Langanhaltende Beschwerden

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
09.06.15 21:15

Hallo,

Mein 14 jähriger Sohn hat seit letzte Woche Dienstag Magen Darm Beschwerden ( Erbrechen, Magenschmerzen und Durchfall). Als er beim Arzt war, hat er erst mal keine Medikamente bekommen. Schonkost und Bettruhe war erst mal angesagt. Mal davon abgesehen, dass er nur viel schläft. Also bekam mein Sohn : Fencheltee, Anistee, Kamillentee, Zwieback, Püree , Brühe .

Am Freitag Abend kamen dann noch Kopfschmerzen und Gliederschmerzen dazu. Ich habe ihm dann am Samstag Aspirin complex gegeben und gestern am Montag waren wir beim Arzt. Dort wurde ihm Blut abgenommen ( die Werte habe ich morgen) und er bekam Pentofuryl und Omep verordnet. Es geht ihm nur minimal besser.

Was kann er denn noch haben ? Es muss doch mal besser werden
s41.gif
s9.gif
Er hat schon ne Laktoseintoleranz.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja pauschal würde ich mal auf einen Magen-Darm-Virus tippen und eine Woche ist da auch durchaus noch im Rahmen.
Alles weitere erfährst du ja morgen vom Arzt.

Im Ausland wart ihr zuletzt nicht oder?
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde 1 Woche schon sehr lange. Er hat keinen Durchfall mehr.

Wie beschrieben , nun hat er: Magenschmerzen , Kopfschmerzen , Gliederschmerzen und er schläft extrem viel.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass er viel schläft, ist normal und bestimmt auch gut. So eine Magen-Darm-Geschichte kostet viel Kraft, da muss sich der Körper erst mal erholen. Und dass er keinen Durchfall mehr hat, ist auch ein gutes Zeichen dafür, dass sich sein Darm regeneriert und wieder normal arbeitet.
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Er trinkt total viel und ich bin froh, dass es so ist. Das einzige was gut ist, ist sein Appetit.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Er hat Appetit und trinkt - das sind doch schon einmal gute Dinge. Warte doch einfach die Testergebnisse ab, dann wisst ihr genauer Bescheid.

Ich hatte vor einiger Zeit auch einen wirklich üblen Magen-Darm-Infekt und noch Wochen danach sofort eingeschlafen wenn ich in der Horizontalen war. Sowas schlaucht gewaltig, gerade ein Kind. Ich drücke euch die Daumen, dass es morgen gute Nachrichten gibt!
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Damals bei seiner Laktoseintoleranz wusste das auch erst keiner. Da hat man auch ewig an Magen Darm gedacht . Bis wir den Test gemacht haben.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja morgen kommen doch die Blutergebnisse. Was möchtest du denn noch?
hier kann dir natürlich niemand GENAU sagen, was dein Sohn hat. Da musst du schon bis morgen abwarten.
 

Benutzer114394  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Es kann vieles sein. Hier wird dir aber niemand helfen können.
Es war wichtig, dass der Arzt ihm jetzt Blut abgenommen hat, nun müsst ihr auf die Ergebnisse warten.

Morgen wisst ihr bestimmt schon mehr.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Meiner Tochter und mir helfen nach Magen-Darm eine Darmkur aus der Apotheke, die die Darmflora wieder aufbaut. Nicht ganz günstig, aber sinnvoll! Kann bei Kindern ja auch noch verschrieben werden.
Magen-Darm, der sich über eine Woche zieht ist nicht total selten. Hatte ich auch schon. Der Körper ist jetzt erschöpft und zeigt das mit Schmerzen. Erbrechen und Durchfall ist ja auch sehr anstrengend. Mein Mann schwört auf Vitamintabletten, die auch Magnesium und Calcium und so ein Gedöns enthalten, um die Depots wieder aufzubauen.
 
F

Benutzer

Gast
Trinken und der Appetit sind auch das wichtigste bei sowas.
Häufigster Auslöser für Erbrechen und Durchfall zusammen sind Noro oder Rotaviren. Gegen Rotaviren werden Säuglinge eigentlich geimpft, sodass diese fast auszuschließen sind, wenn ein Impfstatus vorhanden ist.
Beim Norovirus ist es nur wichtig die Flüssigkeit, die verloren geht zu ersetzen und normal weiter zu Essen.
Alles andere an Hausmittel und Vitamintabletten hilft mehr oder weniger, aber schadet meistens nicht. Wer sich damit besser fühlt, ok.
Die Norovirus Infektion ist selbstlimitierend nach in der Regel 1-2 Wochen.
Alle Oberflächen, die mit Körperflüssigkeiten wie Erbrochenem oder Stuhl in Berührung kommen, also vor allem das Bad sollten regelmäßig desinfiziert werden. Sonst besteht die Gefahr, dass ihr euch auch noch ansteckt.

Sollte durch das Blutbild etwas ernsthafteres auffallen, müssen weitere Differentialdiagnosen in Erwägung gezogen werden. Eine Infektion ist jedoch sehr typisch bei Kindern. Die Konstellation Durchfall UND Erbrechen ist dabei sehr hinweisend auf eine solche Infektion und kommt sonst selten vor.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
So ich habe soeben in der Praxis angerufen. Harnsäure ( Nierenwert) ist erhöht, Kreatinin ( Nierenwert) zu niedrig und Eisen zu hoch.

Mein Sohn sagte heute Morgen, dass die Kopfschmerzen und Gliederschmerzen minimal weg wären. Aber er hat heute Morgen vor Magenschmerzen geweint. Das habe ich der Helferin auch gesagt.

Sie sagte daraufhin, dass ich meinem Sohn dann 2x omeprazol 40mg geben soll oder das vielleicht mal eine magenspiegelung Sinn machen würde.
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehe da morgen wieder hin, aber das kann es doch nicht sein. Damals bei der Laktose hat man auch IMMER gesagt Magen Darm Infekt und Schonkost . Bis es dann die starke Laktoseintoleranz war. Und wer wollte ihn testen lassen? Ich .
 
F

Benutzer

Gast
So ich habe soeben in der Praxis angerufen. Harnsäure ( Nierenwert) ist erhöht, Kreatinin ( Nierenwert) zu niedrig und Eisen zu hoch.

Mein Sohn sagte heute Morgen, dass die Kopfschmerzen und Gliederschmerzen minimal weg wären. Aber er hat heute Morgen vor Magenschmerzen geweint. Das habe ich der Helferin auch gesagt.

Sie sagte daraufhin, dass ich meinem Sohn dann 2x omeprazol 40mg geben soll oder das vielleicht mal eine magenspiegelung Sinn machen würde.


Mit der Helferin solltest du da nicht mehr reden. Da stimme ich zu.
Kurz um die Werte zu erklären:
Harnsäure zu hoch: Das kann viele Ursachen haben. Das muss der Arzt weiter abklären. Da es aber in dem Zusammenhang vorher nicht viele Probleme gab, ist es unwahrscheinlich, dass es was schwerwiegendes ist. Die Harnsäure kann bei zu wenig Ernährung zu hoch sein. Das wäre durch die Durchfälle etc zu erklären.

Kreatinin zu niedrig: Der Wert kann eigentlich nicht zu niedrig sein. Und wenn ja, spricht das für wneig Muskelmasse, Unterernährung und Untergewicht. Ist am ehesten auch mit den Durchfällen und Erbrechen zu erklären.

Eisen: Ich nehme an es geht um Ferritin. Ist bei dieser Untersuchung keine glücklich Wahl. Das Ferritin Eisen ist auch einfach bei Entzündungen erhöht. In diesem Fall spiegelt dieser Wert auf keinen Fall den Eisenhaushalt wieder. Dafür müsste die Transferrinsättigung bestimmt. werden.

Die Werte, die erklärt wurden sind mit dem Infekt vereinbar, erklären ihn aber nicht, bestätigen ihn aber auch nicht.

Ein Gespräch mit dem Arzt über eine eventuelle bakterielle Ursache wäre sinnvoll. Die Gastroskopie sollte besprochen werden, dazu gibt es hier zu wenig Informationen.
 
K

Benutzer

Gast
Ich gehe da morgen wieder hin, aber das kann es doch nicht sein. Damals bei der Laktose hat man auch IMMER gesagt Magen Darm Infekt und Schonkost . Bis es dann die starke Laktoseintoleranz war. Und wer wollte ihn testen lassen? Ich .
Schon mal über einen Arztwechsel nachgedacht? Warst du schon bei anderen Ärzten?
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Nein,war ich noch nicht. Eigentlich ist der gut. Nur die blöde MFA. Mich regt das grad so auf. Ich will einfach nur, dass es ihm schnell wieder besser geht.

Da sagt die doch echt, dass wir ihm 2x40mg Omeprazol geben sollen und fragt mich, ob wir eventuell falsch gekocht haben .

Ich habe ihr gesagt, dass ich selber eine laktose und Fruktoseintoleranz habe und wenn er irgendwo bedenkenlos essen kann, dann zu Hause.

Bis April diesen Jahres war mein Sohn Leistungssportler . Er hat nun damit aufgehört, weil er sich für ein anderes Hobby interessier.t. Ich bin mit meinem Latein am Ende und überlege ernsthaft mit ihm heute ins Krankenhaus zu fahren.
[DOUBLEPOST=1433932036,1433931521][/DOUBLEPOST]Oder soll ich mit ihm noch heute ins Krankenhaus fahren ? In die Klinik, wo man die Laktoseintoleranz festgestellt hat ?
 
K

Benutzer

Gast
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du in einem Internetforum fragst, ob du mit deinem Kind zu einem anderen Arzt sollst, wenn du dich bei deinem jetzigen Arzt nicht sonderlich gut aufgehoben fühlst (egal ob das jetzt an ihm oder der Helferin liegt). :schuettel:

Wenn dein Sohn vor Magenschmerzen weint und seit einer Woche krank ist, kann die Antwort doch nur JA sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ob es angebracht ist, mit deinem Sohn ins KH zu fahren, das kann hier doch niemand beurteilen.
Vielleicht sprichst du einfach mal mit ihm? Er ist ja keine 2 mehr, sondern 14 Jahre alt. Er muss das ja auch irgendwie einschätzen können und dir über seinen Zustand Auskunft geben können. Wenn er sagt, er möchte ins KH, dann fahrt los und fragt hier nicht weiter. :hmm:

Mein Bruder war vor nicht allzu langer Zeit auch mal wegen so was im KH. Er hatte auch knapp 1 Woche lang Durchfall und Co., Arzt hat auch nicht wirklich was feststellen können. Er ist auch Leistungssportler, Anfang 30 und ihm gings dann schlussendlich so mies, dass er ins KH wollte. Und das will bei ihm was heißen!
Er bekam dann eine Infusion, wurde ambulant gemacht und es ging dann auch schleppend wieder aufwärts. Aber das hat gedauert, selbst bei einem erwachsenen Organismus, der wie gesagt Leistungssportler ist und ganz sicher nicht schwächlich. Er hatte mit diesem Virus trotzdem ewig zu kämpfen, deswegen halte ich das bei einem 14jährigen für noch nicht pauschal kritisch, wenn er nach 1 Woche noch viel schläft und kräftemäßig noch nicht wieder der Alte ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren