Läuft in meiner Beziehung etwas schief? Ich brauche eure Erfahrung

Benutzer116832 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

das wird jetzt ein etwas längerer Text und genau einkreisen kann ich meine Problemchen auch nicht,
aber ich denke mir tut das gut einfach mal alles von der Seele zu schreiben und etwas zur Ruhe zu
kommen.

Ich bin 19 Jahre alt, und führe seit 7 Monaten meine erste Beziehung (davor war nie was mit Frauen
ich war immer zu schüchtern).
Meine Freundin ist da schon etwas weiter (One Night Stands, mehrere Beziehungen, etc.).
Die Beziehung läuft eigentlich relativ gut, klar gibt es Hoch- und Tiefpunkte, aber die meiste
Zeit bin ich glücklich, dass ich Sie habe.
Vor einem Monat hatte ich mit Ihr mein erstes Mal. Den Zeitpunkt habe ich mitbestimmt, ich fühlte
mich vorher einfach nicht soweit, obwohl Sie des öfteren meinte, dass Sie das bräuchte und
Ihr etwas fehlte. In den ersten Monaten hab ich Sie dann anderweitig zufriedengestellt, kam mir aber
oftmals auch etwas ausgenutzt vor, da ich ja nicht auf meine Kosten kam.
Naja, also ich hatte mein erstes Mal, war auch sehr interessant, aber irgendwie ernüchternd... :-(
Vieleicht liegt das daran, dass ich das mit der Zeit idealisiert habe und nun die Realität nicht meinen
Etwartungen entsprach, auf jeden Fall war es nicht so der Hit. Sie ist nicht gekommen, ich schon, aber
das war mehr so ein "Ich muss", sonst denkt sie ich würde schlappmachen.
Generell dazu muss ich sagen, dass ich immer sehr lange brauche um zum Schuss zu kommen. Ich bin
beschnitten, glaube aber nicht, dass das daran liegt.
Auf jeden Fall war das mein erstes Mal. Ich habe bis dahin mit einer perfekten Vorstellung gelebt
welche sich nun nicht bewahrheitet hatte, trotzdem wollte ich mehr. Sie aber allem Anschein nach
nicht.
Bis heute hatten wir 5 mal Sex. Dazugesagt, es wird in meinen Augen jedes Mal besser, gekommen ist
Sie noch nie. :-(
Ich hab sie mal drauf angesprochen und Sie meinte ihre letzten Ex-Freunde wollten jeden Tag und sie
"musste" auch jeden Tag. Sie hätten dann solange rumgenervt bis sie auch wollte, oder es einfach
mitgemacht hat. Der Gedanke hat mich total versört... hört sich in meinen Augen fast wie
Vergewaltigung an...
Ich hab Sie dann darauf angesprochen, dass sie in unserer Beziehung selbst die ganze Zeit Sex
im Kopf hatte (am Anfang unserer Beziehung meinte Sie immer ich soll ihr doch mal auf den Hintern
hauen und generell versauter werden). Sie meinte das käme von Ihren Ex-Freunden... sie wäre auf
so auf täglichen Sex eingestellt gewesen und ich hätte sie sozusagen "entwöhnt". Sie meint mit mir
kann sie eine richtige Beziehung führen, die auch ohne Sex auskommen würde...
Hört sich ja erstmal schön an... aber ich hab mir aber immer eine Beziehung vorgestellt, die Sex zum
Bestandteil hat und habe auch Lust mal ungewöhnliches (an ungewöhnlichen Orten, im Freien) aus-
zuprobieren...
Man hört immer, dass in den meisten Beziehungen die Anfangszeit sich nur im Bett abspielt...
ich bin etwas verwirrt, führe ich eine abnormale Form von Beziehung? Ist es jemandem von euch
ähnlich ergangen?
Ich kann auf Sex verzichten, es ist nach wie vor nichts, was ich unbedingt bräuchte...
Liegt wahrscheinlich auch daran, dass es bis jetzt nicht das große "Oho" Erlebnis war, auf das ich
gehofft hatte, aber trotz alle dem..

Kurzum meine Frage, läuft hier irgendwas schief?

Ich würde gerne eure Kommentare dazu hören und auch mal ein Bild von außen zu bekommen. Ich habe
sonst niemandem mit dem ich soetwas besprechen könnte.

MfG Caspar
 
S

Benutzer

Gast
Simple Frage: Bist du zufrieden? Ist sie auch zufrieden? Wenn ja, dann hast du kein Problem. Denn du führst DEINE Beziehung auf DEINE Art und Weise. Völlig egal wie es in anderen Partnerschaften ist oder wie es bei EX-Beziehungen deiner Partnerin ablief. Probleme hat man erst, wenn man die Eigenschaft verliert in einer Partnerschaft zu kommunizieren und offen und ehrlich seinem Partner gegenüber zu sein. Wenn das alles nicht bei euch zu trifft, dann hab ihr auch keine Probleme.
 
S

Benutzer

Gast
Ich glaube, Du findest Sex unterbewusst nicht so toll, weil Sie Eure Beziehung ständig mit ihren alten vergleicht und Du Dich deshalb unter Druck gesetzt fühlst - kann das sein?
 

Benutzer116121  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Caspar,

Also verstehe ich das richtig: Zunächst wolltest du es mit dem Sex nicht überstürzen (was ich nicht so schlimm find, wenn da vorher einfach die Erfahrung gefehlt hat) - sie wollte es umso heftiger. Und nachdem ihr nun zum ersten Mal miteinander geschlafen habt, willst du es sehr gern wiederholen und sie möchte einen Gang zurückschalten? Irgendwie versteh ich das nicht.

Wenn euer erstes gemeinsames Mal (& damit dein erstes Mal) nicht so beflügelnd war, wie vorher gedacht, finde ich das normal. Mein erstes Mal Sex war total unerwähnenswert und auch das erste Mal mit meinem Freund (mit dem es jetzt mehr als genial läuft) war irgendwie... mhm, nicht ganz so prickelnd. Liegt wohl daran, dass man den anderen in sexueller Hinsicht noch nicht so gut kennt. Alles ist neu und fühlt sich anders an und vllt steht man ja auch unter Druck. Finde ich also nicht bedenkenswert, dass es beim ersten Mal nicht ganz so supertoll geklappt hat - heißt für mich nicht, dass man sexuell nicht zusammenpasst :zwinker:

Ich verstehe irgendwie das Problem nicht. Sie wollte, dass du ein bisschen mehr ausprobierst. Dafür wärst du jetzt bereit, warum sie nicht mehr? Natürlich muss und sollte sich eine Beziehung nicht nur im Bett abspielen, auch nicht am Anfang, finde ich :grin: Aber es ist schon komisch, wenn da keine besondere Leidenschaft da ist und das Verlangen, sich gegenseitig zu "erforschen"

Das sie nicht gekommen ist, in den paar Malen ist jetzt nicht soooo dramatisch, denke ich. Man muss sich ja erst aufeinander eingrooven. Und außerdem kommen viele Frauen gar nicht so häufig bei reiner vaginaler Stimulation. Hast du denn mal mit ihr gesprochen? Ob es ihr jetzt beim Sex an etwas fehlt? Kann ja sein, dass sie wirklich irgendwas stört - und das sollte nicht so schlimm sein, da ihr ja daran arbeiten könnt, sofern ihr darüber sprecht. :smile:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Zuerst schreibst du, dass du zu Beginn noch nicht bereit für Sex warst, und hinterher beschwerst du dich, nicht auf deine Kosten gekommen zu sein. :hmm:

Kann es sein, dass ihr ein Kommunikationsproblem habt?

Und nun ja, würde mir mein Freund sagen, er könne mit mir eine Beziehung führen, die ohne Sex auskommt, würde ich das nicht unbedingt als Kompliment auffassen, sondern ich würde mich fragen, wieso er keinen Sex mit mir haben will.

Vielleicht habt ihr beide zu viel vom gemeinsamen Sex erwartet und seid nun enttäuscht.
Du solltest mit ihr darüber sprechen und ihr solltet einander gegenseitig eine gewisse Zeit zugestehen, um euch aufeinander abzustimmen und ohne Druck Spaß am Sex zu haben.
Denn wenn ihr beide den Sex schlecht findet - sie, weil sie dich vielleicht mit erfahreneren Expartnern vergleicht, und du, weil du dir zu viel versprochen hast, wird sich da auch nicht viel ändern, solange ihr nur halbherzig an die Sache herangeht.
 

Benutzer116832 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube Schmerzverliebt trifft es ziemlich gut.

Ich hab mich da vieleicht umständlich ausgedrückt, afangs wollte Sie immer und ich war nicht bereit.
Jetzt hatten wir unser erstes Mal und jetzt sagt Sie sie bräuchte das eigentlich nicht jeden Tag und würde gerne eine Beziehung mit mir führen die nicht nur auf Sex fußt, etc.

Natürlich gehen da bei mir die Alarmglocken an, warum dieser Wechsel?
Ich hab sie auch schon gefragt, da kam dann das raus, dass Ihre Ex-Freunde jeden Tag Sex wollten und Sie quasi dazu überredet haben, ob sie wollte oder nicht und das Sie eine solche Beziehung nicht mehr führen will.

Ich hab sie auch darauf angesprochen, dass sie am Anfang wirklich jeden Tag auf Sex aus war und warum das jetzt nicht mehr so ist, da meinte sie dann, dass sie irgendwie durch ihre Ex-Freunde an täglichen Sex gewöhnt war und da ich sie nicht gedrängt hätte sie nun wieder normal sei...

mir kommt das auch spanisch vor.

Danke schonmal für eure Antworten.

Sit|it|ojo ich glaube sowas habe ich mal gebraucht. Ich bin bis auf diese Geschichte eigentlich schon zufrieden mit meiner Beziehung. Und ich weiß ich soll nicht vergleichen und auch ihre Vergangenheit ignorieren oder so hinnehmen, ändern kann ich ja eh nix, nur ist das nicht so einfach.
 

Benutzer108036 

Öfters im Forum
Für mich hört sich das so an, als ob du eine viel zu große Sache aus dem Sex machen würdest.

Erstens solltest du dir klar machen, dass Sex ein Lernprozess ist. Gut, ich schreib dir das jetzt als Frau und vielleicht ist es bei einem Mann ein bisschen anders (falls ja, dann bitte um Korrektur), ABER: niemand hat zum ersten Mal Sex und ist gleich ein Sexgott. Man kennt sich selbst noch nicht besonders gut, man kennt den Partner quasi gar nicht. Alles ist neu, aufregend und unvertraut. Und natürlich will man nichts falsch machen und weiß aber nicht so genau, wie es eigentlich "richtig" geht. Insofern hast du in meinen Augen einen Fehler gemacht: du hast den ersten Sex in deiner Phantasie zu einer Riesen-Sache stilisiert und warst dann enttäuscht, weil die Realität nicht mithalten konnte. Conclusio: Üben, dann wird es immer besser!

Zweitens ein Wort zu deiner Freundin: es ist wirklich möglich, dass man sich an ein Dasein ohne Sex gewöhnt. Zwar werden jetzt diverse andere User aufschreien und sagen, dass das bei ihnen NIE möglich wäre, aber ich kenne das ehrlich gesagt auch. Anfangs fehlt er dir vielleicht noch, irgendwann gewöhnt man sich daran. Vielleicht ist es auch bei deiner Freundin so, dass sie sich durch die längere Zeit der Enthaltsamkeit umgestellt hat und jetzt erst wieder zurück muss.

Drittens ein Ratschlag zu eurem gemeinsamen Verständnis von Sex: sprich mit ihr. Sag ihr, dass du gerne mit ihr schlafen würdest und herausfinden willst, was ihr im Bett gefällt. Sag ihr aber auch, dass die ewigen Erzählungen von ihren Ex-Freunden dich durcheinander bringen und verstören und dass sie bitte damit aufhören soll. Lernt euch auch in dieser Hinsicht besser kennen. Du wirst sehen, mit jedem Mal wird es besser werden...

Außerdem finde ich es überhaupt nicht erstaunlich, dass deine Freundin keine Beziehung führen will, die nur auf Sex fußt. (So dein Ausdruck!) Eine Beziehung sollte immer auf mehr beruhen als nur auf Sex, sonst wird das nicht lange gut gehen... :zwinker: Aber zwischen "die Beziehung beruht nur auf Sex" und "in der Beziehung gibt es auch Sex" ist doch relativ viel dazwischen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren