"lass es uns langsam angehen"

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
HI,

das Thema ist aus einer Diskussion entstanden.
Und zwar ist mir aufgefallen, dass ich unter "langsam angehen" v. a. sexuell langsam verstehe. Und die Männer eher beziehungstechnisch langsam.

Also: Was bedeutet dieser Satz denn für euch?
In welchem Fall würdet ihr "es" langsam angehen lassen wollen?

Liebe Grüße
ogi
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Sowohl als auch, würde ich mal sagen. Sex ohne Beziehung bzw. ohne "gefestigte Gefühle" wäre für mich ohnehin keine Option.

Aber auch sonst liegt bei mir der Schwerpunkt eher auf "beziehungstechnisch langsam angehen". Hab das bisher nur bei einem Mann gesagt/geschrieben, und Sex stand da (noch) überhaupt nicht zur Debatte. Wenn ich verliebt bin, komm Sex irgendwie eh erst zweitrangig. Und in dem speziellen Fall war's schon schwierig genug für uns, unsere Gefühle zu "sortieren". Insofern war "langsam angehen" definitiv auf die Beziehung bezogen.

Sternschnuppe
 

Benutzer49009 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub ich würd ganz vertrottelt nachfragen was sie meint ...
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Langsam angehen ....
Mhmmmm ... :ratlos:
Würde für mich jetzt bedeuten, dass ich mir nicht sicher bin, was meine Gefühle betrifft.
Ich meine, Sex mit einer hübschen Frau zu haben, erfordert keinerlei Überlegung.
Aber eine Beziehung einzugehen schon.
 

Benutzer25356  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Kommt ganz drauf an, wie und in welcher Situation er das zu mir sagt.

Wenn ich ihm grad zwischen die Beine greifen will und er sagt das, dann ist klar, er will mit dem Sex noch warten.
Wenn ich ihn aber frage, ob wir uns treffen oder das und jenes zusammen machen und er so nen Spruch ablässt, dann ists auch wieder eindeutig, wie er das meint.

Aber passiert ist es mir bis jetzt noch nicht. :eckig:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Zuerst einmal kommt es natürlich auf die Situation an!

Wenn ich jetzt aber einfach mal den Satz herausgreife "Wir lassen es langsam angehen", dann verstehe ich darunter, dass man sich wohl erst kennengelernt hat, sich seiner Gefühle noch nicht sicher ist und quasi nichts überstürzen will! Ab und an sich mal treffen, um sich noch besser kennenzulernen und nicht gleich eine Beziehung beginnen!
 
D

Benutzer

Gast
"Wie ist denn das jetzt gemeint,

langsam auf dem Küchentisch,
oder auf der Waschmaschine...?"

:eckig:
 

Benutzer14426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde genau nachfragen, denn die Aussage kann sich auf mehrere Dinge beziehen.

Entweder lässt man die Beziehung langsam angehen, weil man sich noch nicht sicher ist, sich seinen Gefühlen noch nicht bewusst ist...
Oder man will es sexuell langsam angehen, warten bis man bereit ist und sich gut genug kennt.

Ich würde wenn man mich spontan fragt, eher an das sexuelle denken - aber es hängt natürlich von der Situation ab. :zwinker:
 

Benutzer41620 

Verbringt hier viel Zeit
mit langsam angehen würd ich die beziehung meinen. erstmal das "zielobjekt" und sein umfeld besser kennen lernen.
dabei sollte dann der funke überspringen
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
als ich die überschrift gelesen hab, musste ich zuerst ans sexuelle denken...
aber jetzt wo ich auch die andere möglichkeit sehe, kommt mir die auch plausibel vor.
also denke ich in erster linie ans sexuelle und dann erst ans partnerschaftliche.
 

Benutzer25032  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Für mich auf jeden Fall beides - sowohl Beziehung als auch Sex. Gibt ja auch Frauen, die nur das eine wollen... :tongue:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Also so von der Idee her würde ich sexuell meinen.

Weiß auch nicht wieso, aber das würd ich einfach so deuten.
 

Benutzer8918 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hätte es auf jeden Fall auf die Beziehung an sich, also das Festigen der Gefühle, das "offiziell machen", bezogen.
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Wenn ich es sage heißt es - Du nervst und ich versuche möglichst elegant dieses Date abzukürzen auf das Unvermeidbare, damit ich dann abhauen kann.
Wenn sie es sagt versteh ich darunter - sie ist scheu, ängstlich, ein Rühr-mich-nicht-an oder jemand mit schlechten Erfahrungen und sie braucht eine Menge Geduld. In den meisten Fällen verliere ich dann das Interesse an ihr. Aber es gibt gelegentlich Exemplare die es wert sein könnten. :zwinker:
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:

Wenn sie es sagt versteh ich darunter - sie ist scheu, ängstlich, ein Rühr-mich-nicht-an oder jemand mit schlechten Erfahrungen und sie braucht eine Menge Geduld. In den meisten Fällen verliere ich dann das Interesse an ihr. Aber es gibt gelegentlich Exemplare die es wert sein könnten. :zwinker:

Kann des bei nem kerl ned auch sein?

Ich würd sagen entweder braucht er geduld weils was ist wo er sich erstmal einleben muss,oder er ist sich seinen gefühlen noch nicht sicher und will nicht zu weit gehen Richtung Sex und feste Beziehung um Frau ned zu arg zu verletzen wenns nix wird.
 

Benutzer44271  (39)

Verbringt hier viel Zeit
wenn man es schon mit 'es' umschreibt, dann ist das fuer mich der sex. 'ne beziehung muss ich nicht mit 'es' titulieren. die beziehung, das fickerchen. stimmt also auch mit den artikeln :zwinker:
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich würd es auch eher beziehungstechnisch sehen. sexuell bin ich sowieso nicht so der frühstarter. ich lass es immer langsam angehen. mir ist das phlegma quasi angeboren.
 

Benutzer47940 

Verbringt hier viel Zeit
allgemein langsam, also beziehungstechnisch... ich denk nich immer gleich an sex
 

Benutzer27995 

Verbringt hier viel Zeit
Es käme ganz auf die Situation an. Wenn ich merken würde, dass der andere schon nach dem ersten Treffen Sex wollte, dann würde ich sagen "lass es uns langsam angehen" (also in sexueller Hinsicht).

Wenn er schon nach 2 Wochen mit irgendwelchen Plänen zum Zusammenziehen ankommen würde (etwas übertrieben, aber ich will es ja deutlich machen), dann würde ich auch sagen "lass es uns langsam angehen" (das würde sich dann auf die Beziehung beziehen).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren