@ Mädels: wann hattet ihr eure (S)Experimentierphase? Hattet ihr sie?

@Mädels: hattet ihr eine (S)Experimentierphase?

  • Ja, hatte ich zwischen 14 und 16 ("Nach-dem-ersten-Mal-Phase")

    Stimmen: 6 15,4%
  • ja, zwischen 17 und 19 ("Erste Unabhängigkeitsphase")

    Stimmen: 13 33,3%
  • Ja, älter als 20 ("Studentenphase")

    Stimmen: 8 20,5%
  • Nein, hatte ich nie

    Stimmen: 12 30,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    39

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an die weibliche Welt (auch an die männliche, ist ja schon gut :zwinker: ),

ich mich mal wieder ein paar mal mit ein paar Freunden /-innen unterhalten. Anlass war das Buch von Melissa P. und die Geschichte eines Mädels (noch eins muß man sagen), dass die Art und Weise dieser sexuellen Erfahrungssuche in der Praxis bestätigt hat, sprich, auch sie hat ähnliches gemacht wie sie, und hat sich damit, ähnlich wie Melissa P., vor allem Schmerzen zugezogen (seelische!).

Mich interessiert hier jetzt aber vor allem der Fakt, dass es bei einigen Mädels eine sexuelle Entdeckens- und Ausprobierphase gab und gibt. ALso bitte keine Diskussion um das obige Buch.

Also, @Mädels: Habt ihr eine sexuelle Ausprobierphase gehabt (muss nicht so extrem sein wie in meinen Beispielen) und wenn ja, WANN war das? Und was denkt ihr im Nachhinein über diese Phase?

Ich denk ja, dass diese Phase etwas ganz normales ist, und wann sie eher als Teeny machen sollte als sich dann als Erwachsener zu beklagen, was man denn nun alles verpasst habe. Diese Ausprobierphase setzt dabei für mich recht kurz nach dem ersten Mal ein. Ich mein damit Partyspiele (Flaschendrehen), Saufen und Sex, Sex in der Gruppe, irgendwelche Spiele mit dem gleichen Geschlecht etc.. Mir kommt es nämlich so vor, dass eben solche Spiele häufiger werden als noch vor 10 Jahren (ist die einzige Vergleichszeit die ich habe, siehe mein Alter :smile: . Damals war es eher so, ich geh mal mit dem und mit dem, aber mehr als Rumknutschen ist da nicht). Und diese Phase ist heute so zwischen 14 und 16 Jahren. Danach verliehrt das Rumexperimentieren schnell an Wert, wenn man seine Erfahrungen, die man sammeln wollte, gesammelt hat. I
st dies nicht der Fall, verselbstständigt sich dieser Prozess und frau macht immer extremere Dinge (Bondage, Sexsucht, bis zur fast willenlos hingenommenen Vergewaltigung), um den Sinn dieser Suche zu erhalten (was kaum geschieht). Das kann dann sehr lange andauern und es braucht einen wirklich großen SChock, um zu erkennen, dass frau etwas tun / ändern muss.

Wie gesagt, so extrem muss es nicht enden, ist aber der Hintergrund zu meiner Frage / Umfrage.
 

Benutzer10273 

Verbringt hier viel Zeit
meine experimentierphase was charakterlich verschiedene typen zu testen angeht, auszutesten welche charakterzüge mir gefallen und zu mir passen hab ich hinter mir. die hatte ich gleich zu anfang, also mit 14-16 ca.

von 17-jetzt(23) bin ich in der beziehungsphase. bedeutet dass ich überhaupt kein interesse am experimentieren habe.

meine experimentierphase was sex angeht hatte ich noch nicht. ich glaube sehr stark dass ich irgendwann ganz bestimmt den drang danach haben werde, aber ich glaube auch (soweit ich mich selber einschätzen kann) dass das noch ne ganze weile dauert. schätz jetzt mal grob auf 30-40.

sollte ich dann verheiratet sein hab ich ein problem! :eek4:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
So zwischen 15 und 17 dürfte das bei mir zutreffen. Ach ja waren nette oder teilweise auch weniger nette Erfahrungen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
"Nach-dem-ersten-Mal-Phase" & "Erste Unabhängigkeitsphase"
diese phase durchelebe ich gerade, ist noch nicht ganz abgeschlossen
hat mit 17 angefangen
 
M

Benutzer

Gast
Habt ihr eine sexuelle Ausprobierphase gehabt (muss nicht so extrem sein wie in meinen Beispielen) und wenn ja, WANN war das?
Ja, zwischen 18 und 19, dachdem die Beziehung mit meiner großen Liebe damals kaputt ging. Hab da in der Disco mit so einigen Kerlen rumgeknutscht, von denen ich zum Teil nicht mal mehr Namen weiß. Ins Bett bin ich aber nie gehüpft.

Und was denkt ihr im Nachhinein über diese Phase?
Tja...Shit happens. Obwohl ich diese Erfahrungen nicht unbedingt missen möchte, weil sie mir geholfen haben, einiges einzusehen. Z.B. dass man so nie glücklich werden kann, denn im Prinzip war es nur die Suche nach Anerkennung und Liebe. Ich hab mich am nächsten Morgen immer wie die Oberschlampe gefühlt und fühlte mich eher schlechter als besser.
Mir ging es so, wie Melissa P. Darum hab ich das Buch damals auch gelesen.

Aber wenn ich solo wäre, kann ich nicht garantieren, dass ich nicht wieder mal son bisschen rumhüpfen würde. Allerdings wäre ich in der Auswahl der Kerle jetzt viel gewissenhafter und würde es sicher nicht mehr so übertreiben und mich unter Wert verkaufen.
 

Benutzer33284 

Verbringt hier viel Zeit
Ja die hatte ich.
Hab sie eigentlich komplett mit meinem 1. Sexpartner durchlebt. Als wir uns getrennt haben gab´s nichts mehr, dass wir nicht gemacht haben*g*
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
So, wie du diese Phase beschreibst, hatte ich sie nicht.

Meine Experimentierfreude beschränkt sich auf eine feste Beziehung, kann aber auch seine Vorteile haben, alles mit einem Partner kennen zu lernen.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Wieso eine Experimentierphase. Gab immer Partnerschaften wo was neues dazu gekommen ist und auch Phasen ohe PArtner wo was neues ausprobiert wurde. Ich finde man hat immer so Phasen ich möchte nicht sagen das meine Ntwicklung da zu nem bestimmten Zeitpunkt bgeschlossen ist.
 
G

Benutzer

Gast
Eine gabs mit 15 und eine mit 17.

Jetzt wünsch ich mir aber seit längerem mal wieder was festes, was länger hält.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Zwischen 17 und 19 triffts ganz gut.. wobei ich das nicht uunbedingt so bezeichnen würde, war auch immer nur zeitweise.
 

Benutzer9601 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde sagen mit ende 15 bis ende 16 ca also nicht durchgehend, dazwischen war auch ne *beziehung* mit vielen gefühlen.
aber so allgemein würd ich sagen zwischen meinem ersten freund und meinem jetzigen schatz :herz:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
So wie du das beschreibst, hatte ich das nie und hab es auch nie gebraucht.

Meine "sexuelle Experimentierphase" :zwinker: hält allerdings immer noch an - auch nach 5 Jahren "Sex-Erfahrung" gibt's immer noch viel zu entdecken. :gluecklic :smile:

Ich weiß nicht, mit irgendeinem ins Bett gehen, Sauf-/Sexspiele mit Freunden, querbeet Männer durchprobieren... das war mir immer ganz entschieden zu blöd, und ich fand's auch irgendwie total albern. Hatte nicht das Gefühl, das nötig zu haben. Ok, ich war auch von 17-20 in einer festen Beziehung (und davor war nichts in Sachen Sex), aber selbst ohne diese Beziehung hätte ich da kein Bedürfnis danach gehabt. Und auch nach der Beziehung kam keine "Austob-Phase".

War wohl schon immer zu "vernünftig" für sowas... :schuechte Bin aber ganz zufrieden so! :smile:

Sternschnuppe
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Hatte ich nie. Ich hab zwar gern und viel mit Jungs geflirtet, aber wollte nie aufs Ganze gehen.
Mir war Küssen mit entfernten Bekannten schon zu viel.

Ich hatte, meinen jetzigen jetzt eingeschlossen, 3 (Sex)Partner und irgendwie hab ich nicht das Gefühl, dass ich irgendwas ganz furchtbar verpasse.
 

Benutzer32811  (34)

...!
Im klassischen Sinne hatte ich sowas nie.
Ich hatte vor meiner jetzigen Beziehung noch eine, die über 2 Jahre ging. Mehr nicht. Mit niemandem. Und experimentiert hab ich trotzdem und viel ausprobiert...dafür brauchte ich nicht dutzende von Männern :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren