Hardware Laserdrucker gesucht, oder gut, günstig, genial und sparsam

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
So, liebe Leute, es ist so weit.

Mein Canon i550 hat seinen Geist aufgegeben. Gott hab' ihn selig.

Ich habe zwar noch meinen guten Multikulti Bruder (Brother MFC 235C), könnte allerdings einen günstigen schwarz/weiß Laserdrucker brauchen (Farbe ist wohl zu teuer).

Off-Topic:
Wer kann da etwas empfehlen, wo der Toner preiswert ist und der Drucker auch mit Fremdtoner zu betreiben ist. Samsung soll da ja beispielsweise nach 12000 Blatt einfach einen "auf leer" machen und an dem Gerät rumlöten möchte ich nicht.


Zudem muss das Gerät klein (Kompakt) sein :hmm:

Vorschläge?
 

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Brother macht in dem bereich sehr solide Geräte:
Brother HL-2140 Schwarzweiß-Laserdrucker mit 250 Blatt: Amazon.de: Elektronik

Wenns teurer sein soll macht auch Kyocera sehr gute Geräte. Fremdtoner gibt es wohl bei dem Brother, gut sind sie sicherlich nicht, aber billig werden sie sein.

Wiek ommst du auf die Aussage mit dem Samsung ? Das er keine Fremdtonern immt stimmt, aber das 12k Seiten bei einem 100€ Drucker völlig utopisch sind ist dir klar oder ?

Ach
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Wiek ommst du auf die Aussage mit dem Samsung ? Das er keine Fremdtonern immt stimmt, aber das 12k Seiten bei einem 100€ Drucker völlig utopisch sind ist dir klar oder ?
Davon hat mein Samsung ML 2010 (hat knapp 70 Euro gekostet) aber noch nichts gehört, der läuft mit seinem unter-20-Euro-Toner ganz hervorragend. Die Kartusche wechsel ich alle paar Monate, ich habe allerdings auch ein Druckvolumen jenseits von Gut und Böse.

Daher war die letzte große Anschaffung von Kerle und mir auch ein Farblaser, der ist aber noch ungetestet.
 

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Davon hat mein Samsung ML 2010 (hat knapp 70 Euro gekostet) aber noch nichts gehört, der läuft mit seinem unter-20-Euro-Toner ganz hervorragend. Die Kartusche wechsel ich alle paar Monate, ich habe allerdings auch ein Druckvolumen jenseits von Gut und Böse.

war jetzt auch net auf alle Samsung bezogen - ich meinen ur es ist gut möglich das manche Samsungdrucker eben eine funktion haben die Fremd-Toner verhindert. Meinte eher die 12k Seiten mit nem 100€ drucker.

Der ML 2010 hat mit Originalkartusche übrigens ein Volumen von ~3000 Seiten, und befindet sich damit im oberen Feld.
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Hallo!

Also ich hab mittlerweile seit fast 4 Jahren einen Lexmark E120 und bin hochzufrieden damit- ich drucke wirklich viel und die ersten 1 1/2 Jahre wurde der Drucker auch noch von 3 anderen mitbenutzt- Tonerkauf alle 2-3 Monate lässt auf die häufige Benutzung schließen :zwinker:!

Hab jetzt auch einen Nachbautoner im Betrieb, funktioniert ebenso einwandfrei!

Lg
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Muss es unbedingt ein Laserdrucker sein?

Ich verwende seit einiger Zeit einen HP Office Jet Pro 8000, mit dem ich voll und ganz zufrieden bin. Mit 1,6 Cent pro SW-Seite (laut Druckerchannel-Test) ist er deutlich günstiger als die meisten Laserdrucker. Eine Schwarz-Patrone hält für 2200 SW-Seiten. (Die Starter-Patrone Schwarz reicht für ca. 800 Seiten).
Auch die Druckköpfe lassen sich bei Bedarf relativ günstig austauschen.
Dazu kostet der Drucker gerade mal 150€ und kann bei Bedarf auch noch farbig drucken.
Ach ja... er hat auch einen eingebauten LAN-Printserver und eine Duplex-Einheit, was die meinsten günstigen SW-Laserdrucker nicht bieten können.

Für etwas 50€ Aufpreis gibt es auch noch eine WLAN-Version. - Und das Multifunktions-Gerät Office Jet Pro 8500 mit dem gleichen Druckwerk kostet 250 oder 350€ (ohne oder mit WLAN).

Eigentlich wollte ich damals einen Farblaser mit Duplexeinheit und eingebautem Printserver. - Aber da ist der Officejet Pro 8000 für mich sicherlich die bessere Alternative, obwohl es eine Tintenspritze ist.
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Einen Tintenstrahler habe ich ja bereits. Für bessere Haltbarkeit von Drucken wäre das für mich schon nicht schlecht. Es ärgert mich schon, wenn nach einen starken Regen wieder die Klingelschilder "langsam verschwimmen". Auch Rechnungen muss ich nicht in Farbe versenden. Ich drucke wirklich nicht viel, von daher wäre ein günstiges Gerät für mich von Vorteil.
Off-Topic:
Das mit dem Samsung habe ich beim stöbern im Internet gelesen. Vielleicht habe ich eine Zahl angedichtet? 1200 Seiten?


Danke für die Tipps. Ich sehe mir Eure Vorschläge mal an.

Hier noch einmal das Zitat von Amazon über den Samsung Laserdrucker ML-1640 :
Der Drucker ist an sich in Ordnung, Schriftbild, Geschwindigkeit und Lautstärke. Deswegen noch zwei Sterne.

Abzüge gibt es aber massiv für eine Funktion des Druckers, mit dem Samsung wohl nachgebauten Toner abwehren will: Nach 2.200 Seiten überprüft der Drucker, ob eine Original-Patrone eingesetzt ist. Wenn nicht, druckt der Drucker nicht mehr. Meinetwegen sollen die Hersteller solche Funktionen einbauen, aber ich erwarte einen Hinweis auf der Packung und zwar nicht in Schriftgröße 8.

Wer einen Lötkolben sein eigen nennt (Anleitung zum Überbrücken der Funktion gibt es im Netz) oder gerne original-Toner kauft, mag zugreifen.

Allen anderen rate ich von diesem Drucker (und vermutlich auch von seinem Hersteller) ab.
 
G

Benutzer

Gast
Ich hab den Lexmark E250dn und er hat so 120€ gekostet.
Ich drucke richtig viel (jedes Semester 1 Toner) und kaufe immer nachgebaute bei Ebay. Original kosten die Toner zwischen 70 und 90€. Bei Ebay gibt es sie zwischen 25 und 45€. :smile:

Ich bin damit total zufrieden. Was für mich auch ausschlaggebend war, ist die Duplexfunktion und dass er Netzwerk hat (oder wie man das nennt. Jedenfalls kann ich von überall aus drucken).


Edit: Oh, nicht gesehen, dass du schon einen hast. :grin: :ashamed:
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Drucker ist angekommen, getestet und für gut befunden.

Danke Euch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren