Letzte Woche Liebe gestanden, Liebeskummer

Benutzer187422 

Ist noch neu hier
Also, kurze Hintergrundgeschichte, ich lernte die Person im Internet kennen und wir kennen uns nun seit über einem Jahr.

Sie fing dann an immer herzlicher und alles zu sein und ja, man merkte da war was, irgendwann liess ich dann auch meine Gefühle zu.

Wir haben täglich miteinander geschrieben, Sprachnachrichten ausgetauscht, auch Telefoniert und letzten Monat sogar schon getroffen.

Aber

nach dem Treffen wurde es irgendwie anders, Sie distanzierte sich irgendwie bzw. ja, es war halt komisch.

Das Problem ist, ich bin auch in eine schwer depressive Schiene dieses Jahr geraten und da Sie SEHR oft nachhakte und fragte, habe ich Ihr dann auch etwas natürlich geteilt.

Ja, nun war das so, ich hatte Schmerzen von so vielen Seiten weil vieles auf einmal passiert ist dieses Jahr und diese Unsicherheit bei Ihr war halt auch eine Belastung, die mich nervte, also habe ich Ihr dann meine Gefühle gestanden weil ich's klären wollte und weil ich wissen wollte was los ist auch irgendwie.

Das ding ist halt, sie ist auch psychisch krank und erklärte mir, das Sie eine Zeitlang mich mochte, aber in Ihren vorherigen Beziehungen das nicht klappte und sie deswegen die Gefühle auch abgestellt hat bei sich mir gegenüber, weil wir beide instabil sind (Ihr geht es auch nicht gut momentan)

Wir sind danach auf Abstand gegangen, zwar habe ich Sie noch in den Kontakten aber wir schreiben uns nichts seitdem.

Sie hat mich nun auch mit echt vielen Fragen und Sorgen zurückgelassen, besonders was mir Sorgen macht ist, das es Ihr im moment nicht gut geht und ich für sie nicht da sein kann und halt dieses, ich verstehe wenn man jemanden kennt der psychisch krank ist und sich nicht um sich kümmert und das auf einem liegen bleibt, aber ich kämpfe, mache das nicht und gehe nonstop zu Ärzten und kümmere mich um mich sehr und nehme es auch sehr ernst damit es mir besser geht (macht nicht jeder !)

Ich weiss auch echt nicht wie ich mit der Situation umgehen soll, klar, als erstes um mich kümmern, aber was danach?

Die Nummer eins Frage ist halt, ich verstehe total wie das ist wenn man wen kennt der sich nicht um sich kümmert und einen selber da mit reinzieht und man Angst hat nochmal auf sowas zu treffen, wir haben auch leider nie richtig geredet, weswegen ich es Schade finde, das sie auch nie gesagt hat, falls etwas zu viel war, ich hätte kein Problem damit gehabt weniger zu sagen.

Um ehrlich zu sein, mir ist die Freundschaft mit Ihr viel wichtiger als Liebe weil sie eine echt gute Person ist und ich hoffe auch das ich das reparieren kann,
allerdings steckt in mir auch das folgende Problem:
Ich weiss nicht ob ich erstmal abwarten soll und weiterhin daraufhin hoffen soll das es noch nachträglich was werden könnte und ich Ihr ZEIGEN könnte, das nicht JEDE psychisch kranke Person sie sozusagen dafür ausnutzt einen halt zu haben, auch müssten wir viele gespräche und viel reden nachholen weil da fehlt auch was,

oder ich Gefühlstechnisch komplett damit abschliessen sollte und einfach nach vorne weiterschauen soll.

Hilfe

Auch ist die Frage wann ich sie wieder kontaktieren sollte, sobald es mir zu 100% prozentig wieder besser geht oder ob ich ihr vorher schon was schreiben könnte?
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehe schwer davon aus, dass beim Treffen der Realitätscheck einfach nicht gepasst hat.
Das hätte sie klarer kommunizieren können. Hat sie aber scheinbar nicht.

Also betrachte es am besten als Date ohne "Klick" und schau nach vorne. Häng es nicht zu hoch auf.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren