Mädels mit denen man leicht Sex haben kann: wollen die was mit Sex betäuben?

S

Benutzer

Gast
es gibt schwarz und weiss; das ist was du nicht vergessen solltest.. und selbst mit analogtechnik.. maximum ist maximum.. weniger ist weniger :zwinker:

mach dir klar dass ein ja.. sich von einem nein klar unterscheidet.. und das ist was ich an deiner stelle auch ausklammern wollen würde :zwinker:

und das kannst auch du nicht bestreiten.. irgendwann wirst du es selbst fühlen.. warum? weil der unterschied existiert :zwinker:

es tut mir leid, aber du redest unsinn... und offenbar reden wir außerdem aneinander vorbei - und daher is das thema für mich jetzt erledigt.
du wirst weiter deine sprüche klopfen die keiner versteht und ich werd mich nur unnötig aufregen. außerdem seh ich nicht ein wieso ich mich hier weiter rechtfertigen sollte - das is ja lächerlich. :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
es tut mir leid, aber du redest unsinn... und offenbar reden wir außerdem aneinander vorbei - und daher is das thema für mich jetzt erledigt.
du wirst weiter deine sprüche klopfen die keiner versteht und ich werd mich nur unnötig aufregen. außerdem seh ich nicht ein wieso ich mich hier weiter rechtfertigen sollte - das is ja lächerlich. :zwinker:

unnötig aufregen? sicher?
werden? oder schon sein? :zwinker:

unsinn? hast du etwa richtig verstanden was da steht? und hast angst es könnte bedeuten, dass du was verloren/verscherzt hast was dir selbst evtl was wert hätte sein können? :zwinker:

vor mir rechtfertigen?
erstmal vor dir selbst.. das reicht vollkommen :zwinker:

-----------------

ganz allgemein: es bleibt eurem glauben überlassen ob ihr glaubt eure libesempfindung/das grundgefühl in der beziehung mit dem partner des lebens -die eigene und des partners neue seelische heimat- nicht nen knacks kriegen kann durch solche poppaktionen mit leuten die man nicht liebt auch vor der beziehung.. zweitwage ist nicht jedermanns sache :zwinker:..
aber am gedanken der möglichkeit solchen wirkens ist 0 auszusetzen oder kann mir einer beweisen es mache nichts aus? und wie fühlt ihr darüber wenn ihr liebt? :zwinker:.. nicht wir bestimmen ob es so wirkt.. wir bestimmen nur ob wir das, was wirkt (auch in abhängigkeit dessen was wir tun) in kauf nehmen wollen oder doch lieber bei qualität bleiben.. und zu denken das liebesgefühl habe nicht mit den fakten eurer persönlichkeit und geschichte zu tun.. ist sehr sehr unplausibel :zwinker:

wenn ihr meint isr müsstet nicht die situation selbst erschaffen bzw erhalten die diegrundlage des beigefühls wird das genossen werden will als liebende(r)..
dann überlegt euch das nochmal.. oder meint ihr es gibt alles geschenkt.. imerwieder.. ohne sinn und grundlage.. ohne unterschied.. ohne aussage.. völlig losgelöst von den fakten? völlig losgelöst von eurem leben.. von euren entscheidungen.. von dem was ihr aus eurem leben gemacht habt?

ich denke es macht einen unterschied.. und man kann auf dem weg "sachen" verlieren.. anreize dazu gibt es genug.. ihr nennt es metaphysisch? aber probe/experiment verändert das system und zerstört möglichkeiten :zwinker: ein ja; und ein nein.. sind eben doch entweder.. oder.. und machen doch einen unterschied..

~die sensitive abhängigkeit der gefühlswelt/gefühlszukunftsmöglichkeiten von der eigenen politik~
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
büschel, könntest du es bitte endlich mal unterlassen, jedem, dem dein Diskussionsstil auf die Nerven geht, gleich zu unterstellen, du hättest ihn an irgendeinem wunden Punkt getroffen?

Zum Ausgangsthema: Ja, ich denke schon, dass Sex ab und an als Verdrängungsmittel herhalten muss... bei Männern und bei Frauen. Ich generalisiere das nicht, denn man kann sich auch "durch die Gegend vögeln", weil man Spaß an der Sache hat. Aber es gibt eben auch diesen Verdrängungsfall; ich hatte auch mal einen One-Night-Stand, weil ich mich damit von etwas ablenken wollte.

Ich muss nur ehrlich sagen: Wenn man Sex zur Verdrängung benutzt (und zwar von Problemen, die jetzt nichts mit Sex selbst zu tun haben), kann ich das so schlimm auch wieder nicht finden... vorausgesetzt, man kann Sex und Liebe trennen. Im Grunde sucht man nur Ablenkung. Wenn ich Probleme habe, gehe ich auch mit Freunden weg, um mich abzulenken - danach sind meine Probleme natürlich nicht gelöst, aber immerhin konnte ich sie mal drei Stunden lang vergessen... das kann manchmal wirklich Gold wert sein... und ich denke, dass man sich halt auch dirch Sex von seinen Problemen ablenken kann. Das muss nicht zwangsläufig böse enden.
 
B

Benutzer

Gast
@liza:

aber argumente fallen dir keine ein :zwinker:
ich könnte auch sage dass du nervst damit dauernd zu meinen es sei nichts dran an den überlegungen.. sie können nämlich in gleichem masse für alle gelten... manche dinge entziehen sich der individualität, das scheinst du zu vergessen oder ausblenden zu wollen :zwinker:

du redest von leuten und angeblichen wunden punkten.. wie kommst du da drauf?
ich rede von argumentationen und gefühlsmässiger disposition und zusammenhängen zwischen politik und bedeutung/konsequenz für die gefühlswelt..
vielleicht hilft dir abstraktion.. und siehst es abwechslungshalber als konkurrenz von ideen an statt als erbitterter streit zwischen leuten..

ich frage mich überhaupt was dich das nervt.. wenn nichts dran ist.. warum drauf eingehen überhaupt?

ich hab doch gesagt; sie soll machen was ise will und für richtig hält.. vor mir braucht sie sich nicht rechtfertigen.. aber auch nicht glauben das thema sei auf ihre art für allemal erledigt.. oder auf deiner :zwinker:

wer der liebe nicht den ersten platz gibt...
gibt ihr höchstens den zweiten..

zu meckern gibt es an der aussage nichts... auch nicht mit artikel 1 :zwinker:

und?

gilt ja für mich auch.. und ich kann auch "kratzer" machen
 
S

Benutzer

Gast
für was soll sie denn argumente bringen? - mal abgesehen davon das es bei dir egal is was man sagt, weil du sowieso nichts gelten lässt außer deinen ansichten. da kann man sich die mühe sparen.

aber eins geb ich dir noch mit auf den weg: nur weil man liebe und sex trennen kann heisst es nicht das man auf was verzichtet oder das einem liebe nicht wichtig is. es gibt einfach zeiten in denen einem eine beziehung nicht wichtig is, weil man andere prioritäten setzt oder weil man sich einfach auf nichts kompliziertes einlassen will. aber naja, ich geh mal davon aus das du sowieso nicht kapierst wovon ich rede, weil du einfach keine anderen ansichten zulassen willst in deiner kleinen welt...
 

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr zwei beide, trefft euch bitte in ner düsteren Moorlandschaft und duelliert euch da, oder streitet per PN weiter!

ist schon schade, ich hab ne Frage gestellt, und das, was aus diesem Fragethread wird ist ein Geraufe zwischen zwei Leuten! Das ist NICHT die Absicht dieses threads gewesen, also hört schon auf!

und kommt wieder zum Thema zurück...
 
S

Benutzer

Gast
ich würde sagen das es durchaus zum thema gehört. das es ausartet wollte ich nicht - aber es ärgert mich wenn einer dem andren dinge unterstellt nur weil ihm die meinung nicht passt/ gefällt.

und zum thema selber hab ich ja schon geantwortet.
im übrigen bin ich der meinung das es sicher menschen gibt die sex dazu benutzen um sich abzulenken - aber auch viele die einfach nur spaß daran haben und sich aber trotzdem nicht binden wollen (aus welchen gründen auch immer).

ich muss aber schon dazu sagen das ich es unfair finde das diesen thema in punkto frauen überhaupt beredet wird, wohingegen es bei männern scheinbar gar nicht relevant is. sehr ärgerlich.
 

Benutzer54627  (44)

Benutzer gesperrt
das ist viel dran, meiner Meinung nach hat das hat mit Kompensation mangelnden Selbstwertgefuehls zu tun!
Gibt auch einige Beispiele von Userinnen hier, die genau so funktionieren oder funktioniert haben und sich jetzt, eine Sex- und Partnerpause verordnet haben!
 

Benutzer29195  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

@büschel

Schaffst du es dein seitenlanges Gerede mal auf 2 Sätze zu reduzieren, die dann möglichst auch noch die Kernaussagen deiner Einstellung darstellen?


Ich hoffe wenigstens, dass DU weißt, was du schreibst, aber durch deine ständigen Gedankeneinschübe, Themensprünge, unklaren und nicht weiter ausgeführten Gedankengänge und Andeutungen nimmst du hier den meisten die Möglichkeit vernünftig gegen dich argumentieren zu können... (und ich hab das Gefühl, umso besser man dich kritisiert, umso schlimmer wird dein Stil...)



Zum Thema:

Grundsätzlich denke ich, dass Sex durchaus als Ablenkung funktionieren kann. Aber wie auch schon Liza erwähnte, wenn ich nen Abend mit meinen Freunden verbringe oder 2 Stunden vorm TV sitze mach ich im prinzip nichts anderes....
Ob Sex jetzt großartig anders als Freunde/Party/Trinken/TV/Essen oder sonstwas ist, das ist dann wohl wieder eine sehr subjektive Frage,....


Allgemein schlage ich mich aber auf die Seite von succubi, die meiner Meinung nach den Standpunkt schon wirklich treffend dargelegt hat.. ich schließ mich einfach mal an :cool1:



ist schon schade, ich hab ne Frage gestellt, und das, was aus diesem Fragethread wird ist ein Geraufe zwischen zwei Leuten! Das ist NICHT die Absicht dieses threads gewesen, also hört schon auf!

und kommt wieder zum Thema zurück...


Das ist aber ein "Geraufe" über die Frage bzw. deren Antwort und darum meiner Meinung nach durchaus erwünscht...


zartbitter
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
! ! Ich würde mal sagen zurück zum Ausgangsthema Leute ! !

Ich finde das ist nämlich kein schlechtes.

Die Erfahrung durfte ich auchschon machen, die der Beitragsstarter hier beschreibt. Zwar nicht im Urlaub aber durchaus in Heimischen gebieten.

Ähnlich wie er beschreibt konnte ich mir 3 Stunden am ersten Date Ihr Leben, Ihre Probleme und und und anhören, und 3 Stunden, wohlgemerkt beim/nach dem ersten Date gab es Sex.
Und das so intensiv das ich förmlich merkte wie sie versuchte Ihre Probleme damit zu verdrängen und aus mir die nähe und wärme die sie ihr ganzes Leben vermisste in dieser kurzen Zeit rauszuhohlen.

Das sich dieses fehlinterpretierte Gefühl der vermeindlichen Selbstbestätigung und des suchens nach Liebe, Geborgenheit und menschlicher wärme auch in eine Psychische abhängigkeit zu Sex oder einem Menschen der weis damit umzugehen auswirken kann ist ja offensichtlich.

Bei Nymphomaninnen ist es ja ähnlich. Ich habe mal gelesen sie irren durch Leben auf der Suche nach potentiellen Sexualpartnern um endlich einen Orgasmus zu erleben den sie trotz ihres hohen Anteils an Sexualpartnern noch nie erlebt haben.

Das ist ähnlich wie beim Rauchern oder Alkohlikern, wenn die Dosis nicht mehr reicht um den rausch oder die Befriedigung zu erlangen dann muss sie erhöht werden.

Dies ist in den Anfangsstadien der Sucht ein Psychischer impuls der dann zu Pysischer abhängikeit führt...

Soweit wird ja beim Sex dann nicht kommen...(Außer vieleicht bei Männern, die Ih ganzes Geld dafür ausgeben...:smile: )
 

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
@ rebelbiker:

Super Post, du triffst meine Welle! So, jetzt Frage: WIE hast du reagiert, als sie dir von ihren Problemen erzählt hat?

Normalerweise, also wäre sie meine Freundin, würd ich ihr zuhören, sehen, was man aus der Situation machen kann, sie trösten etc.

Ich glaub aber einfach nicht, dass ein Mädel das in dieser Situation will. Denn: Ziel ist Sex zur Ablenkung. Sich selbts mit ihren Problemen zu belasten würde ja grad dem zuwiderlaufen, was sie eigentlich will: Sex, OHNE an ihre Situation zu denken.

Ich denk mal, das nächste mal in so ner Situation würd ich ihr vielleicht höchstens was nachschenken, ablenken, z.b. eigene Geschichte zum besten geben, die was mit ihrer Situation zu tun haben. Aber eben NIE WIEDER intensiv zuhören. Und sie trösten wollen. Himmel, ich und sie will sie ja in so ner Sit abgelenkt werden und die Party soll abgehen, trösten passt da nicht!

Was denksts du?

Zitat: "Bitte reden wir nicht so viel, lass es uns einfach machen!"
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
@ rebelbiker:

Super Post, du triffst meine Welle! So, jetzt Frage: WIE hast du reagiert, als sie dir von ihren Problemen erzählt hat?

Normalerweise, also wäre sie meine Freundin, würd ich ihr zuhören, sehen, was man aus der Situation machen kann, sie trösten etc.

Ich glaub aber einfach nicht, dass ein Mädel das in dieser Situation will. Denn: Ziel ist Sex zur Ablenkung. Sich selbts mit ihren Problemen zu belasten würde ja grad dem zuwiderlaufen, was sie eigentlich will: Sex, OHNE an ihre Situation zu denken.

Ich denk mal, das nächste mal in so ner Situation würd ich ihr vielleicht höchstens was nachschenken, ablenken, z.b. eigene Geschichte zum besten geben, die was mit ihrer Situation zu tun haben. Aber eben NIE WIEDER intensiv zuhören. Und sie trösten wollen. Himmel, ich und sie will sie ja in so ner Sit abgelenkt werden und die Party soll abgehen, trösten passt da nicht!

Was denksts du?

Zitat: "Bitte reden wir nicht so viel, lass es uns einfach machen!"

Ich habe Ihr zugehört und dann Sex mit Ihr gehabt(Logisch ich war jung und wild :smile: ), im Grundegenommen war sie eine Liebenswerte Person, die nur verstanden werden wollte. Sie konnte halt nur das verstehen werden nicht ausdrücken und dachte Sex ist ihr Weg um bedingungslose Hingabe zu zeigen in der Hoffnung etwas zurück zu bekommen...

Das es wohl kaum so ist, das hat sie net gemerkt bzw. verdrängt.

Wenn Du so eine Person dann tröstest dann gibst Du ihr genau diese Hoffnung die sie sucht und zum schnellen Opfer macht.

Wenn Dir aber was an Ihr liegt dann musst Du ihr ziegen das es auch anders geht, rede mit ihr, seh sie nicht als Objekt...

Damals war mir das herzlich egal, da zählte der Moment... aber heut würde ich mich auf sowas nicht mehr einlassen, dafür besitze ich heut die Größe und den Geist...

Ach ja, aber als junger Kerl, Hormongesteuert, alles in die Kiste zerrend iwe hier so einige sind ist solch Psychogequatsche egal und es zählt nur der Moment, die Nummer...

Eigenlich Böse.. Also Mädels, passt auf ! ! !
 

Benutzer53852 

Verbringt hier viel Zeit
Hm ob das alles so machen weiß ich nicht (man sollte ja nie alles über einen Kamm scheren) aber in meinem früheren Freundeskreis gab und gibt es einige die das machen und da auch nicht wirklich einen hell draus machen und andere gestehen es sich nicht ein und bekommen nach jedem one eine Deprie-Phase.
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
ich glaube nicht, dass man pauschalisieren kann, dass alle mädels sex wollen, wenn sie probleme haben. aber ich denke außerdem, dass es viele gibt, die es tun. ich kenn selber ein mädel, die von der 7. bis zur 9 in meine klasse ging. sie hatte viele probleme zu hause und hat auch nicht viel liebe bekommen. ihre lösung des ganzen? In jugendzentren abhängen, saufen und mit irgendwelchen typen auf der toilette vögeln. auch eine art, sich zuneigung zu holen. ich glaube, das viele( auch sehr junge) mädels, die zuhause keine zuwendung und liebe bekommen, sich dies durch sex holen, auch wenn es wahrscheinlich nicht die befriedigung darstellt, die sie sich wünschen.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Ich denke an der Theorie des Threadstarters ist was dran!!! Allerdings muss das nicht bei jedem sexwilligen so sein, wenn amn lange genug kramt findet man in fat jedem leben einen wunden Punkt und ob da immer der sex als Ausgleich herhalten muss.......(vorallem an einem ort wie Loret!!!)
Aber habe eine Freundin bei der ich schon denke das sie durch sex Liebe oder Beachtung bekommen möchte, die ihr von familiärer Seite halt verwehrt bleibt!
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Keine Ahnung, Frauen die leicht zu haben sind fallen weniger in mein Jagdregister ... ich verliere zu schnell das Interesse, wenn sie leichter zu kriegen ist
 

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Gut, merci für die doch zahlreichen Antworten.

ich weiß, jeder Mensch ist anders, pauschalieren ist eh immer scheiße :zwinker: , und dennoch: wir ticken zwar alle nicht gleich, aber doch ähnlich - insofern denke ich schon, dass man eine Art Muster erkennen kann und sich danach in seiner Reaktion richten kann.

So, deswegen an alle, die eine solche Freundin kennen / selber so eine Freundin sind :zwinker: , wie oben beschrieben: Was denkt ihr, wie man(n) in so einer Sit handeln sollte, wenn er auf Sex mit ihr aus ist?

  • Zuhören
  • Trösten / in Arm nehmen
  • Ablenken
  • erst recht Party machen
  • sie erst recht verführen, nicht / kaum auf ihre Probleme eingehen
  • ...

Denkt dran: ich rede NUR von der Situation: du lernst jemand kennen, merkst, sie macht dich an, und die Situation ermöglicht schnellen Sex bzw. Sex oder das lange kennenlernen drumherum, was sie ja durchaus will. Beispielsweise im Urlaub, Disko (vorzugsweise auch im Urlaub :zwinker: ), ... Dann aber erkennst du: Mist, nicht Sex aus Geilheit, sondern Sex aus Ablenkung steht auf dem Programm.

Und nun?

Ich denk halt, in so einern Sit wäre es falsch, den Tröster zu spielen. Sie will Ablenkung, die soll sie kriegen! Zitat: "Ich ficke nicht dort, wo ich kotze!" Nur: das würde bedeuten, ich müßte in solchen Sits etwas direkter auftreten, und v.a. eben den Gentleman etwas zu Hause lassen.

WIe ihr seht, arbeite ich z.z. an einigen neuen Handlungsmethoden...
 
B

Benutzer

Gast
der ideelle wert einer handlung und des unterlassens wird manchmal unterschätzt könnte ich mir denken..
 

Benutzer40112 

Verbringt hier viel Zeit
Interessantes Thema, grundsätzlich kann ich dem Threadsteller zustimmen, würde es aber nicht nur auf den Urlaub beschränken, denn dort kommen noch andere Faktoren hinzu :zwinker:

Habe oft schon die Erfahrung gemacht, dass Frauen (meistens junge um die 20-ig) die viele ONS hintereinander haben oder sehr leicht zu haben sind oft mit sich selber oder mit dem Leben unzufrieden sind und an mangelndem Selbstwertgefühl leiden. Meistens ist es nur eine Phase, manchmal dauert sie aber auch recht lange.

Meist sind es Probleme mit sich selber, die Unzufriedenheit mit dem Aussehen, Probleme zu Hause oder mit Freunden, Schule/Arbeit usw. Oftmals suchen sie Bestätigung oder kurz das Gefühl, begehrt zu werden. Wenn dann noch Alkohol im Spiel ist, geht es meist noch viel schneller zur Sache.

Natürlich haben viele auch Freude am Sex und sind nicht prüde, meistens ist es einfach eine Kombination von allem, weshalb sie "leicht" oder "leichter" zu haben sind.

Und dann gibt es natürlich auch noch diejenigen, die einfach nur Spass am Sex haben :zwinker:
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub nicht unbedingt betäuben = für eine halbe Stunde (oder wie langs eben dauert) nicht mehr an das eigentliche Problem denken.

Eher betäuben = für sich selbst die Bestätigung finden, dass es Lebensbereiche gibt, in denen man immer noch punkten kann. Und zu merken, dass man von einem Mann begehrt wird, ist natürlich klasse für's Ego.

Also, quasi, Sex als letzte Möglichkeit, sich in seinem ansonsten beschissenen Leben noch irgendwo überlegen und selbstbewusst zu fühlen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren