Liebe statt Kumpelschiene

Benutzer151577  (27)

Ist noch neu hier
Hey,

Ich habe folgendes Problem:

Ich pflege seit längerer Zeit intensiven Kontakt zu einer Mitschülerin. Nach dem Abitur hat sie sich für ein Auslandsjahr im europäischen Ausland entschieden, seitdem bzw. kurz vorher hat sich unser Kontakt intensiviert.
Seitdem schreiben wir nahezu fast jeden Tag und skypen gelegentlich, dann auch stundenlang. Der Kontakt geht von beiden Seiten aus, mal bin Ich es, mal sie, die schreibt bzw. anruft. Dabei können wir über viele verschiedene Dinge reden, auch viel über persönliche Anliegen.
Als sie zwischenzeitlich mal 1 Woche zuhause gewesen ist, haben wir uns einen ganzen Tag getroffen und haben Spaß miteinander gehabt.
Wenn sie mit mir redet, fährt sie sich immer wieder durch die Haare, neigt ihren Kopf zur Seite und spielt mit ihrem Klamotten.
Sie hat sich dazu entschieden nach ihrem Auslandsjahr aus unserer Heimatstadt im Sauerland ebenfalls nach Köln zu ziehen, um dort zu studieren. Ich studiere derzeit auch in Köln.

Nun hat SIE MICH zu sich eingeladen. Ich werde sie kommenden Monat für eine knappe Woche besuchen und dann auch in ihrem Zimmer (1Zimmer-Wohnung) schlafen.

Sie erzählt mir immer mal wieder, dass sie sich mit anderen männlichen Freunden trifft. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Will sie mir damit sagen, dass sie nichts für mich empfindet und nichts von mir will oder möchte sie nur meinen Jagtinstinkt fördern?

Ich empfinde auf alle Fälle mehr für sie und kann mir eine Beziehung vorstellen, zumal sie auch in wenigen Monaten in meine Stadt Köln ziehen wird.
Was kann ich machen, um nicht in der Kumpelschiene bei ihr zu landen? Zumal ich sie im kommenden Monat auf ihre Einladung für eine knappe Woche besuchen komme.


Danke für eine Antwort
 

Benutzer151301 

Öfter im Forum
Ich dneke, ihr Interesse ist da, und du brauchst dir da keine zu großen Sorgen machen. Sie schreibt dich an, ihr redet über viele Dinge, und ihr könnt anscheinend kommunizieren. Dass sie dich in ihre kleine Wohnung einlädt hat viel zu sagen; das ist ihr Reich, ihre Komfortzone und ihr Rückzugsort. Das wird sie nicht einfach so angeboten haben; sie vertraut dir zumindest sehr.

Sei du selbst ! Verstelle dich nicht. Das wäre das schlimmste, was du tun kannst. Denn wenn du nur deswegen mit ihr zusammen kommen solltest, weil du so tust, als wärest du ein anderer mensch mit anderem verhalten - dann sorgst du nur dafür, dass sie sich in den imaginären Tyen verliebt und nicht in dich. Wie du wirklich bist kommt im laufe einer vernünftigen längeren Beziehung eh raus.

Also sei einfach du selbst. Du kanst gerne drauf achten, körperliche Nähe zuzulassen und sie slebst langsam zu berühren, am Unterarm und so was. Das sind Punkte, da geht Annäherung recht gut und das drängt sie nicht zu sehr. Wenn sie solche Signale zulässt und mitmacht, dann bist du auf nem guten Weg.

Die huntertprozentige Sicherheit gibts allerdings nie. Du musst, wenn du hinfährst, auch damit klarkommen können, dass nix draus wird - denn wenn ihr nicht zusammen passt (und das nist nix, woran du groß was ändern könntest), dann musst du die Woche ja trotzdem bei ihr bleiben ... was sehr stressig und unangenehm für beide sein kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren