Leben in Norwegen

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hallo an alle... :zwinker:

Wie einige von euch ja bereits wissen, werde ich bald für 3 Monate ein Auslandspraktikum in Norwegen (Oslo) absolvieren. Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich eine so lange Zeit im Ausland verbringe und ich freue mich schon irrsinnig auf diese Erfahrung. :smile:

Höchste Priorität für mich hat derzeit die Suche nach einem Zimmer/Wohnung in Oslo, aber auch sonst sauge ich nun natürlich alle Informationen und Hinweise auf, die ich nur bekommen kann. Von daher kann man sich bestimmt denken, was ich mit diesem Thread hier bezwecken möchte... :zwinker:

Also, jegliche Form von Erfahrungen, Tipps, Warnungen, "Musst-du-gesehen-haben" und Hinweise, die dem zukünftigen Polarfuchs irgendwie helfen könnten, sind herzlich willkommen! :smile:
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Also ich kann dir zwar nicht mit Tipps weiterhelfen, aber ich wünsch dir auf jeden Fall viel,viel Spass und komm wohlbehalten wieder zurück!
 

Benutzer99630  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal: Herzlichen Glückwunsch! :grin:
Norwegen ist eins der großartigsten Länder überhaupt.

Ist dein Praktikum bezahlt? Sonst wird es natürlich ein sehr kostenintensiver Aufenthalt.

WG-Zimmer und Einzimmerappartments findet man am besten auf http://www.hybel.no/ (ein hybel ist eine Einzimmerwohnung). Ist natürlich größtenteils auf Norwegisch, aber manche Annoncen sind auch zweisprachig Norwegisch/Englisch. Vielleicht sprichst du ja auch schon ein bisschen?
Wann genau willst du denn einziehen? Von Juni bis August hast du die besten Chancen. Da sind Semesterferien und viele Studenten vermieten ihre Zimmer unter, um sich den Urlaub zu finanzieren.
Ein generelles Immobilienportal ist das hier: FINN Eiendom: Hytter, hybel, bolig til salgs og leie.
Edit sagt: Was mir grad noch einfällt - Oslo Vest ist beliebter und damit teurer als Oslo Øst (dort wohnt der Großteil der arabischen Einwanderer, daher hat die Gegend einen schlechten Ruf; der kommt aber vor allem aus den 80ern und 90ern, ich hab ein paar Wochen dort gewohnt und fand es nicht schlimm, recht multikulturell halt). Bygdøy, Frogner und Majorstua kannst du mit geringem Budget eigentlich gleich ausschließen, Zentrum auch. Aber es macht nichts, wenn man ein wenig außerhalb wohnt, die Anbindung ist gut.

Was gibt's sonst noch? Es ist natürlich alles teurer als hier (vor allem Südfrüchte, Gemüse, Fleisch), aber wenn man nicht unbedingt jede Woche zweimal auswärts essen will, geht es eigentlich. Günstige Supermärkte sind Rimi/Rema und Kiwi. Die Öffnungszeiten sind viel länger als in D, bis 23/24 Uhr ist keine Seltenheit und viele haben auch sonnatsg geöffnet.

Falls du gerne ausgehst: Sperrstunde ist in Oslo 3 Uhr, ab 2 kein Alkohol mehr. Alkohol auf der Straße trinken ist verboten, da achten z.B. Türsteher sehr drauf. Alkohol gibt es (bis auf Wein, Bier, Cider) nur im sogenannten Vinmonopol und er ist schrecklich teuer. Wenn du also eine Lieblingsspirituose hast, bring sie dir von zu Hause mit - ist auch ein großartiges Mitbringsel für eventuelle Mitbewohner. (Mitbringen darfst du 1,5 Liter Wein und einen Liter Schnaps, außerdem 2 Liter Bier.
Im Supermarkt wird Alkohol samstags nur bis 18 Uhr verkauft.

Jetzt ist der Beitrag eh schon ziemlich lang, aber ich steh dir gerne für Fragen zur Verfügung. Und ich meld mich nochmal wegen Sehenswürdigkeiten, da gibt es nämlich einige. (Was bevorzugst du denn? Museen, Musik, Kunst, Theater...?)
 

Benutzer106403  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Fuchs!

Toll, Norwegen ist ein phantastisches Land und einfach traumhaft schön.

Ich kann dir ein bisschen was zu den Menschen erzählen, wenn du magst :smile: Hab die Infos zwar aus zweiter Hand (mein Vater arbeitet mittlerweile sein fast 4 Jahren in Norge), aber ich denke, dass ich dir trotzdem ein bisschen was allgemeines berichten kann :grin:

Ich habe die Norweger als sehr nette und hilfsbereite Personen kannen gelernt. Egal ob auf der Straße, in Läden oder Cafés - die Norweger sind meiner Erfahrung nach ein sehr geduldiges Völkchen.
Sie helfen sehr freundlich weiter und sind sehr bemüht.
Außerdem kommt man mit Englisch wirklich sehr weit (einige Kollegen meines Vaters hatten sogar Deutschunterricht in der Schule-darauf verlassen kann min sich aber wahrscheinlich nicht wirklich :zwinker: )

Es ist typisch für Norge, dass die Leute ständig das Licht brennen haben, viele Menschen ziemlich Chaotisch sind und selten Haustüren abgeschlossen werden.
Außerdem macht man sich sehr beliebt, wenn man als Gastgeschenk irgendein deutsches, hochprozentiges Getränk mitbringt-denn trotz der hohen Preise trinken viele Norweger gerne und viel.


Hast du vor, nur in Oslo und Umgebung zu bleiben, oder würdest du auch weiter reisen, um dir was anzuschauen?

Verdens-Ende in Südnorwegen ist beispielsweise traumhaft schön:herz: Auch die Region um Ula ist bemerkenswert. Das Meer, die riesigen Felsen und die Aussicht-einfach atemberaubend :smile: Außerdem gibts da nen Badestrand:grin:

Ein wenig weiter nördlich in Horten (ist von Oslo nicht ganz so weit entfernt), gibt es ein tolles Marinemuseum (falls dich Dinge in diese Richtung interessieren), das war selbst für mich total interessant :zwinker:
Gleich daneben eine traumhaft schöne Kirche... Direkt in Horten am Oslofjord liegt außerdem irgendwo ein Wickinger-Friedhof (den haben wir leider nicht besuchen können)...

Das würde mir jetzt auf die schnelle einfallen...

Ach ja-das habe ich mir für meinen nächsten Norwegen Besuch auch noch vorgenommen :grin: (Kjerag-Bolten bei Stavanger)

kjeragbolten-stavanger.jpg
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
@Moony: Danke! Mal sehen, ob ich überhaupt wieder zurückkommen mag dann... :zwinker:

@Verdandi und Vanitas: Auch danke! Hybel.no habe ich schon erkundet und das scheint mir auch das sinnvollste zu sein. Norwegisch spreche ich zwar kein Stück, aber ich übersetze es mir notdürftig mittels gesundem Menschenverstand und dem Google Translator. :zwinker:

Finn Eiendom habe ich mir auch schon angeschaut, aber auf der Seite finde ich mich kaum zurecht.

Einziehen möchte ich so schnell wie möglich, am besten nächsten Monat.

Das Praktikum ist meiner Einschätzung nach sehr gut bezahlt, so dass ich mir wohl trotz der teuren Preise einiges leisten kann. :grin:

Danke auch für eine grobe Einschätzung bzgl. der Stadtteile! Mal sehen, was es so für Angebote für mich gibt.

Das mit dem Alkohol war mir bereits bewusst, aber das er ein so gern gesehenes Gastgeschenk ist, ist eine tolle Sache und eine gute Idee. Ich glaube, das wird mir helfen, das Eis zu brechen, wenn ich mich bei irgendeinem Norweger ein Zimmer nehmen werde... :grin:

Was Sehenswürdigkeiten und Erleben anbelangt bin ich ein sehr offener Typ: Man kann mit mir in ein Museum oder eine Rockkneipe gehen - ich kann fast allem etwas abgewinnen. :smile:

Bzgl. den Rest Norwegens: Man darf nicht vergessen, dass ich da keinen Urlaub mache sondern arbeiten werde. Dementsprechend sind da größere Erkundungen eher nicht geplant. Was ich suche, sind eher ein paar nette Möglichkeiten zur Entspannung nach Feierabend in Oslo selbst. Das ich das ein oder andere Wochenende für einen Trip in die Natur nutzen werde steht jedoch außer Frage (genug Geld müsste dafür auch da sein)... :zwinker:

Was Vanitas da über die Menschen erzählt finde ich witzig, aber hört sich gut an. Dann komme ich mit denen bestimmt gut klar... :smile:

Und der Fels da ist echt cool. Ich muss dann noch jemanden mit Kamera mitnehmen, denn ich bin auch so lebensmüde mich auf sowas zu stellen... :tongue:

Weitere Tipps und Hinweise sind gerne gesehen - danke bisher! :jaa:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Leider kann ich dir nicht mit Tipps dienen, sondern nur mit einer gewissen Portion Neid :zwinker:
Norwegen ist nämlich eines meiner absoluten Traumländer.

Darf ich fragen, wie du dieses Praktikum in Norwegen bekommen hast? Nach meinem Studium könnte mir so etwas nämlich auch ziemlich gut gefallen... - Oder machst du das Praktikum schon während des Studiums?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hallo Banane! :zwinker:

Mein Studium ist seit Ende März vorbei. An das Praktikum zu gelangen war eine ziemliche Zitterpartie: ich habe mich dort bei einer sehr renommierten Browserschmiede beworben (kleiner Tipp: es handelt sich - auch wenn man es vermuten könnte - nicht um den Firefox... :zwinker:) und musste durch ein recht hartes Screening, bis ich nach Wochen endlich die Zusage bekam. Vermutlich hatte ich da auch mehr Glück als Verstand, aber die Chance muss jetzt genutzt werden... :zwinker:
 

Benutzer99630  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Erfahrung sagt mit, dass du nur ungern wieder zurückkommen wirst. :grin:

Da ich davon ausgehe, dass dir ein Zimmer reicht, ist hybel.no sowieso die bessere Wahl. Da kannst du übrigens auch irgendwo 'korttidsleie' anklicken, dann kommen zeitlich begrenzte Angebote. Bei finn.no müsstest du ansonsten auf 'bolig til leie' gehen, dann bei 'byer' auf Oslo, auf 'alle omrader' und dann kannst du einfach nach m², Preis oder so sortieren.

Ein Wochenendausflug zum Kjerag wird knapp - die Wege in Norwegen sind einfach recht weit und die Reisegeschwindigkeit verhältnismäßig langsam. :zwinker:
Aber der Oslofjord und die Gegend außerhalb von Oslo bieten auch sehr schöne Natur.

Die Menschen sind wirklich angenehm. Wenn sie merken, dass du kein Norwegisch kannst, werden sie dich sehr wahrscheinlich direkt auf Englisch ansprechen. UNd beim arbeiten sind natürlich die flachen Hierarchien toll.

Sehenswürdigkeitentipps: Das Freilichtmuseum auf Bygdøy ist großartig (von Aker Brygge aus mit dem Boot rüberfahren!), Munch-Museum auch. Die Nationalgalerie und die Museen, die zur Uni gehören (Geschichte/Archäologie) sind interessant und umsonst.
Ansonsten ist die Karl Johans Gate (bzw. die Touristen auf ihr) eine Sehenswürdigkeit an sich. Der Schlosspark ist schön.
Abends ist das Smuget (smuget.no) eine Kultlocation, da gibt es Restaurant, Parties, Konzerte aller Stilrichtungen. Wenn du Rock magst, ist auch das Jon Dee eine empehlenswerte Adresse.

Ich könnt ja schon wieder ins Schwärmen kommen, aber ich hör jetzt auf... :zwinker:
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
In Norwegen gibt es sicher viel zu sehen, nur, so habe ich auf meiner ehemaligen Arbeitsstelle, wo wir auch eine Unterlassung in Oslo unterhalten von den Leuten die dort für Jahre gearbeitet haben, dass es dort nicht so leicht ist Kontakte zu knüpfen und mit den Einhemischen "warm" zu werden, wie in Deutschland. Sie leben halt wie in der Schweiz zurückgezogener und man ist nicht so schnell mit jemanden befreundet wie im Süden oder ebend den USA.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Auf jeden Fall eines der fucking teuersten Länder der Welt, nicht nur der Alkohol.
 

Benutzer98042 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich bin so unglaublich neidisch. Du wirst sicherlich eine wahnsinnig tolle Zeit haben! Wann genau geht es denn los?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Banane! :zwinker:

Mein Studium ist seit Ende März vorbei. An das Praktikum zu gelangen war eine ziemliche Zitterpartie: ich habe mich dort bei einer sehr renommierten Browserschmiede beworben (kleiner Tipp: es handelt sich - auch wenn man es vermuten könnte - nicht um den Firefox... :zwinker:) und musste durch ein recht hartes Screening, bis ich nach Wochen endlich die Zusage bekam. Vermutlich hatte ich da auch mehr Glück als Verstand, aber die Chance muss jetzt genutzt werden... :zwinker:
Nicht schlecht... und ich glaube auch, zu wissen, um welchen Browser es sich handelt :grin: - Neben FF und IE gibt es ja nicht mehr so viele bekannten Browser... und bestimmt noch weniger Browserschmieden in Oslo.

Also hast du dich einfach so bei einer interessanten Firma direkt beworben und nicht irgendwie über eine Organisation, eine Stellenbörse für Praktika, o.Ä. das Praktikum gefunden. (Solche Dinge hätten mich nämlich interessiert, weil ich in meinem Gebiet kaum konkrete Firmen kenne, bei denen ich mich so einfach direkt bewerben könnte)
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Möchte nur kurz sagen: Boaaaah, was bin ich neidisch! :zwinker:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
@Verdandi: Dankeschön! Deine Tipps sind sehr wertvoll. Auch die Anleitung wie ich auf dieser komischen Seite herumklicken soll hat mir geholfen, wenngleich ich es momentan zunächst bei hybel.no versuche. :zwinker:

Norwegisch werde ich wohl erst lernen, wenn ich auch dort bin. Die Firma bietet dafür wohl wöchentliche Kurse an.

Was die Menschen bzw. die Norweger anbelangt höre ich verschiedene Dinge - mal sind sie ganz nett und herzlich, dann wieder distanziert und unterkühlt. Keine Ahnung, was man davon nun glauben soll, aber ich werds schon rausfinden. Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl bei diesem Land. Um Kontakte aufzubauen finde ich die Adressen von Verdandi schon einmal ein guter Ansatzpunkt. Insbesondere das Jon Dee werde ich mir angucken, da ich ja auch eher der rockigen, schwarzen, metaligen Musik zugeneigt bin und mich hemmungslos ins Nachtleben stürzen möchte (jetzt, wo ich endlich kann)... :zwinker:

Auch die anderen locations sind vorgemerkt - das sind schon gute "Insider" :grin:

Ansonsten danke ich für den aufrichtigen Neid. Wer mag, darf mich besuchen... :zwinker:

Wann es genau losgeht, weiß ich nicht. Vermutlich irgendwann nächsten Monat, wenn ich dort eine Wohnung/Zimmer habe.

Off-Topic:
@Banane: Die Firma stellt jedes Jahr zum Sommer eine Hand voll Praktikanten ein, die sie recht sorgfältig und langwierig auswählt. Ich hab es einfach mal gewagt, dort mitgemacht und wurde genommen. Musste allerdings lange Zeit bangen und hatte wie gesagt wohl auch eine Menge Glück. Jobbörsen, Portale (Xing) hatte ich mehr oder weniger als "Plan B" ausprobiert, war da aber nur wirklich sehr halbherzig und unengagiert unterwegs. Aber der ganze Jobkomplex soll hier nicht thematisiert werden. Wenn du Details wissen willst, kannst du mich diese per PN fragen.
 

Benutzer99630  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was die Menschen bzw. die Norweger anbelangt höre ich verschiedene Dinge - mal sind sie ganz nett und herzlich, dann wieder distanziert und unterkühlt. Keine Ahnung, was man davon nun glauben soll, aber ich werds schon rausfinden. Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl bei diesem Land. Um Kontakte aufzubauen finde ich die Adressen von Verdandi schon einmal ein guter Ansatzpunkt. Insbesondere das Jon Dee werde ich mir angucken, da ich ja auch eher der rockigen, schwarzen, metaligen Musik zugeneigt bin und mich hemmungslos ins Nachtleben stürzen möchte (jetzt, wo ich endlich kann)... :zwinker:]
Sagen wir so: Sie werden nicht beim ersten Treffen auf dich zurennen und dich abknutschen :zwinker: Eine grundsätzliche Freundlichkeit kannst du aber schon erwarten, erst recht in Oslo, die Stadt ist sehr weltoffen. Und normalerweise freuen Norweger sich sehr, wenn sie merken, dass man sich für ihr Land/ihre Kultur/ihre Sprache interessiert. Aber es ist natürlich wie überall - die Menschen sind unterschiedlich.
Und da deine Musik- und Ausgehpräferenzen meinen ja wirklich sehr zu ähneln scheinen, schick ich dir nachher mal 'ne PN, es gibt nämlich noch mehr besuchenswerte Lokalitäten. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren