Liebe wie im Märchen

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
ACHTUNG! Leicht Klischeebezogener Beitrag...

Hallo!
Ich beschäftige mich, teilweise auch aus gegebenen Anlass mit der Frage, warum Mädchen/Frauen, sich einen märchenhaften Traumprinz wünschen, aber dann doch nur bei iwelchen arschlöchern landen. Jetzt ist mir aber der Gedanke gekommen, dass diese Märchenprinzen genau so volltrottel sind, wie meine vorherigen Partner:

Dörnröschen: Der tolle Prinz lässt seine Prinzessin einfach mal 100Jahre warten...wer weiß, wo er sich vorher überall rumgetrieben hat.

Aschenputtel: Als Reiningungsfachkraft wird die ärmste wenig beachtet, kam hat sie ein hübsches Kleid an, schon steht der Prinz total auf sie.

Der Froschkönig: Klar, er ist nett und holt ihr die Kugel aus dem Brunnen, aber wirklich ehrlich ist er am Anfang ja auch nicht wirklich zu ihr, oder?

Die Schöne und das Biest: Er ist ein verzauberter Prinz und verliebt sich auch in sie, aber ist es nicht ziemlich egoistisch, einfach seiner "Traumfrau" zu sagen, du bleibst hier egal ob du willst oder nicht?

Schneewittchen: Der Prinz sieht Schneewittchen tot in einem gläsernen Sarg liegen und will sie mitnehmen - ein bisschen oberflächlich der gute oder?

Klar, stammen die Märchen aus einer anderen Zeit, aber kann es nicht sein, das genauso wie manche Mädels ihren Traumprinzen suchen, auch Jungs denken, sie müssten ein falsches Spiel spielen um ihre Prinzessin zu finden? Und entpuppen sich vielleicht alle "Traumprinzen" im Endeffekt als Volltrottel und man sollte sich doch das kleine bisschen täuschen lassen um zum "...und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende" zu gelangen?
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Ich finde dieses "Männer sind Arschlöcher/Trottel/etc."-Ding ziemlich überholt.

1. Zu jeder Beziehung(sanbahnung) gehören 2. Einseitige Schuldzuweisungen taugen da nicht.

2. Es ist ein Mythos, dass Unehrlichkeit, Selbstsucht, Betrug etc. Frauen per se fremd wäre. Sämtliche Vorwürfe von oben lassen sich problemlos auf Frauen anwenden.

Bringt es aber jemanden weiter, so zu denken? Nö. Daher die Energie lieber weniger in Spielchen sondern mehr in eine besonders clevere Partnerwahl investieren - dann klappt das schon.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
ACHTUNG! Leicht Klischeebezogener Beitrag...

Aber ganz leicht nur :grin:

Du fragst, warum Frauen Prinzen wollen, und ob Männer sich wie Prinzen verhalten, um Frauen zu kriegen, aber eigentlich nur Volltrottel sind? (Wolf im Schafspelz sozusagen)

Hm. Ich kann mir vorstellen, dass manche Frauen auf ihren Prinzen warten (ich persönlich hab das aber NIE gemacht), aber ich habe realistisch eigentlich nicht die Erfahrung gemacht, dass dann die Prinzen sich als Volltrottel herausgestellt haben. War das denn bei dir so?

Ich kann mir schon vorstellen, dass heranwachsende Frauen und Männer durch die Medien tw. seltsame Bilder von Partnersuche erhalten (Frauen warten und wollen umgarnt werden, Männer denken, wenn sie nach Schema X arbeiten, dann gewinnen sie die Liebe von ihrer Angebeteten). Aber das, was du vorschlägst – wenn ich dich richtig verstanden habe –, wäre mir neu.
 
G

Benutzer

Gast
Welche Frau will denn schon einen märchenhaften Klischee-Prinzen ? Das wollen vielleicht Mädchen :zwinker:
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Ich denke, Frauen wollen eher einen Traumprinzen, der sie "glücklich bis an ihr Lebensende" macht und nicht eine perfekte Fantasiefigur ohne Makel. Dann war er eben mal etwas egoistisch oder hat sie erst bemerkt, als sie sich aufgehübscht hatte - aber trotzdem kann er sie bis ans Ende ihrer Tage glücklich machen, darauf kommt es doch an. Es ist also nicht alles schlecht, er hat nur Fehler, wie jeder normale Mensch auch.

In deinem Beispiel ist das in der echten Welt ja anders, da haben die vermeintlichen Prinzen auch Fehler, die sie aber zu einem Arschloch werden lassen und einen eben nicht glücklich machen. Da liegt der Unterschied.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht sollte man sich nicht so auf den Schein und das Äußere verlassen, sondern auch die Handlungen und Taten genau beobachten. :zwinker:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich habe ehr die Erfahrung gemacht, das Frauen authentische Männer wollen mit Ecken und Kanten.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Nunja, weil Gestalten aus Märchen meist gut oder böse, nie aber beides sind. Menschen aus Fleisch und Blut sind komplexer, haben ihre guten und ihre schlechten Seiten, etc. Die alte Leier eben... :grin:

Viele haben ein verklärtes Bild von einer Beziehung mit einer "Idealperson", die keinerlei Schwächen aufweist. Aus der daraus resultierenden Enttäuschung zerfällt dann eben mal die Illusion des Traumprinzen. Schade ist, dass man jemanden, der nicht zu irgendwelchen romantischen überhöhten Fantasiestandards aufleben kann, gleich als Arschloch abstempelt. Es gibt schon genug Arschlöcher, keine Frage - aber häufig sind Menschen auch einfach nur "missverstanden" und benehmen sich dann entsprechend.

Ansonsten wird in unserer Gesellschaft ja auf allen Ebenen signalisiert, dass Frauen Beute und Männer Jäger sein sollten. Mit dieser Metapher habe ich grundsätzlich Probleme, aber sie ist eben präsent und setzt sich in den Köpfen von Mädels und Jungs fest, die eben irgendwann auch mal erwachsen sind und sich dann dementsprechend verhalten.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Nunja, weil Gestalten aus Märchen meist gut oder böse, nie aber beides sind. Menschen aus Fleisch und Blut sind komplexer, haben ihre guten und ihre schlechten Seiten, etc. Die alte Leier eben... :grin:

Viele haben ein verklärtes Bild von einer Beziehung mit einer "Idealperson", die keinerlei Schwächen aufweist. Aus der daraus resultierenden Enttäuschung zerfällt dann eben mal die Illusion des Traumprinzen. Schade ist, dass man jemanden, der nicht zu irgendwelchen romantischen überhöhten Fantasiestandards aufleben kann, gleich als Arschloch abstempelt. Es gibt schon genug Arschlöcher, keine Frage - aber häufig sind Menschen auch einfach nur "missverstanden" und benehmen sich dann entsprechend.

Ansonsten wird in unserer Gesellschaft ja auf allen Ebenen signalisiert, dass Frauen Beute und Männer Jäger sein sollten. Mit dieser Metapher habe ich grundsätzlich Probleme, aber sie ist eben präsent und setzt sich in den Köpfen von Mädels und Jungs fest, die eben irgendwann auch mal erwachsen sind und sich dann dementsprechend verhalten.
Ich sehe mich ehr als Mann als Beute von den ganzen wilden Raubtieren die mich erjagen müssen :tongue:.

Off-Topic:
Ein Gesuch der da zu mir passen würde: Walrossmänchen suchtr Haiweibschen das sich ein Leben lang in mich Verbeißt.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
1401131591-254.jpg


:zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer111070 

Team-Alumni
Dörnröschen: Der tolle Prinz lässt seine Prinzessin einfach mal 100Jahre warten...wer weiß, wo er sich vorher überall rumgetrieben hat.

Und das ist noch die entschärfte Version, ursprünglich hat der Prinz Dornröschen nämlich geschwängert... bevor sie aufgewacht ist.
Insofern möchte ich mir sowieso immer an den Kopf greifen, wenn Beziehungsideale mit Märchen verglichen werden, ich hätte nämlich nur ungern eine Beziehung voller Mord und Totschlag, Vergewaltigung, Betrug, Flüchen, Kannibalismus und abgehackten Fersen. :grin:
 
3 Woche(n) später

Benutzer153093  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, es gibt ja noch die andere Seite:

Aschenputtel: Sie spielt ihm die ganze Zeit was vor - nämlich dass sie eine reiche Prinzessin ist - und lässt ihn dann einfach stehen, ohne auch nur Auf Wiedersehn zu sagen. 3 Mal hintereinander!

Froschkönig (das ist ja das ärgste Märchen überhaupt): Sie verspricht ihm, dass er mit ins Schloss kommen darf, hält es aber nicht. Dann, als er doch da ist, behandelt sie ihn mies und wirft ihm am Ende gegen die Wand (!! nix Kuss). Und am Ende, als er dann plötzlich ein Prinz ist, ist es plötzlich die große Liebe? Charakterlich wird er sich ja kaum verändert haben :zwinker:

Also, was lernen wir daraus? Klatsch ihn mal ordentlich gegen die Wand, dann wird das schon :jaa:
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Keine Höhen ohne Tiefen, kein Glück ohne Leid. Ich kenne Beziehungen die daran gescheitert sind, dass die beiden Partner zu perfekt zueinander gepasst haben. Keine Spannung, jeder weiß schon was der andere denkt. Es wurde mir wie ein Gefühl Bruder und Schwester zu sein beschrieben, das sich nach einiger zeit eingestellt hat, wobei das schon ein paar Jahre dauert. Menschen sind dauerhaft nicht so leicht zufrieden zu stellen. Mann gewinnt eine Million im Lotto, ist überglücklich, nach 10 Jahren als Millionär vielleicht sogar unglücklicher als der Durchschnitt (Selbstmordrate ist unter Millionären auffällig hoch). Leute die alles erreicht haben wollen immer mehr oder es fehlen die Anreize. Der Mensch entwickelt und verändert sich und auch in einer Beziehung an der die Partner arbeiten werden Fortschritte eher als Glück bezeichnet als der Status Quo. Es gibt kein perfekt, Menschen und Märchen passen nicht zueinander.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
König Drosselbart finde ich da ein wenig besser. Die Junge Frau der neimand gut genug ist und die aufmüpfig ist. Mus lernen in der Welt zu bestehen. Dabei verleibt sie sich in den Spielmann obwohl es Anfnags ehr nicht so war. Bekomt Lektion um Lektion fürs Leben und verändert sich so, dass sie zum Schluss treue hällt . Dann enttarnt sich der König als ihr schon angetrauter Spielmann.

Klar auch Spielchen mit lug und trug .

Sowas ähnliches gibt es auch in der Modernen Erzählung Der Manga und Anime Nisekio erzählt von Leibesverstrickungen die erst so slappstickartig lustig werden weil da gelogen wird wie die Balken biegen.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt Arschlöcher, die wissen, wie die Art von Märchenprinz aussieht und sich benimmt, nach der sich viele Mädchen/Frauen sehnen. Die täuschen dann eine Zeitlang vor, so zu sein. Dadurch wirken sie viel märchenhafter als echte Männer, die sich so geben und präsentieren, wie sie sind.

Jede Frau kann selbst entscheiden, ob sie nach einem verzauberten Prinzen suchen will oder nach einem echten Mann, der Macken, Schwächen, Ängste und schlechte Eigenschaften hat und der im Ernstfall an ihrer Seite kämpft, ihr den Rücken stärkt, ihr beim Einkaufen ihren Lieblingssaft mitbringt und auch mal total müde ist - aber dessen Liebe so ernst und echt ist, dass er manchmal gar nicht weiß, wie er das zeigen soll, weil er darin längst nicht so geübt und routiniert ist wie die Lügner.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Wie ich gerne mal zu sagen Pflege:

Alle suchen ihren Traumparter, aber wenn Sie ihn finden was können Sie ihm bieten?
Suche nicht die perfekte Frau! Werde der perfekte Mann, dann kommen die perfekten Frauen von alleine :zwinker:

MfG Boarnub

PS: "perfekt" liegt natürlich im Auge des Betrachters. Ich finde einfach nur man muss aus sich selbst erstmal das Maximum rausholen bevor man sich ärgert wie Mittelmäßig doch alle anderen sind ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren