Love sucks - hab keinen Bock mehr

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer20552 

Verbringt hier viel Zeit
hey, ich würde mal versuchen, einfach mal mit der aktuellen Lebenssituation glücklich zu sein...

Klar, verstehe schon, dass es schön ist, eine Partnerin an seiner Seiter zu haben. Aber sobald die ersten Monate um sind und der Alltag einkehrt, dann kommen bestimmt die ersten Probleme und ehrlich gesagt, sowas brauch ich nicht.
bin in nem super Job mit durschnittlich guten Gehalt.
Hab mir kürzlich einen Audi TT (Gebraucht) gekauft. Hab keinen Kummer, der durch ne Frau ausgelöst wurde usw.

Also ich brauch keine Freundin, such auch nicht dannach. Die negativen Gedanken, den Kummer usw. darauf kann ich gern verzichten. :grin:
 

Benutzer39897 

Verbringt hier viel Zeit
Rob19 schrieb:
hey, ich würde mal versuchen, einfach mal mit der aktuellen Lebenssituation glücklich zu sein...

Klar, verstehe schon, dass es schön ist, eine Partnerin an seiner Seiter zu haben. Aber sobald die ersten Monate um sind und der Alltag einkehrt, dann kommen bestimmt die ersten Probleme und ehrlich gesagt, sowas brauch ich nicht.
bin in nem super Job mit durschnittlich guten Gehalt.
Hab mir kürzlich einen Audi TT (Gebraucht) gekauft. Hab keinen Kummer, der durch ne Frau ausgelöst wurde usw.

Also ich brauch keine Freundin, such auch nicht dannach. Die negativen Gedanken, den Kummer usw. darauf kann ich gern verzichten. :grin:

Hi Rob19,

jeder ist nunmal anders, ich kenne auch Leute, die sind mit ihrem Solo-Leben echt glücklich, denen macht es nichts aus dauerhaft alleine zu sein. Ich gehöre (leider) nicht zu dieser Personengruppe. Ich bin nicht unzufrieden mit meinem Leben, habe einen guten Job, ein tolles Auto, aber mir sind diese Dinge ehrlich gesagt nicht so wichtig bzw. wäre mir ein schöne, funktionierende Partnerschaft viel wichtiger als ein tolles Auto. Klar, es ist wichtig einen Job zu haben, von Liebe kann man ja nicht leben :smile:. Aber oft stelle ich das aufgrund der nun schon seit längerer Zeit fehlenden Zuneigung und Nähe in Frage. Den Spruch "was soll ich ich mit allem, wenn ich es mit niemandem teilen kann" halte ich zwar für übertrieben, aber es geht doch auch bei mir in diese Richtung.

Ich denke auch nicht, daß es den meisten hier in meiner Situation darum geht, die Frau fürs Leben zu finden. Es geht vielmehr darum überhaupt mal eine Frau zu finden und wenn's nur für 4 Wochen ist. Den folgenden Schmerz einer evtl. Trennung würde zumindest ich gerne in Kauf nehmen, würde es doch zumindest bedeuten: Hey, ich hab' ja doch etwas, das Frauen toll finden. Dann hätte ich auf dem Gebiet auch wieder etwas mehr Selbstvertrauen.

Und wenn ich etwas weiß, nach meiner, wenn auch einzigen dafür aber 4 Jahre langen, Beziehung, dann ist es, daß ich kein Karriere-Mensch bin, sondern eher ein "Familienmensch", für den es nichts schönes gibt als ein Menschen an seiner Seite zu haben, der für einen da ist, der einem Nähe und Zuneigung entgegenbringt, einem Geborgenheit gibt und dem man diese Dinge zurückgeben kann. Mag sein, daß das bei Dir anders ist. Ich könnte mir das zwar einreden, aber dann wäre ich unehrlich zu mir selbst...

kenny99
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
@Rob19
Kann ich mir schon gut vorstellen dass du keine Beziehung vermisst wenn deine Interessen/Aufmerksamkeit (oder wir auch immer man das umschreiben möchte) anderweitig kanalisiert werden.
Aber ich z.B. habe weder einen guten Job (eigentlich gar keinen), noch ein tolles Auto (vielleicht in Anführungszeichen, weil macht häufig Stress :tongue:) oder sonst etwas was das genügend Zeit in Anspruch nimmt um Einsamkeitsgedanken etc. gar nicht erst aufkommen zu lassen bzw. diese zu kompensieren.
Habe ich aber auch schon erlebt dass ich mich so dermaßen in Projekte hineingestürzt habe dass mir dies gelungen ist.
Doch wenn ich ganz ehrlich bin, so war das doch auch im Grunde genommen nur Ablenkung.
Ich bin mit Sicherheit kein "Karriere-Mensch", ein Beziehungs-/Familienmensch aber ebensowenig, denn ich brauche sehr, sehr viel Freiraum und Zeit mit mir alleine. Habe ich dies nicht werde ich schnell agressiv.
Aber ein Partner ist eben kein Geenstand den man einfach so ins Regal stellen kann wenn man keine Zeit/Lust hat, sondern ein menschliches Wesen mit eigenen Bedürfnissen.
Und ob sich das so einfach unter einen Hut bringen ließe ...
 

Benutzer41708 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Erfahrungen mit Frauen komplett auszuführen würde den Rahmen sprengen. Aber hier ein paar Beispiele:

In der Lehrzeit interessierte ich mich für ein Mädel aus meinem Betrieb und startete Annäherungsversuche mit ganz normalen Themen (Ausbildung u.a.)
Sie zeigte deutliches Interesse. Und ich dachte hey, das könnte was werden wollte mit ihr ins Kino und sie war nicht abgeneigt. Plötzlich jedoch wussten alle aus Ihrer Berufsschulklasse das ich was von ihr wollte und ich wurde aufgezogen. "Hey XXX was willste denn mit dem etc. blabla"
Ich wusste nicht wie ich darauf reagieren sollte, versuchte einfach ruhig zu bleiben. Irgendwann kam ein Mädel aus meiner Klasse und fragte mich in der Pause vor einigen Klassenkameraden ob ich was von XXX will. Ich war total perplex, wollte nicht das es noch mehr Leute erfahren, schliesslich war ich noch nicht am Ziel! Ich sagte ich finde XXX ganz nett, mehr nicht.
Und einige Tage später wars vorbei! XXX würdigte mich keines Blickes mehr, ignorierte mich total etc. Ende vom Lied war das sie sich an andere Azubis heranschmiss und ich mich wie der voll-Looser fühlte.

Ansprechen in der Disco: Dazu kann ich sagen das ich mit 22/23 jede Woche mit Kumpels (ebenfalls solo) auf Single Partys und in Discos unterwegs war. Angeschrieben wurde ich nie! Als ich mal meinen Mut zusammenbrachte bekam ich keine Antwort. 1 Woche später überwindete ich mich ein Mädel direkt anzusprechen, ihr zu sagen das der Brief von mir war und ich sie gerne mal zum Kaffeetrinken einladen würde. Antwort: Du sorry, aber ich bin grad im Umzugsstress und hab keine Zeit. Ich: Und später mal oder so? Sie: Keine Ahnung, zur Zeit is ganz schlecht! Abgeblitzt!!! :kotz:

Anmache neben der Tanzfläche: Ich beobachtete ein hübsches Mädel das neben der Tanzfläche tanzte. Augenkontakt liess sich nicht herstellen, aber ich war ja sowieso zu schüchtern. Ich tippte ihr irgendwann auf die Schulter und fragte ob sie Lust hätte mit mir was zu trinken. Antwort: Du danke, aber ich möchte jetzt lieber tanzen!!! Ich: Evtl. dann später? Ihre Antwort ging wohl irgendwie im Lärm unter aber sie wandte ihren Blick ab und tanzte weiter. Ende!!! :kotz:

Wir haben von Zeit zu Zeit Studenten bei uns in der Arbeit die sich nebenbei in den Ferien etwas Geld verdienen wollen. Zu mir in die Abteilung kam ein süsses Mädel, voll lieb eigentlich und nicht eingebildet (was ich zuerst dachte). Wir begegneten uns jeden Tag und ich war sehr freundlich zu ihr und versuchte bei der Arbeit Gelegenheit zu bekommen um mich mit ihr zu unterhalten. Dann schaltete sich eine Arbeitskollegin (10 Jahre älter als ich) ein und wollte uns verkuppeln. Das bekam XXX schnell heraus. Nach einigen Wochen erfuhr ich dann von meiner Kollegin das XXX mich ja total nett u. lieb findet, aber sie stehe mehr auf Arschlöcher (Originalton!). Nachdem ich das erfuhr war ich erst mal 2 Tage krank und hatte keinen Bock auf nichts mehr!!!
:angryfire

Nächster Versuch: Ich lernte in der Arbeit ein Mädel kennen die aus beruflichen Gründen jeden Tag zu uns in die Behörde kommen und Akten einsehen musste. Sie flirtete zunächst immer mit nem Arbeitskollegen von mir aber als sie dann öfter mal zum quatschen zu uns ins Büro kam fielen ihre Blicke eindeutig auf mich. Sie lächelte mich ständig an usw. Irgendwann besorgte ich mir Ihre Telefonnummer und fragte ob sie mal mit mir was trinken geht. Und sie sagte ja klar! Ich freute mich total. Dann holte ich sie von der Berufsschule ab und wir gingen in ein Lokal und tranken was. Wir redeten über alles mögliche aber irgendwann wusste ich einfach nicht mehr was ich sagen sollte und ihr gings wohl ähnlich und sie wollte nachhause. Später noch sms an sie geschickt, die nicht beantwortet wurden. Ich fühlte mich schlecht, denn ich merkte das sie sich distanziert verhielt. Kurze Zeit danach telefonierten wir wieder und sie tat so als ob sie nicht wüsste das ich was von ihr wolle blabla und dann war ich direkt und sagte das ich sie klasse finden würde usw. Ihre Antwort: Ich möchte momentan keinen Freund, meine Clique ist mir wichtiger und überhaupt würden wir nicht zusammenpassen weil sie mehr mit Breakern und Kiffern zusammenhängt. Ich wäre ein anderer Typ etc. :flennen:

Dann hatte ich immer wieder mal Blinddate-Treffen. Am Telefon meist super unterhalten aber beim Treffen wars dann irgendwie nicht mehr so toll. Ich hatte mir die Mädels anders vorgestellt, und diese hatten sich mich anders vorgestellt. Die meisten
davon habe ich dann nicht mehr wieder getroffen. Einmal wurde ne Kumpel-Bekanntschaft daraus. Ich hätte gerne mehr gewollt, denn sie sah gut aus aber ich landete in der Kumpel-Ecke. Habe sie von A nach B gefahren usw. Als ich merkte das wird nichts mehr habe ich den Kontakt abgebrochen.

Mit Singlebörsen im Internet geht irgendwie auch nix. Habe mich bei einigen mit Foto registriert, aber Kontakte kommen kaum zustande.
Wenn ich schreibe, erhalte ich generell keine Antwort. Oder es bleibt bei nem kurzen Wortwechsel und das wars. Da der Männer-/Frauenanteil teilweise 5:1
ist sehe ich kaum ne Chance da ein Mädel zu finden.

Und diese Liste könnte ich noch weiter fortsetzen aber im Prinzip läuft es eh immer auf das selbe Ergebnis hinaus nämlich: Absage!

Und da soll man mit Ende 20 noch in guter Stimmung sein und alles nicht so negativ sehen? Wenn es einem egal ist ob man alleine oder zu zweit durchs leben geht dann schon. Mir ist es nicht egal...
 

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
:blablabla :blablabla :blablabla :blablabla :blablabla

Auch wenn es in eurer Situation bescheuert klingen mag, wenn ihr immer über eure vergangenen Waterloos nachdenken werdet, wird da nie was draus werden!

Aus Erfahrung wird man klug, sollte man meinen, aber die meisten von euch hatten eben nur Erfahrung, ohne daraus etwas ableiten zu können. Um diesen Weg kennen zu lernen, sollte man erst mal die Anatomie des Flirtes lernen!!! Und dazu siehe hier !

Lest erst mal euch die Theorie an! Und wendet sie danach an, SIE FUNKTIONIERT WIRKLICH!

Das funktioniert sicher besser als dieses ewige Try and Error Suchsystem.

Mein Tipp ist und bleibt: Christian Haas, Angriffsziel Frau.

übrigens: bolero in planet-liebe.com und bolero in unicum.de ist der selbe, ich weiss also, wovon ich spreche :zwinker:
 

Benutzer39897 

Verbringt hier viel Zeit
thelonesome schrieb:
Wir haben von Zeit zu Zeit Studenten bei uns in der Arbeit die sich nebenbei in den Ferien etwas Geld verdienen wollen. Zu mir in die Abteilung kam ein süsses Mädel, voll lieb eigentlich und nicht eingebildet (was ich zuerst dachte). Wir begegneten uns jeden Tag und ich war sehr freundlich zu ihr und versuchte bei der Arbeit Gelegenheit zu bekommen um mich mit ihr zu unterhalten. Dann schaltete sich eine Arbeitskollegin (10 Jahre älter als ich) ein und wollte uns verkuppeln. Das bekam XXX schnell heraus. Nach einigen Wochen erfuhr ich dann von meiner Kollegin das XXX mich ja total nett u. lieb findet, aber sie stehe mehr auf Arschlöcher (Originalton!).

Haha :smile:

Guckst Du hier !

bolero schrieb:
Mein Tipp ist und bleibt: Christian Haas, Angriffsziel Frau.
Kann ich bestätigen, habe das Buch gelesen. Ist wirklich klasse! Konnte die Tipps leider noch nicht anwenden :frown: Werde nochmal nachlesen müssen, habe schon wieder die Hälfte vergessen :zwinker:

kenny99
 

Benutzer41708 

Verbringt hier viel Zeit
@ kenny99 das wird doch nicht etwa die gleiche Frau sein :grin: ? (scherz)

Habe mir das Buch von Haas gerade bestellt.
Was lustiges zum lesen kann nicht schaden :zwinker:
 
F

Benutzer

Gast
@ thelonesome

oje, ich könnte dir bei jedem der situationen die du beschrieben hast sagen, woran es lag. es funktioniert so nicht wie du es machst/gemacht hast.

Mein Tipp ist und bleibt: Christian Haas, Angriffsziel Frau.

vor zwei jahren fand ich das buch auch super (hab mir sogar vieles unterstrichen *g). habs mir aber vor kurzem, als ich schon 100x mehr PRAKTISCHE erfahrung hatte als zu der damaligen zeit, nochmals durchgesehen...was für ein schrott... jeder normale mann mit durchschnittlichem verstand sollte das meiste davon als selbstverständlichkeit empfinden. zielgruppe: kommunikationslegastheniker und soziale krüppel.
die nützlichen tips könnte man auf drei seiten zusammenzufassen. manche halte ich sogar für kontraproduktiv. zum beispiel das:
"ein wesentlicher grundsatz beim kennenlernen, der aufgrund seiner wichtigkeit gar nicht oft genug wiederholt werden kann, lautet: treten sie ihrer flirtpartnerin niemals vorschnell zu nahe! körperliche nähe wird in aller regel nur von gut bekannten menschen geduldet und insbesondere vom weiblichen geschlecht schnell als eine bedrohung empfunden...ähnlich wie beim autofahren gilt auch beim flirten der grundsatz: abstand halten ! "
was für ein mist ! mit wie vielen frauen hat der pappsoldat jemals "geflirtet"? damit hat er sich für mich disqualifiziert über dieses thema sprechen zu können geschweige denn ratschläge zu erteilen.
 

Benutzer41708 

Verbringt hier viel Zeit
Hi flying_suicide!

Heute weiss ich natürlich einiges mehr und würde anders reagieren. Wenn Du magst kannst Du mir trotzdem gerne mitteilen, was falsch war und was anders hätte laufen sollen.

Ich muss erwähnen, daß die beschriebenen Erlebnisse zwischen meinem 17. und 23. Lebensjahr stattfanden. Das nette Kerle wirklich nicht attraktiv/gefragt sind hab ich später so langsam kapiert.

Da gibt es noch ein anderes Buch: "Playboyskool"
Hat das jemand von Euch gelesen und kann es empfehlen?
 
F

Benutzer

Gast
ich schreibs dir per pm wenn ich mehr zeit habe.

also playboyskool ist meiner meinung nach schon um einiges besser. der autor hat erfahrung und beweißt es in praktisch ausgerichteten seminaren auch. das ist schon eine ganz andere grundlage als dieser haas typ.
also zum buch: es stehen viele wahrheiten drin und man kann dort gut seine fehler erkennen, die man als anfänger macht. es ist fast schon ne anti-netter junge-bibel.
ein paar mankos hat das buch aber trotzdem. die habe ich auch erst vor kurzem erkannt...als anfänger wären sie mir nicht aufgefallen.
dort wird die sogenannte "anziehung" sehr gelobt. die stellst du praktisch durch eine mischung aus selbstvertrauen, humor und charme her. diese wird dann im gespräch auch durch kesse sprüche, die einem prinzip folgen, kreiert + necken usw. es gibt aber neben dieser anziehung noch eine zweite ebene. den rapport. also praktisch die beziehung die zwischen dir und der frau hergestellt werden muss. die kommt vieeel zu kurz. und ohne die geht es (fast) nicht.
das buch ist extrem disco und partytauglich und man lernt auch wie man ein gespräch wirklich interessant eröffnet um interesse zu wecken. für die älteren frauen muss das ganze prinzip aber etwas umgemodelt werden und alles muss mehr auf gefühlsebene ablaufen, sonst kommst du unreif rüber (fehlt leider). grundsätzlich aber bessere literatur zum thema. und es sollte auch nicht das einzige bleiben was man liest. denn wenn du nur nach diesem prinzip arbeitest, wirst du dir dates vermasseln und dich fragen "warum ich hab doch alles so gemacht wie im buch beschrieben".
kann dir weiterhin nur die englischen sachen ans herz legen.
 

Benutzer39897 

Verbringt hier viel Zeit
flying_suicide schrieb:
was für ein schrott... jeder normale mann mit durchschnittlichem verstand sollte das meiste davon als selbstverständlichkeit empfinden. zielgruppe: kommunikationslegastheniker und soziale krüppel.

Na, na, na! Sollte ich mich hier etwa angesprochen fühlen? Übertreib's mal nicht :grrr: Das Buch ist schon nicht schlecht, klar sind viele Dinge selbstverständlich, aber trotzdem hilft es vor allem, wenn man Probleme hat Frauen kennenzulernen/anzusprechen.

flying_suicide schrieb:
kann dir weiterhin nur die englischen sachen ans herz legen.
Muss nochmal blöde nachfragen. Gab's da irgendwo ein Link zu?

Gruß, kenny99
 
F

Benutzer

Gast
nene, musst nicht persönlich nehmen...so wars nicht gemeint :zwinker:
aber mal ehrlich. 90% von dem buch sind selbstverständlichkeiten. aufgeschrieben um seiten zu füllen von (so kommts mir teilweise vor) irgendeinem möchtegern flirtprofessor. ich sag ja zu einem erwachsenen auch nicht er soll schauen, wenn er über die straße geht...so kommt mir das buch aber vor.
und das es hilft irgendwelche schüchternheiten zu überwinden, glaube ich nicht. bei dir hat es ja auch nicht funktioniert...und bei mir vor zwei jahren auch nicht.
ne, kein link. hab ihm was geschickt.
 

Benutzer39897 

Verbringt hier viel Zeit
flying_suicide schrieb:
nene, musst nicht persönlich nehmen...so wars nicht gemeint :zwinker:
aber mal ehrlich. 90% von dem buch sind selbstverständlichkeiten. aufgeschrieben um seiten zu füllen von (so kommts mir teilweise vor) irgendeinem möchtegern flirtprofessor. ich sag ja zu einem erwachsenen auch nicht er soll schauen, wenn er über die straße geht...so kommt mir das buch aber vor.
und das es hilft irgendwelche schüchternheiten zu überwinden, glaube ich nicht. bei dir hat es ja auch nicht funktioniert...und bei mir vor zwei jahren auch nicht.
ne, kein link. hab ihm was geschickt.
Hm, stimmt auch wieder was Du mit der Schüchternheit schreibst :zwinker:

Kannst Du mir den englischen Text auch mal weiterleiten? Danke schonmal

Gruß
kenny99
 

Benutzer39604  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Mal gaanz ehrlich.....MAN(N) BRAUCHT EIN BUCH UM FRAUEN ANZUSPRECHEN!!!!????? :ratlos: :ratlos: :ratlos:
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
blue78 schrieb:
Mal gaanz ehrlich.....MAN(N) BRAUCHT EIN BUCH UM FRAUEN ANZUSPRECHEN!!!!????? :ratlos: :ratlos: :ratlos:
Im Grunde genommen: Ja
Wobei ich sagen muss dass ich alles was ich bisher so gelesen habe als ziemlich nutzlos empfand.
Viel zu allgemein gehalten, bzw. vielfach auch echt lächerlich (IMHO) - wie man sich genau in einer konkreten Situation verhalten soll sagt einem keiner.
 

Benutzer39897 

Verbringt hier viel Zeit
blue78 schrieb:
Mal gaanz ehrlich.....IHR BRAUCHT EIN BUCH UM FRAUEN ANZUSPRECHEN!!!!????? :ratlos: :ratlos: :ratlos:
Das Ansprechen ist wohl kein Problem, es geht um das richtige Ansprechen und das was danach kommt, denn dabei kann man wirklich viel falsch machen, auch wenn man noch so ein toller Hecht ist. Und es sind nunmal auch nicht alle Männer so auf die Welt gekommen und erzogen worden, daß sie bei Frauen super ankommen, den Charakter haben, den man braucht um bei Frauen anzukommen. Aber das kann man lernen und da kann ein Buch helfen. Für manche ist auch Autofahren schwer und deshalb haben sie mehr Fahrtstunden als andere, ist nix anderes...

kenny99
 

Benutzer37413  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit den Fahrstunden passt! ich finde es wirklich so: vieles ist einfach erstmal ein wissen, dass dieses Aha-Erlebnis ermöglicht. Und mit diesem Wissen dann loslegen, meine Herren!

Mir z.b. hat dieses Buch sehr geholfen, und du hast recht, eigentlich sind es Selbstverständlichkeiten, nur, wer sagt denn, dass Selbstverständlichkeiten der Allgemeinheit bekannt sind??? Selbstversändlich sollte es z.b. auch sein, seinem Gegenüber nicht gleich eins aufs Mail zu hauen, wenn Ihm die Fresse nicht passt. jetzt geh mal freitagsabend in eine typische Dorfdisse, da kannste dann sehen, wie "selbstverständlich" das alles doch ist.

Ach ja, kannste mir da auch mal den Link zu "Playboyskool" schicken??? :grin:

Man(n) soll sich ja weiterbilden...
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
kenny99 schrieb:
Das Ansprechen ist wohl kein Problem, es geht um das richtige Ansprechen und das was danach kommt
Würde ich nicht einmal unbedingt sagen.
Bei mir fängt das Problem schon 2 Stufen vorher an: Ich lern erst gar niemanden kennen den ich auch nur ansatzweise soweit interessant fände.
 
2 Woche(n) später

Benutzer1863 

Ex-Moderator
Da ich nächsten Monat 28 werde und auch mein leben lang schon single bin wollt ich mal fragen ob sich die 15 Euro für das Buch "Angriffsziel: Frau!" wirklich lohnen?

Gruß,
Frankfurter1977
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Frankfurter1977 schrieb:
Da ich nächsten Monat 28 werde und auch mein leben lang schon single bin wollt ich mal fragen ob sich die 15 Euro für das Buch "Angriffsziel: Frau!" wirklich lohnen?

ne, lass mal lieber weg.
wenn du der englischen sprache mächtig bist, kann ich dir nen paar interessante ebooks schicken.

david de angelo
carlos xumas
swingcat

mir hats sehr geholfen .. allein schon der motivationsschub wenn man das liest.
vor den ganzen büchern war ich jungfrau .. meine fresse .. ich hatte nicht mal nen kuss. und ich war 20 .. das war anfang des jahres ..
danach hatte ich recht schnell mehrere dates .. ne freundin .. nach der trennung 2 ONS und jetzt bahnt sich grad ne neue freundin an.
das alles innerhalb eines 3/4 jahres .. obwohl ich vorher der größte loser überhaupt war bei frauen.

man fühlt sich einfach motiviert wenn man das liest .. man fühlt sicherer.
man versteht frauen besser.
mir egal was andere davon denken. mir hats geholfen und hilft immernoch.

gruß
Fire
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren