Lange Haare im Berufsleben

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

möchte mal herumfragen, wie andere Frauen das handhaben.

Ich lasse derzeit meine Haare mal wieder wachsen, sie sind jetzt so auf Höhe der Schulterblätter angekommen.

Jetzt habe ich in der Zeitung gelesen, dass lange Haare im Beruf oft unseriös wirken, insbesondere, wenn man die Haare offen trägt. Ich bin schon öfters mit offenen Haaren rumgelaufen, auch beruflich und habe jetzt Angst, dass das ein Fehler war, gerade in männergeprägten Berufsfeldern. :hmm:

Allerdings sind meine Haare sehr schön, sie glänzen, sind gepflegt, sehen in meinen Augen super aus - von daher weiß ich jetzt nicht, wie dramatisch das ist.

Jedenfalls werde ich sie nun im Berufsalltag zusammenbinden, da würde ich mir Frisurenvorschläge wünschen, die über einen Pferdeschwanz hinausgehen. :smile:

Ich sehe so schnell so seriös aus, d.h. mit Kostüm und Dutt und Brille haben wir gleich eine Gouvernante, ich finde das immer so übertrieben. :confused: Weiß daher nicht, ob das nicht zuviel ist?

Und gleichzeitig frage ich mich, ob ich die Haare vielleicht abschneiden lassen soll - denn selbst zusammengebunden sind es ja noch verdammt viele, dicke und lange Haare. In der FitforFun (jaja, Arztbesuche... :zwinker:) stand drin, dass Frauen niemals längere Haare als schulterlang haben sollten, wenn man sie seriös finden soll.

Ich bin jedenfalls irritiert. Wie machen andere Frauen das? Abschneiden? Zusammenbinden? Oder doch einfach offen tragen? Bis zu welcher Länge kann man die Haare offen tragen?

Wäre über Meinungen erfreut.
Ich gehe im Übrigen von konservativen Bürojobs aus, nicht unbedingt von Künstlern :grin: Und natürlich ist das Thema nicht bierernst gemeint, aber ich bin im Moment einfach verunsichert und überlege, wie ich es mache.

Off-Topic:
In der FitforFun stand auch, man solle immer Brille tragen, damit man seriös aussieht. Und ich fummel jeden Morgen mit Kontaktlinsen rum, weil ich mich so hübscher finde... :ashamed:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir haben hier ja auch ein paar Frauen im Büro und jede hat mindestens schulterlange Haare. Einige auch lange Haare, so dass sie mit Pferdeschwanz rumlaufen. Wäre nie auf die Idee gekommen, dass man bei einem Bürojob auf die Frisur achtet.

Als ich hier angefangen habe, hatte ich auch noch lange Haare. :grin:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich habe lange Haare, die ich offen trage und arbeite in einer Maennerdomaene :zwinker: Ich hatte noch nie Probleme wegen meiner Haare (ich bekomme hoechstens Komplimente) und mir ist es auch voellig egal, ob jemand denken koennte, dass sie unserioes aussehen. Ich habe genug Qualifikationen, um nicht fuer einen Arbeitgeber arbeiten zu muessen, fuer den ich mich verbiegen muss.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:14 -----------

Off-Topic:
Off-Topic:
In der FitforFun stand auch, man solle immer Brille tragen, damit man seriös aussieht. Und ich fummel jeden Morgen mit Kontaktlinsen rum, weil ich mich so hübscher finde... :ashamed:
Mit Brille gehe ich nicht vor die Tuer :grin: Ausserdem sehe ich mit Brille und hochgesteckten Haaren aus wie eine Bibliothekarin.
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Ich hab längere Haare als du, trage täglich meine Brille und arbeite auch im Büro. Meist trage ich die Haare offen und ab und an zurückgesteckt. Nur wenn es schnell gehen muss, Pferdeschwanz oder Dutt, aber das mag ich nicht so gern, weil das meiner Meinung nach zu ernst an mir aussieht.

Probleme gab es noch nie und ich hatte auch noch nie das Gefühl, dass jemand auf meine Frisur geachtet hätte.

Ich würde auf diese Artikel nicht so viel geben., denke, dass man eher darauf achten sollte, keine Hotpants oder bauchfrei rumzulaufen. Meine Haare würd ich mir jedenfalls nicht abschneiden, nur weil ich deswegen unseriös wirken könnte.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich trage meine Haare eigentlich immer hochgesteckt oder zum Zopf geflochten, weil ich das so bequemer finde. Ich fände es im Labor auch ungünstig mit offenen, po-langen Haaren zu arbeiten, die hängen dann überall drin. Das würde ich in der Tat unseriös finden.

Meistens finde ich aber lange, gepflegte Haare wesentlich seriöser als kurze. Ist wohl eine persönliche Präferenz.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde nie meine Haare abschneiden lassen nur weil jmd. meint das sieht unseriös aus. :eek: Man kann soviel machen mit den Haaren und es gibt ja echt viele Möglichkeiten ausser dem Pferdeschwanz. :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es gibt ja offene Haare und offene Haare. :zwinker:
Man kann da schon eine ziemlcih wilde Mähne auf dem Kopf haben und je nach Restoutfit und Berufssparte kann das schon unseriös oder eben etwas zu wild wirken.
Muss es aber nicht!

Zu viel Styling im Haarbereich finde ich generell too much, auch bei Kurzhaarfrisuren. Frauen, die eine Tube Gel in der Frisur haben, finde ich optisch absolut nicht ansprechend und hinter einem Bankschalter zum Beispiel geht das sicher weit weniger als ein simpler Pferdeschwanz.

Meine Haare sind inzw. weit über schulterlang und lang sind sie nun schon wieder seit über 5 Jahren. Berufliche Nachteile konnte ich deshalb nie erkennen. Meistens trag ich meine Haare irgendwie zusammen, weil sie sonst einfach stören und ich es hasse, wenn sie mir ins Gesicht hängen.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Meine Haare sind schulterlang und ich trage sie privat selten offen, im Beruf nie. Allerdings ist es in meinem Job auch eine Art ungeschriebenes Gesetz, dass längeres Haupthaar irgendwie weggewurschtelt oder weggesteckt sein sollte. Ganz selten, dass mal eine Kollegin die Haare offen trägt und ja, es sieht dann auch ungewohnt, vielleicht sogar etwas "unseriös" aus. Davon abgesehen ist es vor allem unpraktisch.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Ich hatte in meinen letzten beiden Jobs Kontakt mit Studenten (als Lehrende), mit Ärzten (in Kooperation), mit Patienten, mit Krankenschwestern (als Seminarleiterin), usw. Oftmals habe ich dabei meine langen Haare auch offen getragen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass meine Haare meiner Seriosität Abbruch getan hätten: Ich habe genauso viele Kooperationen aufgebaut, Patienten versorgt und Studenten erfolgreich unterrichtet egal ob die Haare an dem Tag offen waren oder nicht. Natürlich verleiten offene Haare dazu, sich vermerhrt durch die Haare zu fahren oder bei Nervosität damit zu spielen. Das kann m.E. allerdings schon unprofessionell rüberkommen. Darauf solltest du ggf. also schon achten.

Edit: Meine Haare gehen enden ziemlich direkt unter den Schulterblättern.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich kann mir das mit den offenen langen Haaren schon vorstellen...Zumindest mir gefallen z.b. Haare bis zum Arsch gar nicht, die offen getragen werden, weil das immer so durcheinander und oft auch ungepflegt ausschaut.
Bei schulterlangen Haaren sehe ich das Problem allerdings nicht :zwinker:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Meine Haare sind etwa so lang wie die Höhe vom Bh-Verschluss. Ich trage sie meistens offen, auch auf Arbeit. Dort binde ich sie nur zusammen, wenn sie mich in einer aktuen Situation nerven. Haarbänder habe ich immer mehrere bei mir.

Ich habe noch nie gehört, dass offene, lange Haare unseriös wirken sollen. Wenn sie gepflegt sind, sieht das doch super schön aus. Wir habe auch Lehrerinnen mit sehr langen Haaren, die ihre Haare fast immer offen tragen.

Ich würde sie nur zusammenbinden, wenn sie mich nerven, aber niemals aus anderen Gründen. Ich liebe mein Haar und das zeige ich auch.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Nachdem ich mir jetzt alles durchgelesen habe - weiss ich aber noch immer nicht, in welchem Zusammenhang lange Haare im Berufsleben mit unseriös in Verbindung gebracht wird.
Ich persönlich bin der Ansicht, dass lange Haare, sofern sie gepflegt sind, zu einer Frau einfach gehören. Weil es einfach schön aussieht.
Was daran unseriös sein soll, kA. Kann mich jemand aufklären? :ashamed:

Die einzige Begründung, Haare kurz oder zusammengebunden zu tragen, stelle ich mir in Berufen vor, wie z. B. beim Arbeiten an Maschinen, wo lange Haare einfach im Weg sind bzw. die Gefahr besteht, irgendwo hängen zu bleiben.
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich arbeite auch in einer "Männer"-Abteilung. Von 35 Leuten sind wir zwei Frauen. Meine Kollegin trägt einen Kurzhaarschnitt und ich hab meine langen Haare teils offen, manchmal Pferdeschwanz und manchmal hochgesteckt. Je nachdem, wie mir gerade so ist bevor ich das Haus verlasse.
Da mein Chef eigentlich sofort sagt, wenn er etwas nicht okay findet und das bisher auch für Termine mit Vorstand und Aufsichtsrat okay war wüsste ich nicht, was da unseriös wirkt. Gepflegte lange Haare sind doch schön...
 

Benutzer100650 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe auch lange Haare aber bei uns ist da eben üblich das Haare ab Schulterlänge auf der Arbeit zusammen sein müssen, aber auch wegen der Hygiene.

Vielleicht ist das der Grund warum so viele Krankenschwester kurze Haare haben ;-)
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
also ich habe lange haare und würde sie niemals zum zopf binden, weil ich dann ggf. seriöser wirke. im moment mache ich mir meistens nur einen zopf, weil mich die haare beim arbeiten nerven. ich habe davon aber auch ehrlich gesagt noch nie gehört. ich bin ja nun gerade auch bei einem ziemlich konservativen arbeitgeber, bei dem auch erfolgreiche und berufserfahrene frauen rumlaufen. und unter ihnen gibt es auch welche mit langen haaren, die diese auch eigentlich immer offen tragen, auch bei wichtigen terminen. wir haben sogar männer mit langen und stets offenen haaren.:eek:
ich war auch bei allen vorstellungsgepräch mit offenen haaren, weil ich mich so am wohlsten fühle, und wurde stets als seriös genug eingestuft, um genommen zu werden. gleiches gilt für die mündliche prüfung zum 1. examen; und auch zu der zum 2. examen werde ich mit offenen haaren gehen. ich sehe da überhaupt kein problem.

ich kann dir auch ganz speziell für deine situation gerade sagen, dass es sicherlich niemanden stören wird, wenn du offene haare hast. selbst wenn es eine solche regel gibt, die zur seriösitätswirkung offene lange haare verbietet, wird diese berufsgruppe davon im zweifel überhaupt keine ahnung haben. :zwinker: sowas ist eher draußen in der freien welt bedeutsam und nicht bei verschrobenen beamten (aber auch da m. E. kein problem, s.o.).
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Danke für eure Antworten, insbes. an Sunbabe, da wir ja im gleichen konservativen Berufszweig leben :zwinker:

Problem an meinen Haaren ist, dass sie nicht nur lang sind, sondern auch "löwig" - insbes., wenn es draußen feucht ist... Dann habe ich schnell eine ziemliche Mähne.

Wie gesagt, ich war einfach irritiert - ich habs vorher noch nie gelesen, aber meine Eltern meinten auch gleich einstimmig, dass ich sie lieber zusammenbinden soll :hmm: - und die sind eigentlich sonst nicht so.

Ich werde trotzdem mal einen Friseurtermin vereinbaren, einfach um wieder einen Schnitt zu haben - die Länge werde ich wohl lassen, ich mag meine Haare ja :smile:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich arbeite in einem seriösen Umfeld mit viel Kontakt zu Management und damit vorwiegend Männern und ich trage meine Haare NIE zusammen, sondern immer offen. Mir wäre nicht bekannt, dass das meiner Seriösität oder dem, was ich dann eben erzähle oder präsenteire je einen Abbruch getan hätte. Solange die Frisur anständig gekämmt ist und ich meine Haare nicht blau färbe, interessiert das nun echt kein Schwein.

Und selbst wenn ich mir mit Brille auch einigermassen gefalle, trage ich nur KL und die Brille wäre nicht "ich" und wenn ich nicht "ich" bin, kann ich unmöglich natürlich und kompetent rüberkommen. Verstellen ist etwas das blödeste, das man tun kann, auch wenns bei so was Simplem wie Brille oder Frisur ist.
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Haare sind auch länger als die Schulter. Und wenn ich nicht gerade in ner Bäckerei Arbeiten würde, würde ich die Haare auch mal offen lassen, solange der Pony nicht zu lang wäre und keiner mehr wäre, aber dennoch zu kurz, um auf der selben länge der andren zu sein...

Ich finde wenn man nicht gerade wo arbeitet wo es wichtig ist die Haare zurückgesteckt zu haben, sollte man die Haare auch ruhig offen tragen können.
 

Benutzer101238 

Sorgt für Gesprächsstoff
also das ist nun wirklich roraler schwachsinn! zeig lieber deine schönen gepflegten haare denn du bist eine frau und kein mann. und so müssen die dich auch nehmen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren