Langzeitwirkung der Pille

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Hm, bist aber schnell beleidigt. Was ist an Ironie so schlimm?
Ich finde es eben schon in gewisser Weise lustig, wenn man mit 30 immernoch denkt, dass man nicht (auch) durch Hormone gesteuert wird.
Und ich habe doch eine ganz klare Frage gestellt: Nämlich ob der Kopf, in dem die Lust anfängt, nicht auch von den Hormonen gesteuert wird. Meine Antwort darauf ist ja. -> Man ist in gewisser Weise immer "Sklave" seiner Hormone.
genau DAS meinte ich mit "aggressiv"...
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
genau DAS meinte ich mit "aggressiv"...
Ja, sorry, bin nicht auf deinen Beitrag von vorher eingegangen, weil wir ja fast zur gleichen Zeit geantwortet haben. Hab's jetzt erst gesehen.
Ich finde aber schon, dass es einen Unterschied zwischen Ironie und Aggressivität gibt.
Ich bin auch im normalen Leben ziemlich ironisch, wobei da aber alle meine Freunde sehr gut damit zurechtkommen. Vielleicht wird das im www oft missverstanden, weil man da nur den Text hat und keine Gestik, Mimik etc.

Mir tut es auf jeden Fall Leid, wenn ich hier wen beleidigt habe. Das war wirklich nicht meine Absicht.
Allerdings ist ein Forum eben auch dazu da, seine Meinung zu sagen. Und dass die im www eben auch mal missverständlich rüberkommen kann, hab ich jetzt gemerkt... Naja.

Zusammenfassend kann ich nur sagen:
Der Thread sollte nur zur Information dienen.
Ich will keinem die Pille ausreden.
Ich finde sie allerdings (für mich) nicht so toll, da sie sehr viel im Körper beeinflussen kann. Und naja, ich finde eben, dass man dadurch doch in gewisser Weise Sklave seiner Hormone wird.
Dass einen nicht NUR die Hormone steuern, ist mir natürlich klar.
Dass es auch viele gibt, die mit der Pille gut zurecht kommen, ist mir natürlich auch klar.
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es eben schon in gewisser Weise lustig, wenn man mit 30 immernoch denkt, dass man nicht (auch) durch Hormone gesteuert wird.
Wo habe ich das denn bitte geschrieben?

Klar wird man durch seine Hormone tagtäglich beeinflußt. Aber Lust am/auf Sex hängt bei mir auch noch von vielen anderen Faktoren ab: Sicherheit, daß eben keine ungewollte Schwangerschaft eintritt, Vertrauen und Geborgenheit vom Partner ect.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
@ lupus:
Naja, dann sind wir uns ja einig. Ich finde, dein "Ich lass mich nicht zum Sklaven meiner Hormone machen." und "Bei mir fängt die Lust im Kopf an." (oder so ähnlich) kam schon so rüber wie: "Meine Hormone können mal machen, was sie wollen, aber ich lass mich dadurch nicht beeinflussen."
Deswegen hab ich dich ja gefragt, ob das ironisch gemeint war.
Ich hab hier langsam das Gefühl, dass hier voll viele Missverständnisse auftreten... :ratlos:
Nuja, ich wollte dir auf jeden Fall nicht auf den Schlips treten.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
dass hormone ne wichtige rolle spielen, dürfte lupus nicht unbekannt sein, sie ist ärztin :zwinker:.
was sie für mein verständnis meinte und ich absolut unterschreiben kann: wenns um lust geht, spielt sehr viel ne rolle, meine einstellung zu körperlichem, meine gefühle für die person, mit der ich sex habe, gerüche, uhrzeit, fantasie, kuschelbedürfnis, das wetter, gelesenes, musik... hormone beeinflussen die libido auch. aber hormone sind nur _ein_ faktor unter vielen einflüssen.

so hab ich lupus verstanden.

meine libido hat sich, so weit ich das beurteilen kann, durch die pille nicht geändert und vor allem keinesfalls reduziert. ich hatte auch zeiten mit weniger sex als heute, aber das lag eher an der beziehungssituation.

Off-Topic:

amaretta, ich vermute, als geschriebener text kommen deine aussagen einfach anders an, als du intendiert hast, oft deutlich "böser" oder "feindseliger" als gemeint. da ging es mir ähnlich wie f.matu.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
dass hormone ne wichtige rolle spielen, dürfte lupus nicht unbekannt sein, sie ist ärztin :zwinker:.
Na ok. Kann ich ja nicht riechen. :rolleyes:

Naja, den letzten Beitrag von lupus hab ich auch so verstanden wie du, aber den ersten gar nicht...
Sicher gibt es da ganz viele Faktoren. Aber bei vielen äußeren Faktoren kann ich lernen, mich nicht so sehr davon beeinflussen zu lassen. Z.B. kann ich bei sehr heißem Wetter auch Sex haben, obwohl es mir da nicht so gut geht. Oder wenn vorm Haus ne Baustelle ist, hält mich der Lärm auch nicht davon ab, obwohl ich mich besser entspannen kann, wenn's leise ist.
Aber wenn du bedingt durch deine Hormone keine Lust hast... Ich wüsste nicht, wie man das beeinflussen soll...

Joah, und dass Gedanken in Form von geschriebenem Text wohl oft missverständlich rüberkommen, hab ich ja auch schon geschrieben... Ich kann mir meine Ironie nicht verkneifen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Na ok. Kann ich ja nicht riechen. :rolleyes:

das ist wieder son satz... kann man so und so verstehen. ;-)

ein "ach so, das wusste ich nicht" würd anders wirken als "kann ich ja nicht riechen".


lupus ist im forum ziemlich bekannt, grad auch in ihrer eigenschaft als kompetente verhütungsberaterin. aber sie schreibt nicht in jeden beitrag, dass sie rein beruflich viel davon versteht :zwinker:.


Sicher gibt es da ganz viele Faktoren. Aber bei vielen äußeren Faktoren kann ich lernen, mich nicht so sehr davon beeinflussen zu lassen. Z.B. kann ich bei sehr heißem Wetter auch Sex haben, obwohl es mir da nicht so gut geht. Oder wenn vorm Haus ne Baustelle ist, hält mich der Lärm auch nicht davon ab, obwohl ich mich besser entspannen kann, wenn's leise ist.
Aber wenn du bedingt durch deine Hormone keine Lust hast... Ich wüsste nicht, wie man das beeinflussen soll...

ich bestreite nicht, dass manche bedingt durch die hormone der pille weniger lust haben. aber es ist eben auch so, dass manch eine frau nur davon hört, dass das eine nebenwirkung der pille ist, und ihre eigenen lust-probleme dann prompt darauf schiebt, obwohls an anderen dingen hapert. die pille ist eben nicht immer schuld, ob libidoprobleme oder gewichtszunahme...kann ursache sein, muss nicht.

hormone sind ein faktor. und da ich in hormoneller verhütung viele vorteile sehe und nebenwirkungen nur auftreten können, aber nicht müssen, würd ich es auf der suche nach der richtigen methode wohl probieren - und nicht drauf lauern, dass die gefürchteten nebenwirkungen eintreten :zwinker:.

und wenn ich die befürchtung hätte, die pille zerstörte mein sexleben, würd ich wohl erstmal die pille absetzen und schauen, ob sich tatsächlich was ändert. von daher kann man schon was machen, wenn man glaubt, entsprechend betroffen zu sein.

Off-Topic:

Joah, und dass Gedanken in Form von geschriebenem Text wohl oft missverständlich rüberkommen, hab ich ja auch schon geschrieben... Ich kann mir meine Ironie nicht verkneifen.

ironie, naja, ich finde, dass deine beiträge weniger ironisch als etwas bissig wirken. mein eindruck. ich hab auch einen hang zur ironie, dafür musste ich mir auch schon schelte anhören - und ich versuche, meinen schreibstil etwas anzupassen an diesen "kommunikationskanal."
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


das ist wieder son satz... kann man so und so verstehen. ;-)

ein "ach so, das wusste ich nicht" würd anders wirken als "kann ich ja nicht riechen".
Das hab ich mir auch gedacht. Deswegen der Smiley dahinter. N Foto von mir, wie ich so guck, wie ich im richtigen Leben guck, wenn ich sowas sag, konnte ich leider nicht dahinter machen. :zwinker: (Wenn du selber viel ironisierst, wirst du das jetzt net in den falschen Kragen bekommen, hoff ich! :zwinker: )
ich bestreite nicht, dass manche bedingt durch die hormone der pille weniger lust haben. aber es ist eben auch so, dass manch eine frau nur davon hört, dass das eine nebenwirkung der pille ist, und ihre eigenen lust-probleme dann prompt darauf schiebt, obwohls an anderen dingen hapert. die pille ist eben nicht immer schuld, ob libidoprobleme oder gewichtszunahme...kann ursache sein, muss nicht.

hormone sind ein faktor. und da ich in hormoneller verhütung viele vorteile sehe und nebenwirkungen nur auftreten können, aber nicht müssen, würd ich es auf der suche nach der richtigen methode wohl probieren - und nicht drauf lauern, dass die gefürchteten nebenwirkungen eintreten :zwinker:.
Ja, das ist schon wahr, dass man die Nebenwirkungen bekommt, wenn man nur so drauf wartet bzw. dass man irgendwelche Sachen, die man von was anderem hat, auf die Pille schiebt.
So leicht sollte man es sich nicht machen.
Zu dem "auf der Suche nach der richtigen Verhütungsmethode probieren": Ich seh schon auch Vorteile in der hormonellen Verhütung. Aber da gibt's so einige Dinge... Z.B. kann ich mir (persönlich) nicht vorstellen, dass es gut ist, wenn man keinen Eisprung mehr hat. Und der Körper immer denkt, er sei schwanger! Und ich denk mir auch, dass man den Körper irgendwie aus dem Gleichgewicht bringt, wenn man so in den Hormonhaushalt eingreift. Das ist jetzt eben meine Meinung. Deswegen wäre hormonelle Verhütung wohl eine der letzten Verhütungsmethoden, die ich ausprobieren würde.
und wenn ich die befürchtung hätte, die pille zerstörte mein sexleben, würd ich wohl erstmal die pille absetzen und schauen, ob sich tatsächlich was ändert. von daher kann man schon was machen, wenn man glaubt, entsprechend betroffen zu sein.
Aber irgendwie liest man hier oft genug Themen á la "Ich hab überhaupt keine Lust mehr wegen der Pille, wir haben nur noch 1 x pro Monat Sex, aber ich kann sie nicht absetzen! Weil wie soll ich denn dann verhüten?"
Sorry, aber da könnt ich mir nur an den Kopf langen. Das hört sich so an, als gäbe es überhaupt keine Alternative.
(Aber naja, vielleicht sind das ja wirklich die Leute, bei denen es an was anderem liegt und die Schiss haben, dass es dann eben nicht besser wird nach dem Absetzen.........)
Off-Topic:



ironie, naja, ich finde, dass deine beiträge weniger ironisch als etwas bissig wirken. mein eindruck. ich hab auch einen hang zur ironie, dafür musste ich mir auch schon schelte anhören - und ich versuche, meinen schreibstil etwas anzupassen an diesen "kommunikationskanal."
Off-Topic:
Nee du, glaub mir einfach mal, dass das Ironie war, ja? Ich hab's echt net drauf abgesehn, hier Leute fertig zu machen.
Ich bin ja auch grad dabei, zu versuchen, meinen Schreibstil anzupassen. Ich üb noch! :zwinker:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Das hab ich mir auch gedacht. Deswegen der Smiley dahinter. N Foto von mir, wie ich so guck, wie ich im richtigen Leben guck, wenn ich sowas sag, konnte ich leider nicht dahinter machen. :zwinker: (Wenn du selber viel ironisierst, wirst du das jetzt net in den falschen Kragen bekommen, hoff ich! :zwinker: )

ich nicht, nein.
Z.B. kann ich mir (persönlich) nicht vorstellen, dass es gut ist, wenn man keinen Eisprung mehr hat. Und der Körper immer denkt, er sei schwanger! Und ich denk mir auch, dass man den Körper irgendwie aus dem Gleichgewicht bringt, wenn man so in den Hormonhaushalt eingreift. Das ist jetzt eben meine Meinung. Deswegen wäre hormonelle Verhütung wohl eine der letzten Verhütungsmethoden, die ich ausprobieren würde.

und ich hab damit, seit sieben jahren den eisprung zu unterdrücken, kein problem und meine nicht, dass es mir schadet. sonst würd ich auch nicht mit der pille verhüten.

aber es gibt eben genügend verhütungsmittel, dass wohl jeder seine methode findet. wenn er sich die mühe macht und sich informiert.

Aber irgendwie liest man hier oft genug Themen á la "Ich hab überhaupt keine Lust mehr wegen der Pille, wir haben nur noch 1 x pro Monat Sex, aber ich kann sie nicht absetzen! Weil wie soll ich denn dann verhüten?"
Sorry, aber da könnt ich mir nur an den Kopf langen. Das hört sich so an, als gäbe es überhaupt keine Alternative.
(Aber naja, vielleicht sind das ja wirklich die Leute, bei denen es an was anderem liegt und die Schiss haben, dass es dann eben nicht besser wird nach dem Absetzen.........)

tja, wer weiß, ob es eben wirklich so ist, dass die pille die mangelnde lust verursacht bei genau diesen fragestellern.

aber ich denke, dass die durchaus davon überzeugt sind und eben sich nicht auskennen mit anderen methoden. und die pille ist eben praktisch und "gängig", viele kennen kaum anderes - und viele frauenärzte empfehlen auch kaum anderes. gegenüber der gynefix sind ja auch noch viele gynäkologen skeptisch eingestellt, nicht jeder setzt die kupferkette ein.

ich bin dankbar, mich selbst nicht nach anderen methoden umsehen zu müssen und gut mit der miranova klarzukommen.
Off-Topic:

Nee du, glaub mir einfach mal, dass das Ironie war, ja? Ich hab's echt net drauf abgesehn, hier Leute fertig zu machen.
Ich bin ja auch grad dabei, zu versuchen, meinen Schreibstil anzupassen. Ich üb noch! :zwinker:

ähm, ein hinweis: ich glaub dir, dass du es für ironie hältst. es WIRKT aber u.a. auf mich eben eher bissig und nicht ironisch. ganz egal, ob du es als ironie ansiehst oder nicht. ich unterstelle dir gar nicht, dass du wen fertigmachen willst. aber es kann so ankommen.

intention und wirkung klaffen öfter mal auseinander, grad wenn nur schriftlich kommuniziert wird.
das wird schon noch :zwinker:.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
ich nicht, nein.
und ich hab damit, seit sieben jahren den eisprung zu unterdrücken, kein problem und meine nicht, dass es mir schadet. sonst würd ich auch nicht mit der pille verhüten.
Joah, viele Leute, viele Meinungen. Is n Sprichwort. :zwinker:
aber es gibt eben genügend verhütungsmittel, dass wohl jeder seine methode findet. wenn er sich die mühe macht und sich informiert.
Eben. Information. Das ist eben meiner Meinung nach das Problem. Dass viele anscheinend keine Lust haben, sich zu informieren. Und das ist gerade bei denen ein Problem, die sie nicht vertragen. Selber schuld, könnte man da denken. Aber irgendwie ist das doch auch die Aufgabe von nem Frauenarzt. Sowas trübt irgendwie sehr mein Bild von Frauenärzten. Wenn ich lese, dass Frauen zum Arzt gegangen sind, um sich in Bezug auf nicht hormonelle Verhütungsmethoden beraten zu lassen und der Arzt hat die ganze Zeit versucht, ihnen wieder irgendwas mit Hormonen aufzudrängen. Hab ich jetzt schon öfter gelesen. Da frag ich mich dann, ob der Arzt einfach zu schlecht informiert ist und selber keine Alternative weiß oder ob er von irgendwelchen Firmen Geld kriegt, dafür, dass er deren Produkte verschreibt... (Nur ne Vermutung...)
tja, wer weiß, ob es eben wirklich so ist, dass die pille die mangelnde lust verursacht bei genau diesen fragestellern.
Naja, mit der Aussage wär ich jetzt weng vorsichtig. Oder zumindest find ich, dass man dazu sagen muss, dass es nicht NUR die sind, bei denen die Pille Unlust verursacht.
gegenüber der gynefix sind ja auch noch viele gynäkologen skeptisch eingestellt, nicht jeder setzt die kupferkette ein.
Stimmt. Meine FÄ hat mir auch von der GyneFix abgeraten (Stichwort Versuchskaninchen). Allerdings denke ich, dass das eben davon kommt, dass die Ärzte das nicht kennen. Ich bin einfach mal das Risiko eingegangen, mal sehen, wie es sich entwickelt... Aber bis jetzt komme ich mit der GyneFix super zurecht. Also keine Schmerzen oder so.
Ich finde aber, dass sich die Ärzte da schon besser drüber informieren könnten.
Off-Topic:


ähm, ein hinweis: ich glaub dir, dass du es für ironie hältst. es WIRKT aber u.a. auf mich eben eher bissig und nicht ironisch. ganz egal, ob du es als ironie ansiehst oder nicht. ich unterstelle dir gar nicht, dass du wen fertigmachen willst. aber es kann so ankommen.

intention und wirkung klaffen öfter mal auseinander, grad wenn nur schriftlich kommuniziert wird.
das wird schon noch :zwinker:.
Off-Topic:

Man könnte ja mal so Ironie-Zeichen einführen. :zwinker:
 

Benutzer64193 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab gehört pille auf dauer ( also echt auf dauer über jahrzehnte hinweg) den ganzen hormonspiegel kaputt macht. ich nehm sie selber und kann nur sagen: ich hatte ziemlich schlimme akne die is komplett weg und meine haut jetzt supi. und auch mit meinen bauchschmerzen is es besser geworden ... ich hab erst sex seit der pille grins also kann ich bzgl der lust nichts sagen^^. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren