Längste Sexpause in Beziehung?

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Wie lang war Eure längste Sexpause in einer festen Beziehung? Mich interessieren besonders Sexpausen, die nicht auf Fernbeziehung beruht haben, sondern wo man sich durchaus gesehen hat, aber längere Zeit keinen Sex hatte. Wenn ja, was war aus Eurer Sicht der Grund? Hat der fehlende Sex die Beziehung belastet?
 
M

Benutzer

Gast
Ich denke bei uns waren das ca. 4 Wochen. Grund war extremer beruflicher Stress auf beiden Seiten, wir haben uns am Tag nur 2 Stunden gesehen und waren beide sehr angespannt.

Belastet hat uns die sexlose Phase auf jeden Fall.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Hm das waren sicher gute 3 Monate. Belastet hat das die Beziehung gar nicht. Man muss einfach offen miteinander reden und die Gründe erläutern.
 
L

Benutzer

Gast
2 Monate... Danach war die "Beziehung" aber aus (es hat nicht mehr funktioniert, drum wollte er nicht...)
 

Benutzer85539 

Meistens hier zu finden
könnten durchaus mehrere Wochen gewesen sein, so genau weiß ich das nicht mehr.
Gründe waren Lustlosigkeit auf der einen oder anderen Seite.
und ja, es war für denjenigen der gerne Sex gehabt hätte schon belastend.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Wir sind jetzt bei knapp vier Monaten. Für meinen Freund ist es etwas doof, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es unsere Beziehung belastet.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Rund zwei Jahre, aber nur was Geschlechtsverkehr betrifft. Er hatte aus bestimmten Gründen eine psychische Blockade und konnte nicht. Also hatten wir in der Zeit auf andere Weise Sex.
Eine gewisse Belastung wars dann und wann schon, aber nicht schlimm. Ich kann da gut zurückstecken, für die Zeit gings jedenfalls. Zwischendrin fühlte ich mich mal schlecht, weil mir das natürlich schon fehlte, ihm gings auch nicht gerade toll, weil sein Selbstbewusstsein darunter litt. Es war ganz am Anfang der Beziehung, ich kann nicht sagen, ob es gut oder schlecht war, dass wir davor eh gerade erst begonnen hatten, miteinander zu schlafen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal überlegen... dürften so 2, vielleicht maximal 3 Wochen gewesen sein. Das waren dann einfach ganz normale, stressige Wochen, inklusive überplanten Wochenenden. Also nichts schlimmes, ist halt mal passiert.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
So 2-3 Wochen würde ich sagen. Hab die Tage aber nicht gezählt. Und zwei Wochen kann ich doch recht gut verschmerzen ohne gleich an der Beziehung zu zweifeln oder ähnliches. Es gibt ja auch noch SB, falls es mal dringend sein muss.

Aber solche "Ausreisser" sind äußerst selten. Demnach null Problemo! :zwinker:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mehrere monate, einmal weil er im ausland war und einmal weil ich sehr viele vaginalinfektionen hintereinander hatte und meine vaginalflora kaputt war.
 
D

Benutzer

Gast
Fast 2 Jahre. Oder Anders: In 2 Jahren kam es 1x zum GV und sonst nichts.

Zuerst waren es berufliche Gründe, sie hat nur Nachts gearbeitet, ich war Hausmann.

Die Beziehung war eh im Eimer, es hat trotzdem "belastet", aber es war nicht der einzige Grund weshalb wir uns getrennt haben.

Off-Topic:
Ein Grund zum Frendgehen oder Betrügen war es trotzdem nicht.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Auf den Tag genau kann ich es nicht sagen. Zu Zeiten unserer WE-Beziehung dürften es wohl ca. 2 Wochen gewesen sein, da haben wir uns aber auch nicht gesehen.
Wenn wir uns gesehen haben, dann war 1 Woche unsere längste Sexpause. Die Gründe waren verschieden: Unterschiedliche Arbeitszeiten, Müdigkeit, Krankheit, Faulheit etc.
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Das waren wohl ca. 2 Monate. Das war so um die Zeit meiner Gerichtsverhandlung. Da wurde ich zu viel mit meiner Vergangenheit konfrontiert und konnte mich nicht auf Sex einstellen...
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
In meiner jetzigen Beziehung kommen 2-3 wöchige Pausen schon mal vor.
Liegt am Stress, Müdigkeit aber belastet uns nicht.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ca. 3 Monate nach der Geburt unseres ersten Sohnes.
Aber es gab auch danach noch Jahre wo es 1-2 Monate Pause gab.
Pausen von 2-3 Wochen erwähne ich mal gar nicht.:grin:

Das nach der Geburt lag an mir, ich hatte Schiss wegen der massiven Geburtsverletzungen und war aber auch stark Depressiv und sexuell ein völliges Neutrum. Er hatte aber auch ein Trauma von der Geburt.
Die Pausen danach aber an ihm.

Die Längeren Pausen haben weniger die Beziehung, aber eben ganz massiv den Sex in unserer Beziehung belastet, mein Mann ist halt jemand den man ständig an Sex erinnern oder dazu anhalten muss, von alleine würde er das locker für Jahre vergessen, er kann seine Libido komplett einfrieren, daher sind Sexpausen für ihn sehr schädlich, weil er nur durch regelmäßigen Sex überhaupt Lust entwickelt, aber ichgebe zu es gab Zeiten da war ich einfach nur angenervt immer Druck zu machen und habe zeitweise echt aufgegeben.

Grundsätzlich kann ich nur sagen, dass ich als Singel immer regelmäßigeren Sex hatte , als in Beziehungen:zwinker: und maximal Sexpausen von 5 Tagen hatte.:zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wenn von Fernbeziehung und Auslandsaufenthalten abgesehen wird, dann wenige Tage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren