leichte Schwärmerei - aber er ist doch vergeben :-(

Benutzer67631 

Verbringt hier viel Zeit
Mal sehen ob ich was brauchbares zu Stande bringe:

Ich bin 2012 ausgewandert. Lebe also nicht mehr in Deutschland. Anfang fiel mir alles sehr schwer im neuen Land, vor allem das Kontakte knüpfen. Schuld daran ist wohl die neue Sprache und mein geringes Selbstbewusstsein. Wobei sich die Sprache schon fast perfektioniert hat ;-)
Nach ein bisschen hin und her gereise fand ich dann auch eindlich einen Job im neuen Land. Dann ging das mit dem Kontakte knüpfen besser. Hatte auch einen besonders netten Kollegen, der sich sehr gekümmert hat und mir immer geholfen hat. Er ist inzwischen auch derjenige, dem ich alles anvertrauen kann und er vertraut mir alles an. Und er weiß das ich Probleme habe und versucht wirklich mir zu helfen. Ich schätze ihn sehr und auch die Tatsache, dass er meine Freundschaft trotz Depressionen meinerseits nicht hingeschmissen hat.
Er ist verheiratet und auch zu seiner Frau habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Aber um ihn geht es hier eigentlich nicht. ;-) Ich mag ihn wirklich super gerne, aber nur als Freund. Wir beide haben das selbe Hobby: Tauchen. Wenn es am Samstag mit der Gruppe zum Tauchen geht, sind wir immer ein Team. das war bis jetzt eben immer so.
Nun war beim Tauchen auch hin und wieder jemand dabei, den ich eigentlich nicht wirklich gut kenne. Eben nur flüchtig. Trotzdem ist er mir aufgefallen.
Das letzte Mal habe ich ihn im November im letzten Jahr gesehen beim tauchen.
Nun war wir heute wieder draußen und ich wurde überraschenderweise mit ihm eingeteilt (warum weiß ich leider überhaupt nicht). Draußen auf See war plötzlich üble Strömung und ich hatte verdammt viel Mühe dagegen zu halten musste mich unter Wasser sogar teilweise am Seetang festhalten. Er ist die ganze Zeit nicht von meiner Seite gewichen und hat mich kurzzeitig sogar unterstützt indem er mich am Arm festgehalten und etwas vorangeschoben hatte. Das machte die ganze Kern-Problematik um die es hier geht natürlich nicht leichter...
Mir ist natürlich klar, dass das ganze nur eine Schwärmerei ist. Ich kenne ihn ja im Prinzip wenig. Aber das, was ich von ihm kenne ist eigentlich das, was ich so verzweifelt seit Jahren suche und einfach nicht finde.
Da er nie in Begleitung war oder von einer Begleitung gesprochen hatte - auch in der Gruppe nie - hatte ich vielleicht auch ein bisschen Hoffnung.
Nun hab ich neugierigerweise mal auf sein Facebook-Profil geschaut (wir sind keine Facebook-Freunde) und da stand, dass er mit jemandem zusammen lebt. Das bedeutet für mich natürlich "Pfoten weg!"
Jetzt bin ich irgendwie voll traurig darüber und weil ich irgendwie keinen hab, dem ich das erzählen kann, ohne das blöde Fragen gestellt werden oder über mich gelacht wird, musste ich das jetzt hier reinschreiben... Sorry :-(

Jemand hier der mich bissl aufheitern kann oder ähnliches erlebt hat?
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ach quatsch, keiner würde wegen einer Schwärmerei über dich lachen. Wir schwärmen doch alle mal.
Und es ist doch toll: Die Gefühle, die durch dieses leichte Verknalltsein durch den Körper rauschen und das Lächeln, das die Gedanken an IHN in unser Gesicht zaubern.
Wie sicher bist du dir denn, dass er vergeben ist? Du schreibst, er lebt mit jemandem zusammen. Also du bist dir schon sicher, dass er eine Freundin/Frau hat, ja?
Ich würde dir aber raten, den Kontakt zu ihm nicht näher zu suchen, sollte er wirklich schon in festen Händen sein. Klar, erwiederte Liebe ist wunderbar, aber manchmal soll es im Leben einfach nicht sein. Selbst wenn du mit dem Gedanken an eine reine Freundschaft auf ihn zugehst, tust du dir damit vielleicht nur selbst weh.
Da wird wieder ein anderer, toller Mann kommen, der dann beim nächsten Mal vielleicht frei ist.
Hier kannst du natürlich so viel schreiben wie du magst, aber auch mit Freundinnen oder Freunden über deine Schwärmerei sprechen.
Köpfchen hoch, mhm? Das durchleben wir alle mal. :smile: Du bist ja schon sozial aktiv - das ist doch die perfekte Grundlage, um andere Menschen kennen zu lernen und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Mr. Right eines Tages vor dir steht.
Und all Achtung, dass du den Schritt ins Ausland gewagt hast! :smile: Magst du das Land oder den Kontinent verraten?
 

Benutzer67631 

Verbringt hier viel Zeit
Ach quatsch, keiner würde wegen einer Schwärmerei über dich lachen. Wir schwärmen doch alle mal.
Und es ist doch toll: Die Gefühle, die durch dieses leichte Verknalltsein durch den Körper rauschen und das Lächeln, das die Gedanken an IHN in unser Gesicht zaubern.
Wie sicher bist du dir denn, dass er vergeben ist? Du schreibst, er lebt mit jemandem zusammen. Also du bist dir schon sicher, dass er eine Freundin/Frau hat, ja?
Ich würde dir aber raten, den Kontakt zu ihm nicht näher zu suchen, sollte er wirklich schon in festen Händen sein. Klar, erwiederte Liebe ist wunderbar, aber manchmal soll es im Leben einfach nicht sein. Selbst wenn du mit dem Gedanken an eine reine Freundschaft auf ihn zugehst, tust du dir damit vielleicht nur selbst weh.
Da wird wieder ein anderer, toller Mann kommen, der dann beim nächsten Mal vielleicht frei ist.
Hier kannst du natürlich so viel schreiben wie du magst, aber auch mit Freundinnen oder Freunden über deine Schwärmerei sprechen.
Köpfchen hoch, mhm? Das durchleben wir alle mal. :smile: Du bist ja schon sozial aktiv - das ist doch die perfekte Grundlage, um andere Menschen kennen zu lernen und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Mr. Right eines Tages vor dir steht.
Und all Achtung, dass du den Schritt ins Ausland gewagt hast! :smile: Magst du das Land oder den Kontinent verraten?

Ich bin nach Norwegen ausgewandert :grin:

Bestimmt ein schönes Gefühl. Leider verbinde ich Liebe immer nur mit Schmerz und Enttäuschung und daher kann ich mich über sowas nicht freuen. Klingt vielleicgt etwas dramatisch, ist aber leider so. Und sobald ich jemanden toll finde, oder wirklich mag, kommt sofort das Gefühl "bestimmt mag er mich eh nicht" oder "der passt ja super zu mir, der ist bestimmt vergeben"
Er ist nicht verheiratet, das ist sicher. Komischerweise steht im Facebook nicht im Profil (wie üblich) "ist in einer Beziehung" sondern, naja in der Sprache hier bedeutet das was da steht eher eher Lebensgefährte. Ich kann das immer schlecht einschätzen weil ich mir auf der einen Seite gerne falsche Hoffnungen mache aber auf der anderen Seite ein so grottenschlechtes Selbstwertgefühl habe, dass ich mir gern einrede, das der dann eh kein Interesse hat (obwohl es oftmals genau das Gegenteil war)...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren