Lebenslust verloren

Benutzer94288  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo und guten Abend zusammen,

wie der Titel schon vermutet lässt, stehe ich kurz davor meine Lebenslust zu verlieren. Keine Bange, ich möchte nicht dass der Eindruck entsteht ich würde suizid begehen wollen, es ist eben nur so, dass ich mich an nichts mehr erfreuen kann.

Ich bin 25 Jahre alt, arbeitslos, wohne noch bei meinen Eltern, kann mich auf keine neue Beziehung einlassen und eine veränderung meines Lebens scheint wohl extrem weit entfernt zu sein.

Keine Ahnung wie es weiter gehen soll, klar möchte ich gerne ausziehen. Mir geht es zwar soweit ganz gut zu Hause, ich habe hier meine Ruhe sofern ich sie haben möchte und auch sonst komme ich ganz gut mit meiner Familie zu Recht. Dennoch habe ich einfach den Drang auszuziehen und auf eigenen Beinen zu stehen.

Dies kann ich allerdings erst realisieren wenn ich wieder einen Job habe, ich bin nun seit letztem August auf der Suche nach arbeit. Klar schreibe ich stätig Bewerbungen und sitze natürlich nicht untätig zu Hause rum dennoch scheint es sich nicht zu bessern egal was ich versuche. Liegt wohl daran dass ich keine abgeschlossene Ausbildung habe, worauf die meisten Firmen wohl sehr großen Wert legen.

Das mit der Freundin ist auch so eine Sache. Es ist nicht so dass ich Probleme damit hätte Frauen kennen zu lernen, ganz im Gegenteil, daran liegt es sicher nicht. Ich kann mir nur nie richtig binden, ich habe keine Ahnung woran das liegt, es geht alles gut doch sobald ich merke das es sich festigt werde ich unruhig und beende es bevor es richtig anfängt. Liegt wohl daran dass ich meiner Freundin etwas bieten möchte, wer möchte schon mit jemandem zusammen sein der keinen Job hat, noch bei Mama wohnt und schulden hat - sicher niemand. Ich habe nicht einmal mehr sex nur weil ich ständig zu früh komme und mich das emotional so sehr belastet dass ich gänzlich die Lust am Sex verloren habe. Einfach mal wieder so richtig schön lange vögeln - dass wär was.

Wie ihr seht und lesen könnt, geht es mir im Moment nicht wirklich gut. Vielleicht habt ihr ja ein paar Meinungen die mich aufmuntern könnten. Ich hoffe es.

Liebe grüße aus Karlsruhe.
Satori
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Bewirbst du dich auf einen Ausbildungsplatz oder auf einen Job?
Wer hat deine Bewerbungen kontrollgelesen und wer hat dein Bewerbungsfoto gemacht?
 

Benutzer94288  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bewirbst du dich auf einen Ausbildungsplatz oder auf einen Job?
Wer hat deine Bewerbungen kontrollgelesen und wer hat dein Bewerbungsfoto gemacht?

Also zunächst einmal auf jeden Fall auf einen Job, da es die finanzielle Situtation im Moment nicht zulässt. Das Foto natürlich vom Fotographen. Kontrollgelesen haben es neben meine Eltern auch die vom Arbeitsamt.
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
dein denken was frauen betrifft finde ich falsch....
was bieten können....
ähm, wenn du von anfang an mit offenen Karten spielst und diese Frau doch weiter interesse an dir hat, warum haust du dann ab?
es geht nicht darum das du arbeitslos bist und zuhause noch wohnst,...
vielmehr geht es, so denke ich, darum... das du versuchst dein Problem zu lösen und arbeit zu finden und nicht zuhause rumzugammeln und einen auf Hartz4ler zu machen.
wenn du so ein *gammler* wärst, könnt ich das mit den Frauen ja verstehen... aber nicht wenn du doch versuchst was draus zu machen.

Außerdem geht es nicht um "was bieten können" - sondern ums zwischenmenschliche. Ich kann auch Frauen nicht verstehen, die mehr wert auf Kohle legen als auf Charakter

Mich würde arbeitslosigkeit nicht abschrecken, wenn ich sehen würde das er was erreichen will und versucht es zu ändern.

Aber vlt solltest du doch nochmal drüber nachdenken eine Ausbildung anzufangen/ weiter zu machen...

Ich hab mit 23 auch nochmal neu angefangen, und hatte Partner & Kind. War stressig aber es funktionierte..
und du lebst noch zuhause, nutz das noch aus solange du kannst.
 

Benutzer94288  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe einfach sehr viele Frauen kennen gelernt die wie du bereits richtig erkannt hast - mehr Wert auf Kohle statt Charakter legen, ich denke aber nicht dass alle so sind. Von vorneherein mit offenen Karten zu spielen ist auf jeden Fall meine Art, nur wie stellst du dir das vor? Hey ich bin xyz habe schulden und wohne noch bei Mama? Das war jetzt ein krasses Beispiel ich weiß schließlich was du meinst.

Aber ich schäme mich einfach für meine Situation so dass dies am Anfang nicht zur sprache kommt!
Gruß
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
ja beim ersten date vlt nicht gleich...aber ich meine, das man nix vorspielt und wenn man sich näher kennenlernt halt auch sagt was sache ist.

Du... ich hab mich auch geschämt früher, als ich mich von meinem Ex nach 11 Jahren trennte, stand ich vor dem nichts...
das einzigtse, was ich hatte war mein sohn und meine halbtagsstelle.
Ich hatte fast 15.000€ Schulden...teilweise selbst verschuldet, teils aus der Ehe...

dann kam mein jetziger Partner und ich hatte so schiss ihm die wahrheit zu sagen, bzw hatte Angst das ihm das zuviel wäre...weil er war 8 Jahre jünger, hatte nie probleme mit Geld und wohnte auch noch daheim.
Aber er hat immer zu mir gesagt, er liebt mich wie ich bin und gemeinsam haben wir dann auch meinen scheiß in griff bekommen. Wohnen jetzt seit fast 1 jahr zusammen - ohne geldprobleme

Er hätte es nicht nötig gehabt, mit 20...frisch ausgelernt sich dann mit einer Frau zusammen zu tun, die ein Kind hat, noch verheiratet ist und aus der Ehe schulden hat. Vor allem bin ich dann noch wegen ihm 600km weit weg gezogen von meiner Familie, hab meinen Job gekündigt...
zum glück hier den selben gefunden nachdem mein Sohn eingeschult war.

und ich bin selbst so, das ich nicht nach Geld gehe oder was derjenige hat oder nicht hat,...sondern viel mehr was hat derjenige für einen charakter und was macht er /will er aus seinem Leben machen.

Du musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, aber eine Frau die wirkliches interesse an dir hat, bleibt trotz Schulden da. Du bist ja keiner, dem alles scheiß egal ist, kb auf arbeit hat und den ganzen tag den sesselpuper spielt :grin:
 

Benutzer94288  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde es wirklich toll dass du jemanden gefunden hast der trotz allem so zu dir steht. Das freut mich wirklich für dich, denn so alltäglich ich das sicher nicht.

Ich fühle mich einfach so..., wie soll ich sagen...als hätte ich keine Daseinsberechtigung, ich komme mir selbst so nutzlos vor. Ich habe zwar Selbstbewusstsein davon wirklich genug, aber ebensoviele Selbstzweifel und ich denke dass merkt die Frau. Vielleicht habe ja ich selbst ein falsches Bild davon wie es sein sollte ich weiß es nicht.

Ich habe bis letztes Jahr 234 Stunden im Monat gearbeitet - ich bin eigentlich ein Workaholic ich liebe es zu arbeiten und da ich das eben im Moment nicht habe, denke ich, geht es mir emotional auch so beschissen.
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
wow das ist viel an Std... ich bin bei 185 ^^ aber gut, hab auch noch ein Kind. ^^

ja klar geht es einem scheiße wenn man keine arbeit hast. Da kann man nur hoffen, das du schnell etwas finden wirst.

Das was du tun kannst um deine Situation zu verbessern, tust du ja schon... mehr kannst du nicht machen.

Dir fehlt glaube ich ne Frau die dir zur seite steht und dich ein bisschen auffängt.

Ich drück dir die daumen, dass du bald wieder arbeit hast und dann erübrigt sich vieles andere wohl von selber wieder...
 

Benutzer94288  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja danke für die lieben Worte. Ne Frau an meiner Seite würde sicher einiges erträglicher machen sofern sie das nötige Verständnis mitbringt!
 

Benutzer103923 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab meine Lebenslust auch verloren. Meine Freundin macht zur Zeit ein Praktikum in England und ich vermisse sie total. Es ist zwar nur für ein halbes Jahr, aber für mich ist das immer noch zu lange.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren