Lügen in der Ehe

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
Aus meiner Erfahrung denke ich, dass sie nicht sobald wieder wird wie früher. Egal ob da jemand anderes ist, oder ob sie sich einem Forum angeschlossen hat oder spielsüchtig geworden ist. Du wirst sie nicht ändern können, du kannst dich nur fragen, wie lange du das noch erträgst.
Gerade, wenn es auch eurem Kind auffällt und anderen Verwandten. Halte den Kontakt zu den anderen, damit dir bewusst bleibt, dass nicht du der Spinner bist, das ist wichtig.
Bedenke: Hier geht es nicht nur um dich, sie vernachlässigt eure Familie und auch ihr Kind. Sie schadet absichtlich eurer Familie und damit auch ihrem Kind.
Schütze deine Tochter vor diesen Erfahrungen. Beziehe sie altersangemessen mit ein, sage ihr, dass es nichts mit ihr zu tun hat. Kinder übernehmen gerne die Verantwortung für das Verhalten ihrer Eltern. Da muss man gegen wirken, sonst macht man dauerhaft etwas kaputt.
Die Frage wie lange nich stelle ich mir oft.Anfangs dachte ich das wirklich das ich mir das einbilden,bis ihre Schwestern mich darauf Ansprachen.Und jetzt ist es so das ich fast alles mit meiner Tochter alleine unternehme was wir früher alles zusammen gemacht haben.Es ist einfach traurig wie ein erfülltes Leben zugrunde geht.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Die Frage wie lange nich stelle ich mir oft.Anfangs dachte ich das wirklich das ich mir das einbilden,bis ihre Schwestern mich darauf Ansprachen.Und jetzt ist es so das ich fast alles mit meiner Tochter alleine unternehme was wir früher alles zusammen gemacht haben.Es ist einfach traurig wie ein erfülltes Leben zugrunde geht.
Das verstehe ich absolut. Umso besser, dass du die Normalität für dein Kind erhältst. Mach das unbedingt weiter!

Kann es sein, dass deine Frau vor etwas flieht? Depressionen zb? Midlife-Crisis? Corona-Crisis?
Ich kenn das von mir, dass ich mich in depressiven Phase auch hinterm Handy verstecke. Aber ich bespreche das auch mit meinem Mann und wir bemühen uns dann auch etwas zu viert zu machen, auch wenn es mir nicht immer leicht fällt. Eine Runde um den See hat noch keinem geschadet.
 

Benutzer175862 

Öfters im Forum
Das klingt aber leider wirlich nicht gut, tut mir leid fuer dich :frown:
Mein erster Gedanke war uebrigens auch, dass da was mit dem Geld im Argen liegt (Spielsucht, Job-Probleme etc), aber spekulieren bringt ja auch nichts. Nur eins dazu: verlass dich nicht darauf, dass sie dir die Wahrheit sagt wenn sie behauptet es wuerde jobmaessig super laufen. Habe es schon einmal erlebt, dass jemand wild rumlog und immer von deren super Job redete, obwohl sie eigentlich genau diesen wegen Stress verlassen hatte und eine "einfache" Sekretaerinnen-Stelle angenommen hatte. Aus irgendeinem Grund wurde es veruscht als sei es die groesste Schande der Welt....ob der Partner die Wahrheit wusste weiss ich da nicht.

So bitter es klingt: wenn sie nicht bereit ist zu kommunizieren wird sich an der Sache ja nichts aendern lassen, egal wie hart du dich bemuesst. Aber ansprechen wirst du es muessen, selbst wenn sie unter die Decke geht, allein schon falls sich da im Hintergrund Schulden ansammeln koennten die euch dann allen das Leben zur Hoelle machen :frown:
 

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
Das verstehe ich absolut. Umso besser, dass du die Normalität für dein Kind erhältst. Mach das unbedingt weiter!

Kann es sein, dass deine Frau vor etwas flieht? Depressionen zb? Midlife-Crisis? Corona-Crisis?
Ich kenn das von mir, dass ich mich in depressiven Phase auch hinterm Handy verstecke. Aber ich bespreche das auch mit meinem Mann und wir bemühen uns dann auch etwas zu viert zu machen, auch wenn es mir nicht immer leicht fällt. Eine Runde um den See hat noch keinem geschadet.
Ich kann es leider nicht sagen,sie lässt ja nur noch ihre beste Arbeitskollegin und Freundin an sich ran.Die weiss bestimmt mehr,aber mit der habe ich nix zu tun.
 

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
Das klingt aber leider wirlich nicht gut, tut mir leid fuer dich :frown:
Mein erster Gedanke war uebrigens auch, dass da was mit dem Geld im Argen liegt (Spielsucht, Job-Probleme etc), aber spekulieren bringt ja auch nichts. Nur eins dazu: verlass dich nicht darauf, dass sie dir die Wahrheit sagt wenn sie behauptet es wuerde jobmaessig super laufen. Habe es schon einmal erlebt, dass jemand wild rumlog und immer von deren super Job redete, obwohl sie eigentlich genau diesen wegen Stress verlassen hatte und eine "einfache" Sekretaerinnen-Stelle angenommen hatte. Aus irgendeinem Grund wurde es veruscht als sei es die groesste Schande der Welt....ob der Partner die Wahrheit wusste weiss ich da nicht.

So bitter es klingt: wenn sie nicht bereit ist zu kommunizieren wird sich an der Sache ja nichts aendern lassen, egal wie hart du dich bemuesst. Aber ansprechen wirst du es muessen, selbst wenn sie unter die Decke geht, allein schon falls sich da im Hintergrund Schulden ansammeln koennten die euch dann allen das Leben zur Hoelle machen :frown:
Also mit den Finanziellen habe ich auch den Überblick ,da ist alles gut und wie immer im Plus.Bei der Arbeit denke ich es einfach so weil die Firma nebenan ist und ich den Chef gut kenne. Aber wie du schon schreibst man weiß ja nie und irgendwann muss es geklärt werden.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Ja das mit der Kommunikation finde ich ja so heftig,wir konnten mal super über Probleme reden.Aber es gibt keine Kommunikation mehr ausser das auswirken.Die Idee mit dem Brief fand ich auch gut,nur leider weiss ich was denn passiert.

nun, fredi,
was mir hier gänzlich fehlt:
ich sehe in deinen (aus meiner sicht sehr oberflächlichen) schilderungen nichts, was darauf hinweist, dass ihr das wesen des jeweils anderen in der tiefe kennengelernt habt ...

und wenn ihr das tatsächlich in der tiefe verabsäumt habt, dann ist es sehr schwer, dieses gemeinsame versäumnis dann in einer krise gemeinsam aufzuholen ...

vermutlich braucht ihr dafür hilfe von aussen - also eine paartherapie.
oder du/ihr geht den einfacheren weg der trennung.

NS:
was das zwölfjährige kind betrifft, das ja IHR KIND ist, und du erst seit fünf jahren kennst: da wäre ich sehr zurückhaltend, und würde diesbezüglich die zugehörige familie stark ins boot holen.
schließlich ist es ja mit seiner mutter verbunden - und wenn du dich trennst, dann bist du ja aus ihrem alltagsleben draussen.
(und ich hoffe sehr, dass du sie nicht "auf deine seite ziehst", und deine partnerschaftlichen probleme mit ihr durchkaust - denn die gehören nie zum kind, insbesondere dann nicht, wenn das kind zum anderen teil der paarbeziehung gehört!)
 

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
nun, fredi,
was mir hier gänzlich fehlt:
ich sehe in deinen (aus meiner sicht sehr oberflächlichen) schilderungen nichts, was darauf hinweist, dass ihr das wesen des jeweils anderen in der tiefe kennengelernt habt ...

und wenn ihr das tatsächlich in der tiefe verabsäumt habt, dann ist es sehr schwer, dieses gemeinsame versäumnis dann in einer krise gemeinsam aufzuholen ...

vermutlich braucht ihr dafür hilfe von aussen - also eine paartherapie.
oder du/ihr geht den einfacheren weg der trennung.

NS:
was das zwölfjährige kind betrifft, das ja IHR KIND ist, und du erst seit fünf jahren kennst: da wäre ich sehr zurückhaltend, und würde diesbezüglich die zugehörige familie stark ins boot holen.
schließlich ist es ja mit seiner mutter verbunden - und wenn du dich trennst, dann bist du ja aus ihrem alltagsleben draussen.
(und ich hoffe sehr, dass du sie nicht "auf deine seite ziehst", und deine partnerschaftlichen probleme mit ihr durchkaust - denn die gehören nie zum kind, insbesondere dann nicht, wenn das kind zum anderen teil der paarbeziehung gehört!)
Da hast du was verkehrt gelesen,ich schrieb ich bin 7 Jahre verheiratet und 5 von der Ehe waren normal.Von vorher habe ich nix geschrieben,es ging rein und die Ehe und doch es ist mein Kind.
 

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
nun, fredi,
was mir hier gänzlich fehlt:
ich sehe in deinen (aus meiner sicht sehr oberflächlichen) schilderungen nichts, was darauf hinweist, dass ihr das wesen des jeweils anderen in der tiefe kennengelernt habt ...

und wenn ihr das tatsächlich in der tiefe verabsäumt habt, dann ist es sehr schwer, dieses gemeinsame versäumnis dann in einer krise gemeinsam aufzuholen ...

vermutlich braucht ihr dafür hilfe von aussen - also eine paartherapie.
oder du/ihr geht den einfacheren weg der trennung.

NS:
was das zwölfjährige kind betrifft, das ja IHR KIND ist, und du erst seit fünf jahren kennst: da wäre ich sehr zurückhaltend, und würde diesbezüglich die zugehörige familie stark ins boot holen.
schließlich ist es ja mit seiner mutter verbunden - und wenn du dich trennst, dann bist du ja aus ihrem alltagsleben draussen.
(und ich hoffe sehr, dass du sie nicht "auf deine seite ziehst", und deine partnerschaftlichen probleme mit ihr durchkaust - denn die gehören nie zum kind, insbesondere dann nicht, wenn das kind zum anderen teil der paarbeziehung gehört!)
Und ich ziehe nicht das Kind mit ins Boot,aber was denkst du das eine 12 jährige nicht mitbekommt das da ne gewaltige Veränderung statt gefunden hat?
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Da hast du was verkehrt gelesen,ich schrieb ich bin 7 Jahre verheiratet und 5 von der Ehe waren normal.Von vorher habe ich nix geschrieben,es ging rein und die Ehe und doch es ist mein Kind.
also, zu dem das kind betreffenden anteil meines postings: du hast dein kind mit in die ehe gebracht vor sieben jahren?
(und wie lang seid ihr dann zusammen??)?
 

Benutzer183404  (46)

Ist noch neu hier
also, zu dem das kind betreffenden anteil meines postings: du hast dein kind mit in die ehe gebracht vor sieben jahren?
(und wie lang seid ihr dann zusammen??)?
Kennen tun wir uns seid 13 Jahren.Mir geht oder ging es um die Zeit der Ehe.Also da wo es dann anfing so geheimnisvoll zu werden.Es gab ja auch eine andere zeit
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Kennen tun wir uns seid 13 Jahren.Mir geht oder ging es um die Zeit der Ehe.Also da wo es dann anfing so geheimnisvoll zu werden.Es gab ja auch eine andere zeit

ah, verstehe ...
na da würd ich dir aber eine beziehungsgesamtbetrachtung sehr nahe legen ...

aber ich habe schon bemerkt, dass du dich für die beziehungsanteile, die dich (auch) betreffen, und für die (nicht funktionierenden) beziehungsanteile, für die ihr beide seit beginn eures zusammenseins verantwortlich seid, nicht zu interessieren scheinst.

trotzdem alles gute euch dreien für euren weiteren weg ...

*weiterzieh
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Also erstmal... Egal on Ehe oder nicht, in eine Partnerschaft sind Lügen ein No-Go. Man muss dem Partner nicht alles sagen. Es gibt auch Dinge die sollte man für sich behalten. Es ist etwas komplett anderes, ob man etwas verschweigt oder vorsätzlich lügt.

Das scheint aber auch nur ein Punkt zu sein. Das Problem ist ei größeres. Ich glaube lösen lässt sich das nur durch Kommunikation. Schwierig natürlich, wenn sie so dicht macht und immer gleich überreagiert. Einen besseren Rat habe ich aber nicht. Kommunikation ist für die allermeisten Probleme die einzige und beste Lösung (das predige ich schon seit Jahren). Ich kann dir nichts anderes raten als es wieder und wieder zu versuchen, ohne ihr dabei Vorwürfe zu machen, damit die Situation nicht eskaliert. Es muss eigentlich möglich sein.
 

Benutzer183186  (31)

Ist noch neu hier
In der Familie sind alle ratlos die das direkt mitbekommen.Ich habe wirklich alles versucht an sie ranzukommen,habe aber irgendwie auch etwas resigniert und Bums gestern Abend sagt sie vorm schlafen ich würde sie ja nicht mehr küssen und so.Also bei aller liebe ich war total überfordert und hatte um die Uhrzeit auch keinen Nerv mehr auf Diskussionen.
Würdest Du sie denn überhaupt küssen wollen? Vielleicht ist es ein Eisbrecher?
 

Benutzer171790 

Öfters im Forum
Du hast versucht, durch Gespräche die Gründe ihrer Verhaltensänderung zu erfahren.
Da sie klärende Gespräche ablehnt, würde ich persönlich erstmals über eine Detektei sie einige Zeit überwachen lassen, um zumindest eine Affäre bestätigt zu bekommen oder eben auszuschließen.
Das Ergebnis gibt dann die weitere Schritte bzw Möglichkeiten vor.
Eine Affäre oder ein Seitensprung wird doch ohne einschlägige Beweise sowieso längst möglich abgestritten, also würde ich die Glaubwürdigkeit von verneinenden Beteuerungen nicht besonders hoch einschätzen.
So umher rätseln ist halt sehr schwierig, Gespräche sind gut und schön angedacht, bringen aber nichts, wenn der Gesprächspartner nicht offen und ehrlich ist, bzw diese gar nicht in die Tiefe gehend zulässt.
Schwierig Situation.
Blöder Gedanke, möchte sie durch ihre Verhaltensänderung dich soweit bringen, dass du von dir aus die Trennung verlangst? Dann bliebe ihr mögliches Doppelleben verborgen, bzw der Weg für den anderen, wenn es tatsächlich einen gibt, wäre frei, ohne dass sie die ehebrechende Schlampe ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren