Liebt sie mich überhaupt (noch)? Missverständnisse, Verschlossenheit und Streit

Benutzer119233 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich benötigte so langsam einen Ratschlag, wie es weitergehen soll.
Ich (22 Jahre, Sternzeichen Fische) bin zurzeit ziemlich unglücklich, obwohl eigentlich alles perfekt sein sollte.
Letztes Jahr im April habe ich eine 22jährige Frau (Sternzeichen Zwilling) durch meinen Freundeskreis kennengelernt.
Sie war damals noch mit ihrem Ex Freund zusammen und wir chatteten in dieser Zeit sehr viel miteinander.
Im August trennte sie sich von ihm, weil er sie wie den letzten Dreck behandelte und sich das nicht mehr antun wollte.
Ich verliebte mich schon als sie noch mit ihm zusammen war in sie... im September kam es dann sogar zum Date und schließlich sind wir im Oktober zusammengekommen.
Wir verstanden uns anfangs bestens. Nach wenigen Wochen ging es aber los, dass sie mir ihre Launen zeigte und es immermal zu einen Streit kam (überwiegend, weil sie mit ihrem Körper nicht zufrieden ist und weil sie sehr schnell genervt ist).
Wir versöhnten uns immer wieder recht schnell und haben es vor 1 Monat geschafft, zusammenzuziehen (unter anderem auch, weil wir dadurch schneller in der Uni bzw. auf Arbeit sind und endlich unsere Ruhe haben).
Für private Momente hatten wir anfangs kaum Zeit, weil sie bei ihren Eltern und ihrem Bruder wohnte.
Sie studiert seit Oktober und da respektiere ich es auch, wenn sie keine Zeit für mich hat und lieber lernen möchte/muss.
Doch in den letzten Wochen gehen wir uns wahrscheinlich gegenseitig auf den Keks... (vielleicht liegt es daran, dass wir jetzt zusammen wohnen). Ich scheine unbewusst immermal Spitzen abzulassen, die sie richtig ausflippen lassen, sodass sie extrovertiert.
Beispiel: Sie trug gestern beim Bauch-Beine-Po-Training meinen Pullover und ich fragte sie: "Schwitzt du gerade meinen Pullover voll?". Das kam falsch rüber und sie ziehte ihn aus und schmiss ihn in die Ecke. Ich wollte daraufhin noch etwas sagen aber dann hieß es nur von ihr: "Halt die Klappe". Ich habe mich lediglich gewundert, warum sie sich beim Training so doll einpackt.
Naja ich soll jetzt daran arbeiten, es so auszudrücken, wie ich es auch meine und daraufhin sagte ich, dass ich auch möchte, dass sie es nicht falsch interpretiert sondern z.B. nachfragt, wie das gemeint war. Das möchte sie allerdings nicht machen, weil ich derjenige bin, der es falsch herüber bringt.
Letzendlich haben wir uns nach 1-2 Stunden wieder vertragen und ein bisschen Konsole gespielt.
Als wir dann ins Bett gingen, sagte ich ihr, dass ich mit ihr schlafen möchte (wir haben schon seit fast 2 Wochen nicht mehr). Ich fragte sie dann, ob ich für sie irgendwas machen kann, damit sie auch ihren Spaß hat aber sie will mir einfach nicht sagen, worauf sie steht.
Das vermieste die Stimmung ungemein, wodurch ich mich dann auch nicht mehr traute, irgendwas mit ihr zu machen. Daraufhin griff ich, wie bereits vor einigen Tagen, das Thema auf, warum sie nicht mit mir schlafen möchte bzw. warum sie keine Lust auf mich hat. Gestern kam dann heraus, dass es bei uns beiden etwas komisch ist und sie "schüchtern" sei. Gründe: Wir sind nocht nicht so lange zusammen und sie sieht mich noch stark als Kumpel, weil wir ja erst nur befreundet waren.
Für mich ist das schon eine recht lange Zeit... es werden bald 9 Monate und ich weiß fast gar nichts über ihre sexuellen Bedürfnisse und habe "Angst", dass sie jeden Augenblick explodieren könnte.

Ich mache wirklich so viel für sie (ich rede mit ihr über ihre Probleme und Sorgen; ich helfe ihr, wenn sie Hilfe benötigt; ich sag ihr oft, dass sie wunderschön ist und dass ich sie sehr liebe; ich lade sie ab und zu zum Essen ein und zeige ihr auch so oft durch kleine Gesten, wie sehr ich sie liebe und brauche).
Manchmal ist sie einfach nur ein Traum, weil sie sooooo lieb sein kann aber dann kommt auch wieder die andere Seite zum Vorschein.

Über sich selber sagt sie, dass es wahrscheinlich nie Jemand mit ihr auf Dauer aushalten kann und dass sie sich manchmal selber komisch findet.

Nach meiner ehemaligen 3jährigen Beziehung wollte ich nun endlich die Frau meines Lebens haben und gemeinsam mit ihr alt werden aber so wie es jetzt aussieht, spaltet sich die Beziehung von Tag zu Tag immer mehr.

Ich wünschte mir, dass ich irgendwann diese Frau verstehe und mit ihr mein Leben genießen kann.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen und Tipps, damit ich diese Beziehung noch retten kann.

Vielen Dank!
 

Benutzer115979  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

also wenn deine Freundin sagt das sie eigentlich nur freundschafltiche Gefühle hat da ihr anscheind vorher befreundet war, ist es sehr komisch... Vorallem ihr seit jetzt 9 Monate zusammen und sagt dann sie sieht dich als Kumpel!!! Sry,aber dann liebt sie dich nicht sondern mag dich halt als guten Kumpel!!!

Ganz ehrlich, wenn ich ein Partner hätte der sowas zu mir sagen würde, würde ich mir echt verarscht vorkommen und mich fragen wieso er damit paar Monate später erst damit rauskommt
 

Benutzer115157 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie verhält sie sich dir gegenüber? Zärtlichkeiten, Komplimente, interessiert sie sich für deiine Probleme, Bedürfnisse, Wünsche...?

So aus der Ferne: Kann es sein dass sie SEHR unzufrieden ist mit sich selbst? Das sie SEHR viel Zuspruch braucht ohne selbigen in etwa gleichem Maße zurückzugeben?
Der Satz mit dem "mit mir hält es eh niemand länger aus"...a) Selbstmitleid, b) Flüchten in eine Opferrolle.

Nach 9 Monaten sollte man auf jeden Fall wissen, worauf die Partnerin steht. Nicht im kleinsten Detail, aber da scheinen ja auch grobe Vorstellungen/Wünsche besprochen worden zu sein.
 

Benutzer119233 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

also wenn deine Freundin sagt das sie eigentlich nur freundschafltiche Gefühle hat da ihr anscheind vorher befreundet war, ist es sehr komisch... Vorallem ihr seit jetzt 9 Monate zusammen und sagt dann sie sieht dich als Kumpel!!! Sry,aber dann liebt sie dich nicht sondern mag dich halt als guten Kumpel!!!

Ganz ehrlich, wenn ich ein Partner hätte der sowas zu mir sagen würde, würde ich mir echt verarscht vorkommen und mich fragen wieso er damit paar Monate später erst damit rauskommt

Naja so hat sie es auch nicht gesagt aber sie weiß, dass sie mich manchmal nur wie einen guten Freund behandelt und dann auch bei gewissen Sachen verklemmt ist. Ich denke schon, dass da Liebe im Spiel ist, sonst würde sie doch nicht z.B. ein Herz auf meinen Arm malen oder mit mir zusammen den Haushalt schmeißen.


Wie verhält sie sich dir gegenüber? Zärtlichkeiten, Komplimente, interessiert sie sich für deiine Probleme, Bedürfnisse, Wünsche...?

So aus der Ferne: Kann es sein dass sie SEHR unzufrieden ist mit sich selbst? Das sie SEHR viel Zuspruch braucht ohne selbigen in etwa gleichem Maße zurückzugeben?
Der Satz mit dem "mit mir hält es eh niemand länger aus"...a) Selbstmitleid, b) Flüchten in eine Opferrolle.

Nach 9 Monaten sollte man auf jeden Fall wissen, worauf die Partnerin steht. Nicht im kleinsten Detail, aber da scheinen ja auch grobe Vorstellungen/Wünsche besprochen worden zu sein.

Meistens ist es so, dass ich auf sie zugehe und sie küsse. Von ihr kommt da seltener was. Aber sie interessiert sich für meine Probleme, macht mir Komplimente und ist, wenn sie gut gelaunt ist auch zärtlich.

Ja sie ist wirklich sehr unzufrieden mit sich selber. Sie war in ihrer Jugend übergewichtig und hat aber extrem abgenommen. Ein paar Sachen sind halt immernoch zu sehen aber das ist normal und das stört mich auch überhaupt nicht, weil ich sie so liebe, wie sie ist. Aber sie macht es unglaublich fertig und sie will noch weiter abnehmen und irgendwann eine Bauchstraffungs-OP machen lassen.

Ich habe auch bei vorherigen Beziehungen schon nach wenigen Tagen gewusst, was gut und was schlecht beim Partner ankommt.
Meine jetzige Freundin schämt sich vor mir, weil sie sich in ihrem Körper so unwohl fühlt :frown:

Ich glaube das ganze Thema zerstört unsere Beziehung irgendwann :cry:
 

Benutzer115157 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja so hat sie es auch nicht gesagt aber sie weiß, dass sie mich manchmal nur wie einen guten Freund behandelt und dann auch bei gewissen Sachen verklemmt ist. Ich denke schon, dass da Liebe im Spiel ist, sonst würde sie doch nicht z.B. ein Herz auf meinen Arm malen oder mit mir zusammen den Haushalt schmeißen.




Meistens ist es so, dass ich auf sie zugehe und sie küsse. Von ihr kommt da seltener was. Aber sie interessiert sich für meine Probleme, macht mir Komplimente und ist, wenn sie gut gelaunt ist auch zärtlich.

Ja sie ist wirklich sehr unzufrieden mit sich selber. Sie war in ihrer Jugend übergewichtig und hat aber extrem abgenommen. Ein paar Sachen sind halt immernoch zu sehen aber das ist normal und das stört mich auch überhaupt nicht, weil ich sie so liebe, wie sie ist. Aber sie macht es unglaublich fertig und sie will noch weiter abnehmen und irgendwann eine Bauchstraffungs-OP machen lassen.

Ich habe auch bei vorherigen Beziehungen schon nach wenigen Tagen gewusst, was gut und was schlecht beim Partner ankommt.
Meine jetzige Freundin schämt sich vor mir, weil sie sich in ihrem Körper so unwohl fühlt :frown:

Ich glaube das ganze Thema zerstört unsere Beziehung irgendwann :cry:

Zusammen den Haushalt schmeißen ist aber kein Zeichen von Liebe! Hoffe du denkst das nicht wirklich...

Ich glaube das Problem ist nicht, dass sie nicht weiß, dass du sie liebst wie sie ist, sondern in der Tat ihre Unzufriedenheit mit sich selbst. Wenn sie mit sich selbst unzufrieden ist, dann muss sie aus eigenem Antrieb diese Sicht der Dinge "verlassen" können. Da können Komplimente hilfreich sein, aber die Erkenntnis, dass man so wie man ist okay/gut ist, muss von einem selbst kommen...Darauf hast du keinen Einfluss. Daher werden die (körperlichen) Komplimente wahrgenommen, aber ernstgenommen werden nur die Nicht-Komplimente...Wie der Pullover-Spruch, selbst wenn er nicht böse gemeint war, aber da hat sie dann bestimmt gedacht: Siehste, bin echt zu .. dick oder was auch immer. So ein Spruch erhält dann mehr Aufmerksamkeit als jedes noch so ernstgemeinte Kompliment. Unterstütz sie, sei dir aber bewusst, dass ihr ZWEI seid und se auch eine "Verpflichtung" dir gegenüber eingegangen ist. Trag sie auf keinem Podest vor dir her! Es klingt ein bisschen so, als würdest du mehr investieren als sie - vllt ncht bewusst, vllt auch nicht böse gemeint, aber klingt so
 

Benutzer119233 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zusammen den Haushalt schmeißen ist aber kein Zeichen von Liebe! Hoffe du denkst das nicht wirklich...

Ich glaube das Problem ist nicht, dass sie nicht weiß, dass du sie liebst wie sie ist, sondern in der Tat ihre Unzufriedenheit mit sich selbst. Wenn sie mit sich selbst unzufrieden ist, dann muss sie aus eigenem Antrieb diese Sicht der Dinge "verlassen" können. Da können Komplimente hilfreich sein, aber die Erkenntnis, dass man so wie man ist okay/gut ist, muss von einem selbst kommen...Darauf hast du keinen Einfluss. Daher werden die (körperlichen) Komplimente wahrgenommen, aber ernstgenommen werden nur die Nicht-Komplimente...Wie der Pullover-Spruch, selbst wenn er nicht böse gemeint war, aber da hat sie dann bestimmt gedacht: Siehste, bin echt zu .. dick oder was auch immer. So ein Spruch erhält dann mehr Aufmerksamkeit als jedes noch so ernstgemeinte Kompliment. Unterstütz sie, sei dir aber bewusst, dass ihr ZWEI seid und se auch eine "Verpflichtung" dir gegenüber eingegangen ist. Trag sie auf keinem Podest vor dir her! Es klingt ein bisschen so, als würdest du mehr investieren als sie - vllt ncht bewusst, vllt auch nicht böse gemeint, aber klingt so

Das ist richtig. Aber sie vermisst mich ja auch, wenn ich nicht bei ihr bin und möchte mit mir so viel wie möglich Zeit verbringen. Also ich denke schon, dass sie mich liebt. Es fragt sich bloß, wie stark die Liebe ist.

Ja, da kann ich dir vollkommen zustimmen. Sie weiß, dass ich sie toll finde, weil ich ja auch sonst nicht mit ihr zusammen wäre. Aber wie bekomme ich sie dazu, zufriedener mit sich selbst zu sein? Sie meinte mal vor ein paar Wochen, dass sie noch 10Kg abnehmen möchte (sie wiegt jetzt angeblich 60) und dann nicht mehr so zickig wäre, weil sie sich dann besser fühlt. Aber wo soll das denn hinführen? Ich hab ihr auch gesagt, dass wenn sie eine OP machen lassen möchte, ich sie gerne unterstütze. Ich fänd sowas auch nur gut, weil sie sich dadurch besser fühlen würde.
Das Gefühl habe ich auch, dass ich für sie mehr mache, als sie mir zurück gibt aber ich mache das gern, weil ich sie liebe. Allerdings merke ich auch, dass es ziemlich anstrengend ist, wenn nicht das gleiche zurück kommt :frown:
 

Benutzer115979  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann frage ich mich aber warum den TH startest wenn du denkst das sie dich liebt. Und na ja Haushalt schmeissen zusammen ist eigentlich ganz normal wenn man zusammen wohnt!!! So sehe ich das!!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren