Lunette - ein Erfahrungsbericht, bisher ohne Vakuum- oder Organentfernungsgefühle ;)

V

Benutzer

Gast
Hallo,

danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht :smile:.
Mir sind diese Tassen nach wie vor suspekt. Meine größte Befürchtung ist, dass irgendwas aus der Tasse rausschwappt und ich dann da stehe mit massenhaft Blut, das mit die Beine runterläuft.
Gibt es für dich bei dieser Tasse irgendwelche Vorteile gegenüber Tampons?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
großartig, dass es bei dir gleich am anfang ohne probleme klappt. freu mich für dich, noch ne schöne weitere tassenzeit wünsch ich dir! Bild wurde entfernt
 
K

Benutzer

Gast
Mir sind diese Tassen nach wie vor suspekt. Meine größte Befürchtung ist, dass irgendwas aus der Tasse rausschwappt und ich dann da stehe mit massenhaft Blut, das mit die Beine runterläuft.
Gibt es für dich bei dieser Tasse irgendwelche Vorteile gegenüber Tampons?

Kann ich verstehen, waren sie mir am Anfang auch. Also ich habs bis jetzt noch nicht geschafft das Ding voll zu kriegen, halb voll war bei mir Maximum (hab allerdings ne Meluna in M) und ich kann z.B. ganz normal Sport machen, auch was wilder, ohne das da irgendwas schwappt.

Bin zwar nicht die TS - aber Vorteile seh ich eindeutig im Preis, es wird weniger Abfall produziert, Tampons hab ich manchmal gespürt, die Tasse nie und da trocknet nix aus...
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
x
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
Wie ist es bei der MeLuna eigentlich mit dem Volumen?
Ich hatte ja wegen des Preises auch zuerst an die gedacht, aber laut afriska.com ist die ja eher klein.

Also, die hatten ganz am Anfang nur zwei Größen, S und L (Weiß nicht mehr welche von denen ich hatte, hab se kaputt gemacht und umgetauscht gekriegt). Mittlerweile gibbet die auch in M (die hab ich jetzt). Die hat nen Durchmesser von 4,5 cm, wieviel ml rein gehen weiß ich jetzt nicht.

Einen Nachteil hat die Meluna, zumindest die mit Ring - der Ring hält nix aus. Einen Ring hab ich mit den Fingernägeln durchgeknipst, ne neue bekommen, und da reißt es nach vier Anwendungen auch wieder... Naaajaaa...
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
x
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Freut mich, dass Du jetzt auch zu uns stolzen Tassenbesitzerinnen gehörst :grin:.

Ich benutze derzeit die Meluna in Größe M (hatte zuerst S, aber die hatte mir zu wenig Volumen). Das Rein- und wieder Rausziehen ist bei dieser Größe zwar ein wenig unangenehm, aber im Inneren ist der Vaginalschlauch schließlich dehnbar, so dass man (oder ich zumindest) die Tasse so gut wie gar nicht spürt :smile:.

Ich bin nun schon seit über 2 Jahren Tassennutzerin und bin wirklich total zufrieden mit dieser genialen Erfindung :bier:.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
x
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hey,

dann hänge ich mir mal mit dran. Ich hab die Meluna jetzt 2 Monate in Gebrauch, in S.

Zunächst mal noch zu meinen anatomischen Besonderheiten: Ich bin dermaßen eng gebaut, dass ich echt nicht dran geglaubt habe ^^ Ich kann ja Mini-Tampons nicht benutzen, weil ich sie immer spüre und die reiben und mir wehtun. Meine Muskeln sind da auch recht fit, ich habe den Nuvaring regelmäßig "aus Versehen" rausgeschoben. Also ich dachte echt nicht, dass mir so eine Tasse passen könnte.

Bei der Meluna geht das viel besser. Das Material ist ja relativ beweglich und vor allen Dingen glatt, das spürt man gar nicht so sehr. Ich merke sie zwar grundsätzlich schon - also ohne ist schöner :zwinker: - aber ich kann sie vergessen, weil es nicht so doll ist.

Im Vergleich zu Binden - meine einzige Alternative, da Tampons ja nicht gehen - ist das für mich echt super. Rauskriegen ist nicht ganz so leicht, da ich Probleme habe, mehr als einen Finger zum Greifen zu kriegen - d.h. ich habe danach oft das Gefühl, dass ich ein bisschen wund bin vom Gegreife und das ist leider etwas unangenehm. Vor allen Dingen der Ring ganz oben tut mir immer weh, wenn ich sie rausziehe, da ich am Eingang recht schmal bin - das ziept dann ziemlich und reizt die Schleimhäute.

Ein Problem habe ich noch, aber auch beim Tampons: Bei mir drückt das so auf die Blase, dass ich mit Tasse in mir nicht richtig pinkeln kann. d.h. der Strahl ist ganz klein und es dauert ewig :frown: Wenn ich ne volle Blase habe, nehme ich daher die Tasse vorher raus. Kennt das noch jemand?

Ansonsten bin ich total zufrieden mit dem Ding.
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Problem habe ich noch, aber auch beim Tampons: Bei mir drückt das so auf die Blase, dass ich mit Tasse in mir nicht richtig pinkeln kann. d.h. der Strahl ist ganz klein und es dauert ewig :frown: Wenn ich ne volle Blase habe, nehme ich daher die Tasse vorher raus. Kennt das noch jemand?

Ansonsten bin ich total zufrieden mit dem Ding.

So eine Tasse hab ich zwar nicht, aber ich hatte beim Nuvaring immer ein ähnliches Problem, nur noch unschöner. Das Ding scheint mir irgendwie auf die Harnröhre gedrückt zu haben, so dass immer Restmengen Urin dort verblieben, die erst nach dem Toilettengang, wenn der Ring wieder anders lag, ausliefen.
Also ja, ich kenn das (fast). :zwinker:

Das ist auch eins der Argumente, die für mich gegen die Tasse sprechen. Naja, erst mal abwarten, wie die Blutung jetzt ohne Hormone aussieht, vielleicht entscheide ich mich ja noch um.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
So eine Tasse hab ich zwar nicht, aber ich hatte beim Nuvaring immer ein ähnliches Problem, nur noch unschöner. Das Ding scheint mir irgendwie auf die Harnröhre gedrückt zu haben, so dass immer Restmengen Urin dort verblieben, die erst nach dem Toilettengang, wenn der Ring wieder anders lag, ausliefen.

Bin ich ja beruhigt, dass ich so blöde Probleme nicht alleine habe. Bei mir läuft das eben darauf hinaus, dass ich entweder 5-10 Minuten pinkeln gehe, bis alles raus ist - was total frustrierend ist, wenn man dringend muss und der Drang nicht nachlässt oder ich die Tasse eben rausnehme.

Ich finde es aber insoweit vorteilhaft, da ich den Nuvaring ja auch nur einen Monat hatte und dann eben für 3 Wochen - die Tasse habe ich nur 3-4 Tage. Da kann ich sowas eher verschmerzen. Das Verhältnis ist ja dann andersrum.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Huhu, ich hab auch noch Fragen..
Wie lange lasst ihr die Tasse normalerweise drin?
Und zB Hexe13, wenn du sie zwischendurch rausnimmst auf öffentlichen Klos, wie kriegst du sie dann wieder sauber, um sie reinzumachen? Normalerweise sind ja die Waschbecken außerhalb von den Toiletten, das stell ich mir in dem Fall schwierig vor..
Was macht ihr an den leichten Tagen? Geht son Tässchen da schon? Ganz können ja Slipeinlagen auch nicht wegfallen, wenn ich die vorsichtshalber an den Tagen benutze, wo meine Mens kommen sollte. :frown:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
meine bleibt morgens bis abends drin und unterwegs leer ich die gar nicht aus. ich blute auch nicht so viel. und ich benutz die auch an den ausklingenden tagen, wenn nur noch ganz wenig bräunlicher kram drin ist, dann ist am nächsten tag meist alles vorbei. wenns anfängt hab ich eigtl kein problem, weil ich meine tage meist beim klogang bekomme und dann wird die tasse gleich eingeführt.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Ach, das hört sich wirklich gut an. Klar geht präventiv, hatte ich gar nicht dran gedacht! :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Und zB Hexe13, wenn du sie zwischendurch rausnimmst auf öffentlichen Klos, wie kriegst du sie dann wieder sauber, um sie reinzumachen? Normalerweise sind ja die Waschbecken außerhalb von den Toiletten, das stell ich mir in dem Fall schwierig vor..

Ich war noch nie mit der Tasse solange außerhalb. Ich kann aber sagen, dass sie einen kompletten Partyabend mit Hin- und Rückfahrt komplett überstanden hat :zwinker: Ich habe eh nicht so eine starke Blutung. Klar, ist blöd, wenn man irgendwo zu Besuch ist - wenn man nicht aufpasst, hat man vielleicht irgendwo nen Kleks oder nen Spritzer am Waschbecken. Ich unterziehe jedes Bad (auch mein eigenes) nach der Benutzung daher einer ausgiebigsten Untersuchung. ^^

Wenn man z.B. die Pille nimmt, weiß man ja, wann es wie stark kommt. Lange Arbeitstage habe ich ja als Studentin nicht und daher bin ich viel zu Hause und unabhängig von öffentlichen Toiletten. Wenn ich dort wäre, würde ich sie wohl im Klo ausschütten und mit Klopapier auswischen - vielleicht kann man sich für solche Gelegenheiten auch so ein Intimwaschtuch in die Handtasche tun und das zum reinigen benutzen.

So penibel ist das mit der Reinigung ja eh nicht - man kocht sie eh einmal im Monat aus.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Komisch, ich hätte schwören können, von dir mal gelesen zu haben, dass du auch die Lunette hast ... mein Gedächtnis täuscht mich offenbar.
Hihi, das tut es wohl :tongue:.
Ich hatte anfangs den Mooncup :zwinker:.

ich habe danach oft das Gefühl, dass ich ein bisschen wund bin vom Gegreife und das ist leider etwas unangenehm. [...] da ich am Eingang recht schmal bin - das ziept dann ziemlich und reizt die Schleimhäute.
Das kenne ich leider auch - mein "Eingang" ist a) auch recht schmal und b) sind meine Schleimhäute sowieso hyperempfindlich. Ich habe das Problem so gelöst, dass ich immer etwas MultiGyn-Gel vorher draufschmiere (alternativ geht auch Gleitgel :zwinker:), ansonsten kriege ich die Tasse nicht rein...


Hm, jetzt ergibt sich doch ein Problem mit dem blöden Stiel.
Einerseits benutze ich ihn bisher noch beim Herausnehmen und da hilft er mir schon. Aber andererseits schaut er eben raus und nervt einerseits und ich hab Bedenken, dass die Lunette irgendwann deswegen verrutscht bzw. verschoben wird. Was mache ich jetzt damit? Erstmal vorsichtig kürzen, oder?
Ich habe eine Modell ganz ohne Stiel und bei der Mondtasse habe ich ihn radikal abgeschnitten. Mich hat der von Anfang an gepiekst...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe das Problem so gelöst, dass ich immer etwas MultiGyn-Gel vorher draufschmiere (alternativ geht auch Gleitgel ), ansonsten kriege ich die Tasse nicht rein...

MultiGyn? Kenne ich gar nicht. Ich nehme immer normales Gleitgel, aber beim Rausziehen ziepts trotzdem. Naja gut, Binden knirschen und pieksen immer, da kann ich das in Kauf nehmen.

Mir hat mein FA mal unterstellt, ich würde Leistungsturnen o.ä. praktizieren, weil mein Beckenboden angeblich so fest sei

Das hab ich auch. Ich krieg immer vorwurfsvolle Blicke "Ich kann gar nichts fühlen, bei ihnen ist alles so fest!". Tasse geht trotzdem - und das, obwohl, wie gesagt, selbst OB Mini nicht geht. Dieses Material ist da echt prima.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren