Lappi als Geschenk für´s Abi

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Also - ich muss sagen, dass ich sehr vom Inspiron 1525 angesprochen bin. Mir gefällt der ausgesprochen gut. Die Farben die zum Angebot stehen und auch was er leisten kann. Ich denke mal, dass er mir total ausreichen würde.
Ich würde die Wahl nicht unbedingt vom Aussehen abhängig machen! z.B. sehen die neuesn Acer "schön" aus - für Qualität ist Acer aber nicht gerade berühmt...

Allerdings ist der Display tatsächlich verspiegelt. Ich bin da auch kein riesiger Fan von... aber ich muss wohl mehr oder weniger damit leben, oder? Die meisten Laptops haben heutzutage einen verspiegelten Display.
bei DELL kannst du wählen - dein unverspiegeltes Display gibt es beim Inspirion nicht (zumindest nicht in der Standardauswahl). Was sich lohnt bei DELL ist wenn du dein System per Telefon zusammenstellt - da gibts dann mehr Möglichkeiten (d.h. vielleicht auch ein unverspiegeltes Display)

Vielleicht könntet ihr mir ja konkrete Laptops empfehlen. Dann könnte ich mir viel eher ein Bild von anderen Laptops machen.
wenn wir schon bei DELL sind - es gibt auch die DELL Vostro Serie. Ist zu 95% baugleich mit der DELL Inspirion Serie außer das die Vostro Serie von Haus aus ein mattes Display besitzt - allerdings schaut das Notebook auch nicht sooo stylisch aus (Gehäusefarben...)

Und was ist denn mit Vista. Ich höre ja von vielen, dass der nicht toll ist. Aber ich hab noch ein Softwareprogramm von XP... Könnte ich Vista dann löschen und XP drauf spielen? Oder geht das nicht?
hmm wenn du Geld sparen möchtest und XP weiternutzen willst dann kauf dir ein Notebook ohne Betriebssystem - gibts ebenfalls bei DELL aber nur bei telefonischer Bestellung.
Einfach Vista runterhauen und XP drauf wird schwer werden für einen ausgesprochenen Laien...

Sternschnuppe_x schrieb:
Bei Dell könnte ich mir sogar vorstellen, daß du auf Anfrage den Laptop mit XP statt Vista ausgeliefert bekommst, wenn du fragst.
war zumindest vor Kurzem noch möglich (wie gesagt nur per Telefon!).
Allerdings würd ich lieber das Notebook komplett ohne Betriebssystem nehmen da die Threadstarterin XP offensichtlich schon daheim hat bzw. drauf installieren kann.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich würde die Wahl nicht unbedingt vom Aussehen abhängig machen! z.B. sehen die neuesn Acer "schön" aus - für Qualität ist Acer aber nicht gerade berühmt...
Stimmt, Acer würde ich ihr nicht empfehlen. Genauso wie's auch MSI Megabooks in bunten Farben gibt, von denen habe ich bewußt auch nichts geschrieben.

Andererseits: Wenn sie mit dem Ding wirklich nur ein paar 08/15-Sachen anstellen will, Surfen, Musik, bißchen Fotobearbeitung und eben gerne ein schickes Notebook hätte, wieso nicht? Ich denke, die Dell-Inspiron-1525-Reihe ist da schon ein guter Kompromiß von Qualität und schickem Aussehen. Es ist nicht jedermanns Sache, sich nur der guten Qualität und Robustheit wegen einen Thinkpad-Klotz hinzustellen. :zwinker:

bei DELL kannst du wählen - dein unverspiegeltes Display gibt es beim Inspirion nicht (zumindest nicht in der Standardauswahl). Was sich lohnt bei DELL ist wenn du dein System per Telefon zusammenstellt - da gibts dann mehr Möglichkeiten (d.h. vielleicht auch ein unverspiegeltes Display)
Ich GLAUBE nicht, daß man das bekommt, ich meine, ich hätte in der Richtung was in einem Notebookforum gelesen. Aber einen Versuch ist es in jedem Fall wert, und ich habe auch schon gehört, daß man zum Teil am Telefon noch größere Rabatte bekommt und so...

wenn wir schon bei DELL sind - es gibt auch die DELL Vostro Serie. Ist zu 95% baugleich mit der DELL Inspirion Serie außer das die Vostro Serie von Haus aus ein mattes Display besitzt - allerdings schaut das Notebook auch nicht sooo stylisch aus (Gehäusefarben...)
Bei Vostro aber nicht vergessen, die Mehrwertsteuer dazuzurechnen! Da die Notebooks offiziell für Kleinunternehmen gemacht sind, sind die Preisangaben ohne Mehrwertsteuer, das nur so als Hinweis, bevor du über die niedrigen Preise geschockt bist, @Threadstarterin. :zwinker: Aber ja, die sind eben nicht bunt...

hmm wenn du Geld sparen möchtest und XP weiternutzen willst dann kauf dir ein Notebook ohne Betriebssystem - gibts ebenfalls bei DELL aber nur bei telefonischer Bestellung.
Ja, das wäre vielleicht auch einen Versuch möglich... oder eben fragen, ob es mit XP ausgeliefert werden kann.

Allerdings würd ich lieber das Notebook komplett ohne Betriebssystem nehmen da die Threadstarterin XP offensichtlich schon daheim hat bzw. drauf installieren kann.
Das hatte ich wohl irgendwie überlesen... *g*

Was mir in Sachen Inspiron 1525 gerade aufgefallen ist: Man sollte nicht vernachlässigen, daß je nach Konfiguration noch einiges dazukommt... Z.B. ist bei Dell standardmäßig nur EIN Jahr Garantie dabei, da lohnt es sich meiner Meinung nach auf jeden Fall, auf zwei Jahre aufzurüsten (bzw. zur Zeit gibt's 3 Jahre zum Preis von 2 Jahren), und das sind dann gleich mal noch 100 Euro mehr...

Beim Display würde ich auch die höhere Auflösung wählen, auch wenn es 30 Euro zusätzlich kostet.

Und eine andere Farbe als schwarz kostet auch 40 Euro extra, das sollte klar sein.

Da ist man dann auch ziemlich schnell bei an die 800 Euro...

Wobei, @Threadstarterin, wenn wirklich DAS genau der Laptop ist, den du willst, kannst du ja eventuell auch mit deinen Eltern verhandeln, daß sie 700 Euro bezahlen und du 100 Euro oder was es eben mehr kostet selbst dazubezahlst.

Um mal eine Beispiel-Config zu zeigen:

Standard-Ausführung (dahinter das, was ich aufrüsten würde, in rot)

Komponenten (Zubehör hab ich jetzt mal weggelassen, ist nicht so wichtig)
Intel® Pentium Dual-Core Prozessor T2330 (1,60 GHz, 533-MHz-FSB, 1 MB L2-Cache) - + 60 Euro: Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T5450 (1,66 GHz, 667-MHz-FSB, 2 MB L2-Cache) - Core 2 Duo sollte es schon sein, finde ich...
Original Windows Vista™ Home Premium (32 Bit) - Deutsch
1 Jahr Basisgewährleistung - + 99 Euro: 3 Jahre Hardware-Support für Privatanwender inkl. Abende und Samstage - 1 Jahr Garantie ist schon etwas sehr wenig...
2,0-Megapixel-Webkamera
Mattschwarz mit matter Oberfläche - + 40 Euro: Frühlingsgrün mit Mikro-Satin-Oberfläche - grün, wie gewünscht!
15,4-Zoll-WXGA-Breitbild-Display (1280 x 800) mit TrueLife™ - + 30 Euro:
15,4-Zoll-Breitbild-WXGA+-Display (1440 x 900) mit TrueLife™
- 30 Euro sind nicht sooo viel, und ich glaube, du könntest dich sonst ärgern, wenn du das Display mit der schlechteren Auflösung hast...
2.048 MB 667 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM (2 x 1.024 MB)
SATA-Festplatte mit 160 GB (5.400 U/Min.)
Integrierter Intel® Graphics Media Accelerator X3100
Optisches 8x-DVD+/-RW-Laufwerk, einschließlich Software
Lithium-Ionen-Hauptakku mit 6 Zellen und 56 Wh (für 20 Euro mehr ggf. 9-Zellen-Akku für längere Akkulaufzeit, da kommt's aber auch darauf an, wie wichtig dir das ist, ich hab's jetzt mal weggelassen in der Rechnung...)

Preis: 579,01 Euro - Preis: 808 Euro

Ach so, und dir muß klar sein, daß die Lieferzeiten bei Dell mitunter wirklich lang sein können (weil jedes System eben "maßgenau" angefertigt wird), zur Zeit haben sie da wohl auch Probleme... Also ich würde dir empfehlen, den Laptop so ca. 2 Monate, bevor du ihn brauchst, zu bestellen... Zudem können sich die Preise öfter mal ändern, die werfen mit Rabatten nur so um sich... das aktuelle Angebot, was ich jetzt rausgesucht hab, ist "das zweite von links" (Grundpreis 579 Euro), mit 50 Euro Rabatt, kostenlosem Versand und 3 Jahren Vor-Ort-Garantie statt einem, wenn ich das jetzt richtig überblicke. Das ändert sich bei Dell aber ständig.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Also - bei Inspirion 1525 schlägt mein Herz wirklich höher!
Aber ich hab mich jetzt auch mal nach Alternativen umgeschaut, weil ich irgendwie das Gefühl habe, dass meine Eltern nicht mehr als 500€ ausgeben wollen. Ich hab keine Ahnung, vielleicht ändern sie ja auch ihre Meinung oder so... Oder ich täusche mich...

Naja... ich sehe jetzt auch öfters dieses LG-FS Laptop oder FSC-Laptops... Aber welche Firma ist das? Oder sollte ich das lieber aus dem Kopf streichen? Bei www.notebooksbilliger.de findet man auch Angebote für Studenten, da sind die Laptops total günstig. Und ein/zwei Laptops von HP gefallen mir auch ganz gut, nur weiß ich nicht, ob die Qualität auch in Ordnung ist?!

Link wurde entfernt


...

Aaah - ich seh grad, ich bin aus Zufall bei genau dem hängen geblieben, den Sternschnuppe mir empfohlen hat! ^^... Hab nicht auf die Namen der Laptops geschaut sondern mich einfach durchgeklickt. Sorry *lol*... Also wäre der in Ordnung?

LG,
Drache
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich muss sagen, dieses Thinkpad gefällt mir irgendwie überhaupt nicht. Tut mir leid. Diese spitze Auslaufform zum Nutzer hin und dieser rote Punkt da in den Tastaturen... Das gefällt mir irgendwie nicht...

Der rote Punkt ist statt eines touchpads vorhanden. Du steuerst mit dem Knopf hin und her und unter der Tastatur hast du die "Maustasten". Ich finde das Prinzip genial ;-)
Optisch ist es vielleicht nicht der Renner, aber sehr angenehm zu bedienen!

Zu farbigen Laptops kann ich dir leider keine Tips geben, da es mir bei Laptops mehr auf den Inhalt als das Design geht.
Prinzipiell solltest du aber drauf achten, daß wenn es Windows als Betriebssystem sein soll, du entweder ein Notebook ganz ohne mitgeliefertes OS bekommst oder dann mit XP. Vista scheint mir etwas unfertig.
Desweiteren ist ein mattes Display, wie bereits gesagt, vorteilhaft.

Link wurde entfernt

Also... Mir wäre der Laptop mit 2,5kg zu schwer! Außerdem halte ich 1024 MB Ram in Verbindung mit shared-memory der Grafikkarte für zu wenig. Das bedeutet, daß die Grafikkarte keinen eigenen Speicher hat sondern den Hauptspeicher mitbenutzt und somit alles etwas langsamer wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Also... Mir wäre der Laptop mit 2,5kg zu schwer!
Wobei 2,5 kg für 15,4'' sogar eher leicht sind, da gibt's durchaus auch welche, die auf bis zu 3 kg kommen. Mein alter Samsung hatte 2,4 kg bei 15'', und ich hab bis heute keinen mehr in der Größe gesehen, der genauso leicht gewesen wäre. Klar, kleinere sind dann zwar leichter, aber da bekommt man in der Preisklasse um 600 Euro echt nichts.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm... joa, über den Gewicht mache ich mir irgendwie keine Gedanken. Ich bin es gewohnt schwere Rucksäcke oder so zu tragen, von daher - no Drama! ^^...

Ein Thinkpad mag vielleicht ganz praktikabel für dich, Tetris sein. Aber ich denke für mich wohl eher nicht, da ich wahrscheinlich immer irgendwie über diesen roten Berührungspunkt streichen würde und das würde mich dann schon stören. Die Maus wäre dann immer in Bewegung ^^...

Aber kann mir vielleicht nochmal jemand was zu meinen oben genannten Fragen stellen?

LG,
Drache

Ich sehe grade, dass Tetris was hinzugefügt hatte... Hmm... inwiefern wird die Grafikkarte langsamer? Wird sich das stark bemerkbar machen? Ihr müsst bedenken, dass ich KEINE Spiele spiele, sondern nur Arbeite, Musik höre und Filme anschauen werde...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
...

Aaah - ich seh grad, ich bin aus Zufall bei genau dem hängen geblieben, den Sternschnuppe mir empfohlen hat! ^^... Hab nicht auf die Namen der Laptops geschaut sondern mich einfach durchgeklickt. Sorry *lol*... Also wäre der in Ordnung?

LG,
Drache
Nein, das war nicht wirklich der, den ich meinte. Das Problem bei HP ist, daß es unter der Bezeichnung "6720s" zig verschiedene Modelle gibt, die alle unterschiedlich ausgestattet sind.

Ich sag mal so: Der, den du dir rausgesucht hast, kostet zwar nur 400 Euro. Aber das bekommst du dann auch für dein Geld. Intel Celeron ist nicht wirklich ein guter Prozessor, empfehlenswert ist eher Intel Core (2) Duo (oder vielleicht auch AMD Turion). Dazu kommt der geringe Arbeitsspeicher, wie tetris ja schon angesprochen hat. Wobei das noch das geringere Problem ist, Arbeitsspeicher aufrüsten geht recht unkompliziert. Speziell bei diesem Angebot ist aber auch nur 1 Jahr Garantie dabei, und gerade bei so einem Billigteil würde ich auf jeden Fall darauf achten, daß es mindestens 2 Jahre sind.

Der hier, HP 6715s ist wohl auch nicht übel, hat immerhin ein mattes Display, kostet 559 Euro (gibt's so ähnlich auch noch mit XP, aber da ist er teurer):
Link wurde entfernt

Und wie gesagt, Lenovo N200 wäre noch meine Empfehlung, vielleicht dieser hier, 579 Euro:
http://www.easynotebooks.de/lenovo-n200-t5250-p-21575.html?sessID=a0da6abe29ac4792e34693b2de405f5a
So übel sieht der auch nicht aus: Link wurde entfernt

Ich sage mal, was unter 500 Euro ist, da zahlt man wirklich am Ende doppelt und dreifach bei der Qualität drauf.

Im übrigen: Sieh zu, daß du bei einem seriösen Händler bestellst, falls du im Internet bestellst. Den letzten von mir geposteten Link (easynotebooks.de) kann ich da nur empfehlen, ich hab da auch mein Notebook gekauft und der Laden ist absolut super! Das ist der Internetauftritt eines "richtigen" Geschäfts, was es schon seit Jahren gibt, die "Hotline" ist eine ganz normale Telefonnummer (das heißt nichts mit 1,99 Euro pro Minute...), der Versand ist kostenlos und die sind super organisiert.

Hallo!

Also - bei Inspirion 1525 schlägt mein Herz wirklich höher!
Aber ich hab mich jetzt auch mal nach Alternativen umgeschaut, weil ich irgendwie das Gefühl habe, dass meine Eltern nicht mehr als 500€ ausgeben wollen. Ich hab keine Ahnung, vielleicht ändern sie ja auch ihre Meinung oder so... Oder ich täusche mich...
Na ja, wenn DAS wirklich der ist, den du willst, dann solltest du dir vielleicht überlegen, ob es dir nicht doch wert ist, dafür selbst Geld zurückzulegen. Oder hast du vielleicht eine Oma oder sonstige Verwandte und bald Geburtstag, daß die sich auch mit daran beteiligen? Ich denke einfach, Qualität bekommst du da auf jeden Fall und gerade bei einem Laptop, den man vielleicht auch etwas länger verwenden will, sollte man lieber etwas mehr bezahlen als etwas zu kaufen, womit man am Ende nur unglücklich ist bzw. Ärger hat. Ich meine, klar, es muß kein 1500-Euro-Teil sein, aber wie gesagt, alles, was unter 500 Euro ist, ist wirklich nicht mehr empfehlenswert.

Naja... ich sehe jetzt auch öfters dieses LG-FS Laptop oder FSC-Laptops... Aber welche Firma ist das? Oder sollte ich das lieber aus dem Kopf streichen?
Was genau meinst du jetzt? :ratlos_alt: LG ist eine Firma, FSC ist die Abkürzung für Fujitsu Siemens, also eine andere Firma. Zeig mal einen Beispiellink!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Mal nebenbei: es gibt auch diverse farbige Laptopschalen/hüllen oder Folien. Kommt viell. günstiger, bevor man einen Laptop nur wegen der Farbe kauft.
Das stimmt allerdings, wobei ich meinen Laptop nicht mit irgendwelchen Klebefolien verschandeln würde, wer weiß, ob und wenn ja mit welchen Rückständen die je wieder abgehen... klar, Hüllen gibt's in allen Farben, aber drunter ist ja trotzdem noch der Laptop. :zwinker: Na ja, es gibt Leute, denen ist allein die Qualität und Funktionalität wichtig, wie das Ding aussieht, ist egal - andere legen eben auch Wert auf ein halbwegs schickes Design. Solane das nicht ZU sehr zu Lasten der Qualität geht, finde ich das auch nicht schlimm.

Vielleicht wäre ein Acer Aspire 2920Z etwas für dich?
Von Acer würde ich persönlich abraten, für Qualität sind die nicht gerade bekannt. Sind so die typischen Consumer-Billignotebooks...

EDIT: Vielleicht wäre das hier auch noch eine Option für dich... Sony NR 11/S, 699 Euro, auch recht schick und hat auch ordentliche Testberichte! http://www.easynotebooks.de/sony-vaio-vgnnr11ss-p-19978.html?sessID=a0da6abe29ac4792e34693b2de405f5a

Siehe hier: http://www.notebookcheck.com/Test-Sony-Vaio-VGN-NR11S-S-Notebook.6389.0.html
 

Benutzer631 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Thinkpad mag vielleicht ganz praktikabel für dich, Tetris sein. Aber ich denke für mich wohl eher nicht, da ich wahrscheinlich immer irgendwie über diesen roten Berührungspunkt streichen würde und das würde mich dann schon stören. Die Maus wäre dann immer in Bewegung ^^...

Der rote Rutschnippel ist so positioniert, dass man bei halbwegs ordentlicher Schreibweise (muss nicht 10 Fingersystem, die Tastatur auf linke Hand / rechte Hand aufteilen reicht schon) nicht unabsichtlich drankommt. Würde es einfach mal ausprobieren.
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Thinkpad mag vielleicht ganz praktikabel für dich, Tetris sein. Aber ich denke für mich wohl eher nicht, da ich wahrscheinlich immer irgendwie über diesen roten Berührungspunkt streichen würde und das würde mich dann schon stören. Die Maus wäre dann immer in Bewegung ^^...

Ich hab nicht mal ein Thinkpad :tongue: und finde das System trotzdem genial. Die Gefahr, beim Tippen auf den Knopf zu kommen ist, wenn man halbwegs anständig tippt nicht viel größer, als aufs Touchpad zu kommen :zwinker:

Wenn du zb Fotos bearbeitest, wird sich das schon auf die Geschwindigkeit auswirken. Und da du in deinem ersten Beitrag was von Fotoprogramm geschrieben hast, fand ich es wichtig, das zu erwähnen.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Das Fotoprogramm benutze ich nicht soooo oft, dass das jetzt unbedingt wichtig ist *lol*

Ich benutze das 10Fingersystem und ich werde mich da auch nicht mehr umgewöhnen können, da ich blind schreibe und die Tasten sich irgendwo in meinem Gehirn eingespeichert habe. Ich kann nicht sagen, welcher Buchstabe wo ist ^^... Von daher wird das für mich schwer sich umzugewöhnen. Und das möchte ich auch irgendwie nicht ^^...

Nein, bei nem normalen Touchpad habe ich überhaupt keine Probleme, weil sich das genau in der Mitte von meinen beiden Händen befindet und ich damit eigentlich nie in Kontakt komme. Ich benutze ja auch öfters das Laptop von meinem Vater und hatte bisher keine Probleme. Ist übrigens auch ein HP... ähnlich wie der, den Sternschnuppe mir als letztens verlinkt hat...

Der Sony gefällt mir gut, allerdings hat er keinen Verschluss und könnte bei Transporten aufgehen und somit Objekte dazwischen kommen. Ich bin ziemlich tollpatschig, könnte mir vorstellen, dass ich mal Dinge so verstaue, dass da wirklich was ins Laptop reingerät, von daher würde ich das mal wohl eher ausschließen ^^... Auch wenn der mir optisch gut gefällt.

LG,
Drache

LG,
Drache
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Der Sony gefällt mir gut, allerdings hat er keinen Verschluss und könnte bei Transporten aufgehen und somit Objekte dazwischen kommen. Ich bin ziemlich tollpatschig, könnte mir vorstellen, dass ich mal Dinge so verstaue, dass da wirklich was ins Laptop reingerät, von daher würde ich das mal wohl eher ausschließen ^^... Auch wenn der mir optisch gut gefällt.
Na ja, dagegen würde ja wirklich schon eine simple Hülle helfen. Ganz ohne Hülle würde ich ein Notebook sowieso nicht transportieren wollen, das wäre mir zu ungeschützt. Und sobald es in einer Hülle ist, kann es ja nicht mehr aufgehen.

EDIT: Übrigens: Dieses Lenovo N200, was ich gerade schon gepostet hatte ( http://www.easynotebooks.de/lenovo-n200-t5250-p-21575.html?sessID=a0da6abe29ac4792e34693b2de405f5a ), hat auch eine 1,3 MP-Webcam im Display integriert, falls dir sowas wichtig wäre...
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Oh, das ist toll, denn ein Webcam hätte ich schon gerne in einem Laptop drin.

Ich habe meinem Vater die verschiedene Links zugeschickt, auch das von Levono. Ich hoffe, dass ihm das zuspricht...

Ich habe hier noch ein weiteres Laptop gefunden:
Link wurde entfernt

Was haltet ihr von dem? Die Kritik scheint gut ausgefallen zu sein, und der Preis hält sich auch im untersten Rahmen...

LG,
Drache
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Das Fotoprogramm benutze ich nicht soooo oft, dass das jetzt unbedingt wichtig ist *lol*

Ich benutze das 10Fingersystem und ich werde mich da auch nicht mehr umgewöhnen können, da ich blind schreibe und die Tasten sich irgendwo in meinem Gehirn eingespeichert habe. Ich kann nicht sagen, welcher Buchstabe wo ist ^^... Von daher wird das für mich schwer sich umzugewöhnen. Und das möchte ich auch irgendwie nicht ^^...

Also an den Trackpointer kann man beim Schreiben gar nicht drankommen, genauso wie man im Normalfall auch nicht ans Touchpad kommt :zwinker:
Der Trackpointer ist etwas in die Tastatur eingelassen, der steht also auch nicht raus. Wenn du den beim Schreiben erwischen würdest, dann würdest du bei jedem anderen Laptopmodell die Tasten g, b und h gleichzeitig treffen.

Aber letztlich ist es deine Entscheidung, ich kann nur sagen, was ich machen würde, wenn mein MacBook kaputt ginge. Ich würde entweder ein neues kaufen, oder ein Thinkpad. Das ist qualitativ hochwertig und auch preislich attraktiv.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Oh, das ist toll, denn ein Webcam hätte ich schon gerne in einem Laptop drin.

Ich habe meinem Vater die verschiedene Links zugeschickt, auch das von Levono. Ich hoffe, dass ihm das zuspricht...

Ich habe hier noch ein weiteres Laptop gefunden:
Link wurde entfernt

Was haltet ihr von dem? Die Kritik scheint gut ausgefallen zu sein, und der Preis hält sich auch im untersten Rahmen...

LG,
Drache
Welche Kritik meinst du? :ratlos_alt: Etwa die Händlerbeschreibung? Daß notebooksbilliger an dem, was sie verkaufen wollen, gleich Schwächen aufdecken, kann ja nicht erwartet werden... *g*

Hier ist ein Testbericht zu diesem Notebook: http://www.notebookcheck.com/Test-Fujitsu-Siemens-Amilo-Pa2510-Notebook.3796.0.html

Ich persönlich halte von FSC-Consumer-Notebooks nicht so wirklich viel. Mein Notebook ist zwar auch ein Fujitsu Siemens, aber ein Lifebook, das heißt aus der Businessreihe. Von den Consumerreihen ( = Amilo, Esprimo...) habe ich bisher wenig Gutes gehört, insbesondere was Verarbeitung, Haltbarkeit und Service angeht...

Aber letztlich ist es deine Entscheidung, ich kann nur sagen, was ich machen würde, wenn mein MacBook kaputt ginge. Ich würde entweder ein neues kaufen, oder ein Thinkpad. Das ist qualitativ hochwertig und auch preislich attraktiv.
Für 600 Euro bekommst du aber kein ThinkPad, höchstens ein gebrauchtes... und schick ist halt wirklich was anderes... da ist die Frage, wie wichtig einem Design ist...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer80156 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe mir dieses hier zugelegt:

http://geizhals.at/a295698.html
(Fujitsu Siemens ESPRIMO Mobile V5505)

Hat mir vom Preis-Leistungsverhältnis sehr zugesagt, hab da auch einen Testbericht in einer so einer Computerzeitschrift drüber gelesen, wo er auch sehr gut abgeschnitten hat ... jetzt hab ich ihn auch schon ein paar Monate in Betrieb und bin sehr begeistert :smile: Sehr geräuscharm, schnell, find die Tasten angenehm zum tippen, ... Vista war ja schon vorinstalliert, hat mir dann aber nicht getaugt, weil manche sachen damit nicht gegangen sind - Downgrade of XP war überhaupt kein problem und innerhalb von 15 min erledigt :smile: (weils so eine Business-Version ist)
Der einzige "nachteil" ist evtl. dass es nicht so leicht ist wie manche andere (Mini-)Notebooks, aber da ich es nicht ständig rumtransportiere, ist das kein Problem ... und die paar Mal wo ich es auf die Uni mitnehme, überlebe ich auch ;-)
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Für 600 Euro bekommst du aber kein ThinkPad, höchstens ein gebrauchtes... und schick ist halt wirklich was anderes... da ist die Frage, wie wichtig einem Design ist...

Das hab ich auch nicht behauptet :zwinker: Preislich attraktiv bedeutet für mich, daß die Ware den Preis wert ist :zwinker:Und wenn schick bedeutet, daß das Laptop außen schon bunt glänzt, dann muß man damit rechnen, daß es anfälliger für Kratzer ist und dann ist die Freude am schicken Design auch vorbei...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Also, je länger ich drüber nachdenke, umso mehr würde ich sagen: Kauf dir das Inspiron 1525! 800 Euro sind jetzt auch nicht soviel mehr als 600 oder 700, wenn man mal bedenkt, daß du das Ding ja wohl erst brauchst, wenn du dein Studium anfängst. Das ist noch ein paar Monate hin, wenn du jeden Monat 20 Euro dafür zurücklegst und vielleicht noch was gespart hast oder eine Oma, die dir was zum nächsten Geburtstag dazugibt oder Eltern, die es auf's nächste Taschengeld anrechnen und vorschießen, dann sollte das doch irgendwie machbar sein.

Das ist das Notebook, was du eigentlich willst. Die Qualität ist gut, du bekämst dann auch alles, was du willst, von der guten Auflösung über die Webcam bis hin zum Core 2 Duo-Prozessor, dem Arbeitsspeicher und der Farbe, die du gerne hättest sowie Vor-Ort-Support (das heißt, wenn was kaputt ist, kommt ein Techniker zu dir nach Hause) - vielleicht bekommst du auch noch ein mattes Display, wenn du fragst, und ggf. noch XP statt Vista bzw. das Notebook ganz ohne Betriebssystem. So gut wie alle anderen Consumer-Notebooks haben mittlerweile nämlich Vista.

Ich denke, wenn du dir eins der anderen Notebooks kaufst, wirst du dir jedes Mal, wenn du in der Stadt oder sonstwo jemanden mit einem bunten Inspiron siehst, wünschen, du hättest dir doch das Dell gekauft.

Das hab ich auch nicht behauptet :zwinker: Preislich attraktiv bedeutet für mich, daß die Ware den Preis wert ist :zwinker:Und wenn schick bedeutet, daß das Laptop außen schon bunt glänzt, dann muß man damit rechnen, daß es anfälliger für Kratzer ist und dann ist die Freude am schicken Design auch vorbei...
Wie gesagt, es ist wohl Geschmackssache, wie stark man das Design bei der Kaufentscheidung gewichtet. Und na ja, schick muß ja auch nicht zwingend bunt heißen, mein altes von Samsung hatte rundum eine silberne Magnesium-Legierung, das hat bis heute nicht einen einzigen Kratzer und sieht wie neu aus. Es kommt auch immer darauf an, wie man sein Notebook behandelt - klar, bei einer Klavierlack-Oberfläche kommt schneller ein Kratzer rein, aber na ja, ThinkPads sind dann echt SO robust, wie sie für meine Zwecke nicht wirklich sein müßten. *g*

Aber ich gebe dir darin auf jeden Fall recht, daß man nicht etwas möglichst Billiges kaufen sollte, nur weil es von außen toll aussieht, gerade bei Notebooks kann das böse ins Auge gehen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren