Lieber kostenlose Amalgam-Füllung oder kostenpflichtige bessere Füllung?

Lieber kostenlose Amalgam-Füllung oder kostenpflichtige bessere Füllung?

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemals Karies kriegen würde.

    Stimmen: 1 4,3%
  • Aus finanziellen Gründen entscheide ich mich für Amalgam.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Amalgam ist besser als sein Ruf. Ich habe gar keine Bedenken gegen Amalgam.

    Stimmen: 4 17,4%
  • Je nach Zahn würde ich mich für Amalgam oder andere Füllung entscheiden.

    Stimmen: 4 17,4%
  • Ich möchte kein Quecksilber im Mund. Ich will auf keinen Fall Amalgam, koste was es wolle.

    Stimmen: 9 39,1%
  • Ich lasse mich vom Zahnarzt beraten und folge seinem konkreten Rat.

    Stimmen: 5 21,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    23
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Die Krankenkasse übernimmt nur bei Amalgam-Füllung die Kosten 100%. Bei besseren Füllungen muss der Patient etwas dazu zahlen. Wenn ihr wegen Karies eine Füllung braucht und euer Zahnarzt euch fragt, welche Füllung ihr gern hättet, wofür entscheidet ihr euch?
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Bei meinem Zahnarzt gibts Kunststoff für umsonst, Amalgam wird da schon lange nicht mehr verwendet.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Bei unseren Zahnärzten gibt es nichts von der Kasse bezahlt.

Ausser die Zahnspange.

Zahnpflege heisst darum Geld sparen
 

Benutzer52222 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bekomme Kunststofffüllungen auch umsonst (war zumindest bei der einen die ich habe so, aber das ist schon einige Jahre her). Bei meinem Freund hat die KK aber sogar das Entfernen der Amalgam-Füllungen und das Einsetzen von neuen Kunststofffüllungen bezahlt.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich würde gerne Amalgam nehmen, aber das gibts ja nicht mehr. Es gibt imho keine wirklich wissenschaftlichen Studien, die die Giftigkeit von Amalgam einwandfrei zeigen. Aber ok, man sollte mit sowas auch vorsichtig sein, also geht Kunststoff schon klaro.

Mein Zahnarzt sagt auch, dass Amalgam immer noch rein mechanisch das deutlich beste Material ist, Kunststoff/Keramik kann zwar inzwischen fast mithalten, ganz ran kommt da allerdings nix.
 

Benutzer37399 

Benutzer gesperrt
Amalgam kommt mir nicht in den Mund. Eine Freundin ist wegen einer Amalgam-Vergiftung fast drauf gegangen.
Habe Gold-Inlays, das hält am Längsten und genau das ist bei meinen Zähnen auch bitter nötig.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Echt, Amalgam ist jetzt ganz weg? Ich hab vor 4 Jahren oder so nochmal neue Amalgam-Füllungen bekommen. Und zwar nachdem die Kunststoff-Füllungen mehrmals (!) entfernt werden mußten, weil die Zähne damit total schmerzhaft und empfindlich waren. Amalgam klappt super bei mir, würde es deshalb auch wieder machen.
 
J

Benutzer

Gast
Bei welcher Krankenkasse seid ihr, dass ihr Kunststoff nicht selbst zahlen müsst? Muss bei der AOK selbst dafür aufkommen. Ich mein das liegt ja nicht an der Arztpraxis was übernommen wird und was nicht, sondern an der Versicherung.
 

Benutzer64332 

Verbringt hier viel Zeit
nee, solch silbernes zeugs mag ich nicht im mund haben, da leg ich liebernoch ein wenig geld drauf, damit man nicht sieht, dass ich füllungen habe :smile:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei welcher Krankenkasse seid ihr, dass ihr Kunststoff nicht selbst zahlen müsst? Muss bei der AOK selbst dafür aufkommen. Ich mein das liegt ja nicht an der Arztpraxis was übernommen wird und was nicht, sondern an der Versicherung.

Doch, sowas liegt schon am Arzt, es gibt eine Standardkunststofffüllung, die die Gesetzlichen übernehmen müssen, hat aber wohl nicht jeder Doc.

@TOPIC:
Ich selbst bevorzuge Keramikfüllungen, damit bin ich bisher immer gut klar gekommen. Amalgam-Füllungen habe ich inzwischen keine mehr, wobei ich auch nie Probleme damit hatte.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Amalgam ist nicht generell weg. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit eine Amalgamfüllung gekriegt.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Bei meiner Versicherung werden Kunststofffüllungen und auch Inlays aus Gold/Keramik vollständig übernommen, nur bei Zahnersatz muss ich 25% zuzahlen.

Gruß
 
S

Benutzer

Gast
Bei welcher Krankenkasse seid ihr, dass ihr Kunststoff nicht selbst zahlen müsst? Muss bei der AOK selbst dafür aufkommen. Ich mein das liegt ja nicht an der Arztpraxis was übernommen wird und was nicht, sondern an der Versicherung.

Ich glaube, das ist abhängig, an welchem Zahn die Füllung gemacht wird, wenns im Frontbereich ist, wird die Kunststofffüllung übernommen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich nehme Amalgam, weil es mich absolut nicht stört. Vorne gibt's sowieso Kunststofffüllungen und hinten sieht man's nicht. Warum also sollte ich dafür extra zahlen? Zwar würden das meine Eltern übernehmen, aber ich finde es total unnötig.
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Bisher hatte ich die Frage nicht, da ich noch keine Füllungen habe. Würde aber wenn ich was bräuchte was nehmen was man farblich nicht sofort sieht. Von der Toxikologie her dürfte Amalgam nicht so schlimm sein wie sein Ruf, aber man muss es ja trotzdem nicht unbedingt austesten. Andererseits soll Amalgam in Bezug au Sekundärkaries wohl besser sein als Kunststoff. Wie ist das mit Keramik? Das ist wohl eher für größere Füllungen gedacht oder?
Naja ich hoffe ich werde sowas nicht allzu bald brauchen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren