Lasst ihr euch von anderen beeinflussen?

Benutzer98762  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey!

Würde gerne mal wissen, ob ihr euch von anderen beeinflussen lässt? & wenn von wem?
Ändert ihr dann eure Meinung, und handelt vielleicht so wie es andere Person gemacht hätte?
Habt ihr damit ehr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?
Oder hört ihr immer auf euch selber?

Liebe Grüße LiiebeeLiinee
 

Benutzer97362 

Verbringt hier viel Zeit
Hab bisher damit viele schlechte, aber auch gute Erfahrungen gemacht.
Generell würde ich aber schon sagen, dass ich mich beeinflussen lasse
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wenn jemand, den (bzw dessen meinung) ich wirklich achte, anderer meinung ist als ich, dann denke ich nochmal ausgiebig darüber nach, interessiere mich für die gründe, und ändere dann vielleicht auch meine meinung. aber diese art der einflussnahme steht nur drei personen zu.

bei allen anderen hör ich mir zwar vielleicht auch die gründe an, aber die wahrscheinlichkeit, dass ich deswegen meine meinung ändere, ist sehr gering.
 

Benutzer100296 

Benutzer gesperrt
also , nein . ich lasse mcih überhaupt nicht beeinflussen. grade in sachen liebe nicht . ich wiill meinen eigenen kopf durchsetzen . und wenn andere mir z.b. eeinreden wollen , mach dir nicht zu viele hoffnungen , diesdas , dann ist mir das egal . ich denke nicht einmal drüber nach , weil ich finde , ich kenne z.b. ihn immernoch am besten und kann am besten sagen was richtig oder falsch ist . man muss unterscheiden können von beeinflussen und es einfahc nur gut mit einem meinen . und es kommt immer auf die situation drauf an !
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Hmm .... will ich mich mal als nicht so stark outen. Ich lasse mich einfach manchmal zuviel beeinflussen ......... weil es mir verdammt schwer fällt "nein" zu sagen. Und da man es von mir nicht gewohnt ist, wird es jetzt noch viel schwieriger ... da wird dann nochmal nachgehakt ... und irgendwann kippe ich wieder um. Insofern lasse ich mich da schon beeinflussen, im Handeln und Denken (auch wenn ich das manchmal gar nicht so will).

Einfach Meinungen unreflektiert übernehmen, das mache ich eher nicht. Ich kann es mir ja anhören .... und wenn es mir gut verpackt gereicht wird, auch unschöne Dinge ....... da denke ich dann für mich drüber nach und schaue was passt oder was nicht passt.

Es gibt aber auch Felder, da lasse ich mir partout nicht hineinsabbeln (Partnerschaft!).

Und das Gegenteil von *gut* ist *gut gemeint* .... wenn mir jemand sagt, was ich tun oder lassen soll, werde ich eher fuchtig und mache das Gegenteil oder gar nichts.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ja, von verständlichen Autoren und dessen großartigen Werken.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Mittlerweile wissen wir alle, dass du die Rechtschreibung "perfekt" beherrschst, sowie die Grammatik. Darüber hinaus sehen wir dich auch als "Retter der deutschen Rechtschreibung" ... :rolleyes:

Off-Topic:
Ich sollte öfter klugscheißen, dann würde mir dieser Titel gehören... Verflucht!


Ich lasse mich von niemandem beeinflussen.
Aber wenn ich die Meinung eines Freundes schätze, dann denke ich über Ratschläge nach, die man mir gibt. Letzten Endes handle ich aber aus eigener Überzeugung, nie gegen meine eigene Meinung.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe einen ziemlich sturen eigenen Kopf und lasse mich nur sehr gering beeinflussen. Höchstens bei Dingen, von denen ich wenig Ahnung habe, frage ich mal jemanden.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Eine Freundin von mir hat zu meinem Erstaunen neulich konstatiert, dass ich ein extrem eigenständiger und meinungsstarker Mensch sei... Auf jeden Fall vertrete ich bestimmte Ansichten und Werte mit Überzeugung, aber ich gehe mit offenen Augen und Ohren durchs Leben, greife Anregungen auf, höre Leuten zu, lese, diskutiere - und lasse mich auch durchaus überzeugen, wenn jemand in einer Sache gute Argumente hat. Ich halte meine Ansicht nicht grundsätzlich für der Weisheit letzten Schluss, bin in manchen Bereichen aber auch sehr "beständig" und nicht so leicht von meiner Ansicht abzubringen. Ganz normal, denke ich. Klar wird mein Denken beeinflusst, ich existiere ja nicht losgelöst im Universum, sondern interagiere, ich nehme wahr und suche Meinungsaustausch, ohne dass dabei zwangsläufig meine Meinung ausgetauscht wird :zwinker:.
 
K

Benutzer

Gast
Ich gebe es zu, ich lasse mich leicht beeinflussen. Ich glaube viel zu schnell Dinge.

Außer in der Liebe nicht, oder in meiner Beziehung.

Aber diese Schwäche muß ich mir schon eingestehen, daß ich mich leicht "mitreißen" lasse. Wenn mir jemand sagt "Die ist doch komisch", denke ich oft an das Gleiche.
Oder wenn jemand dauernd nachhakt oder in Frage stellt, werde ich unsicher.
Ja, es ist meine Unsicherheit.
 
L

Benutzer

Gast
Natürlich lasse ich mich beeinflussen. Wenn es ein Problem gibt, wäge ich verschiedene Meinungen ab, um daraus meine Entschlüsse zu fassen. Wer das nicht tut, ist doch egoistisch.
 

Benutzer99837 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich behaupte einfach mal jeder lässt sich beeinflussen, sei es durch andere sichtweisen, hintergründe, neues wissen oder sei es auch einfach nur etwas simples wie der musikgeschmack des partner etc... zu leugnen man wäre beeinflussbar ist irgendwie süß :>
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Man lässt sich bei sehr vielen Dingen beeinflussen und das ist auch gut so, sonst würde man ja die Fehler machen, die andere schon begangen haben.

Mal ein blödes Beispiel: Man sucht beim Online-Shop X nach Socken. Man will einfach nur warme Socken und hat jetzt keine besonderen Ansprüche daran (um das Beispiel einfach zu halten). Jetzt gibt es da zwei 5er Packs Socken, die fast identisch aussehen und gleich viel kosten. Beide haben allerdings auch Kundenbewertungen. Sockenpack A hat 100 schlechte Bewertungen, Sockenpack B hat 100 gute Bewertungen. Jetzt lasse ich mich natürlich beeinflussen und nehme Sockenpack B.

Ähnlich ist es denke ich bei vielen anderen Dingen auch, bei denen man sich entweder von der Meinung der Masse (siehe Socken) beeinflussen lässt oder von der Meinung von einer Person die entsprechende Kompetenzen hat.

Es gibt natürlich auch Dinge, bei denen ich mich nicht (mehr) beeinflussen lasse, weil sich meine Meinung zu dem Thema gefestigt hat. Da könnte z.B. der Papst persönlich vor mir stehen, mein atheistisches Weltbild könnte er wohl nicht mehr beeinflussen.
 
M

Benutzer

Gast
Natuerlich werde ich durch die Menschen um mich herum beeinflusst, das ist voellig natuerlich und unabwendbar.
Das bedeutet aber nicht, dass ich deren Meinung annehme oder keinen eigenen Standpunkt habe. Bei bestimmten Themen lasse ich mich nicht umstimmen, dann gibt es Gebiete, wo ich eher hoere was andere zu sagen haben, weil ich (noch) keine fundierte Meinung habe und mich somit erstmal informiere.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich versuche meistens auf mich selber zu hören.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe prinzipiell meine eigene Meinung, zu der ich auch stehe. - Aber diese Meinung ist nicht in Stein gemeißelt, sondern wandelt sich. In vielen Bereichen sind diese Veränderungen sehr klein und langsam. Aber es kann durchaus auch mal plötzliche und/oder große Veränderungen geben.
Und natürlich kommt ein Großteil dieser Veränderungen nicht aus meinem Inneren, sondern aus meiner Umwelt. Unsere ganze Welt verändert sich, man lernt immer neue Dinge, führt Diskussionen mit anderen Menschen, wirft einen Blick über den Tellerrand, usw. - Und all das verändert natürlich auch meine eigene Meinung.

Somit lasse ich mich natürlich beeinflussen. Allerdings lasse ich mich nicht leicht beeinflussen und übernehme einfach so unreflektiert die Meinung Anderer, sondern mache mir immer erst selbst eigene Gedanken, um meine eigene Meinung zu bilden.


Bei Leuten, die sich überhaupt nicht beeinflussen lassen (sofern es das überhaupt gibt), passt wohl folgendes Zitat von Einstein (sinngemäß):
Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit Radius 0 - und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren