Job Lieber als Verkäufer arbeiten oder Reinigungskraft bleiben

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Wie ich schon mal geschrieben habe arbeite ich als Reinigungskraft. Jetzt habe ich ein Angebot bekommen wieder im Einzelhandel zu arbeiten,als Verkäuferin.Ich würde aber weniger Geld verdienen wie als Reinigungskraft. Ich habe mich ja auch an den Job gewöhnt und er macht mir ja auch Spass. Was würdet Ihr machen?
 
S

Benutzer

Gast
Das kommt doch auch auf Deine Zukunftsplanung an?! Wenn Du langfristig wieder im Einzelhandel arbeiten willst, könntest Du diesen Job als Möglichkeit sehen, Dich (wieder) hochzuarbeiten. Du hattest doch als Filialleiter gearbeitet, wenn ich mich recht erinnere?

Langfristig würdest Du ja dann vielleicht mehr verdienen als jetzt als Reinigungskraft. Mir persönlich ist es zwar schon wichtig, dass mir meine Arbeit auch Freude bereitet, aber das Gehalt ist auch ein wichtiger Aspekt.

Das ist doch Deine ganz persönliche Entscheidung, was Du als wichtig(er) erachtest. Inwiefern sollen Dir da hypothetische Entscheidungen von anderen weiterhelfen? :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Benutzer

Gast
Ich würde dir definitiv zum Job des Verkäufers raten. Du wirkst im anderen Thread doch sehr unglücklich mit deinem Putzjob und meinst, dass du es nicht magst anderen Leuten zu sagen, dass du putzt und dass du dich auch beim Arbeiten schämst. So kann man nicht glücklich werden. Nimm den Verkaufsjob an und wenn du ein bisschen Erfahrung darin gesammelt hast, kannst du dich ja nach anderen Stellen umsehen, die vielleicht besser bezahlt sind. Auch wenn es wenig Aufstiegschancen gibt, werden ja nicht alle Verkäufer gleich bezahlt, das ist ja nach Branche unterschiedlich.
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Ja ,das ist richtig. Es ist doch ganz normal das es anders klingt wenn man sagt man arbeitet als Verkäufer oder als Reinigungskraft. Was denkt man oft über Reinigungskräfte(Images).
Aber auch das Gehalt spielt eine Rolle.In meinen Objekten fühle ich mich auch sehr wohl und ich
werde auch sehr fair behandelt. Mein Mann sagt ich solle Reinigungskraft bleiben wenn es mir Spass macht.
 
A

Benutzer

Gast
Kann einem wirklich was so viel Spaß machen, wofür man sich schämt?
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Kann einem wirklich was so viel Spaß machen, wofür man sich schämt?
Ich schäme mich nicht für die Arbeit.Ich schäme mich manchmal wenn ich sage ich bin Reinigungskraft. Man wird dann sehr schnell in eine Schublade gesteckt. Das stört mich dann.
 

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Tut mir leid, aber du wirkst eben alles andere als glücklich und zufrieden mit deinem Job.
Wenn du etwas ändern willst, auch beruflich, dann ändere es.
 
A

Benutzer

Gast
Im anderen Thread hast du aber geschrieben, dass du dich auch schämst, wenn du Klos putzt und dazu jemand Kommentare abgibt. Das spricht eigentlich schon eine deutliche Sprache.
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Mustet Ihr schon einmal als Reinigungskraft arbeiten ? Stell Dir mal vor du musst eine Toilette putze und einer guckt zu wie du es machst und dann kommt ein Kommentar. Ja es ist nicht einfach das gebe ich zu aber es gehört dazu und ich hab mich daran gewöhnt auch wenn es bessere Arbeiten gibt als Toiletten zu putzen,aber ich bin ja nun mal Reinigungskraft
 
S

Benutzer

Gast
Ja, aber wenn Du selbst sagst, dass es bessere Arbeiten gibt und Du nun auch die konkrete Chance dazu hast, den Beruf zu wechseln, dann verstehe ich nicht, warum Du zögerst?! :zwinker:
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Als Reinigungskraft verdiene ich 10€ pro Stunde als Verkäuferin würde ich nur 7,50€ verdienen.
Das toiletten putzen gehört nun dazu. Ich hatte mir auch mal was anderes vorgestellt .Nun gut es ist so wie es ist.
Es geht auch um die bezahlung und um die Arbeitszeiten .
Verkäuferin inklusive Samstag bis 22.Uhr (7.50€)
Reinigungskraft bis Freitag ca. um 17.uhr (10€)
 
A

Benutzer

Gast
Mustet Ihr schon einmal als Reinigungskraft arbeiten ? Stell Dir mal vor du musst eine Toilette putze und einer guckt zu wie du es machst und dann kommt ein Kommentar. Ja es ist nicht einfach das gebe ich zu aber es gehört dazu und ich hab mich daran gewöhnt auch wenn es bessere Arbeiten gibt als Toiletten zu putzen,aber ich bin ja nun mal Reinigungskraft

Wie gesagt habe ich das gemacht und ich hab mir auch Kommentare anhören und sehr viele Penisse anschauen müssen, aber die waren mir eigentlich schnurzpiepegal und ich hab mich keine Sekunde lang geschämt, sondern eher gedacht, dass diese Leute ziemlich unglücklich in ihrem Leben sein müssen, wenn sies schon an der Putzfrau auslassen.

Was macht dir denn Spaß am Putzen? Ist es nicht einfach das Gefühl, dass man rausgeht, eine ehrliche Arbeit verrichtet und dann zufrieden nach Hause gehen kann? Das kriegt man ja auch als Verkäufer. Und das alles ohne Scham.
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Ich kann sofort das ergebnis meiner Arbeit sehen,auch wenn es nicht lange so bleibt.Ich überlege jetzt
wirklich Reinigungskraft zu bleiben einfach auch weil das Gehalt und die Arbeitszeiten deutlich besser sind .
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nach dem was ich gelesen habe, würde ich als Reinigungskraft weiterarbeiten, schon wegen der besseren Arbeitszeiten. Außerdem hab ich auch mal an der Kasse gejobbt und ich fand es gruselig. Kein Job den ich länger machen wollen würde, da würd ich lieber putzen und hätte meine Ruhe und keinen Stress. Dazu dann noch die Geldfrage, nee.. lass dir nichts einreden von Leuten, die meinen, das wär was Schlechtes.
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
ja,genau die überlegungen hatte ich auch . Natürlich ist es auch eine Überlegung wert wenn man mit diesen Jobs seinen Lebensunterhalt dauerhaft verdienen muss. Als Reinigungskraft habe ich jetzt auch keine Probezeit mehr. Als verkäuferin schon.Was passiert wenn man dann in der Probezeit entlassen wird ? Dann ist mein Job als Reinigungskraft auch weg,keine leichte entscheidung. Aber es spricht mehr für Reinigungskraft als für Verkäuferin.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Als Reinigungskraft verdiene ich 10€ pro Stunde als Verkäuferin würde ich nur 7,50€ verdienen.
Das toiletten putzen gehört nun dazu. Ich hatte mir auch mal was anderes vorgestellt .Nun gut es ist so wie es ist.
Es geht auch um die bezahlung und um die Arbeitszeiten .
Verkäuferin inklusive Samstag bis 22.Uhr (7.50€)
Reinigungskraft bis Freitag ca. um 17.uhr (10€)
Und wieviel hast Du damals als Filialleiterin verdient?

Beim Putzjob wirst Du auch in 5 Jahren keine Aufstiegsmöglichkeiten haben.
Beim Verkaufsjob kannst du dich bereits in 1-3 Jahren auf eine höhere Stelle bewerben. Entweder intern oder extern und dann kannst du schnell auf weit über 10 € die Stunde als Verdienst gehen.

Die Arbeitszeiten klingen beim Putzjob zwar zunächst verlockender als im Verkauf, aber auch im Verkauf wirst Du nicht Montagsmorgens um 8 Uhr anfangen und Samstagsabends um 22.00 aufhören. Sondern es sind immer wieder freie Zeiten dazwischen. Was ist wenn du eines deiner Objekte aufgeben mußt und dann im neuen Arbeitszeiten jeden Tag zwischen 20.00 und 22.00 Uhr (oder noch später) bekommst? Auch das kann vorkommen. Auch wenn der Putzjob im moment konstante Arbeitszeiten bietet, sind diese nicht dauerhaft konstant.

Du hast noch weit über 20 Jahre Berufsleben vor dir, willst du diese permanent als Putzkraft verbringen, wenn dich soviele Kommentare stören und du dich schämst zu sagen, das du als Putzkraft arbeitest?
 

Benutzer123467  (53)

Benutzer gesperrt
Das kann ich Dir sagen als Markt leiter habe ich 2200€ verdient. Ich hatte aber auch immer eine70 Stunden Arbeitswoche. Das ist im Handel leider so. Freizeit und Familie sind nicht mit Geld aufzuwiegen. Ich würde auch noch 20 Jahre als Reinigungskraft arbeiten. Warum auch nicht ,machen doch viele auch?
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Das kann ich Dir sagen als Markt leiter habe ich 2200€ verdient. Ich hatte aber auch immer eine70 Stunden Arbeitswoche. Das ist im Handel leider so.
aber auch nicht überall.
das ist so, ist da kein wirkliches Gegenargument, wenn man die Gedanken in einem extrem kleinen Rahmen läßt.

Ich würde auch noch 20 Jahre als Reinigungskraft arbeiten.
und weiterhin am liebsten verschweigen, das du es tust. dich weiterhin für Kommentare schämen. etc.


Warum auch nicht ,machen doch viele auch?
und wenn andere in den Pütt springen, dann springst du hinterher?
du lebst dein Leben und nicht das Leben von anderen.

Ich glaube Du hast dich mittlerweile schon so klein gemacht, das du dein selbstwertgefühl schon an die Wand gestellt hast und resigniert hast.[/Quote][/Quote]
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren