Lidl: Superzinskonto Verarsche

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Genau über dieses Lidl-Angebot haben sie gestern oder vorgestern was im Fernsehen berichtet. Was sie als Einziges negativ erwähnt haben ist die Tatsache, daß der hohe Zins nur für 6 Monate gilt. Aber sie haben nichts gesagt, daß da nur 4,75% statt 4,8% gezahlt werden.
Gerade deshalb würde mich jetzt interessieren, was da wirklich steht.
 
M

Benutzer

Gast
...und im Internet findet man auch nirgends was, wo steht, dass sie nur 4,75 % zahlen.
 
X

Benutzer

Gast
Ach so, du regst dich darüber auf, daß das Kleingedruckte um 0,05% vom Angebot abweicht?
Genau.

Das ist nicht dein Ernst, oder? Wegen lächerlicher 0,05% Unterschied regst du dich derart auf?

Wenn du 1000 € für ein Jahr anlegst, macht das in den Zinsen gerademal einen Unterschied von 50 Cent. Statt 48 € Zinsen erhältst du dann halt nur 47,50 €. Auf ein halbes Jahr gerechnet fällt der Unterschied noch geringer aus.

Ist das wirklich die Aufregung wert, die du dir machst?

Ich habe das in Zukunft immer so vor, diese Aktionsangebote der Banken "abzugrasen" Ist ja kein Problem, nach sechs Monaten wieder zu kündigen und woander eins zu eröffnen. Und verboten ist das auchnicht.

Viel Spaß dabei. Vergiß aber nicht, daß dabei auch Portokosten anfallen.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
5 Euro die man für das Produkt bezahlt werden in den nominalzinssatz eingerechnet und ergeben den effektivzinssatz.

auch wenn diese 5 euro wieder gutgeschrieben werden, ändert sich der effektivzinssatz.

diese 5 euro stellen eine gebühr da, die auch nach einer gutschrift in den effektivzinssatz eingerechnet werden müssen, ansonsten ist es kundenverarsche.

von daher ist eine minimale zinssenkung durchaus realistisch und ich denke, genau das ist in der fußnote benannt worden, wahrscheinlich noch mit einem rechenbeispiel.
 

Benutzer28689 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist nicht dein Ernst, oder? Wegen lächerlicher 0,05% Unterschied regst du dich derart auf?
Darum geht es doch garnicht, sondern darum, dass sich eine Bank so ne Kundenverarsche leistet.
Ja mein Gott, dann entstehen mir alle sechs Monate Portokosten von 55 Cent für das Kündigungsschreiben (45 für ne Postkarte müssten sogar auch reichen, denn ist ja nur ein Satz mit Datum und Unterschrift). Ich würde sagen, dass ist kein Hinderniss, um eine Zinsabsenkung von 1 bis 2% zu umgehen.
5 Euro die man für das Produkt bezahlt werden in den nominalzinssatz eingerechnet und ergeben den effektivzinssatz.
Das is ja blöd. Denn ein Rechenbeispiel stand in diesen Sonderbedingungen nicht dabei und auch nichts von einem Effektivzins.
Muss ich gleich mal bei der comdirekt nachfragen, ob die mir auch den 30,-Euro-Gutschein für den Mediamarkt in dieser Weise anrechnen.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
ein gutschein wird in der regel nicht eingerechnet, sondern eben nur gebühren und die gebühren sind bei lidl eben 5 euro.

naja das rechenbeispiel kann sehr kurz ausfallen. zb ergibt bei summe x einen zinssatz von ???. da muß nicht zwingen das wort effektiv stehen.

es reicht auch schon das klassische *ergibt einen zinssatz von ??? %.

wenn es in der art da stand, dann ist es der effektiv zinssatz.
 

Benutzer28689 

Verbringt hier viel Zeit
Es stand aber nicht "ergibt sich" sondern etwa "Für den Aktionszeitraum bis xx.09.2008 wird ein Zins von 1,75% gewährt. Danach wird die Verzinsung dem Tagesgeldkonto classic angepasst." Und weiter vorne stand was wie "Zinmssatz Tagesgeld classic 3,6%".
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
öhm meine forumulierung war ein beispiel, das heißt nicht das es zu 100% da stehen muss. für den text gibt es keine genauen formvorschriften.

nachdem was du geschrieben hast, läßt es dennoch auf einen effektiv zinssatz schließen und demnach = keine verarsche.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
nagut, dann eben "Kundentäuschung"
auch wenn du es so siehst, ist es nicht.

der nominalzinssatz ist das was nach außen ausgewiesen wird.
der effektivzinssatz muß irgendwo in den vertragsbestandteilen ausgewiesen sein und damit ist alles in ordnung und keine verarsche.

bei krediten läuft es genau in die andere richtig. der nominalzinssatz ist immer geringer als der effektivzinssatz, da die gebühren aufgeschlagen werden.

solange beide zinssätze ausgewiesen sind, in den vertragsbestandlteilen, ist es absolut keine verarsche. denn dann würde jedes geschäft, jede bank und jeder der in irgendeiner art und weise kredite, ratenzahlung und sonstiges anbietet ja verarsche betreiben.
damit das aber eben nicht geschieht, gibt es den nominal und den effektivzinssatz. der effektivzinssatz ist immer die grundlage um vergleiche durchzuführen.
 

Benutzer28689 

Verbringt hier viel Zeit
Willst du mir meine Meinung diktieren?

Mir ist schon klar, dass das alles seine juristische Richtigkeit hat. Mich ärgert einfach nur, dass die -u.a. mich- werben huhu, gib uns dein Geld, wir zahlen dir 4,8% Zinsen dafür hinterher sagen sie aber ätschibätsch, wir zahlen dir nur 7,95%. Da fühl' ich mich schlicht und einfach verarscht, und -wie gesagt- wenn die sich das leisten können oder wollen geh' ich halt zur Konkurenz. Andere Banken machen das eben NICHT so; bei denen bekommt man auch den Zinssatz, mit dem sie werben und auch bei (Raten)krediten wird (mittlerweile zum Glück nurnoch) mit dem Effektivzins geworben.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Der einzige Makel ist, daß man eben nur Onlinebanking hat und es nicht sooo viele kostenlose Geldautomaten gibt (die sind aufgelistet, je nach Region in Deutschland unterschiedlich viele), aber allein für die kostenlose Visakarte lohnt sich der Aufwand schon, finde ich.
finde ich persönlich nicht schlimm, da man mit der visa ja an jedem geldautomaten das ganze jahr über kostenlos geld abheben kann. wurde ja zum glück geändert, erst waren es 12x, dann 24x und jetzt unbegrenzt :smile:
ich bin mit der bank absolut zufrieden.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Ich kann dir Ing-Diba nur empfehlen! Hat meistens auch im Vergleich ziemlich gute Zinssätze, und das jetzt schon über Jahre, ich war schon dort, als sie noch Entrium hießen. Haben zwar meist nicht die Super-6-Monate-Zinsaktionen, dafür aber auf die Dauer gesehen solide Zinsen im oberen Segment.

Die ING Diba hieß niemals Entrium.
Entrium wurde von der ING Diba übernommen und geschluckt.
Die ING Diba ist auf eine Bank für Arbeitnehmer, mit hohem Gewerkschaftsanteil zurückzuführen.

Dazu gibt's auch ein kostenloses Girokonto mit kostenloser Visakarte (wirklich komplett kostenlos, dauerhaft, ohne Mindestgeldeingang), ich hab für's Einrichten noch 50 Euro bekommen, ich weiß nicht, ob diese Aktion noch läuft. Der einzige Makel ist, daß man eben nur Onlinebanking hat und es nicht sooo viele kostenlose Geldautomaten gibt (die sind aufgelistet, je nach Region in Deutschland unterschiedlich viele), aber allein für die kostenlose Visakarte lohnt sich der Aufwand schon, finde ich.

Fürs Einrichten gibts nur noch 25 Euro.
Kostenlose Geldautomaten braucht man gar nicht, da man mit der Visa-Card an jedem Geldautomaten kostenlos abheben kann.

Die ING-Diba kann man also nur empfehlen, am besten das Girokonto in Verbindung mit dem Extrakonto.
Die Sicherheitsstandards des Onlinebanking sind gut.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde an der ganzen Sache überhaupt nichts überraschend!

Es ist bei allen Banken üblich dass man für Neukunden verbesserte Konditionen anbietet, diese sind grundsätzlich zeitlich befristet.

Alles andere wäre für die Bank wohl sonst ein unkalkulierbares Risiko.
Man darf ja nicht vergessen das es nicht ohne Grund meist eine Maximalsumme gibt, das Ziel socher Aktionen sind ja nicht wir Normalsparer mit Beträgen von wenigen tausend Euro, sondern die Großsparer die dank solcher Aktion mal eben 200000€ zu einer anderen Bank verschieben.
Das Ziel ist dabei immer nur das Kunde auch nach der Aktionsphase Kunde bleibt.

Ich habe mein Sparguthaben seit geraumer Zeit bei der Postbank geparkt, das gibt nicht den höchsten Zins, aber ich komme monatlich an mein Geld ran, bezahle nichts für Kontoführung und wenn ich wollte könnte ich auch kostenlos wieder kpndigen.
Und dann bekomme ich auch noch monatlich einen Kontoauszug, ebenfalls kostenlos nach Hause geschickt.

Wenn man sich zum Bank-Hopping entschließt kann man auf die Freistellungsaufträge ja auch verzichten, man bekommt dann eben die zuviel entrichtete Zinsabschlagsteuer bei der Einkommenssteuererklärung zurück.
Mann muss sich dann nur merken bei welchen Banken man überall war, damit man nachher alle Steuerbescheinungen auch tatsächlich bekommen hat.
Manche Banken schaffen es nämlich die so spät zu schicken dass es für die Steuererklärung schon zu spät ist.
Wenn man eine entsprechende Summe hat, dann kann sich das Bank-Hopping durchaus rechnen, man muss eben selber wissen ob einem das die paar Euro Mehreinnahmen wert sind.

Gruß Koyote
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
Es tut mir ja leid, aber das ist ganz normal und sich darüber zu wundern ist ungefähr so, als kaufe man sich eine Milchtüte und wundert sich warum kein Apfelsaft darin ist:

4,8% p.a. (per anno) steht ja auch dick und fett da + Aktionszeitraum bis zum 15.09.2008, steht noch viel dicker da.
Will man sich nun den Zins pro Tag aus rechnen rechne man

4,8% / 365 Tage = ca. 0.0132%

Das kann man nun mit der Anlagedauer multiplizieren und erhält dann seine persönliche Verzinsung. Für eine Anlagedauer von 6 Monaten wären das dann 0.0132* (6*30) = ca. 2,37% (alle Werte ungefähr, da im Kopf gerechnet)
Ist wie immer, und nix ungewöhnliches
 

Benutzer28689 

Verbringt hier viel Zeit
hä, was das für ne Rechnung? Da muss man doch garnichts rechnen.
Um bei deinem Beispiel zu bleiben: wenn ich ne Milchtüte kaufe, auf der vorne explizit draufsteht "Milch", dann erwarte ich auch, dass wirklich Milch drin ist. Genauso ist das mit dem Superzinskonto: vorne steht dick und fett drauf 4,8% Zinsen p.a. Erst wenn man diesen Umschlag aufreist und die "Sonderbedingungen für das Superzinskonto" auf der zweiten Seite zum Kontoantrag liest, liest man "... im Aktionszeitraum bis xx.09.2008 wird ein Zinssatz von 4,75% p.a. gewährt".

Glaubt ihr, ich bin blöd, und erwarte, dass etwas anderes drin ist als vorne draufsteht?? Es war nämlich nicht (genau ) drin, was vorne draufstand.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
Glaubt ihr, ich bin blöd, und erwarte, dass etwas anderes drin ist als vorne draufsteht?? Es war nämlich nicht (genau ) drin, was vorne draufstand.

blöd nicht, höchstens weltfremd. ich halt mich jetzt raus, zumals es dir ja nicht um die (gute) verzinsung sondern um 0.05% Rendite aus Prinzip geht. Angenommen du legst die Maximalsumme von 20.000 Euro an entspricht das einem Unterschied von ca. 5 Euro, gerechnet auf den Aktionszeitraum.
Jetzt kann man natürlich sagen 5 Euo haben oder nicht haben, allerdings muss man erstmal eine Bank finden, die einem Vergleichbares bietet, undzwar nicht nur auf den ersten Blick, und man muss die Maximalsumme anlegen.
Legt man nur 2.000 Euro an reden wir von 50 Cent auf ein halbes Jahr. Jetzt weis ich nicht wie wertvoll dir deine Zeit ist, aber mir wäre es bei solchen Beträgen zu doof, nach etwas anderem zu suchen.
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Effektiver Jahreszins

Die Angabe ist korrekt, es fehlt nur der Hinweis, dass die 4.75% nominaler Zins und die 4.8% Effektiver Jahreszins sind.

Wenn du Geld für ein halbes Jahr zu 4.75% anlegst und dann die Zinsen gutgeschrieben bekommst, diesen Betrag wiederum für ein halbes Jahr anlegst, dann kommst du effektiv (dank Zinseszinseffekt) auf einen Jahreszins von 4.8064% = (1 + 4.75%/2)^2 - 1.

Diese Angabe ist an dem Angebot nicht auszusetzen. Eher die Tatsache, dass der Zins nur für Neukunden gilt und meist mit weiteren Einschränkungen verbunden ist (z.B. nur bis zu oder ab einer bestimmten Summe, etc.).
 

Benutzer28689 

Verbringt hier viel Zeit
Diese weiteren Einschränkungen haben ja alle Tagesgeldkonten.

Das habe ich mir jetzt im Nachhinein auch gedacht, dass das irgendwas mit der Hinzurechnung der Zinsezinsen zu tun hat. Tja, andere Banken machen das nur eben nicht so und ich finde einfach, dass sich eine Bank sowas auf dem freien Markt doch nicht erlauben kann. Mich z.B. haben die jetzt als Kunden verloren und ich werde auch nicht so schnell Geld bei der VW-Bank anlegen. Das ist das Gesetz des freien Marktes: Mißfällt einem ein Anbieter, geht man halt zum nächsten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren