luftfeuchtigkeit+schlafen-->folgen?

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
K

knieschrammer

Gast
hy, wohn ja seit 2 wochen in meiner eigenen bude, die liegt im keller und ich mein ich hab da ne ziemlich hohe luftfeuchtigkeit, dazu meine fragen:

- wie bekomm ich die feuchtigkeit langfristig weg? fenster hab ich aktuell immer auf, aber spätestens im winter geht das ja nichtmehr.
- kann es sein, dass man wegen der feuchtigkeit nach dem schlafen immer nen sehr trockenen mund/total verstopfte nebenhöhlen hat?


würd mich über antworten freuen
 

maikind83  

Verbringt hier viel Zeit
Überleg doch mal: Luft mit hoher Feuchtigkeit, d.h. die Luft hat relativ viele Wasserpartikel gebunden. Kann dass die Nasenhöhlen austrocknen? Nein. Ganz im Gegenteil - eine Luftfeuchte von 40 - 60 % ist ideal in einem Wohnraum. Wenn sie etwas höher liegt, ist es nicht so schlimm und gesundheitlich alles andere als bedenklich. Da du im keller wohnst, wirst du dieses Wohnklima auch nicht groß verändern können. Für den Winter: Heizung aufdrehen, wird eh kalt werden bei dir und Heizungsluft trocknet den Raum ziemlich aus, gleicht sich also aus. Gefährlich wird es erst, wenn du bei dir in der Wohnung Schimmel entdeckst!
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt ja Luftentfeuchter. Bei sehr hohen Luftfeuchtigkeiten sollte man ja auch den Schimmel im Auge behalten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren