kann, dann bin ich auch so fair das deutlich zu machen.
 

Benutzer12370  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Klingt nach ner ziemlich billigen Ausrede um dich ins Bett zu bekommen. Nur weil man jemanden besser kennenlernt bevor man sofort in die Kiste steigt, heißt das ja nicht "die Katze im Sack zu kaufen". Sollte es wider erwarten erst super laufen und dann im bett nicht klappen kann man ja schließlich immernoch getrennter wege gehen. Ist sorum jedoch wesentlich unwahrscheinlicher als andersherum, dass sich die Liebe aus dem tollen Sex heraus entwickelt.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Früher dachte ich, Sex will ich nur in einer Beziehung und dann sollte es gleich die Frau fürs Leben sein.
Irgendwie bekam ich so weder eine Beziehung und natürlich auch keinen Sex. Mit 18 wurde ich dann befreit, sie war aber auch sowas von toll. :ashamed: Sie wollte nur Sex von mir und ich habe mitgemacht, warum auch nicht.
Dann hatte ich ein sehr liebes Mädel, aber unser Sexleben war nicht so toll... was will ich damit sagen.
Aus einer tollen Sexaffäre kann eine Beziehung entstehen, weil die Basis stimmt, aber nur wenn es Beide wollen. :zwinker:
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Also ganz ehrlich gesagt würde ich aus einer Mischung zu 1 und 3 tendieren.
Direkt bei einer bis dahin noch fast fremden festlegen ist bekloppt. mann weiß ja nur vom ersten eindruck wie die Person so drauf ist, beziehungsweise nur vom Sex :zwinker:

Allerdings würde ich auch nie mit der Einstellung rein gehen, dass es eh nur ne Affäre bleibt.
Ist aber auch Situationsabhängig... wenn man sofort in der Kiste landet und sich auch sonst noch gut versteht würde ich es erstmal ne weile so laufen lassen, um die Person erstmal näher kennen zu lernen.
Wenn mich eine Frau aber vor dem ersten Sex schon fasziniert, und damit meine ich nicht nur optisch, dann würde ich eh nicht sofort mit ihr in die Kiste springen und sie erstmal näher kennen lernen... also klassisch daten.
wenn sie mich dann immer noch so fasziniert, kann man ja auch ohne zu wissen wie sie im Bett ist schon was verbindlicher werden. Meiner meinung nach kann man sich im Bett immer arangieren, wenn man weiß worauf der gegenüber steht. Das hat also nix mit die Katze im Sack kaufen zu tun.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Bevorzuge auch eine Antwort aus 1) und 3)

Ich lasse alles ruhig auf mich zukommen aber an eine Affäre denke ich da noch nicht. Auch wie es möglicherweise im Bett laufen würde, wäre für mich erst mal nebensächlich. Für eine Beziehung sind doch erst mal ganz andere Kriterien wichtig. Ich glaube wenn du eine ernsthafte Beziehung suchst, ist das Exemplar die denkbar schlechteste Wahl. :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Gute Frage. Da würde mich interessieren, warum du dich nur fallen lassen kannst, wenn du "weisst woran du bist"?

weil ich mich ansonsten nur für "seinen" spaß benutzt fühle.

jaa ich hatte dann die letzten male wohl wirklich die falschen exemplare, die sich nämlich eeeewig nich festlegen wollten/konnten, mich dennoch aber zml früh vernaschten bzw. versuchten zu vernaschen. das machte ich anfangs mit, aber später (bzw. auch beim letzten kerl) sträubte sich was in mir, das gefühl stimmte für mich in der situation dann einfach nicht, weil ich mir beide male was ernstes vorstellte, dieser wunsch jedoch aus meiner heutigen sicht nur einseitig (von mir) bestand :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren