Libidoverlust durch Pille?

Benutzer77616 

Verbringt hier viel Zeit
Hallöchen,

kann man nach 6 jahren Pille (immer die gleiche-valette) ganz plötzlich an libidoverlust leiden?? geht seit einem jahr so.
kann DAS an der pille liegen?
viele verlieren ja die lust am sex weil sie dann die pille nehmen oder wechseln aber ich nehm sie doch schon so lange!

Vllt kann mir das jemand beantworten..
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Das "heimtückische" am Libidoverlust ist die Tatsache, dass er meist schleichend kommt, aber frau sich dessen zuerst überhaupt nicht bewusst wird und eigentlich auch gar nichts merkt.

Ich habe fast 20 Jahre die Pille genommen, auch hin und wieder einen Wechsel der Marke gehabt, aber irgendwann stellte ich fest, dass ich zwar von Kopf her gerne Sex hätte, aber der Körper nicht so recht wollte...das heißt, ich hatte schlichtweg keine Lust mehr auf Sex. (was mir aber erst hinterher so nach und nach klar wurde)

Erst nachdem mir die Frauenärztin riet (ich sprach das Thema Libido gar nicht an), die Pille aufgrund meines Rauchens abzusetzen und auf andere Verhütungsmethoden umzusteigen, (was ich dann auch in Form von NFP tat und bis heute praktiziere) erst dann wurde mir richtig bewusst, was ich all die Jahre versäumt hatte.
Mein Lustempfinden stieg nahezu ins Unermessliche...ich wurde bei Erregung endlich wieder richtig feucht, die Orgasmusqualität und -quantität nahm immens zu, mein Drang und Gier nach Sex und dessen vielseitige Facetten war auch unglaublich stark...jetzt im Nachhinein weiß ich, (und ich bin mir ganz sicher, dass es keine Einbildung ist) dass die ständige Pillenschluckerei meinem Körper nicht gut getan hat und ich werde wohl nie mehr hormonell verhüten.

Gut, es gibt natürlich auch Berichte von Frauen, die über keinen Libidoverlust klagen, aber letztendlich weiß man es erst wirklich ganz genau, wenn die Pille abgesetzt wird.
Dir schlage ich vor, dass du mit deinem Arzt/deiner Ärztin sprichst, eventuell einen Wechsel vornimmst und wartest, ob sich etwas verbessert.
Letztendlich muss jede Frau für sich entscheiden, was für sie wichtig und richtig ist...viele wollen auf die Pille ganz einfach nicht verzichten, müssen aber die eventuell auftretenden Nebenwirkungen in Kauf nehmen, dass es sich mit dem Lustempfinden nicht ganz so verhält, wie frau es gerne hätte.
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Heftklammer,

wie munich-lion schon schrieb kann der Libidoverlust von der Pille kommen. Auch, oder erst recht nach vielen Jahren Pilleneinnahme.

Du kannst auf eine andere Pille wechseln und schauen, ob es dir hilft. Oftmals bringt es leider, wenn überhaupt, nur kurzfristig Hilfe.

Oder du steigst auf andere, nicht hormonelle Verhütungsmittel um, was langfristig vielleicht sogar die bessere Wahl ist.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Mir gings exakt wie munich-lion, um die Wirkung zu spüren dauert es Jahre, meist merkt man es selbst nicht gleich, sondern der Partner und es dauert auch mindestens Monate oder Jahre nach dem Absetzten um wieder seine völlig normale Libido zu bekommen.

Man muss einfach abwägen, was einem in dem Alter und der Situation wichtiger ist, ein Pillenwechsel bringt vermutlich nicht viel, macht deinen Körper vermutlich nur noch mehr konfus.

Vielleicht hilft das Wissen das es an der Pille liegt schon, dass du mit deinem Kopf dagegen steuern kannst.:zwinker: :smile:
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Das "heimtückische" am Libidoverlust ist die Tatsache, dass er meist schleichend kommt, aber frau sich dessen zuerst überhaupt nicht bewusst wird und eigentlich auch gar nichts merkt.
Dem kann ich zustimmen.

und es dauert auch mindestens Monate oder Jahre nach dem Absetzten um wieder seine völlig normale Libido zu bekommen.
Dem nicht. Zum Glück :zwinker:

Habe auch nicht gemerkt, dass es von der Pille kommen könnte. Wurde halt immer weniger aber ich dachte, das wäre normal...
Nun hab ich die Pille abgesetzt (aber aus anderen Gründen) und schon eine Woche nach dem Absetzen fing es an... was soll ich sagen... ich könnte eigentlich immer. :schuechte_alt: :-D
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Dem nicht. Zum Glück :zwinker:

Habe auch nicht gemerkt, dass es von der Pille kommen könnte. Wurde halt immer weniger aber ich dachte, das wäre normal...
Nun hab ich die Pille abgesetzt (aber aus anderen Gründen) und schon eine Woche nach dem Absetzen fing es an... was soll ich sagen... ich könnte eigentlich immer. :schuechte_alt: :-D

Dann warte mal ab, was da noch kommt in ein paar Wochen, Monaten und Jahren, das wird noch besser.:zwinker: :grin:

Befreiter und lustvoller habe ich mich auch sofort gefühlt aber ich dachte, dass wäre mehr eine Kopfsache.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Dann warte mal ab, was da noch kommt in ein paar Wochen, Monaten und Jahren, das wird noch besser.:zwinker: :grin:

Befreiter und lustvoller habe ich mich auch sofort gefühlt aber ich dachte, dass wäre mehr eine Kopfsache.
Naja, befreiter hab ich mich ganz sicher nicht gefühlt. Ich wollte die Pille ja gar nicht absetzen und es hat mich sehr gestört, dass ich es musste. Kopfsache schließ ich also eher aus.

Und mehr muss es dann wirklich nicht sein :zwinker: Jetzt ist nämlich mein Freund derjenige, der keine Lust hat... jedenfalls nicht so oft :schuechte_alt:
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Und mehr muss es dann wirklich nicht sein :zwinker: Jetzt ist nämlich mein Freund derjenige, der keine Lust hat... jedenfalls nicht so oft :schuechte_alt:

Warum soll es dir besser gehen als mir?:tongue: :grin:

Off-Topic:
Warum musstets Du sie denn absetzte?
Ich hatte ja erst auf Kinderwunsch getippt? Nicht richtig?:engel:
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
Warum musstets Du sie denn absetzte?
Ich hatte ja erst auf Kinderwunsch getippt? Nicht richtig?:engel:
Nee, nix Kinderwunsch. Dann würds mich ja nicht stören, die Pille abzusetzen :zwinker:
Gesundheitliche Gründe. Weil meine Schilddrüse grad wieder völlig aus dem Ruder zu laufen scheint, reißt mein Blutdruck ständig aus, daher wollte mir meine FÄ die Pille nicht mehr verschreiben.
Nu müssen halt Kondome her, was solls?
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Viele Frauen klagen über weniger Lust, wenn sie die Pille nehmen.
Klar kann das die Libido beeinträchtigen-muss aber nicht so sein.
Ich bin das beste Beispiel dafür :engel:
Hab seitdem ich 16 bin 3 verschiedene Pillen genommen und nie einen Libidoverlust gespürt.
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Klar kann das die Libido beeinträchtigen-muss aber nicht so sein.

Ganz genau :jaa:

Der Libidoverlust kann aber auch ganz andere Gründe haben, wird nur zu oft auf die Pille geschoben, weil das eben die einfachste Variante ist.

Gibt ja auch Frauen, die darunter "leiden" ohne Hormone zu nehmen.


Am besten sprichst du deinen FA mal auf einen Wechsel an.

Mit einer neuen Pille kann das auch gleich besser werden. Nicht zwangsläufi muss man die Pille deshalb ganz absetzen.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Hallöchen,

kann man nach 6 jahren Pille (immer die gleiche-valette) ganz plötzlich an libidoverlust leiden?? geht seit einem jahr so.
Grade da ist es schon sehr wahrscheinlich. Dein Körper verändert sich ja und demzufolge kann es auch nach 10 Jahren gleiche Pille plötzlich zu Nebenwirkungen kommen die vorher nicht da waren.
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Mit einer neuen Pille kann das auch gleich besser werden. Nicht zwangsläufi muss man die Pille deshalb ganz absetzen.

Es ist aber auch kein Weltuntergang, wenn man es tut :zwinker: Im Gegenteil, es kann eine ganz tolle Erfahrung sein, gerade wenn man noch nie oder schon ewig keinen Sex "ohne Hormone" hatte.
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Es ist aber auch kein Weltuntergang, wenn man es tut :zwinker: Im Gegenteil, es kann eine ganz tolle Erfahrung sein, gerade wenn man noch nie oder schon ewig keinen Sex "ohne Hormone" hatte.

Off-Topic:
Für manche ist das vielleicht wichtig, dass sie die Pille nehmen können.
Weil die Hormone unter Umständen ja auch viel Gutes mit sich bringen.
 

Benutzer77616 

Verbringt hier viel Zeit
hmm absetzen möchte ich sie eigentlich überhaupt nicht. bringt mir schließlich auch viele vorteile :smile:
auf nen wechsel hab ich auch nicht unbedingt lust, wenn es das dann auch nicht bringt. aber das kann man leider nicht vorher wissen :geknickt:
leider schaffen wir es auch nur selten uns mal richtig zeit für uns zu nehmen denn quickis sind garnicht mehr drin :kopfschue dabei mochte ich die früher sehr gern! geht alles nur noch "spontan" morgens am we im bett und ganz ausgiebig. aber sex gibt es dann immernoch keinen, sondern "nur" mit der hand oder so. leider verspüre ich auch selten lust ihn zu verwöhnen :geknickt:
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
hmm absetzen möchte ich sie eigentlich überhaupt nicht. bringt mir schließlich auch viele vorteile :smile:
auf nen wechsel hab ich auch nicht unbedingt lust, wenn es das dann auch nicht bringt. aber das kann man leider nicht vorher wissen :geknickt:

Tja, was soll man dir jetzt dazu noch raten. Wenn du nicht absetzen und auch nicht mal einen Wechsel versuchen willst, wirst du mit dem Libidoverlust leben müssen! Außerdem scheint es dann auch wohl auch nicht so schlimm zu sein...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
hmm absetzen möchte ich sie eigentlich überhaupt nicht. bringt mir schließlich auch viele vorteile :smile:
auf nen wechsel hab ich auch nicht unbedingt lust, wenn es das dann auch nicht bringt. aber das kann man leider nicht vorher wissen :geknickt:
leider schaffen wir es auch nur selten uns mal richtig zeit für uns zu nehmen denn quickis sind garnicht mehr drin :kopfschue dabei mochte ich die früher sehr gern! geht alles nur noch "spontan" morgens am we im bett und ganz ausgiebig. aber sex gibt es dann immernoch keinen, sondern "nur" mit der hand oder so. leider verspüre ich auch selten lust ihn zu verwöhnen :geknickt:


Letztendlich musst du entscheiden, was für dich wichtig ist...und wie gesagt, ob die Pille an der Lustlosigkeit (alleinig) "schuld" ist, kann dir nur ein Absetzen beantworten.
Aber nix tun und abwarten, dass es besser wird, wird m. E. nicht funktionieren.

Es gibt auch andere Verhütungsmethoden, die bei konsequenter Anwendung genauso sicher sind und ich persönlich nehme lieber ein bisschen "Arbeit" und "Unbequemlichkeit" in Kauf, habe aber lustvollen Sex als vielleicht 1x im Monat "sicheren" und "bequemeren" ohne jegliches Lustempfinden.

Tja, was soll man dir jetzt dazu noch raten. Wenn du nicht absetzen und auch nicht mal einen Wechsel versuchen willst, wirst du mit dem Libidoverlust leben müssen! Außerdem scheint es dann auch wohl auch nicht so schlimm zu sein...


D'accord. Du bist mir zuvorgekommen.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du die Pille nicht absetzen/wechseln willst, solltest du versuchen, die Ursache für deine Sexunlust in der Beziehung zu suchen (was sicher auch nicht unbequemer ist, als die Pille abzusetzen :zwinker: ).
Denn ich halte es für schwierig, eine Beziehung aufrecht zu erhalten, wenn diese dauerhafte Unzufriedenheit mit dem Sex bleibt...
leider schaffen wir es auch nur selten uns mal richtig zeit für uns zu nehmen
ist vielleicht schon mal ein Hinweis...
 

Benutzer82983 

Verbringt hier viel Zeit
Hier meine Erfahrung zu diesem Problem: Ich hab die Pille c.a. 3 Jahre lang genommen. Und es ist mir wirklich aufgefallen, dass ich nicht mehr oft und vor allem nicht mehr so intensiv Lust habe. Das kam schleichen und es könnte tausend gründe dafür geben. Aber es ist mir im Leben nicht in den Sinn gekommen, dass das von der Pille kommen könnte.

Einmal hab ich die Pille dann abgesetzt, weil ich ein schreckliches durcheinander mit der Einnahme hatte. Und siehe da, wie durch ein Schlag war meine Lust wider da. Ich konnte das kaum fassen und mir ist dann ein Lichtlein aufgegangen. Ich hab die Pille dann endgültig abgesetzt. Seither verhüte ich mit Kondom, da ich es Leid war, neue Pillen auzuprobieren und mir gesagt wurde, dass ich wohl auf alle hormonellen Verhütungsmittel so reagieren würde.

Ich bin nun sehr zufrieden, mit meiner Libido. Denn in einer Beziehung finde ich es sehr wichtig, dass man ein gutes sexleben führt. Die umstände des Kondoms sind es mir eindeutig wert!


Hier ein Artikel zu diesem Thema den ich irgendwo gefunden habe:
Amerikanische Forscher glauben, dass die Antibabypille die sexuelle Lust der Frauen für den Rest ihres Lebens zerstören könnte. Und das schon nach einer kurzen Einnahmezeit von sechs Monaten. "Hoppla", denkt sich da wohl so manche Frau, die dieses hormonelle Verhütungsmittel nimmt oder genommen hat. Die Nebenwirkungen der Pille sind zwar bekannt - schließlich stehen sie auf dem Beipackzettel und normalerweise verweist der Arzt auf die ungewünschten Begleiterscheinungen, bevor er das Medikament verschreibt. Frühere Studien haben auch gezeigt, dass die Pille die Libido (Lust auf Sex) verringert. Dies wurde jedoch selten betont.

FALSCH GEDACHT
Bisher ging man davon aus, dass sich die Libido nach dem Absetzen der Pille wieder normalisiert. Doch wie der Spiegel berichtet, besteht laut einer Studie von Sexualmediziner Irwin Goldstein von der Boston University die Möglichkeit, dass die Pille die sexuellen Empfindungen der Frau für den Rest ihres Lebens prägt - zumindest bei entsprechend veranlagten Frauen. Den Sex könnten Frauen, die sich durch die Pille sexuelle Freiheit versprechen, demnach also auch mit diesem Verhütungsmittel nicht reuelos genießen.

DIE UNTERSUCHUNG
Für die Studie untersuchte das Ärzteteam um Dr. Goldstein ein Jahr lang 125 Frauen Mitte dreißig. Die Frauen hatten wegen Sexualstörungen ärztliche Hilfe gesucht und konnten in zwei Gruppen eingeteilt werden: Frauen, die die Pille nehmen oder genommen haben und Frauen, die die Pille noch nie genommen haben. Getestet wurden die Werte des SHBG (sexualhormonbindendes Globulin), das die Lust der Frau hemmt. Wie Guardian Online berichtet, waren die SHBG-Werte bei den Frauen, die die Pille genommen hatten, selbst vier Monate nach Absetzen der Pille, immer noch doppelt so hoch wie die Werte der Frauen, die noch nie die Pille nahmen. Das heißt, ihr Lustempfinden war immer noch gehemmt - und das hatte man nicht erwartet.
DIE GUTEN NACHRICHTEN
Die Pille, der Lustkiller? Muss nicht sein. Denn: Nicht alle Pillen beinflussen den Hormonspiegel gleichermaßen. Dazu kommt, dass die Lust auf Sex von vielen Faktoren bestimmt wird, nicht nur von der Pille. Dr. Goldstein betont außerdem, dass es für die Libido der Frauen wichtiger sein könnte, dass sie ihrem Verhütungsmittel vertrauen, als das Wissen, dass ihre Werte der Testosteron-hemmenden Hormone niedrig sind, so News.com.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Verlangen nach Sex stark abgenommen hat, sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen und gegebenenfalls auf eine andere Pille umsteigen oder ein alternatives Verhütungsmittel ausprobieren. Außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Libido stimulieren können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren