Liebeskummer verarbeiten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer101231  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.

Nun bin ich (22) seit ungefähr 2 Tagen wieder Single. Eher unfreiwillig und klar, ich bin tierisch verletzt und fertig deswegen.
Er wollte seine Freiheit und auf dem Rummel der Mädchenschaft wieder frei spielen dürfen. Ich reiche ihm wohl nicht mehr. :frown:
Jetzt hab ich vorhin gesehen, dass er bei StudiVZ und Facebook seinen Status auf "Single" gesetzt hat. Und bei "auf der Suche nach" noch zusätzlich auf "Dating".
Das mit dem Single-sein war noch okay, vielleicht etwas herb, aber okay. Das "Dating"-Zeugs dagegen hat mir nen ordentlichen Hieb verpasst. Nicht so, dass ich rumheulen muss, sondern eher ein: "Hmmm.... Arschloch! Keine 2 Tage getrennt und schon wieder auf der Suche nach Fun mit Mädchen"
Und dabei wollte er ja Single sein und bleiben. Ich versteh den Herren nicht. :schuettel:

Da es eigentlich meine erste richtige feste Beziehung war, und ich mich das erste Mal wirklich emotional an nen Typen gebunden habe, empfinde ich auch nun das erste Mal so einen starken Liebeskummer.

Ich esse kaum, ich schlafe total unruhig und die Heulattacken kommen urplötzlich. Ich hasse es momentan allein zu sein (womit ich früher kein Problem hatte). Alles ist einfach total wirre und die Gefühlsachterbahn ist einfach total aufreibend. Ich will nicht dauernd an ihn denken müssen.
Heute hab ich mich mal wieder unter die Menschen gewagt, weil ich nen Termin hatte. Ansonsten bin ich die letzen 2 Tage nicht rausgegangen. :geknickt:

Nun versuche ich mich abzulenken, versuche mich darauf zu besinnen, dass es auf Dauer mit mir und meinem Exfreund nicht funktioniert hätte. Wenn ich wirklich ehrlich bin, hätte es das wirklich nicht. Ich hatte eine wunderschöne Zeit mit ihm. Und diese Zeit und er werden mir schrecklich fehlen. Und das tut weh. Aber ich weiß auch, dass es weitergeht. Irgendwie.
Dass mir eines Tages ein Typ über den Weg läuft, der mich allein will.

Auch wenn ich manchmal Angst habe, dass mein Ex meine Erwartungen bzgl. Kerlen hochgeschraubt hat. Er ist nämlich an sich schon ein toller Typ. Nur als Partner ist er wohl nicht das Wahre auf Dauer. :geknickt:
Unser beider Hoffnung ist es, dass wir irgendwie ne Freundschaft aufbauen können.

Meine Frage an euch ist nun, wie kommt ihr mit den ersten paar Tagen oder Wochen nach einer Trennung zurecht? Was denkt und fühlt ihr dabei? Seid ihr mit eurer/eurem Ex noch gut befreundet?
Wie geht ihr damit um, wenn er sich dem anderen Geschlecht wieder intensiver zuwendet. Jemand neues kennen lernt (mein Horror-Szenario momentan ._.)?
 

Benutzer101138 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey greeneyed ich bin gerade in der gleichen Situation, nur dass es bei mir halt meine Freundin, bzw. ja jetzt Ex-Freundin war :'-( ... die Schluss gemacht hat. Sie meinte, dass sie einfach frei sein will und was erleben. Ich hingegen bin ein Beziehungsmensch und habe schon zukunftspläne geschmiedet :frown:!

Das mit StudiVZ und Facebook kann ich gut nachvollziehen! Besonders, weil meine Ex gerade auch irgendwas mit nem anderen am Laufen hat :frown: :frown: :frown:. Das verletzt mich so sehr und immer wieder habe ich ihre Pinnwand und alles andere einfach nur angestarrt :/. Jetzt haben wir uns gegenseitig überall ignoriert und blockkiert. Es ist total schwer und ich sehne mich immernoch so nach ihr. Ich hätte auch gerne noch eine gute Freundschaft mit meiner Ex, zur Zeit würde mich das aber einfach nur noch mehr verletzen.
Das schlimmste an der ganzen Sache ist diese Gefühlsachterbahn! Morgen kanns mir so gut gehen, doch nachmittags oder abends kann ich nur noch heulen :'-(! Gleich steht mir das schlimmste bevor. Ich bringe ihr noch Sachen, die noch bei mir lagen und hole meine :frown: :frown:!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich kann dir eigentlich nur meine Hausmittelchen ans Herz legen, die bei mir als einziges funktioniert haben. Wenn es mir sehr sehr dreckig ging (und zu der gleichen Zeit war die Trennung meiner Eltern und ne Beedrigung) hab ich EIN Glas Schnapps getrunken. Auf KEINEN Fall darfs mehr sein, sonst wirds schlimmer als vorher.
Ansonsten habe ich mir literweise Zitronentee aus dem Rewe reingezogen (damals gabs die Sorte bei Aldi, aber die aktuelle beim Aldi schmeckt mir nicht so gut). Ich weiss nicht obs an den Unmengen an Zucker liegt oder einfach nur an einer ausgeprägtein Einbildung, aber danach gings mir immer besser!

Fühl dich einfach gedrückt...es WIRD besser..und meine Ansprüche waren schon fast überdimensioniert und wurden später dennoch übertroffen!!
 

Benutzer91500 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann meinem Vorredner nicht zu stimmen. Trinke keinen Alkohol, weil die Realität bleibt gleich wie sie auch vorher war.

Nun, ähm wie stehts denn um deinen engen Freundeskreis? Bester Freund, Freundin? Ich denke mal die werden jetzt eine sehr wichtig Rolle für dich spielen.
Darüber hinaus Hobbys? Sport? Andere Beschäftigungen die du gern machst?

2 Tage ist nichts, es gibt Leute die haben 1 Jahr lang Liebeskummer. Des geht einfach nicht von heute auf morgen weg, leider. Aber das du jetzt dir 2 Tage gönnst und nichts unternimmst, okay kein Problem. Eine Woche auch kein Ding oder mehr.Bleib noch daheim esse viel Schokolade und guck irgendwelche Filme, aber setz dir auch einen Punkt fest wo es aufhören soll und binde dich wieder ans Leben.:zwinker:

Und das mit deinem Ex, ja mei er kann tun und machen was er will, er ist Single..du aber auch:zwinker:
Schöne Zeiten hatte ich auch mit meiner Ex(1.Freundin) und höchstwarscheinlich andere auch, ABER irgendwann kommt jemand und es ist besser mit ihm/ihr als davor!:grin:

lg, just_smile
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Hey Hey,

erstmal Kopf hoch, das wird schon alles. Ich kann dir nur raten, sämtlichen Kontakt abzubrechen. Studidingsbums etc. Du wirst dich sonst oft erwischen, wie du seinen Beziehungsstatus kontrollierst. Das ist völlig normal, hilft dir aber nicht weiter. Kümmer dich nicht darum was er macht, sondern du bist wichtig. Nicht du hast ihn verloren, sondern er dich!
Lenke dich ab, geh deinen hobbys nach und gönne dir auch mal was. Irgendwas, was du schon immer mal machen wolltest.
Dein Ex wird deine Erwartungen nun nicht so hoch geschraubt haben. Es gibt genügend tolle Kerle (auf mich zeig / lach), und es ist doch normal, dass er die Zeit über das tollste und beste war. Es wird natürlich der richtige kommen.
Trauer ruhig - wenn du weinen musst, dann weine ruhig, somit verarbeitest du. Vergrabe dich aber nicht zuhause und zerfließe in Selbstmitleid. Wenn du drüber weg bist, wirst du drüber lachen können und es einsehen, dass er nicht der richtige für dich war.
Mensch, ich seh zwar nur die hälfte von dir, aber du bist ein hübsches Mädchen, da kann doch gar nichts schief gehen. Also Kopf hoch.

Viel Glück und gut Ruß
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hallo!

Durch den Liebeskummer musst du wohl durch. Sieh es einmal von der Seite: Würde dir diese Trennung nicht so schwer zusetzen, dann wäre eure ganze Beziehung ja ohnehin nicht innig und tief gewesen. An den Schmerz merkt man oft einmal noch richtig, dass man zumindest selbst tatsächlich geliebt hat und sich nicht nur Gefühle künstlich einredete.

Um auf deine Fragen zu antworten: die ersten paar Tage nach der Trennung habe ich sehr viel gedacht und auch vieles erkannt, was mir vorher nicht so bewusst war. Und die Gefühlsachterbahn kennt glaube ich auch jeder, der vergleichbares schon erlebt hat.

Hilfreich ist es, da ein Ventil zu finden, um deine Emotionen etwas herauszulassen. Von Ablenkung halte ich nicht viel, da sie meistens nur kurzzeitige Besserung bringt und man danach meist nur umso härter in Kummerphasen zurückfällt. Sich aber zu sehr in den Kummer reinzusteigern ist auch schädlich. Besser ist da wirklich, zu versuchen, die Dinge irgendwie zu kanalisieren. Vielleicht was für dich persönlich aufschreiben? Einen Brief, ein Tagebucheintrag, ein Gedicht? Vielleicht Musik machen? Vielleicht Sport treiben? Vielleicht ein Bild malen? Da musst du gucken, was dir hilft und wozu du dich am ehesten noch durchringen kannst.

Ansonsten musst du deinen Ex natürlich irgendwann loslassen, wenn du eine Freundschaft aufbauen möchtest. Da hast du dann auch einfach zu akzeptieren, dass er irgendwann eine andere Frau an seiner Seite haben wird, denn sonst funktioniert das mit der Freundschaft eher schlecht. Die Freundschaft, die ich mit meiner Ex wieder etabliert habe, hat eine Weile gedauert und ist alles andere als einfach. Wir mussten uns da auch viel Zeit mit lassen, aber es kann funktionieren. Mit ihrer derzeitigen Partnerwahl komme ich zumindest ganz gut zurecht, da ich weiß, dass ich dennoch auch etwas besonderes für sie gewesen bin und nicht einfach ersetzt wurde. Sicherlich bleibt da ein Restschmerz zurück, aber mit Schmerzen kann man trotzdem noch ganz gut leben... :zwinker:

Zu gegebener Zeit kannst du solche Themen mit deinem Ex ja ruhig einmal durchsprechen, aber solange deine Gefühle einfach so schnell hochkochen, ist das unmöglich und wäre sehr kontraproduktiv. Dann lieber mit guten Freunden reden, denn die sind in solchen Notsituationen einfach unersetzlich!

Viel Erfolg!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren