Langjährige Beziehung

Benutzer182544  (42)

Ist noch neu hier
Ich würde so anfangen:
Hast du grad was Wichtiges zu tun?
Wir müssen uns ernsthaft Unterhalten. Es geht um uns und unsere Beziehung.
So
 

Benutzer178789 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie kam es dann zu der Trennung wenn ich fragen darf, Milla?
Ich habe natürlich gemerkt dass was war und immer wieder gefragt. Habe mich sogar irgendwann mit ihm hingesetzt und gesagt "möchtest Du Dich trennen? Was ist los?"
Es kam immer ein "nein, will ich nicht, ich liebe Dich".
Und das passte nicht mehr zu seinem Verhalten mit gegenüber. Auch ich wurde immer zickiger, launischer. Wusste nicht mehr woran ich war. War der eine Tag mit ihm super, hat er mich am nächsten komplett aus heiterem Himmel ignoriert oder nur gemotzt, mich beleidigt.
Eines Freitags kam er nach Feierabend heim und machte ohne Vorwarnung Schluss. Es gab keine Anzeichen im Gegenteil, noch zwei Stunden vorher schrieb er mir dass er sich aufs WE mit mir freue, wir gemeinsam kochen und das er mich liebt.
Kannst dir meinen Gesichtsausdruck vorstellen...
Und da gestand er mir, mich schon lange nicht mehr richtig zu lieben. Das war das Schlimmste daran, zu wissen, jahrelang mit jmd. eine Beziehung zu führen, zusammen leben. Sogar über die Zukunft sprachen wir immer! Und dann sowas. Schon lange keine Liebe mehr...
ich fühlte mich betrogen, vera... , ausgenutzt, hingehalten. Er hat mir Jahre gestohlen so sehe ich das heute noch.

Deshalb, ich bin immer für eine Trennung wenn einer feststellen sollte dass die Liebe weg ist! Muss los, ich antworte gerne nachher nochmal
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Ex meines Mannes hat es ihm abends gesagt, als die Kinder im Bett waren. Dass sie nicht mehr will und dass es besser wäre, nicht mehr zusammen zu sein. Sie hatten davor einige Gespräche mit einem Paartherapeuten und waren ein Wochenende ohne Kinder in einem Hotel. Mein Mann meinte, er dachte, sie wären auf einem guten Weg und würden es vielleicht doch hinbekommen. Seine Ex empfand offensichtlich nicht so. Da waren sie jedenfalls auch fast 12 Jahre zusammen gewesen und 33 und 34 Jahre alt, also ähnlich wie bei euch, I Independent01 – nur eben erschwerend noch mit zwei kleinen Kindern.

Es gibt keinen leichten Schluss, leider.
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Geringfügig erleichtern kannst du das alles wohl
a) indem du dir einen ruhigen Moment aussuchst dafür (gerne auch selbst herbeigeführt mit "wir müssen reden, wann passt es dir")
b) indem du bei dir bleibst und keine Vorwürfe machst
c) indem du entweder einen Abend aussuchst nach dem sie am nächsten Tag nicht arbeiten muss oder es so früh am Abend sagst, dass sie Zeit hat, sich vorm schlafen gehen ein wenig zu sortieren (und mit dir allen Gesprächsbedarf zu klären den sie in dem Moment noch hat).
d) Du kannst auch fragen ob es etwas gibt, mit dem du ihr die Situation leichter machen kannst. Dass sie in dem Moment da eine Antwort drauf hat, ist aber eher unwahrscheinlich.

Jetzt Erklärungen zu haben, warum dir das so schwerfällt, bringt dich nur dazu, es weiter aufzuschieben.
Sprich mit ihr. Sie hat verdient zu wissen, woran sie ist.
 

Benutzer167118  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Trennungen sind fast nie einfach und natürlich macht man sich Gedanken, aber wenn du ihr nicht das zurückgeben kannst, was sie dir gibt, Leidenschaft fehlt, deine Gefühle für sie weg sind und sie wie du selbst sagst was anderes verdient, ist die Trennung besser.

Auch wenn sie es so nicht sagt, wird sie das auch merken. Ob sie das nun nur nicht zeigt und sagt, weil die Kommunikation nicht passt oder nur aus Gewohnheit an etwas festhält, dass die Bezuehung nicht mehr das ist, was die mal war und sein sollte, ist ihr sicher nicht entgangen.

Die Bezuehung beenden heißt such nicht unbedingt, dass du sie im Stich lassen musst. Es ist erstmal sicher besser dann Abstand zu nehmen und der dir und ihr mit neuen Situation Zeit zu geben, aber gib ihr nicht das Gefühl nun alleine und völlig hilflos zu sein.

Du scheinst sie zwar nicht mehr zu lieben, aber ja zu mögen, also sei für sie da, wenn sie es braucht. Das kann durchaus funktionieren, such wenn ihr mal ein Paar wart.
 

Benutzer182849  (24)

Benutzer gesperrt
Da würde ein langes und deutliches gespräch sehr weiterhelfen.
Ich wünsch dir dabei ein gutes gelingen
 

Benutzer181473  (33)

Ist noch neu hier
Also ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, besser früher als später die Beziehung beenden, wenn du schon so viele Gedanken in diese Richtung hast. Ich habe eine Beziehung nach 12 Jahren beendet. Gemeinsame Kinder, gemeinsamer Kredit fürs Haus... Bin auch aus verschiedenen Gründen zu lange bei ihm gebliebenen. Hab mir Sorgen gemacht, wie das die Kinder verkraften (waren unbegründet, den Kindern ging es nachher auch besser), wusste er hat keine Familie, die für ihn da ist, keine Freunde, verdient weniger Geld, wollte ihn nicht mit den Alimenten abzocken usw usw Glaub mir, wenn du anfängst, Gründe zu finden, warum man es doch noch probieren sollte, ist es schon Zeit zu gehen.
Ich würde das Ganze offen ansprechen, vielleicht fühlt sie trotz allem ähnlich und bei einem Bruder-Schwester Gefühl kann man ja auch in Frieden oder Freundschaft auseinander gehen.
 

Benutzer171790 

Öfters im Forum
Einfach ausgedrückt, du hast eine Affäre und traust dich aber nicht, deine Beziehung zu beenden. Hat eine gewisse Logik in sich, dass halt die Beziehun g in eine Schieflage geraten ist, sonst hätte die Affäre nicht Platz greifen können.
Drei Möglichkeiten stehen zur Verfügung:
weiterhin ein Doppelleben führen,
Affäre beenden oder
Beziehung beenden, wovor du noch zurückschreckst. Fällt es schwer ihr den tatsächlichen Grund, Affäre, zu sagen?
 

Benutzer182758  (35)

Ist noch neu hier
Das mit der "Affäre" könnte ich ihr niemals sagen.
Das ist ja auch nicht der Grund warum es so gekommen ist wie es jetzt nun mal ist.. bzw hab ich ja auch ohne die andere Frau schon so gedacht.
Ich wollte es dieses Wochenende eigentlich ansprechen.
Wie ich fühle und dass ich mich trennen möchte.
Sie ist aber spontan in ihre Heimat gefahren weil es ihrer Mutter jetzt sehr sehr schlecht geht und der Arzt für die nächsten Wochen keine guten Chancen mehr verspricht.
Ich denke, jeder kann sich denken was das heißen soll.
Sie wird sich da jetzt auf mich verlassen und sicher Halt von mir brauchen.
Wie soll ich das denn jetzt noch durchziehen können?
Das ist doch völlig unmöglich..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren