Leben!

Benutzer58194 

Verbringt hier viel Zeit
So ist das Leben - so what

Menschen sind Rudelwesen, es braucht eben manchmal einen Anstoß von aussen.

Ist doch klasse hier das Forum. Es gibt einen Kummer und den kann man hier reinschreiben. Dann gibts viele Personen, die einem einen Ratschlag erteilen oder sagen, wie sie es gamacht haben. So funktionieren auch Selbsthilfegruppen. Ist hier eben halt virtuell. Man kann den Ratschlag annehmen drüber nachdenken oder verwerfen. Auf jeden Fall findet ein Austausch statt.

Manchmal hilfts auch, wenn man einfach alles niederschreibt.


Nochwas, jeder Mensch tickt anders. Beobachte und schaue zu aber bewerte nicht. Dann kannst viel lernen. Wir sehen (nehmen wahr) eh nur das was wir sehen wollen. Also sehen wir bei anderen auch nur das, was wir sehen wollen - gefiltert eben.

Wenn es Menschen in Deiner Umgebung gibt, die Deine Hilfe abblocken, musst Du das akzeptieren. Es ist ihr Weg und nicht Deiner. So suchen sie auch nach ihren Lösungen. Denke mal, vielleicht ist es ihre Aufgabe so viel wie möglich über eine Sache zu erfahren. Das können sie aber nur, wenn sie besonders lange in dem schlechten Zustand bleiben. Man kann nur immer wieder Hilfe anbieten und Lösungswege aufzeigen.
 

Benutzer24763  (31)

Verbringt hier viel Zeit
@Mausebär
that's it
so hätte mein beitrag auch ausgesehen;-)

nur weil man hier über seine probleme schreibt legt man doch nicht sein leben komplett in die hände der anderen. man nimmt nicht den ersten beitrag und macht genau das was drin steht.
seine probleme hier rein zu schreiben hat mehrere vorteile
  • beim schreiben wird man sich selbst über die situation klarer und sieht alles ein bisschen objektiver
  • die leute rücken die für dich weltbewegenden sachen wieder ein bisschen in die richtige relation (auch aber nicht nur durch nen verbalen arschtritt)
  • leute die schon in ähnlichen situationen waren können dir sagen, wie sie damit umgegangen sind und ob das hilfreich war

und manchmal gibt es eben nicht die eine perfekte lösung sondern mehrere gleich gute...
dein weg ist vielleicht der beste für dich. aber nicht zwingend für jeden

Ist ja genauso mit dem freuen.

Wäre dann ja so, dass ich jemand nicht über ein Spielzeugauto freuen dürfte, weil ein anderer ein Ferrari geschenkt bekommt. Völliger Blödsinn.
das wird mein neues motto;-)
echt süßer und sehr kluger satz
 

Benutzer54020  (32)

Verbringt hier viel Zeit
In sachen wie ''das leben geht weiter'' usw. geb ich dir total recht, es bringt nix sich in das problem reinzufressen. aber du solltest auch verstehen dass wenn man tiefgründige probleme hat, dass man dann auch ne zeit lang down ist. kannst nix machen und dafür kannst du auch nicht die menschen verurteilen.
außerdem gibt es manche menschen die sind seelisch stark und manche die sind seelisch schwach, dafür können sie nix. manche kriegen psychische schäden von so problemen, können sie dann was dafür?! dein post is bissl bescheuert tut mir leid :smile:
du solltest froh sein dass du seelisch stark bist und nach manchen problemen wieder nach vorne gucken kannst. manche könnens nich.
natürlich gibts aber auch so leute die sich aufraffen könnten aber immer noch am alten problem rumnagen. tjo.
 

Benutzer54489 

Verbringt hier viel Zeit
ja gut ihr denkt immer noch warum ich das hier schreibe?
habt ihr nicht verstanden was ich mit dem beitrag sagen will?
naja ist auch egal...

gut sollen die leute ihre beiträge reinschreiben sich ausheulen, aber ich finde halt das manche übertreiben und sowas schreiben wie "selbstmord" bei einem scheiß problem...
wenn die schon alle so rumheulen bei einer kleinigkeit was machen die wenns wirklich probleme gibt...
das will ich den leuten hier doch nur sagen
oder versteht ihr das nicht?

wie kann man probleme mit freuen vergleichen?

und zu dem "ich helfe grundsätzlich bei jedem problem"

das versuche ich auch wie gesagt mache ich es aber nicht mit mitleid... das bringt ja nix und den meisten rat wandeln leute eh nicht in die tat um
ich hab meine erfahrungen so gemacht mit menschen das sie nur darauf hören wenn ihnen ihr problem wirklich klar gemacht wird und man ihnen vor den kopf stößt und es hat immer geklappt
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
gut sollen die leute ihre beiträge reinschreiben sich ausheulen, aber ich finde halt das manche übertreiben und sowas schreiben wie "selbstmord" bei einem scheiß problem...
wenn die schon alle so rumheulen bei einer kleinigkeit was machen die wenns wirklich probleme gibt...

"scheiß problem" bzw wirkliche Probleme sollte jeder für sich selbst definieren. Du kannst nicht für jeden gültig sagen:"das ist ein wirkliches Problem"...für psychisch instabilere (zu denen ich mich eindeutig zähle), da fängt die schmerzgrenze eben weiter unten an...die leiden dann auch mehr wenn die probleme Größer werden,deshalb sollte man diesen halt auch frühzeitig helfen sodass es nie zu "großen" Problemen kommt
 

Benutzer30855  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ja gut ihr denkt immer noch warum ich das hier schreibe?
habt ihr nicht verstanden was ich mit dem beitrag sagen will?
naja ist auch egal...

Schatzi, anstatt uns hier immer als die "Blöden" hinzustellen, weil wir ja nicht verstehen, was du uns sagen willst, könntest du es uns doch auch einfach mal erklären... (falls der folgende Abschnitt nicht eine Erklärung sein soll, dann wäre allerdings das "naja ist auch egal..." fehl am Platze und verwirrend)

gut sollen die leute ihre beiträge reinschreiben sich ausheulen, aber ich finde halt das manche übertreiben und sowas schreiben wie "selbstmord" bei einem scheiß problem...
wenn die schon alle so rumheulen bei einer kleinigkeit was machen die wenns wirklich probleme gibt...
das will ich den leuten hier doch nur sagen
oder versteht ihr das nicht?
Für WEN hier WAS ein "großes Problem" ist, liegt nicht in deinem Ermessen (in meinem übrigens auch nicht) solang du nicht der Threadstarter bist. Was für dich vielleicht, als Außenstehender, ein kleines Problem ist, ist für den Threadstarter halt ein großes (aber genau das habe ich in meinem vorherigen Post schoneinmal gesagt). Da kannst du dich noch so lang beschweren, dass hier wegen Nichtigkeiten rumgeheult wird, denn du bist hier nicht das Maß aller Dinge.

[...]und zu dem "ich helfe grundsätzlich bei jedem problem"

das versuche ich auch wie gesagt mache ich es aber nicht mit mitleid... das bringt ja nix und den meisten rat wandeln leute eh nicht in die tat um
ich hab meine erfahrungen so gemacht mit menschen das sie nur darauf hören wenn ihnen ihr problem wirklich klar gemacht wird und man ihnen vor den kopf stößt und es hat immer geklappt
Die wenigsten hier erwarten bloßes Mitleid und das habe ich auch nie behauptet ... und hier einen auf "das bringt nix, weil die eh nit machen was ich sage" zu machen ist genausowenig Sinn dieses Forums. Es kommt darauf an verschiedene Lösungswege aufzuzeigen, nach dem Motto "Ich zeige dir den Weg, gehen musst du ihn aber selbst".
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Hast du Probleme? Offensichtlich keine eigenen, sonst würdest du dir hier kein großes Diskussionsthema suchen.

Lass die Leute ihre Probleme haben, jeder Mensch ist für sich selbst immer berrechtigt unglücklich.
 

Benutzer54489 

Verbringt hier viel Zeit
"scheiß problem" bzw wirkliche Probleme sollte jeder für sich selbst definieren. Du kannst nicht für jeden gültig sagen:"das ist ein wirkliches Problem"...für psychisch instabilere (zu denen ich mich eindeutig zähle), da fängt die schmerzgrenze eben weiter unten an...die leiden dann auch mehr wenn die probleme Größer werden,deshalb sollte man diesen halt auch frühzeitig helfen sodass es nie zu "großen" Problemen kommt


ja es geht doch darum diese instabilen menschen zu sagen was sie denn erreichen wollen wenn sie aus einem kleine problem ein großes machen weil immer wieder so probleme aufkreuzen werden da kann mir einer erzählen was er will
die kommen doch nicht weit!

Schatzi, anstatt uns hier immer als die "Blöden" hinzustellen, weil wir ja nicht verstehen, was du uns sagen willst, könntest du es uns doch auch einfach mal erklären... (falls der folgende Abschnitt nicht eine Erklärung sein soll, dann wäre allerdings das "naja ist auch egal..." fehl am Platze und verwirrend)


Für WEN hier WAS ein "großes Problem" ist, liegt nicht in deinem Ermessen (in meinem übrigens auch nicht) solang du nicht der Threadstarter bist. Was für dich vielleicht, als Außenstehender, ein kleines Problem ist, ist für den Threadstarter halt ein großes (aber genau das habe ich in meinem vorherigen Post schoneinmal gesagt). Da kannst du dich noch so lang beschweren, dass hier wegen Nichtigkeiten rumgeheult wird, denn du bist hier nicht das Maß aller Dinge.


Die wenigsten hier erwarten bloßes Mitleid und das habe ich auch nie behauptet ... und hier einen auf "das bringt nix, weil die eh nit machen was ich sage" zu machen ist genausowenig Sinn dieses Forums. Es kommt darauf an verschiedene Lösungswege aufzuzeigen, nach dem Motto "Ich zeige dir den Weg, gehen musst du ihn aber selbst".



ich habe schon weiter vorn erklärt was ich damit sagen will soll ich mich für jeden wiederholen?

... dann gib jedem halt deinen rat aber wenn du wirklich helfen willst dann sowieso nicht so... die verstehen das doch nicht zumindest nicht jeder ... den musst du erst zeigen was ihr problem wirklich ist damit sie wegkommen davon
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
ja es geht doch darum diese instabilen menschen zu sagen was sie denn erreichen wollen wenn sie aus einem kleine problem ein großes machen weil immer wieder so probleme aufkreuzen werden da kann mir einer erzählen was er will
die kommen doch nicht weit!

und weisst du was?
Ich hab ein Problem das du wahrscheinlich als klein bezeichnen würdest!
Und so leute wie DU können mir hierbei gestohlen bleiben!!!
Ich möcht nicht hören "so kommst du nie weit, raff dich mal!", das macht doch alles nur viel schlimmer.
Solchen leuten wie mir MUSS GEHOLFEN werden. N Arschtritt bringt da leider rein gar nix und wenn dann nur des gegenteil
 

Benutzer54489 

Verbringt hier viel Zeit
und weisst du was?
Ich hab ein Problem das du wahrscheinlich als klein bezeichnen würdest!
Und so leute wie DU können mir hierbei gestohlen bleiben!!!
Ich möcht nicht hören "so kommst du nie weit, raff dich mal!", das macht doch alles nur viel schlimmer.
Solchen leuten wie mir MUSS GEHOLFEN werden. N Arschtritt bringt da leider rein gar nix und wenn dann nur des gegenteil


ja aber dir soll geholfen werden indem dir hier manche chatter mitleid und ein paar kleine tipps geben?
solange du doch selber nichts checkst und was machst funktioniert das nicht...
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
sag mal bist du so ein superheld oder was? Manchmal hilft es einfach anregungen und tips von leuten zu erfahren...sicher ist im Endeffekt jeder für sich selbst verantwortlich und jeder muss sehen, was er aus dem macht, was hier geschrieben wird. Ich habe auch schon zwei/ drei Threads eröffnet, weil ich mit dingen aus meiner Vergangenheit einfach nicht klar komme und fühle mich irgendwi eleicht angegriffen von deinen Bemerkungen. Schließlich ist dieses Forum unter anderen dafür da seine Probleme zu erzählen. Wie schon gesagt, im Endeffekt muss der Wille zur Veränderung aus jedem selber kommen, aber ein paar Ratschläge von außen können dabei nicht schaden
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Das meine Mutter völlig unerwartet plötzlich ins Koma gefallen und 10 Tage später gestorben ist, das ist ein Problem. Mein persönliches Problem. Ich kann es nicht ändern und es wird auch nicht kleiner, je mehr Jahre verstreichen.
Ich war 14 und es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen (überlegt mal wie viele von euch noch richtige Mamikinder sind!)... jedes Jahr an Weihnachten denke ich darüber nach und trauere, und ich finde es nicht schlimm.
Ganz langsam gerät sie in Vergessenheit. Ich denke immer weniger an sie und das will ich nicht. Natürlich muss ich nicht mehr in Depressionen verfallen deswegen oder jeden Tag heulen...
Aber es ist ein Problem.

Und wenn du mir erzählen willst das man dumm ist wenn man damit nicht umgehen kann und vielleicht mal deswegen depri ist anstatt sofort wieder happy durch die Gegend zu springen, dann will ich erstmal sehen was du tust wenn deine Mutter stirbt :kopfschue
 

Benutzer54489 

Verbringt hier viel Zeit
Das meine Mutter völlig unerwartet plötzlich ins Koma gefallen und 10 Tage später gestorben ist, das ist ein Problem. Mein persönliches Problem. Ich kann es nicht ändern und es wird auch nicht kleiner, je mehr Jahre verstreichen.
Ich war 14 und es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen (überlegt mal wie viele von euch noch richtige Mamikinder sind!)... jedes Jahr an Weihnachten denke ich darüber nach und trauere, und ich finde es nicht schlimm.
Ganz langsam gerät sie in Vergessenheit. Ich denke immer weniger an sie und das will ich nicht. Natürlich muss ich nicht mehr in Depressionen verfallen deswegen oder jeden Tag heulen...
Aber es ist ein Problem.

Und wenn du mir erzählen willst das man dumm ist wenn man damit nicht umgehen kann und vielleicht mal deswegen depri ist anstatt sofort wieder happy durch die Gegend zu springen, dann will ich erstmal sehen was du tust wenn deine Mutter stirbt :kopfschue



das ist etwas ganz anderes als die themen die ich meine wie z.b. "ich habe mein führerschein nicht bestanden und mache selbstmord!" das ist halt für mich kein problem
das was du schilderst ist was ganz anderes
vor solchen menschen wie dir die es nach langer zeit nach so einem schicksalsschlag schaffen sich wieder aufzuraffen habe ich respekt und diese erfahrung wird dir viel geben ... trotzdem geht doch dein leber weiter und du bist doch stark und machst weiter?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bezog mich auf diese Passage hier in deinem Anfangsposting:
"Anders wiederrum ist es wenn geliebte Menschen versterben. Klar man trauert, doch auch da muss man sich durch kämpfen und sich nicht verkriechen geschweige denn daran zu denken Selbstmord zu begehen. Irgendwann sterben wir alle doch so oder so.
Warum können sich genügend Menschen nach so einem Vorfall packen und sich wieder aufmuntern und andere versauern in ihrem Trotz?
Jeder kann das dann doch oder sind diese Menschen anders?
Das ganze macht ihr doch nur in euren Gedanken.
Selber schuld."

Du sagst zwar, das sei anders, aber auch das wir ja eh alle sterben und jeder das Überwinden kann...

Natürlich mache ich weiter und lebe mein Leben. Aber es gibt immer wieder Tage an denen ich trauere und die wird es auch immer geben, denn die sind wichtig! Es ist wichtig, sich seiner Probleme bewusst zu sein um damit umgehen zu können. Verdrängen bringt gar nix, man muss es realisieren um es bewältigen zu können!

Und deswegen find ichs teilweise gar nicht so schlecht wenn Leute hier vergleichsweise "banale" Probleme darlegen. Sie werden sich über ihr Problem bewusst und finden die Lösung schneller als wenn sie es ewig verdrängen...
 

Benutzer54489 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bezog mich auf diese Passage hier in deinem Anfangsposting:
"Anders wiederrum ist es wenn geliebte Menschen versterben. Klar man trauert, doch auch da muss man sich durch kämpfen und sich nicht verkriechen geschweige denn daran zu denken Selbstmord zu begehen. Irgendwann sterben wir alle doch so oder so.
Warum können sich genügend Menschen nach so einem Vorfall packen und sich wieder aufmuntern und andere versauern in ihrem Trotz?
Jeder kann das dann doch oder sind diese Menschen anders?
Das ganze macht ihr doch nur in euren Gedanken.
Selber schuld."

Du sagst zwar, das sei anders, aber auch das wir ja eh alle sterben und jeder das Überwinden kann...

Natürlich mache ich weiter und lebe mein Leben. Aber es gibt immer wieder Tage an denen ich trauere und die wird es auch immer geben, denn die sind wichtig! Es ist wichtig, sich seiner Probleme bewusst zu sein um damit umgehen zu können. Verdrängen bringt gar nix, man muss es realisieren um es bewältigen zu können!

Und deswegen find ichs teilweise gar nicht so schlecht wenn Leute hier vergleichsweise "banale" Probleme darlegen. Sie werden sich über ihr Problem bewusst und finden die Lösung schneller als wenn sie es ewig verdrängen...


Ja die leuten sollen trauern, aber mir nicht was von selbstmord oder "die welt geht unter" erzählen.. verstehst du was ich meine?
ist doch in ordnung so wie du es beschreibst hast du dich doch wieder aufgerafft und weiter gemacht aber dich nicht verzogen und bist nicht in deinem selbstmitleid versunken
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
ja aber dir soll geholfen werden indem dir hier manche chatter mitleid und ein paar kleine tipps geben?
solange du doch selber nichts checkst und was machst funktioniert das nicht...

Mitgleid brauch keiner, Tipps schon! Ob man die Tipps annimmt ist jedem selbst überlassen...
Und von wegen nix checken: wenn man hier schreibt und sein Problem äußert,dann hat man schon sehr viel begriffen,weil man weiss dass was falsch läuft und was ändern WILL
 

Benutzer58242 

Verbringt hier viel Zeit
Mein erster Gedanke war "Du hast Probleme..." und so erging es einigen Posts nach zu urteilen nicht nur mir. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren